Leserunde zu "Die Stimme des Zorns" von Ethan Cross

"Ich weiß, wie man Serienmörder fängt. Ich bin selbst einer"
Cover-Bild Die Stimme des Zorns
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ethan Cross (Autor)

Die Stimme des Zorns

Thriller

Den Geschmack an Schmerzen und Qual hat Francis Ackerman jr. nicht verloren. Aber er lebt seine Lust an Gewalt nur noch an grausamen Verbrechern und Mördern aus.

In seinem ersten Fall als Sonderermittler des FBI trifft Ackerman auf einen Täter, der seinesgleichen sucht: Das sogenannte "Alien" hinterlässt sezierte Leichen in Kornkreisen und hat gerade eine Expertin für Außerirdische entführt. Ackermann gibt alles, um das Alien zu fangen, bevor auch dieses Opfer tot in einem Kornkreis endet. Aber das ist leichter gesagt, als getan. Hat Ackerman endlich einen würdigen Gegner gefunden?

Band 1 einer neuen Serie rund um Francis Ackerman jr.

Countdown

1 Tag

Bewerben bis 12.11.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 159

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.10.2019 - 12.11.2019
    Bewerben
  2. Lesen 27.11.2019 - 17.12.2019
  3. Rezensieren 18.12.2019 - 01.01.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Stimme des Zorns" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.11.2019

Das Cover wirkt gleichzeitig düster, als auch hochwertig. Das menschliche Herz hinter dem Titel erkennt man erst auf den zweiten Blick, was mich gleichzeitig schaudern lässt, aber auch mysteriös-interessant ...

Das Cover wirkt gleichzeitig düster, als auch hochwertig. Das menschliche Herz hinter dem Titel erkennt man erst auf den zweiten Blick, was mich gleichzeitig schaudern lässt, aber auch mysteriös-interessant wirkt.

Die gleiche Faszination löst der Protagonist des Buches Francis Ackermann bei mir aus. Gleichzeitig Psychopath und Ermittler? Gehört er nun zu den Guten oder den Bösen? Sein psychatrisches Gutachten zu Beginn der Leseprobe hat mich hier zweifeln lassen, ob er seine Neigungen tatsächlich dauerhaft unterdrücken kann - insbesondere bei einem grausamen Fall wie dem Vorliegenden. Wird er wirklich dazu beitragen können, den "Alien"-Fall zu lösen?

Ethan Cross Schreibstil finde ich sehr ansprechend. Tatsächlich gelingt ihm das scheinbar unmögliche: Man kann Ackermanns Gedanken und Handlungen nachvollziehen, obwohl rein psychisch keinerlei Identifikationspotenzial vorhanden ist.

Veröffentlicht am 11.11.2019

Nachdem ich schon eine Geschichte über die sehr unkonventionelle Person Francis als Hörbuch gehört habe, bin ich sehr gespannt auf eine weitere. Ich mag seine Art an Dinge heranzugehen, sowie seinen speziellen ...

Nachdem ich schon eine Geschichte über die sehr unkonventionelle Person Francis als Hörbuch gehört habe, bin ich sehr gespannt auf eine weitere. Ich mag seine Art an Dinge heranzugehen, sowie seinen speziellen Humor. Er ist somit immer unberechenbar und trotzdem gut in dem was er tut. Die Handlung verspricht mit Francis sowie dem Mysterium um Aliens sehr interessant zu werden. Da ich nicht an Übernatürliches glaube, bin ich neugierig auf die Lösung dieses Falles.

Veröffentlicht am 11.11.2019

Das Cover reiht sich in die Riege der anderen Cover von Ethan Cross ein, was mir sehr gefällt.
Die Reihe um Francis habe ich seit dem ersten Band verfolgt und liebe sie. Nun möchte ich gern entdecken, ...

Das Cover reiht sich in die Riege der anderen Cover von Ethan Cross ein, was mir sehr gefällt.
Die Reihe um Francis habe ich seit dem ersten Band verfolgt und liebe sie. Nun möchte ich gern entdecken, wie es hier in diesem ersten Teil der neuen Reihe weitergeht. Ich finde Francis sehr faszinierend und einen sehr interessanten Charakter. ich bin gespannt.

Veröffentlicht am 11.11.2019

Das Cover des neuen Cross-Buches ähnelt der alten Serie, gefällt mir sehr gut und würde mich definitiv beim Stöbern in der Buchhandlung danach greifen lassen.
Das Interview gleich zu Anfang des Buches ...

Das Cover des neuen Cross-Buches ähnelt der alten Serie, gefällt mir sehr gut und würde mich definitiv beim Stöbern in der Buchhandlung danach greifen lassen.
Das Interview gleich zu Anfang des Buches über die Eindrücke zu Ackermans Psyche sind der perfekte Einstieg (auch für diejenigen, die die vorherige Buchreiche nicht gelesen haben), um einen konkreten Eindruck von Ackerman und dessen Handlungslogik zu erhalten.
Dies spiegelt sich auch direkt im Eingangskapitel des Buches wieder: Francis Ackerman, wie er leibt und lebt.
Das nächste Kapitel wiederum springt dann zum vermutlich eigentlichen Handlungsstrang und beendet die Leseprobe mit einer äußerst spannenden Stelle, die auf weitere Spannung schließen und hoffen lässt.
Allein anhand der Leseprobe will und muss ich dieses erste (und hoffentlich nicht letzte) Band der neuen Ackerman Serie unbedingt lesen und freue mich jetzt schon auf das Erscheinen des Buches!

Veröffentlicht am 10.11.2019

Was ich da auf dem größten Teil der 37 Seiten Leseprobe geliefert bekommen habe ist schon starker Tobak... Zu Beginn dachte ich noch, was für ein gruseliges Monster dieser Ackerman ist, ein Eindruck, der ...

Was ich da auf dem größten Teil der 37 Seiten Leseprobe geliefert bekommen habe ist schon starker Tobak... Zu Beginn dachte ich noch, was für ein gruseliges Monster dieser Ackerman ist, ein Eindruck, der sich relativiert hat, denn ganz offensichtlich ist der Mann, der von seinem Monster-Vater derartig missbraucht und gequält wurde, nicht nur ein Serienkiller ( doch ob er das ist, weiß man nicht so genau, wenn einem Ackerman hier das erste Mal begegnet ), sondern arbeitet auch mit der Bundespolizei zusammen. Wurde von ihr sogar angefordert, wenn man den Prolog bedenkt. Wie er Lowey im Restaurant dingfest macht, ist sehr beeindruckend, obwohl natürlich grausam. Auch scheint ihm der Tod des jungen FBI-Beamten nicht einerlei zu sein... Nun, um mehr sagen zu können, müsste man freilich weiterlesen!
Der zweite Teil der Leseprobe ist für mich noch nicht deutbar. Was hat jener Calvin mit Ackerman zu tun? Was hat es mit der verbrannten Leiche im Kornfeld auf sich. UFOs? Ja, spannend - und direkt zum Weiterlesen!