Leserunde zu "Die Tote von Dresden" von Julius Kron

Der Auftakt einer neuen Krimi-Reihe
Cover-Bild Die Tote von Dresden
Produktdarstellung
(26)
  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Julius Kron (Autor)

Die Tote von Dresden

Slakow und Haberking ermitteln

Die Kommissare Frank Haberking und Anna-Maria Slakow haben nur eines gemeinsam: nichts zu verlieren. Sie wurden strafversetzt und sollen die zehn Jahre zurückliegende Entführung der Dresdner Familienrichterin Jennie Flagant aufklären. Ein Fall, an dem bisher alle Ermittler gescheitert sind. Jennie Flagant wurde damals in die Zwangsprostitution verschleppt. Da sie wenige Tage nach ihrer Befreiung durch die Polizei Selbstmord beging, blieben viele Fragen offen. Wer hat sie durch diese Hölle gehen lassen und vor allem: Warum? Auf der Suche nach Antworten geraten Slakow und Haberking in einen Fall mit ungeahnten politischen Dimensionen, der sie in höchste Gefahr bringt ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.07.2020 - 04.08.2020
  2. Lesen 19.08.2020 - 08.09.2020
  3. Rezensieren 09.09.2020 - 22.09.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Tote von Dresden" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 01.08.2020

Der Start ist schon mal ein langes Kapitel, auch, weil man von Haberking einen Eindruck bekommen soll. Die aktuelle Situation ist ein guter Einstieg.

Dann noch der Fokus auf die zweite Hauptperson, man ...

Der Start ist schon mal ein langes Kapitel, auch, weil man von Haberking einen Eindruck bekommen soll. Die aktuelle Situation ist ein guter Einstieg.

Dann noch der Fokus auf die zweite Hauptperson, man lernt beide so ein bisschen kennen und dann folgt der "Zusammenstoß".

Würde man denken, aber dass die Daten rückwärtslaufen macht mich da gleichzeitig neugierig und misstrauisch. Was hat es damit auf sich? Das sollten wir doch in der Runder herausfinden können!

Veröffentlicht am 31.07.2020

Der Schreibstil ist super und daher würde ich gern an der Leserunde teilnehmen. Ich habe hier noch nie an einer Leserunde teilgenommen. Das Cover ist total klasse.

Ich erwarte spannende Lesestunden.

Der Schreibstil ist super und daher würde ich gern an der Leserunde teilnehmen. Ich habe hier noch nie an einer Leserunde teilgenommen. Das Cover ist total klasse.

Ich erwarte spannende Lesestunden.

Veröffentlicht am 31.07.2020

Geht gut los, klingt spannend, gefällt vom Schreibstil her. Daher hier sehr gerne meine Bewerbung.

Geht gut los, klingt spannend, gefällt vom Schreibstil her. Daher hier sehr gerne meine Bewerbung.

Veröffentlicht am 31.07.2020

Bewerte ein Produkt nie nach dem ersten Eindruck, es könnte dir etwas entgehen!

Bewerte ein Produkt nie nach dem ersten Eindruck, es könnte dir etwas entgehen!

Veröffentlicht am 31.07.2020

Das Cober gefällt mir bereits sehr gut und hat direkt mein Interesse geweckt. Mit Dresden verbinde ich außerdem tolle Erinnerungen, weil ich dort zwei Mal Urlaub mit meiner Mutter gemacht habe... die Kulisse ...

Das Cober gefällt mir bereits sehr gut und hat direkt mein Interesse geweckt. Mit Dresden verbinde ich außerdem tolle Erinnerungen, weil ich dort zwei Mal Urlaub mit meiner Mutter gemacht habe... die Kulisse gefällt mir also schonmal.

Bereits die ersten Sätze des Leseprobe gefallen mir dann auch... ich mag kurze Sätze, die ich einen nach dem anderen weg lesen kann. Und genau in dem Stil startet das Buch. Haberking ist ein gefallener Engel... er hat echt Mist gebaut, wegen ihm ist ein Straftäter seiner Strafe entgangen und er weiß, dass er Schuld daran trägt. Der Staat verzeiht es ihm nicht und versetzt ihn... in die Pampa. Aber wird er selbst sich irgendwann verzeihen? Die Beschreibung seiner Erlebniss vor Gericht ist so greifbar... ich habe mich fast genauso mulmig gefühl wie er.
Und dann Slakow... ebenfalls in der Pampa anzutreffen. Die beiden nicht so großen Helden treffen aufeinander und der erste Schlagabtausch gefällt mir. Beide sind eigentlich sympatisch, haben aber schwere Fehler gemacht. Auch das Verprügeln eines Verdächtigen ist jetzt nicht unbedingt eine Glanzleistung.
Die ersten Fragen zum Fall sind dann auch wirklich spannend... warum wird eine Richterin in die Prostitution verschleppt? Und war sie das wirklich?
Dass Haberking eigentlich keine Lust hat den Fall zu lösen, macht die Zusammenarbeit schwierig, aber das Angebot von Slakow ist natürlich verlockend... und so steht es fest, die beiden werden mal vorsichtig versuchen den Fall zu lösen.
Ich bin absolut gespannt, wie es weiter geht und kann es kaum abwarten, weiter zu lesen!