Leserunde zu "Die Unvollkommenen" von Theresa Hannig

Totale Überwachung, Diktatur und künstliche Intelligenz
Cover-Bild Die Unvollkommenen
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Theresa Hannig (Autor)

Die Unvollkommenen

Roman

Bundesrepublik Europa, 2057: Es herrscht Frieden in der Optimalwohlökonomie, einem lückenlosen Überwachungssystem, in dem mithilfe von Kameras, Linsen und Chips alles erfasst und gespeichert wird. Menschen und hochentwickelte Roboter sollen Seite an Seite leben. Störenfriede werden weggesperrt.

So auch die Systemkritikerin Lila. Als sie im Gefängnis aus einem künstlichen Koma erwacht, stellt sie fest, dass ihr schlimmster Albtraum wahr geworden ist: Die BEU wird von einer KI regiert. Samson Freitag wird als Gottkönig verehrt und erpresst von den Bürgern optimalkonformes Verhalten. Für Lila steht fest, dass sie Samsons Herrschaft und die Entmündigung der Menschen beenden muss. Ihr gelingt die Flucht, doch Samson spürt sie auf und bietet ihr einen Deal an, den Lila nicht ausschlagen kann...


Countdown

2 Tage

Bewerben bis 26.05.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 75

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.05.2019 - 26.05.2019
    Bewerben
  2. Lesen 10.06.2019 - 30.06.2019
  3. Rezensieren 01.07.2019 - 14.07.2019

Ein intelligenter Gesellschaftsentwurf findet seine Fortführung: Wie werden wir in Zukunft leben, wenn jeder und alles überwacht werden kann? Welche Rolle werden Datensysteme und künstliche Intelligenz spielen? Werden Roboter den Menschen verdrängen?

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Unvollkommenen" von Theresa Hannig und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Besonders freuen wir uns darüber, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Theresa Hannig" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.05.2019

Das Buch ist ein richtiger Blickfang. Das knallige Rot fällt einem sofort ins Auge und auch wie es sich (zB die abgebildete Person) „auflöst“ sieht super aus. Würde es in einem Laden stehen, würde ich ...

Das Buch ist ein richtiger Blickfang. Das knallige Rot fällt einem sofort ins Auge und auch wie es sich (zB die abgebildete Person) „auflöst“ sieht super aus. Würde es in einem Laden stehen, würde ich es mir sofort näher anschauen.

Von solchen „Zukunftsromanen“ bin ich ein großer Fan. Und da es im Jahre 2059 spielt und Roboter vorkommen, ist es definitiv ein Zukunftsroman.
Ich finde schon die ersten 30 Seiten (Leseprobe) sehr spannend. Auch Lila schein ein interessanter Charakter zu sein. Ich würde gerne mehr erfahren.

Was hat es mit dem einen Mann auf sich, den sie trifft? Wieso kann sie sich an die letzten 5 Jahre nicht erinnern bzw wieso kann sie sich allgemein nicht daran erinnern was sie getan hat?

Auch interessiert es mir, was es mit der Überwachung auf sich hat. Die Überwachung ist ja auch in der heutigen Zeit ein großes Problem. Mich interessiert es wie die Autorin das gestaltet hat, wie es in 40 Jahren vielleicht aussehen könnte. Bis jetzt konnte man da ja nicht viel darüber herauslesen. Das macht das Buch gleich noch viel spannender.

Veröffentlicht am 23.05.2019

Als ich zufällig auf das Buch gestoßen bin, ist mir gleich das aufwendig gestaltete Cover aufgefallen. Ich interessiere mich generell für Zukunft und ähnlichem und finde auch die Message hinter dem Buch ...

Als ich zufällig auf das Buch gestoßen bin, ist mir gleich das aufwendig gestaltete Cover aufgefallen. Ich interessiere mich generell für Zukunft und ähnlichem und finde auch die Message hinter dem Buch gut gelungen. Wie es mit Lila weitergeht und auf was noch alles im Buch passiert, bin ich sehr gespannt.

Veröffentlicht am 23.05.2019

Wow!
Ich finde solche Bücher ja höchst intetessant..


Anfangs war es etwas verwirrend aber das wurde ja schnell behoben. Einfach nur gruselig, dass dort lauter Roboter sind. Vorallem wie sie die Gefangenen ...

Wow!
Ich finde solche Bücher ja höchst intetessant..


Anfangs war es etwas verwirrend aber das wurde ja schnell behoben. Einfach nur gruselig, dass dort lauter Roboter sind. Vorallem wie sie die Gefangenen "pflegen"... Hab ich mir auch sehr komisch vorstellt, wie sie da die Körper im Schlaf regelmäßig bewegen...

Huuuii.. Da läuft einem ja Ein Schauer über den Rücken bei diesen beschreibungen... Na hoffentlich sieht so nicht unsere Zukunft aus!

Veröffentlicht am 23.05.2019

Dem Klappentext nach klingt das Buch für mich wie eine Mischung aus "Der Circle" und "Seelen" und auch beim lesen der Probe habe ich den Eindruck behalten. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt, ...

Dem Klappentext nach klingt das Buch für mich wie eine Mischung aus "Der Circle" und "Seelen" und auch beim lesen der Probe habe ich den Eindruck behalten. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt, aber einen Schauer hat mir die Vorstellung von so einer Welt schon verpasst. Das Buch gefällt mir vom Schreibstil, eher locker leicht mit "zügigen" Dialogen, die einem Pingpong-Spiel ähnlich sind.

Veröffentlicht am 22.05.2019

Es ist schwer einen richtigen eindruck zu bekommen. Man weiß zumindest noch nicht in welche Richtung die Story gehen soll. Auch über den Charakter von Lila wird ncoh nicht viel klar.
Vom Fortgang der Handlung ...

Es ist schwer einen richtigen eindruck zu bekommen. Man weiß zumindest noch nicht in welche Richtung die Story gehen soll. Auch über den Charakter von Lila wird ncoh nicht viel klar.
Vom Fortgang der Handlung erwarte ich, dass man eine ganze Weile im dunkkeln darüber gelassen wir, worum es geht und worauf es hinausläuft und dies wirklich erst zum Ende der Geschichte deutlich wird.
Das Cover ist recht nüchtern gestaltet, was aber gut zu der erwartenden Story passt.