Leserunde zu "Die Unvollkommenen" von Theresa Hannig

Totale Überwachung, Diktatur und künstliche Intelligenz
Cover-Bild Die Unvollkommenen
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Theresa Hannig (Autor)

Die Unvollkommenen

Roman

Bundesrepublik Europa, 2057: Es herrscht Frieden in der Optimalwohlökonomie, einem lückenlosen Überwachungssystem, in dem mithilfe von Kameras, Linsen und Chips alles erfasst und gespeichert wird. Menschen und hochentwickelte Roboter sollen Seite an Seite leben. Störenfriede werden weggesperrt.

So auch die Systemkritikerin Lila. Als sie im Gefängnis aus einem künstlichen Koma erwacht, stellt sie fest, dass ihr schlimmster Albtraum wahr geworden ist: Die BEU wird von einer KI regiert. Samson Freitag wird als Gottkönig verehrt und erpresst von den Bürgern optimalkonformes Verhalten. Für Lila steht fest, dass sie Samsons Herrschaft und die Entmündigung der Menschen beenden muss. Ihr gelingt die Flucht, doch Samson spürt sie auf und bietet ihr einen Deal an, den Lila nicht ausschlagen kann...


Countdown

7 Tage

Bewerben bis 26.05.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 58

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 06.05.2019 - 26.05.2019
    Bewerben
  2. Lesen 10.06.2019 - 30.06.2019
  3. Rezensieren 01.07.2019 - 14.07.2019

Ein intelligenter Gesellschaftsentwurf findet seine Fortführung: Wie werden wir in Zukunft leben, wenn jeder und alles überwacht werden kann? Welche Rolle werden Datensysteme und künstliche Intelligenz spielen? Werden Roboter den Menschen verdrängen?

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Unvollkommenen" von Theresa Hannig und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Besonders freuen wir uns darüber, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Theresa Hannig" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.05.2019

Wenn man sich das Cover ansieht, macht es den Eindruck wie ein computergeneriertes Gesicht. Dieses ist noch nicht komplett fertig. Hier hat man also schon den Bezug zum Titel des Buches.

Das Zitat zu ...

Wenn man sich das Cover ansieht, macht es den Eindruck wie ein computergeneriertes Gesicht. Dieses ist noch nicht komplett fertig. Hier hat man also schon den Bezug zum Titel des Buches.

Das Zitat zu Beginn ist zwar auf englisch, lässt sich aber gut verstehen und zeigt, in welche Richtung es gehen könnte.
Auch die Kapitel selbst, scheinen mit einem Zitat zu beginnen. Diese sind kursiv gedruckt und lassen sich direkt vom Fließtext unterscheiden.
Zu Beginn des Buches, ist der/die Leser/in noch im Ungewissen, um was es da gerade eigentlich geht. Schon hier beginnen sich also Fragen zu bilden, die im Laufe des Buches, hoffentlich beantwortet werden.
In der neuen Welt scheint vielen anders zu sein, wie man es gewohnt ist. Genaueres erhoffe ich mir auch hier, im Laufe des Buches zu erfahren.
Die Leseprobe lässt sich leicht und flüssig lesen, weshalb man der Story bisher ohne größere Probleme folgen kann.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Das Cover und der Schreibstil gefallen mir sehr gut und ich bin auch gut in die Geschichte gestartet auch wenn natürlich noch sehr viele Fragen zur neuen Welt offen sind

Ein Luxushotel als Teil der Strafe ...

Das Cover und der Schreibstil gefallen mir sehr gut und ich bin auch gut in die Geschichte gestartet auch wenn natürlich noch sehr viele Fragen zur neuen Welt offen sind

Ein Luxushotel als Teil der Strafe klingt im ersten Moment ja halb so wild aber ich kann mir sehr gut vorstellen dass da noch einiges auf Lila zukommt noch dazu wo sie sicher nicht vorhat hier zu bleiben ...

Ich erwarte mir eine spannende Geschichte und Lilas Weg aus dem Gefängnis und vielleicht sogar die Zerstörung der Maschinen / Roboter Macht die hier anscheinend herrscht ... und das vielleicht über mehrere Bände / Bücher aufgeteilt :o)

Veröffentlicht am 18.05.2019

Die Leseprobe bestärkt mich im oben Gesagten. Der Schreibstil ist sehr locker und ansprechend. Der Spannungsbogen wird hochgehalten. Hoffentlich siegt die Revoluzzer-Protagonistin letztlich über allzuviel ...

Die Leseprobe bestärkt mich im oben Gesagten. Der Schreibstil ist sehr locker und ansprechend. Der Spannungsbogen wird hochgehalten. Hoffentlich siegt die Revoluzzer-Protagonistin letztlich über allzuviel KI ...
Das Cover ist für mich recht nichtssagend. Aber darauf kommt es m.E. auch nicht an.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Theresa Hannigs Schreibstil gefällt mir gut, er lässt sich flüssig lesen und man findet gut in die Story hinein. Nach der Leseprobe fühle ich mich direkt im sterilen und totalüberwachten Internat an der ...

Theresa Hannigs Schreibstil gefällt mir gut, er lässt sich flüssig lesen und man findet gut in die Story hinein. Nach der Leseprobe fühle ich mich direkt im sterilen und totalüberwachten Internat an der Ostsee. Das Cover ist dem Vorgänger ähnlich, nur diesmal in Rot, entsprechend dem T-Shirt, das alle tragen. Die kleinen Würfel sind in meinen Augen Tausende von Bausteinen, die auf das Gehirn der unvollkommenen Menschen einwirken, um sie anzupassen.
Lila als Hauptperson gefällt mir, denn sie stellt viele Fragen und findet sich nicht einfach mit ihrem Schicksal ab. Ich schätze, dass sie sich irgendetwas überlegt, um der Totalüberwachung zu entfliehen. Auf jeden Fall erwarte ich kurzweilige Unterhaltung in einer ungewöhnlichen Welt.

Veröffentlicht am 17.05.2019

voll krass irgendwie

voll krass irgendwie