Leserunde zu "The Doll Factory" von Elizabeth Macneal

Eine Geschichte über Liebe, Kunst und Besessenheit
Cover-Bild The Doll Factory
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Elizabeth Macneal (Autor)

The Doll Factory

Roman

Eva Bonné (Übersetzer)

London, 1850. Iris schuftet unter harten Bedingungen in einer Puppenmanufaktur, doch heimlich malt sie Bilder und träumt von einem Dasein als Künstlerin. Als sie für den Maler Louis Frost Modell stehen soll und von ihm unterrichtet wird, eröffnet sich ihr eine völlig neue Welt: Künstlerische Meisterschaft, persönliche Entfaltung und die Liebe zu Louis stellen ihr Leben auf den Kopf. Sie ahnt jedoch nicht, dass sie einen heimlichen Verehrer hat. Einen Verehrer, der seinen ganz eigenen, dunklen Plan verfolgt.

Countdown

4 Tage

Bewerben bis 23.02.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 71

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.02.2020 - 23.02.2020
    Bewerben
  2. Lesen 09.03.2020 - 29.03.2020
  3. Rezensieren 30.03.2020 - 12.04.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "The Doll Factory" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.02.2020

Die Leseprobe ist anschaulich beschrieben und macht neugierig aufs weiterlesen. Was ist mit dem recht seltsam wirkenden Silas los . Und wie wird es mit den Zwillingen Iris und Rosa weitergehen. Wird Iris ...

Die Leseprobe ist anschaulich beschrieben und macht neugierig aufs weiterlesen. Was ist mit dem recht seltsam wirkenden Silas los . Und wie wird es mit den Zwillingen Iris und Rosa weitergehen. Wird Iris Malerin werden?
Ich lese gerne Romane , Krimi Thriller Sachbücher usw.
Das Cover ist ok aber irgendwas fehlt.

Veröffentlicht am 14.02.2020

Das Buch klingt nach etwas ganz besonderen, sowohl das Cover, der Klappentext, als auch die ersten Seiten haben mich sofort gefangen genommen.... ich habe wahnsinnig Lust auf einen historischen Roman und ...

Das Buch klingt nach etwas ganz besonderen, sowohl das Cover, der Klappentext, als auch die ersten Seiten haben mich sofort gefangen genommen.... ich habe wahnsinnig Lust auf einen historischen Roman und dieses besondere Stück.

Mir gefiel sofort der Schreibstil, der irgendwie etwas träumerisches und sanftes hat, und dann wiederum krassen Gegensatz zu einigen Passagen zu stehen scheint (Präparator)

Ich finde es sehr spannend, wie die Sprünge ins nächste Kapitel gestaltet sind.
Wir springen dann nicht nur von einer Person zur nächsten, verbunden durchs Ende des jeweiligen Kapitels, in deren Gedankenwelt, sondern auch genauso in die nächsten Orte,... das finde ich wirklich sehr geschickt gelöst und in dieser Form, sieht man das nicht oft. Ich gespannt wo das hinführt...

Ich bin wahnsinnig gespannt auf das Buch und hoffe bei der Leserunde dabei seilzuhüpfen können.

Veröffentlicht am 14.02.2020

Der Stoff für ein super gutes Buch. Puppen haben generell etwas unheimliches an sich . Ich könnte mir also vorstellen, dass die Atmosphäre in dem Buch auch eher düster und unheimlich ist.
Das Cover gefällt ...

Der Stoff für ein super gutes Buch. Puppen haben generell etwas unheimliches an sich . Ich könnte mir also vorstellen, dass die Atmosphäre in dem Buch auch eher düster und unheimlich ist.
Das Cover gefällt mir gut und sieht sehr schön aus. Iris kann einem leidtun.
Ich hoffe zu erfahren, was es mit dem Verehrer auf sich hat.

Veröffentlicht am 13.02.2020

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, es hat meinen Blick in der Menge der anderen Bücher sofort auf sich gezogen.
Das Buch scheint anders zu sein, als die Bücher, die ich bisher gelesen habe. Die ...

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, es hat meinen Blick in der Menge der anderen Bücher sofort auf sich gezogen.
Das Buch scheint anders zu sein, als die Bücher, die ich bisher gelesen habe. Die Charaktere haben allesamt ein schwieriges Leben, erhoffen sich aber von der Zukunft etwas besseres. Auch wenn Iris schon 21 ist, kommt sie mir vor wie ein kleines Kind, das gerade erst entdeckt, was in ihr steckt. Sie versucht, mit ihrer Schwester eine liebevolle Beziehung zu erhalten, doch scheint dies nicht so einfach möglich zu sein. Silas hingegen möchte seine Zeit offenbar am liebsten nur der Taxidermie widmen und alleine zu seinen Tieren eine Beziehung eingehen. Bisher erscheint er mir etwas gruselig und ich bin ziemlich gespannt, in wie fern er mit den beiden Zwillingen in Kontakt kommen wird. Ich hoffe, aus der Geschichte entwickelt sich eine spannende, mitreissende Story, die nebenbei auch einen Einblick in das London des 19. Jahrhunderts gibt.

Veröffentlicht am 13.02.2020

Ich liebe historische Romane wie "The Doll Factory"! Die Leseprobe hat schon einiges über das Künstlerleben in London im 19. Jahrhundert verraten und ich freue mich auf mehr!
Die Charaktere wirken etwas ...

Ich liebe historische Romane wie "The Doll Factory"! Die Leseprobe hat schon einiges über das Künstlerleben in London im 19. Jahrhundert verraten und ich freue mich auf mehr!
Die Charaktere wirken etwas verrückt auf mich. Der passionierte Präparateur, der mir etwas durchgeknallt und gruselig erscheint, Iris, die ebenfalls eine leidenschaftliche Künstlerin ist, aber noch in einem "Käfig" gefangen ist und der kleine verwahrloste zehnjährige Albie, der sich um seine Schwester kümmert und schon mehrere kleine Jobs hat um zu überleben. Die Leseprobe verspricht eine spannende Leserunde.
Auch das Cover ist überzeugend!