Leserunde zu "Ein Traum vom Glück" von Eva Völler

Der Ruhrpott in den 50ern: Leben und Lieben in einer zerrissenen Zeit
Cover-Bild Ein Traum vom Glück
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Eva Völler (Autor)

Ein Traum vom Glück

Roman

Essen 1951: Nach der Flucht aus der Kriegshölle Berlin hat die junge Katharina Unterschlupf bei der Familie ihres verschollenen Mannes gefunden. Aber das Zusammenleben mit der barschen, zupackenden Schwiegermutter auf engem Raum fällt der lebenshungrigen Frau schwer. Sie will ein besseres Leben für sich und ihre beiden Töchter. Mit trotziger Entschlossenheit versucht sie, ihrem ärmlichen Umfeld zu entfliehen. Doch dann begegnet sie dem traumatisierten Kriegsheimkehrer Johannes ...

Countdown

4 Tage

Bewerben bis 23.02.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 106

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.02.2020 - 23.02.2020
    Bewerben
  2. Lesen 09.03.2020 - 29.03.2020
  3. Rezensieren 30.03.2020 - 12.04.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Ein Traum vom Glück" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Eva Völler" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.02.2020

Das Cover trifft in seiner Farbgebung perfekt die Stimmung der Nachkriegszeit wieder, der Wiederaufbau und der Wunsch, trotz aller Knappheit wieder das Leben zu spüren. Den Schreibstil finde ich sehr angenehm ...

Das Cover trifft in seiner Farbgebung perfekt die Stimmung der Nachkriegszeit wieder, der Wiederaufbau und der Wunsch, trotz aller Knappheit wieder das Leben zu spüren. Den Schreibstil finde ich sehr angenehm und die Leseprobe war viel zu schnell beendet.
Mine steht für mich stellvertretend für so viele Frauen dieser Zeit, die nicht die Hoffnung auf eine Wiederkehr ihrer Familienangehörigen verloren haben.Katharina möchte eigentlich aus dieser Enge ausbrechen, aber durch Johannes Rückkehr scheint ihr Entschluss zu wanken.

Veröffentlicht am 17.02.2020

Das Cover finde ich sehr gelungen. das Kleid der Frau, aber vor allem der Schulranzen sind so typisch für die 50iger Jahre. dazu passt die zurückhaltende Kolorierung. Der Schreibstil ist durch die häufig ...

Das Cover finde ich sehr gelungen. das Kleid der Frau, aber vor allem der Schulranzen sind so typisch für die 50iger Jahre. dazu passt die zurückhaltende Kolorierung. Der Schreibstil ist durch die häufig verwendete direkte Rede sehr lebendig. Ich bin aber ein paarmal über den Ruhrpott-Dialekt gestolpert. Aber erschafft eine sehr authentische Atmosphäre. Bis her sind mir keine der Figuren richtig sympathisch. Katharina scheint sehr resolut zu sein und versucht, ihr Leben zu verbessern. Sie versucht dabei und das spricht für sie, niemanden vor den Kopf zu stoßen. Johannes scheint stark traumatisiert zu sein, was sicher noch zu Schwierigkeiten führen wird. Meine Vermutung ist, dass sie Johannes und Katharina annähern werden. Das wird ihrer Schwiegermutter nicht gefallen. Vielleicht kommt sogar ihr Mann aus Gefangenschaft zurück.

Veröffentlicht am 17.02.2020

Wie gesagt mag ich Eva Völler und auch ihre historischen Romane. Und auch die Nachkriegszeit interessiert mich.

Wie gesagt mag ich Eva Völler und auch ihre historischen Romane. Und auch die Nachkriegszeit interessiert mich.

Veröffentlicht am 16.02.2020

Das Cover finde ich wunderschön, passt es doch zur Zeit, in der der Roman seine Handlung hat. Dieser colorierte Sepiaeindruck ist ein echter Hingucker und für mich eine kleine Zeitreise, da ich am Rand ...

Das Cover finde ich wunderschön, passt es doch zur Zeit, in der der Roman seine Handlung hat. Dieser colorierte Sepiaeindruck ist ein echter Hingucker und für mich eine kleine Zeitreise, da ich am Rand des Ruhrgebiets geboren wurde und ebenfalls in so einem roten Mantel mit Tornister auf dem Rücken von meiner Mutter zur Schule gebracht wurde.

Die Leseprobe hat meine Erwartungen mehr als erfüllt, denn der Schreibstil ist wunderbar flüssig und bildhaft, er hat mich regelrecht in die Geschichte gesaugt. Ich kenne schon historische Romane der Autorin wie "Tulpengold", da ging es mir ebenso. Besonders schön finde ich auch den eingefügten Dialekt, der den Erzählstil authentisch bereichert. Die Charaktere sind lebendig und authentisch gezeichnet, man fühlt sich sofort mitihnen wohl.

Mine und Katharina sind mir sofort ans Herz gewachsen. Ich bin gespannt, wie Katharina mit Johannes' Kriegserlebnissen zurecht kommt, ob sie ihm helfen kann, sein Trauma zu überwinden. Was mich aber noch mehr interessiert ist, ob Katharinas Mann Karl nicht doch noch wieder auftaucht, schließlich gilt er als verschollen. Die dann daraus resultierenden Verwicklungen wären höchstspannend zu beobachten.

Das Buch hat mich jetzt schon angefixt, mein Leserherz würde sich sehr freuen, mit in die Vergangenheit reisen zu dürfen, um der Geschichte zu folgen und mich mit anderen Buchbegeisterten darüber auszutauschen.

Veröffentlicht am 16.02.2020

Ich kenne bisher noch keine Bücher der Autorin. Das Cover und der Klappentext haben mich bereits in der Verlagsvorschau aufmerksam gemacht. Eine Buchreihe, die in der Nachkriegszeit spielt, das hört sich ...

Ich kenne bisher noch keine Bücher der Autorin. Das Cover und der Klappentext haben mich bereits in der Verlagsvorschau aufmerksam gemacht. Eine Buchreihe, die in der Nachkriegszeit spielt, das hört sich äußerst interessant an.

Tja, und nun, nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, möchte ich dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig und hat mich schon auf diesen Seiten völlig gefangen genommen. Auch die Charaktere haben mir alle miteinander gefallen. Und ich möchte einfach nur wissen wie es weiter geht mit ihnen. Die Leseprobe verspricht ein spannendes, interessantes Buch, das einen als Leser völlig eintauchen lässt in das damalige Leben - auch in das Hoffen und Bangen.