Leserunde zu "Es war einmal in Italien" von Luca Di Fulvio

Der neue Roman von SPIEGEL-Bestsellerautor Luca Di Fulvio
Cover-Bild Es war einmal in Italien
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Luca Di Fulvio (Autor)

Es war einmal in Italien

Roman

Elisa Harnischmacher (Übersetzer)

Ein Waisenjunge, der mit seiner Kamera den Blick auf die Welt verändern will. Ein Zirkusmädchen, das für die Politik brennt. Eine Gräfin, die anderen die Freiheit schenkt. Drei Menschen, die das Schicksal im Jahr 1870 nach Rom führt, das pulsierende Herzstück Italiens auf dem Weg zum Nationalstaat. Inmitten dieser Stadt der Verheißungen kreuzen sich ihre Wege, und ihre Träume scheinen wie durch ein magisches Band miteinander verwoben. Doch das schillernde Rom stellt die drei vor ungeahnte Herausforderungen. Als eines Tages ein dramatisches Ereignis die Ewige Stadt erschüttert, drohen sie alles zu verlieren, was ihnen kostbar ist ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 31.08.2020 - 20.09.2020
  2. Lesen 05.10.2020 - 01.11.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020
  1. Abschnitt 1, KW 41, Seite 1 bis 178, inkl. Kapitel 16 bis 11.10.2020
  2. Abschnitt 2, KW 42, Seite 179 bis 360, inkl. Kapitel 33 bis 18.10.2020
  3. Abschnitt 3, KW 43, 361 bis 535, inkl. Kapitel 48 bis 25.10.2020
  4. Abschnitt 4, KW 44, 536 bis Ende bis 01.11.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Es war einmal in Italien" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 20.09.2020

Auch mit diesem Buch wird mich der Autor wieder in die Welt seiner Geschichte entführen. Schon nach dieser kurzen Leseprobe konnte ich mir alles bildlich vorstellen und wusste sofort, dass ich auch dieses ...

Auch mit diesem Buch wird mich der Autor wieder in die Welt seiner Geschichte entführen. Schon nach dieser kurzen Leseprobe konnte ich mir alles bildlich vorstellen und wusste sofort, dass ich auch dieses Buch nicht nur Lesen, sondern richtig erleben darf, weil die Charaktere lebendig und somit handlungsfähig beschrieben sind. Ich würde gerne mit Ihnen gemeinsam durch die vom Autor beschriebene Zeit quer durch Italien reisen. Auch das Cover ist typisch für diesen Autor. Es verrät zwar nicht viel vom Inhalt, hat aber einen Wiedererkennungswert, wenn man die bisherigen Bücher von Luca Di Fulvio kennt. Bei mir wurde dadurch die Vorfreude auf sein neues Werk gesteigert.

Veröffentlicht am 20.09.2020

Ich liebe Luca di Fulvios Bücher. Er erzählt immer unglaublich spannende und interessante Geschichten.
Auch bei diesem Buch richtet sich das Cover farblich und vom Stil her, nach seinen Vorgängern. Dies ...

Ich liebe Luca di Fulvios Bücher. Er erzählt immer unglaublich spannende und interessante Geschichten.
Auch bei diesem Buch richtet sich das Cover farblich und vom Stil her, nach seinen Vorgängern. Dies hat natürlich eine Menge Wiedererkennungswert.
Ich bin mir auch sicher, dass dieses Buch genauso gut ist wie alle anderen von di Fulvio.
Außerdem bin ich immer dabei wenn es um starke Frauen in der Historie geht, ob Fiktion oder nicht.
Der Schreibstil ist genauso wie ich ihn erwartet habe. flüssig und spannend geschreben.
Das was ich bisher gelesen habe, hat mich schon in den Bann gezogen. Ich wäre wirklich sehr gerne dabei =)

Veröffentlicht am 20.09.2020

Das Cover ist im gleichen Stil gehalten wie die anderen Bücher von Luca. In Seppiafarbe und es hat etwas melancholisches. Der Schreibstil von Luca ist einfach einzigartig. Man kommt direkt in die Geschichte ...

Das Cover ist im gleichen Stil gehalten wie die anderen Bücher von Luca. In Seppiafarbe und es hat etwas melancholisches. Der Schreibstil von Luca ist einfach einzigartig. Man kommt direkt in die Geschichte rein und man fühlt von anfang an mit den Protagonisten mit.

Das erste was mir an der Geschichte aufgefallen ist, dass die Nummer von Pietro die Nummer 19/03 hat, das ist das Hochzeitsdatum von Luca und Elisa :-).
Ich bin eigentlich gespannt, wer der Böse sein wird, welche Hürden die Charaktere auf sich nehmen müssen, um ihr persönliches Glück zu finden.
Ich erwarte viel Schmerz, Trauer und natürlich ein Happy End. Denn Luca glaubt an das Gute im Menschen.

Veröffentlicht am 19.09.2020

Endlich ist das nächste Buch von Luca Di Fulvio da. Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut. Die Farben passen zu den vorherigen Büchern und es ist schlicht gehalten. Man erfährt, dass es um eine ...

Endlich ist das nächste Buch von Luca Di Fulvio da. Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut. Die Farben passen zu den vorherigen Büchern und es ist schlicht gehalten. Man erfährt, dass es um eine Frau gehen muss.

Ich konnte mich sofort gut in die Charaktere hineinversetzten. Marta reist mit einem Zirkus umher und merkt, dass sie ihr Leben verändern muss. Sie wurde als kleines Mädchen vom Zirkus gerettet und erfährt mit 15 Jahren die Wahrheit über sich.
Pietro, der als Waisenjunge aufgewachsen ist und nun in ein reiches Haus kommt wirkt zuerst überfordert. Was passiert wohl mit ihm, nachdem er seinen Stiefvater tot vorgefunden hat?
Die Contessa wünschte sich schon immer ein Kind und lebt mit ihrem Mann glücklich zusammen. Sie hat ihren eigenen Kopf und kämpft um ihr recht. Nachdem sie Pietro adoptiert hat, erfährt sie, dass ihr Mann große Schulden hat. Dieser erhängt sich am gleichen Abend.

Ich erwarte wieder einmal eine tolle Geschichte von Luca Di Fulvio. Der Schreibstil gefällt mir in der Leseprobe wieder sehr gut. Er beschreibt vieles, sodass man sich ein genaues Bild schaffen kann.

Ich hoffe, dass die Contessa und Pietro sich gut von dem Schock erholen und dafür Kämpfen, dass sie ihren Hof nicht verlieren und weiterhin ein Zuhause haben. Für Marta wünsche ich mir einen Neuanfang, dass sie glücklich wird und eine andere Sichtweise auf das Leben bekommt. Sie verdient es, einen sicheren Ort zu finden, an dem sie eine Familie gründen kann und das Leben genießen kann.

Veröffentlicht am 19.09.2020

Das Cover ist typisch für Bücher des Autors, ich schätze den Wiedererkennungswert sehr. Ebenso mag ich seinen Schreibstil, der die beschriebenen Bilder sehr lebhaft in meinem Kopf entstehen. Die recht ...

Das Cover ist typisch für Bücher des Autors, ich schätze den Wiedererkennungswert sehr. Ebenso mag ich seinen Schreibstil, der die beschriebenen Bilder sehr lebhaft in meinem Kopf entstehen. Die recht lange Leseprobe gibt schon einen tollen Blick auf die Protagonisten und ihr Leben. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich der weitere Weg für sie entwickelt. Die Geschichte spielt zudem in einer Zeit, die für Italien viele Veränderungen mit sich bringt und Potential bietet, um sie in den Roman realitätsnah einfließen zu lassen. Gerne wäre ich bei dieser Leserunde dabei.