Leserunde zu "Jeden Tag ein neuer Himmel" von Violet Thomas

Über den Mut, seinen Träumen zu folgen
Cover-Bild Jeden Tag ein neuer Himmel
Produktdarstellung
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Violet Thomas (Autor)

Jeden Tag ein neuer Himmel

Roman

Die junge Krankenschwester Charlotte hat gerade ihre neue Stelle in einem Londoner Kinderhospiz angetreten, als sie auf dem Weg nach Hause einen Song von dem Straßenmusiker Sam hört. Charlotte ist zu Tränen gerührt, denn das Lied heißt "Daisy", wie ihre vor einem Jahr verstorbene Tochter.

Sam bemerkt Charlottes intensive Reaktion und spricht sie an. Er ist fasziniert von dieser Frau, in der seine Musik so tiefe Gefühle hervorruft, und will Charlotte unbedingt näher kennenlernen. Am Anfang ist Charlotte zurückhaltend, doch bald erliegt sie Sams warmherzigen Charme. Aber das Schicksal legt der gerade erblühenden Liebesbeziehung einige Steine in den Weg ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 11.05.2020 - 31.05.2020
  2. Lesen 15.06.2020 - 05.07.2020
  3. Rezensieren 06.07.2020 - 19.07.2020
    Rezensieren

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Jeden Tag ein neuer Himmel" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Violet Thomas" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 01.06.2020

Der Umschlag ist sehr schön gestaltet, ich freue mich darauf den Roman in der Buchhandlung zu sehen. Charlotte scheint eine unglaublich starke Frau zu sein! Ich finde es bewundernswert, dass sie nach ihrem ...

Der Umschlag ist sehr schön gestaltet, ich freue mich darauf den Roman in der Buchhandlung zu sehen. Charlotte scheint eine unglaublich starke Frau zu sein! Ich finde es bewundernswert, dass sie nach ihrem schlimmen Verlust wieder in einem Kinderhospiz arbeiten kann. Die Erinnerungen an ihre Tochter haben mich sehr berührt. Ich hoffe, dass sie die Kinder (Hamish) nicht zu nah an sich heran lässt, weil ich mir vorstelle, dass das seelisch sehr hart für Charlotte sein könnte und sie sich so nicht richtig vom Tod ihrer Tochter erholen wird.
Sam lebt ein ganz anderes Leben als Charlotte. Ich finde seinen festen Glauben an seine Musik faszinierend und finde es beeindruckend, dass er gegen alle Widerstände an seinem Traum festhält. Für mich wäre ein solches Leben überhaupt nichts, aber ich hoffe für Sam, dass sich sein Traum erfüllt. Es ist großartig, dass sein Bruder Marc ihn so unterstützt, vor allem nachdem seine Eltern ihn gar nicht verstehen.
Ich nehme an, dass "die Lady" Charlotte ist. Ich finde es interessant, dass die beiden sich jeden Tag sehen, jedoch nicht miteinander sprechen und bin gespannt, wie das erste Gespräch der beiden sein wird. Außerdem fällt es mir schwer mir den Fortgang der Geschichte vorzustellen, da Charlotte und Sam vollkommen andere Leben führen, quasi in verschiedenen Welten leben.

Veröffentlicht am 31.05.2020

Charlotte scheint eine sehr herzliche und starke Person zu sein. Ich bin schon nach wenigen Seiten begeistert und gerührt von ihr! Ich finde es bewundernswert, dass sie nach dem Tod ihrer 5-jährigen Tochter ...

Charlotte scheint eine sehr herzliche und starke Person zu sein. Ich bin schon nach wenigen Seiten begeistert und gerührt von ihr! Ich finde es bewundernswert, dass sie nach dem Tod ihrer 5-jährigen Tochter wieder in einem Kinderhospitz arbeitet. Auch der Schreibstil passt perfekt, er ist warmherzig. ", dessen Augen wie die letzten verzweifelten Sterne in einem sterbenden Universum funkelten." (S. 10) So, so schön! Die Autorin wird es schaffen, mich zu Tränen zu rühren. Ganz sicher. Und genau solche Bücher liebe ich. Bücher, die gleichzeitig wunderschön und herzzereißend sind.
Die Begegnung mit Hamish war... toll. Die Erinnerungen an Daisy, Hamishs Humor. Wie schön, dass sie ihn aus dem Krankenzimmer holt.
Sams Abschnitt war mir anfangs etwas zu viel "Lebensgeschichte" erzählt. Aber somit lernt man ihn und seine Träume gleich kennen. Und anscheinend hat er Charlotte schon öfter gesehen. Schade, dass die im Klappentext erwähnte STelle nicht dabei war, aber darauf freue ich mich nun sehr.

Veröffentlicht am 31.05.2020

Das Cover ist süss und der Schreibstil gefällt mir ausgesprochen gut. Der erste Eindruck auf die beiden Hauptprotagonisten ist gut, aber den letzten Schliff bekommt dies erst im Fortgang des Buches. Die ...

Das Cover ist süss und der Schreibstil gefällt mir ausgesprochen gut. Der erste Eindruck auf die beiden Hauptprotagonisten ist gut, aber den letzten Schliff bekommt dies erst im Fortgang des Buches. Die junge Frau ist auf jeden Fall sehr sympathisch und sie scheint zu wissen, was sie will.

Ich erwarte ein gefühlvolles Buch, mit jeder Menge Emotionen und einer schönen Handlung mit Happyend, wo die Liebe nicht zu kurz kommt. Im Idealfall bleibt mir das Buch letztlich lange im Gedächtnis.

Veröffentlicht am 31.05.2020

Bin sehr gespannt

Bin sehr gespannt

Veröffentlicht am 31.05.2020

Das Cover ist sehr süß gestaltet und gefällt mir sehr. Die Überschrift passt zum Cover. Irgendwie trägt sie eine Art "Hoffnung" (eine Message) in sich, dass nach jeder schweren Situation, wir weitere ...

Das Cover ist sehr süß gestaltet und gefällt mir sehr. Die Überschrift passt zum Cover. Irgendwie trägt sie eine Art "Hoffnung" (eine Message) in sich, dass nach jeder schweren Situation, wir weitere Chancen bekommen.
Die Charaktere wirken sehr sympatisch und ich habe mich sofort in Hamish verliebt. Er ist einfach zuckersüß, wunderbar ehrlich und leider viel zu reif für sein Alter, was man an seinen Aussagen erkennen kann. Die Einstellung, die Charlotte zu dem Tod ihrer Tochter hat, ist für mich sehr ungewohnt. Bis jetzt habe ich überall über die Überwindung der Traumen gelesen und es ist sehr interessant, über das Gegenteil davon zu lesen. Auch Sam wirkt sehr sympatisch und einerseits so anders als Charlotte, und doch so gleich, was ihre Gedanken betrifft.
Das Buch lässt sich sehr leicht lesen, doch hat es bis jetzt genau die richtige Tiefe und ist keineswegs oberflächlich. Der Schreibstil, bzw. das Buch an sich, war sehr fesselnd und das erwarte ich auch weiterhin. Die Charaktere haben alle ihr Päckchen zu tragen und doch sind ihre Gedankengänge und die Verhaltensweisen so sympatisch, dass man sie einfach mögen muss. Genau diese Atmosphäre erwarte ich weiterhin.