Leserunde zu "Jeden Tag ein neuer Himmel" von Violet Thomas

Über den Mut, seinen Träumen zu folgen
Cover-Bild Jeden Tag ein neuer Himmel
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Violet Thomas (Autor)

Jeden Tag ein neuer Himmel

Roman

Die junge Krankenschwester Charlotte hat gerade ihre neue Stelle in einem Londoner Kinderhospiz angetreten, als sie auf dem Weg nach Hause einen Song von dem Straßenmusiker Sam hört. Charlotte ist zu Tränen gerührt, denn das Lied heißt "Daisy", wie ihre vor einem Jahr verstorbene Tochter.

Sam bemerkt Charlottes intensive Reaktion und spricht sie an. Er ist fasziniert von dieser Frau, in der seine Musik so tiefe Gefühle hervorruft, und will Charlotte unbedingt näher kennenlernen. Am Anfang ist Charlotte zurückhaltend, doch bald erliegt sie Sams warmherzigen Charme. Aber das Schicksal legt der gerade erblühenden Liebesbeziehung einige Steine in den Weg ...

Countdown

4 Tage

Bewerben bis 31.05.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 121

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 11.05.2020 - 31.05.2020
    Bewerben
  2. Lesen 15.06.2020 - 05.07.2020
  3. Rezensieren 06.07.2020 - 19.07.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Jeden Tag ein neuer Himmel" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Violet Thomas" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 26.05.2020

Das Cover gefällt mir gut. Es ist sommerlich, fröhlich und nur vom Cover her, hätte ich hier wohl einen Roman voller Klischee erwartet.
Nach der Leseprobe hat sich dieser Eindruck geändert. Ich glaube ...

Das Cover gefällt mir gut. Es ist sommerlich, fröhlich und nur vom Cover her, hätte ich hier wohl einen Roman voller Klischee erwartet.
Nach der Leseprobe hat sich dieser Eindruck geändert. Ich glaube das diese Geschichte einem im laufe des Buches wirklich ans Herz gehen wird. Die Charaktere machen einen sympathischen Eindruck. Der Schreibstil ist flüssig und verspricht ein tolles Leseerlebnis.

Veröffentlicht am 26.05.2020

Das cover macht einen schönen Eindruck der etwas beruhigendes hat.
Den Schreibstiel der Autorin finde ich sehr angenehm.
Mit Charlotte, die ihre Tochter verloren hat, hat man direkt mittleid.
Der Straßenkünstler ...

Das cover macht einen schönen Eindruck der etwas beruhigendes hat.
Den Schreibstiel der Autorin finde ich sehr angenehm.
Mit Charlotte, die ihre Tochter verloren hat, hat man direkt mittleid.
Der Straßenkünstler vermittelt das man die Hoffnung nicht aufgeben soll, seine Träume zu erfüllen. Beide machen einen sehr sympathischen Eindruck wodurch die Leseprobe sehr angenehm zu lesen war.
Ich bin natürlich interessiert wie die geschichte von den beiden weiter geht und was sich zwischen ihnen entwickeln wird.

Veröffentlicht am 26.05.2020

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. So wie auch die Leseprobe.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. So wie auch die Leseprobe.

Veröffentlicht am 26.05.2020

Das Cover hat mir schon gefallen, doch die Leseprobe, hat mich dann vollkommen gefesselt.
Einerseits ist da Charlotte, die ihre Tochter verloren hatte und jetzt mit Sterbenden Kindern zusammenarbeitet. ...

Das Cover hat mir schon gefallen, doch die Leseprobe, hat mich dann vollkommen gefesselt.
Einerseits ist da Charlotte, die ihre Tochter verloren hatte und jetzt mit Sterbenden Kindern zusammenarbeitet. Aber da ist auch noch dieser Strassenmusiker, der sich in eine Frau verliebt hat, deren Namen er nicht mal kennt.
Ich würde gerne wissen, ob diese Frau Charlotte ist oder nicht und wie er sie ansprechen wird.

Veröffentlicht am 24.05.2020

Besonders aufgefallen ist mir direkt der Titel. "Jeden Tag ein neuer Himmel" er erinnerte mich extrem an das Buch "Und morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nilson Spielman. Auch beim Lesen des Klappentext ...

Besonders aufgefallen ist mir direkt der Titel. "Jeden Tag ein neuer Himmel" er erinnerte mich extrem an das Buch "Und morgen kommt ein neuer Himmel" von Lori Nilson Spielman. Auch beim Lesen des Klappentext fand ich einige Parallelen, wie zum Beispiel die Thematisierung des Umgangs mit dem Tod, der mich im Übrigen schon immer der berührt hat.

Ich weiß noch nicht wieso, aber Blumen scheinen einen sehr wichtigen Platz im Buch einzunehmen, da diese auch schon auf dem Cover zu sehen sind, Charlotte ein Gänseblümchen Kleid trägt, das wohl mit der verstorbenen Tochter zu tun hat und weil der Protagonistin direkt die fehlenden Blumen in Hamish Vase aufgefallen waren. Bleibt nur offen inwiefern.
Letzteres zeigte jedoch direkt, dass das Buch in einer sehr einfühlsamen, bildlichen Sprache beschrieben ist. Die Protagonistin macht einen einfühlsamen Eindruck und ich würde sehr gerne erfahren wie sie mit dem Tod, der unweigerlich seinen Lauf nimmt, umgeht. Ich glaube nämlich, dass es in der Hinsicht auch noch einige Rückschläge geben wird, die Charlotte an Daisy erinnern.
Sam ist derjenige, aus dem ich bisher noch nicht ganz schlau geworden bin. Er macht aber einen höflichen eindruck auf mich.(zum Beispiel, da er die gut betuchte Frau "Die Lady" nennt. Wobei irgendwie klar ist, dass das Charlotte sein soll, da sie die Blumen (für Hamish) in ihrer Tasche hat) Auch scheint er ein sehr ehrgeiziger Mensch zu sein, der für seine Leidenschaft der Musik brennt. Doch ich glaube auch, dass gerade diese Leidenschaft für die Musik eines dieser Steine ist, die der Liebe in dem Weg steht. Vielleicht durch die Aufmerksamkeit eines Musikstudios auf ihn. Vor allem aber glaube ich, dass Charlottes nicht abgeschlossene Trauerbewältigung eine große Rolle in etwaige Problemen in der Entwicklung der Romanze spielt. Nicht zu vergessen Mary Jane, die direkt einen unsymphatischen Eindruck gemacht hat, da sie Charlotte so nüchtern empfangen hatte

Wie Sam passend in seinem Song "First Time" anstimmt, gibt es extrem viele erste Male, deswegen hoffe ich sehr, dass dieses Buch mir das erste Mal die Möglichkeit gibt, bei solch einem Projekt mitzuwirken und mich auch mit anderen direkt auszutauschen.
Liebe Grüße, Loreen