Leserunde zu "Klang der Täuschung" von Mary E. Pearson

Endlich: Eine neue Saga aus der Welt von Morrighan!

Fesselnd mystisch und romantisch! "Klang der Täuschung" ist der erste Band einer zweiteiligen Saga, die uns erneut in die Welt von Morrighan entführt.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um ein unkorrigiertes Satzmanuskript, d.h. es kann noch Fehler enthalten.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 19.11.2018 - 16.12.2018
  2. Lesen 07.01.2019 - 03.02.2019
  3. Rezensieren 04.02.2019 - 17.02.2019

Bereits beendet

Cover-Bild Der Klang der Täuschung
Produktdarstellung
(40)
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mary E. Pearson (Autor)

Der Klang der Täuschung

Die Chroniken der Hoffnung. Buch 1

Ulrike Raimer-Nolte (Übersetzer)

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von nun an ist Kazi eine Rahtan und gehört der königlichen Leibgarde an. Sie erhält den Auftrag, die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Vermutlich haben sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass der Mann ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren ...

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 16.12.2018

Wie schon bei den Vorgänger Bänden hat auch jetzt das Sequel ein wunderschönes Cover, so viel mal vorweg.
Ich finde, die Farbgebung spiegelt den Titel wieder. Hört sich seltsam und sinnfrei an, ich weiß.

Kazi ...

Wie schon bei den Vorgänger Bänden hat auch jetzt das Sequel ein wunderschönes Cover, so viel mal vorweg.
Ich finde, die Farbgebung spiegelt den Titel wieder. Hört sich seltsam und sinnfrei an, ich weiß.

Kazi ist mir schon nach den ersten Paar Zeilen wahnsinnig sympathisch gewesen, sogar noch sympathischer, als Lia es mir am Anfang war. *shook*
Auch das, was ich bisher in der Leseprobe inhalieren konnte (im wahrsten Sinne des Wortes) lässt meinen ganz persönlichen Hype nur noch mehr steigen. xD

Ich denke, dass die Handlung so spannend weitergeht, wie sie schon angefangen hat.
Und außerdem hoffe ich auf viele schlagfertige und lustige Wortwechsel.

Veröffentlicht am 16.12.2018

Das Cover ist wirklich ein absoluter Blickfang, weshalb ich schon jetzt total vernarrt bin. Die Farbgestaltung ist toll, auffällig aber nicht aufdringlich, weshalb dieses Buch sicher auch im Buchhandel ...

Das Cover ist wirklich ein absoluter Blickfang, weshalb ich schon jetzt total vernarrt bin. Die Farbgestaltung ist toll, auffällig aber nicht aufdringlich, weshalb dieses Buch sicher auch im Buchhandel sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hätte. Ich vermute, dass es sich bei der jungen Frau im roten Umgang um Kazi handeln dürfte. Sie wirkt einerseits zerbrechlich, andererseits auch kämpferisch. Sie könnte einer ungewissen Zukunft entgegenblicken, andererseits wirkt sie so, als hätte sie etwas aufgeschreckt, was auch die aufliegenden Vögel erklären könnte, welche ebenfalls auf dem Cover zu sehen sind. Die Ungebung wirkt trotz ihrer vorwiegend hellen und eher warmen Farbgebung eher düster und beinahe bedrohlich. Die Leseprobe konnte mich durch ihren Schreibstil und ihre Handlung ebenfalls von sich überzeugen. Kazi scheint eine entschlossene und tapfere, junge Frau zu sein, welche in ihrem noch recht kurzem Leben schon einiges mitmachen musste. Schon jetzt verspricht die Leseprobe eine fesselnde Handlung, weshalb ich sehr gerne bei der Leserunde zu diesem großartigen Buch dabei wäre.

Veröffentlicht am 16.12.2018

Es ist leider nicht das Cover geworden, für das ich abgestimmt habe, aber die Wahl ist mir damals auch schon schwer gefallen, weil ich, wie so viele andere Leser auch, finde, dass dieses Cover gut zu den ...

Es ist leider nicht das Cover geworden, für das ich abgestimmt habe, aber die Wahl ist mir damals auch schon schwer gefallen, weil ich, wie so viele andere Leser auch, finde, dass dieses Cover gut zu den anderen Büchern passt! Daher gefällt es mir wieder sehr gut. Ich finde außerdem, dass es furch die Farbwahl sehr herbstlich wirkt. Und bei dem roten Umhang musste ich an Rotkäppchen denken :-D

Der Klappentext ist schonmal vielversprechend, weil es wieder um Kriege und Liebe und Herzschmerz zwischen den Seiten geht. Und auch Lia spielt eine Rolle und ich hab mich direkt gefragt, wie viel Zeit wohl seit dem Ende von "Der Glanz der Dunkelheit" vergangen ist. Die Antwort kommt ja auch sofort: 6 Jahre. Ich wollte direkt wissen, was unsere geliebten Charaktere seitdem erlebt haben!

Ich finde, der Name Kazimyrah klingt schon sehr schön, exotisch und weiblich. Außerdem gefällt mir auch Synové.
Es war schön, direkt auch Natiya wiederzusehen, und Eben und Griz und nochmal traurig, an Jebs Tod erinnert zu werden.
Nach diesem ersten Kapitel war ich erstmal gespannt, wie Kazi zu ihrem Spitznamen "Zehn" kam, und auch das wurde schnell beantwortet und zeigt direkt Kazis mutigen, wenn auch vorlauten Charakter. Sie ist auch stur, clever und etwas hinterhältig, aber als Rahtan lernt sie, diese Eigenschaften anders zu nutzen, nicht mehr nur für sich selbst.
Die Einblicke in Lias Leben fand ich auch großartig. Wie sie das Geklaute zurückklaut ;-) Da fand ich es auch toll, wie Kazis Abneigung sich in Faszination und dann in Respekt und Loyalität verwandelt.

Ich bin wirklich gespannt, was Kazis dunkles Geheimnis ist und wer dieser Mann ist, den sie gern umbringen würde. Er muss ihr, oder ihrer Mutter etwas schreckliches angetan haben. Ich denke, es könnte vielleicht ihr Vater oder Stiefvater gewesen sein, aber genauso gut auch jeder andere Mann, mit dem sie damals zu tun hatte.

Jezelias Lied zum Ende der Leseprobe klingt unheilverkündend! Aber wenn es Bücher gibt, gibt es auch eine Handlung, also auch einen Konflikt und wenn der zwischen Ländern und Parteien ist, bringt es auch Unheil mit sich!

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Ich hätte hier gerne noch etwas von Jase gesehen, aber das darf ich dann wohl erst beim Buch. Dafür war der Eindruck von Kazi schon sehr stark und ich bin gespannt, wer das Herz dieser fokussierten Kämpferin gewinnen kann :-)
Ansonsten hoffe ich auch, die anderen bekannten Charaktere sehen zu dürfen, aber Kazis Geschichte verspricht schon, sehr spannend zu werden, da muss von mir aus nicht jeder geliebte Charakter auftauchen. Aber auf jeden Fall freu ich mich auf das Buch!

Veröffentlicht am 16.12.2018

Kazi scheint eine grossartige Protagonistin zu sein und ich würde sehr gerne mehr von ihr lesen.
Die Leseprobe macht richtig neugierig auf das Buch.

Kazi scheint eine grossartige Protagonistin zu sein und ich würde sehr gerne mehr von ihr lesen.
Die Leseprobe macht richtig neugierig auf das Buch.

Veröffentlicht am 16.12.2018

Bereits "Der Kuss der Lüge" von der Autorin hat mich begeistert. Inzwischen habe ich zwar noch nicht alle Folgebände gelesen, werde das aber auf jeden Fall nachholen, sollte ich auch den neuen Reihenbeginn ...

Bereits "Der Kuss der Lüge" von der Autorin hat mich begeistert. Inzwischen habe ich zwar noch nicht alle Folgebände gelesen, werde das aber auf jeden Fall nachholen, sollte ich auch den neuen Reihenbeginn lesen dürfen.

Denn ich habe gemerkt, dass mir einige Dinge zwar bekannt vorkommen, doch etwas Auffrischung nicht schaden kann.

Ich finde es großartig, dass auch diese Reihe covermäßig zu den CHRONIKEN DER VERBLIEBENEN passt.

Der Schreibstil von Mary E. Pearson liegt mir, ich mag ihre Art, ihre Geschichte(n) zu erzählen.

Mit Kazi haben wir eine Protagonistin, die bereits jetzt einiges Potential aufweist. Als Angehörige der Leibgarde hat sie eine wichtige Aufgabe, und doch gab es schon Momente, in denen sie wohl versagt hat.

Ich finde es aufregend, wie sie agiert, und mich interessiert brennend, was die Vergangenheit ihr für eine Last auferlegt und welchen Weg das Schicksal für sie vorgesehen hat, und zu guter Letzt, was überhaupt für eine Gefahr besteht, dass Kazi und ihre Begleiter unterwegs sind...