Leserunde zu "Krone der Welt" von Sabine Weiß

Ein epischer Roman für alle Fans von Ken Follett und Rebecca Gablé
Cover-Bild Krone der Welt
Produktdarstellung
(29)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sabine Weiß (Autor)

Krone der Welt

Historischer Roman

Markus Weber (Illustrator)

Ein großer Historischer Roman über den Ausbau Amsterdams zur Weltmetropole, über Liebe und Hass und den Drang, die Welt zu einem besseren Ort zu machen





Vincent will als Architekt prächtige Stadthäuser bauen. Ruben sehnt sich nach Abenteuern auf hoher See. Betje ist eine begnadete Köchin. Zusammen sind die Geschwister in Amsterdam gestrandet, einem Ort der märchenhaften Möglichkeiten. Doch es ist auch die Zeit der großen Auseinandersetzungen. Katholiken und Calvinisten streiten um den rechten Glauben, Engländer und Spanier um den Einfluss auf das Land am Meer, Kaufleute um die wirtschaftliche Macht. Können sich die Geschwister in dieser schwierigen Situation behaupten?



Folgen Sie Sabine Weiß’ Helden ins spannende 16. Jahrhundert, und erleben Sie Amsterdam, wie Sie es noch nie gesehen haben!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.11.2020 - 22.11.2020
  2. Lesen 07.12.2020 - 27.12.2020
  3. Rezensieren 28.12.2020 - 10.01.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Krone der Welt" von Sabine Weiß und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 22.11.2020

Sabine Weiß schafft es, mich mit der Leseprobe neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte zu machen. Das Cover ist sehr schön und aufwendig gestaltet, Es macht mich neugierig auf mehr.

Im Leseabschnitt ...

Sabine Weiß schafft es, mich mit der Leseprobe neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte zu machen. Das Cover ist sehr schön und aufwendig gestaltet, Es macht mich neugierig auf mehr.

Im Leseabschnitt lernen wir bereits den Architekten Aardzoon kennen, der seine Arbeit auf den ersten Blick sehr genau nimmt, was sich hoffentlich im weiteren Verlauf der Geschichte auch bewahrheitet. Er scheint seinen Angestellten gegenüber auch sehr freundlich zu sein, was ihn mir sehr sympathisch macht.

Veröffentlicht am 22.11.2020

Das Cover ist einfach eine Augenweide und schaut in Papierform sicher noch viel schöner aus. Im Buchladen würde ich auf jeden Fall danach greifen. Es wirkt sehr edel.

Der erste Eindruck auf die Lesepobe ...

Das Cover ist einfach eine Augenweide und schaut in Papierform sicher noch viel schöner aus. Im Buchladen würde ich auf jeden Fall danach greifen. Es wirkt sehr edel.

Der erste Eindruck auf die Lesepobe war sehr gut und hat mich sehr neugierig auf den Rest des Buches gemacht. Amsterdam kenne ich bisher nur von Erzählungen und ich bringe es immer mit Tulpen in Verbindung. Gern würde ich mehr über die historischen Hintergründe, aber auch über die Handlung selbst erfahren. Ich erwarte auf jeden Fall eine spannende Handlung und eine wundervolle Beschreibung bzgl. der Gegend in und rund um Amsterdam. Aber auch ein Buch, was noch lange nachwirkt.

Veröffentlicht am 22.11.2020

Der erste Eindruck ist positiv. Ich bin gespannt wie die Geschichte weiter geht.

Der erste Eindruck ist positiv. Ich bin gespannt wie die Geschichte weiter geht.

Veröffentlicht am 22.11.2020

Das Cover : mit den roten Hintergrund und den Adels Wappen vorne mit goldner Schrift -> kann man denken in welsche Richtung es gehen könnte ..
Der dunkle rote Hintergrund --> symbolisiert möchte und ...

Das Cover : mit den roten Hintergrund und den Adels Wappen vorne mit goldner Schrift -> kann man denken in welsche Richtung es gehen könnte ..
Der dunkle rote Hintergrund --> symbolisiert möchte und Veränderung was auch widerspiegelt Beschreibung des Buches wieder
,,Zeit der großen Auseinandersetzungen" aber auch das jeder der Geschwister seinen Willen hat
Insgesamt Cover = GUT es lockt den Leser an das dieser auf das Buch blickt

Schreibstil: bildhafter
Was ich erwarte : Veränderungen Geschichtlische dargestellt werden das man über diese Satdt mehr erfähr aus der Epoche ..
Charakter : Gespannt wie die anderen
Figuren beschrieben werden

Veröffentlicht am 22.11.2020

Neben der Gestaltung des Covers von der Krone der Welt haben mir an der Leseprobe besonders die Illustrationen von Markus Weber sowie das dem Roman von Sabine Weiß voran gestellte Personenverzeichnis ...

Neben der Gestaltung des Covers von der Krone der Welt haben mir an der Leseprobe besonders die Illustrationen von Markus Weber sowie das dem Roman von Sabine Weiß voran gestellte Personenverzeichnis gefallen. In diesem Personenverzeichnis findet sich insbesondere vermerkt, welche Figuren dieses Romans tatsächlich historische Persönlichkeiten sind. Dazu würde beispielsweise der italienische Ingenieur Federigo Giambelli zählen, der mir schon in der Leseprobe als ebenso sympathisch wie interessant aufgefallen ist und über den ich sehr gerne mehr erfahren würde.

Gerne habe ich im Prolog den Architekten Vincent Aardzoon durch das Amsterdam des Jahres 1617 während des Ausbaus dieser Stadt zur Weltmetropole begleitet, das in den detaillierten, gut recherchierten Beschreibungen von Sabine Weiß lebendig wird - von den Grachten, entlang der Kanalstraße, weiter zur Baustelle von Vincent, bis hin zu den Schützenhäusern.

Das erste Kapitel spielt in Antwerpen im Jahre 1585 inmitten der Belagerung dieser Stadt. Vincent Aardzoon ist gerade erst elf Jahre alt und in düsteren, beklemmenden Beschreibungen schildert Sabine Weiß eindringlich, wie Vincents ganze Familie - sein Vater der Zimmermann Wim und seine jüngeren Geschwister Ruben und Betje - unter der Hungersnot leidet, die die ganze Stadt fest im Griff hat. Es geht einem nahe, wenn die kleine ausgemergelte Betje vor lauter Hunger Matsch isst, und wenn Vincents Familie zudem droht obdachlos zu werden.

So würde es mich sehr freuen an dieser Leserunde teilnehmen zu dürfen. Denn gerne würde ich erfahren, wie der Konflikt, mit dem der Prolog endet, ausgehen wird. Wird es dem Widersacher Antonie gelingen, den Architekten Vincent Aardzoon in den bankrott zu treiben, wenn er seine Baustelle plündern und verwüsten lässt? Zudem würde ich hoffen, dass dabei Gerrit - dem alten liebenswürdigen Wächter der Baustelle, der mir in der Leseprobe so gut gefallen hat - nichts zustoßen wird. Auch würde ich gerne mehr über das Leben von Vincents Geschwistern erfahren dürfen, wie es Ruben als Seeman und Betje als Köchin wohl ergehen wird.