Leserunde zu "Krone der Welt" von Sabine Weiß

Ein epischer Roman für alle Fans von Ken Follett und Rebecca Gablé
Cover-Bild Krone der Welt
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sabine Weiß (Autor)

Krone der Welt

Historischer Roman

Markus Weber (Illustrator)

Ein großer Historischer Roman über den Ausbau Amsterdams zur Weltmetropole, über Liebe und Hass und den Drang, die Welt zu einem besseren Ort zu machen



Vincent will als Architekt prächtige Stadthäuser bauen. Ruben sehnt sich nach Abenteuern auf hoher See. Betje ist eine begnadete Köchin. Zusammen sind die Geschwister in Amsterdam gestrandet, einem Ort der märchenhaften Möglichkeiten. Doch es ist auch die Zeit der großen Auseinandersetzungen. Katholiken und Calvinisten streiten um den rechten Glauben, Engländer und Spanier um den Einfluss auf das Land am Meer, Kaufleute um die wirtschaftliche Macht. Können sich die Geschwister in dieser schwierigen Situation behaupten?



Folgen Sie Sabine Weiß’ Helden ins spannende 16. Jahrhundert, und erleben Sie Amsterdam, wie Sie es noch nie gesehen haben!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.11.2020 - 22.11.2020
  2. Lesen 07.12.2020 - 27.12.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 28.12.2020 - 10.01.2021
  1. Abschnitt 1, KW 50, Seite 1 bis 235 (inkl. Kapitel 19) bis 13.12.2020
  2. Abschnitt 2, KW 51, Seite 236 bis 461 (inkl. Kapitel 41) bis 20.12.2020
  3. Abschnitt 3, KW 52, Seite 462 bis Ende bis 27.12.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Krone der Welt" von Sabine Weiß und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 22.11.2020

Von Sabine Weiß habe ich schon einige Bücher gelesen undsie sind immer gut.
Amsterdamm hat auch in der eutigen Zeit einen gewissen Anziehungspunkt. Gerne würde ich bei dem Buch mit lesen wollen.
Das Cover ...

Von Sabine Weiß habe ich schon einige Bücher gelesen undsie sind immer gut.
Amsterdamm hat auch in der eutigen Zeit einen gewissen Anziehungspunkt. Gerne würde ich bei dem Buch mit lesen wollen.
Das Cover gefällt mir gut.

Veröffentlicht am 22.11.2020

Die Leseprobe hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich hatte ganz vergessen, dass es sich um eine Leseprobe handelt und war völlig verdutzt als der Text endete.

Das Cover passt zum Inhalt und der ...

Die Leseprobe hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich hatte ganz vergessen, dass es sich um eine Leseprobe handelt und war völlig verdutzt als der Text endete.

Das Cover passt zum Inhalt und der entsprechenden Epoche. Man kann sofort das Genre erkennen. Sabines Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, sehr bildhaft und spannend. Ich mag ihn sehr.

Bisher kann ich nur zu Vincent wirklich was sagen, da die anderen Charaktere noch einen zu kurzen Auftritt hatten. Er scheint ein kluger Kopf zu sein, denn wie es aussieht hat er es zu einem gewissen Wohlstand und Einfluss gebracht. Außerdem ist er integer und setzt sich gegen Ungerechtheit ein.

Ich hoffe, dass ich die drei Geschwister jeweils eine Weile auf ihrem Werdegang begleiten kann. Ich bin gespannt wie es Vincent von Antwerpen nach Amsterdam verschlagen hat.

Veröffentlicht am 22.11.2020

Das Cover ist recht ansprechend und passt zu einem historischen Roman. Der erste Eindruck von der Leseprobe ist ein positiver. Schon ein Blick auf das Personenverzeichnis lässt mein Leserherz vor lauter ...

Das Cover ist recht ansprechend und passt zu einem historischen Roman. Der erste Eindruck von der Leseprobe ist ein positiver. Schon ein Blick auf das Personenverzeichnis lässt mein Leserherz vor lauter Vorfreude höher schlagen. Ich finde es immer gut, wenn die fiktiven Charaktere bzw. die historisch belegten Persönlichkeiten markiert werden. Man lernt auf den ersten Seiten den Protagonisten kennen. Auf den ersten Seiten musste ich mich erst einmal zurecht finden. Die Namen und Ortschaften sind noch ungewohnt, aber diese kleinen Einfindungsschwierigkeiten hat man ja recht häufig, man muss sich erst mal mit dem Setting vertraut machen. Der Prolog verspricht schon mal Spannung, es gibt Aufruhr und wohl auch Schwierigkeiten bei der Finanzierung von Bauprojekten, welche den Architekten in Bedrängnis führen. Dann kommt ein zeitlicher Schnitt – die Haupthandlung beginnt. Wenn ich es richtig verstanden habe, erfahren wir etwas über die schweren Zeiten aus der Kindheit des Architekten- über seinen Vater und auch über seine Geschwister. Bisher bekommt man nur einen kleinen Einblick in das Buch – auch hört die Leseprobe ziemlich abrupt auf. Ich erwarte, dass wir mehr über die Kindheit und auch allgemein über den Protagonisten erfahren. Mehr von seinem Leben lesen, welche Hürden er meistern musste. Ich kann mir vorstellen, dass es einige Schwierigkeiten aber auch Abenteuer gibt, die man zusammen mit den Charakteren überwinden muss. Diese paar ersten Seiten des Buches haben mir gut gefallen – die Hauptperson macht bisher einen sympathischen Eindruck und auch der Erzählstil ist ansprechend. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies ein historischer Roman ganz nach meinem Geschmack sein könnte.

Veröffentlicht am 22.11.2020

Das Cover finde ich passent zu der Zeit und demThema des Buches.Es hat mein Interesse sofort geweckt. Die Charakter sind bodenständig, vielseitig werden gut beschrieben. Zu erwarten ist auf jedem Fall ...

Das Cover finde ich passent zu der Zeit und demThema des Buches.Es hat mein Interesse sofort geweckt. Die Charakter sind bodenständig, vielseitig werden gut beschrieben. Zu erwarten ist auf jedem Fall eine spannende Lektüre so wie das Leben damals mit allem was gut und schelcht war.

Veröffentlicht am 21.11.2020

Das Cover ist ansprechend gestaltet und weckt mein Interesse - im Handel würde ich das Buch für weitere Informationen aus dem Regal nehmen.

Ein Roman vor dem Hintergrund des Aufbaus Amsterdams zu einer ...

Das Cover ist ansprechend gestaltet und weckt mein Interesse - im Handel würde ich das Buch für weitere Informationen aus dem Regal nehmen.

Ein Roman vor dem Hintergrund des Aufbaus Amsterdams zu einer Weltmetropole im 16. Jahrhundert macht mich neugierig, da ich mich als interessierter Laie in Sachen Stadtentwicklung bereits mit der "realen" Stadtgeschichte von anderen europäischen Städten wie London, Antwerpen und Berlin, auch in diesem Zeitalter, beschäftigt habe.

Ich möchte gerne erfahren, inwieweit die Geschichte der Stadt Amsterdam mit den weiteren Handlungssträngen verflochten wird und ob der Roman der tatsächlichen Entwicklung der Stadt in diesem Zeitalter nahekommt.