Leserunde zu "Lady Arrington und die tödliche Melodie" von Charlotte Gardener

Der zweite Fall für Lady Arrington und ihre Mitstreiter
Cover-Bild Lady Arrington und die tödliche Melodie
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Charlotte Gardener (Autor)

Lady Arrington und die tödliche Melodie

Ein Kreuzfahrt-Krimi

Mary Elizabeth Arrington freut sich, auf die Queen Anne zurückzukehren! Doch schon beim Eröffnungskonzert wird ihre Freude getrübt. Der Pianist ruiniert den Abend, indem er den Auftritt der Operndiva Anastasia Botticelli mit einem vollkommen falschen Lied übertönt. Noch in derselben Nacht wird der Musiker tot aufgefunden - erdolcht an seinem Klavier! Erneut steckt Krimi-Autorin Mary mitten in einem echten Mordfall - und gerät diesmal selbst ins Visier des Mörders.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 10.06.2020 - 30.06.2020
  2. Lesen 15.07.2020 - 04.08.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 05.08.2020 - 18.08.2020
  1. Abschnitt 1, KW 29, Seite 1 bis 113 (inkl. Kapitel 20) bis 21.07.2020
  2. Abschnitt 2, KW 30, Seite 114 bis 222 (inkl. Kapitel 32) bis 28.07.2020
  3. Abschnitt 3, KW 31, Seite 223 bis Ende bis 04.08.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Lady Arrington und die tödliche Melodie" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.06.2020

Das Cover ist toll. Es hat mich sofort angesprochen. Vor allem die Farben miteinander sind total schön.
Der Schreibstil ist klasse. Er ist gut verständlich, flüssig und spannend.
Ich erwarte vom Fortgang ...

Das Cover ist toll. Es hat mich sofort angesprochen. Vor allem die Farben miteinander sind total schön.
Der Schreibstil ist klasse. Er ist gut verständlich, flüssig und spannend.
Ich erwarte vom Fortgang des Buches das es spannend wird, einfach zum mitfiebern und mit rätseln. Mit einigen Plottwists mit denen man nicht gerechnet und viel mehr.

Veröffentlicht am 10.06.2020

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es ist sehr stylisch und nicht zu viel verratend gestaltet. Vor allem die „Aussicht“ auf das Meer ist sehr schön und bringt in mir persönlich Erinnerungen an die ...

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es ist sehr stylisch und nicht zu viel verratend gestaltet. Vor allem die „Aussicht“ auf das Meer ist sehr schön und bringt in mir persönlich Erinnerungen an die Kreuzfahrten mit meiner Familie hoch. Der Schreibstil der mir persönlich noch unbekannten Autorin gefällt mir sehr, da es einfach, leicht leserlich und verständlich gehalten ist. Handlungsmässig wird alles detailliert und realistisch beschrieben.
Mary kommt mir sehr sympathisch, aber auch sehr stark rüber. Sie ist DIE Art von Frau, die niemand mehr aufhalten kann, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat. Sie würde alles tun, um ihre Missionen und Ziele zu beenden und zu erreichen.
Hoffentlich wird die Handlung „Wellenmässig“ in die Spannung gesetzt. Mit Wellenmässig meine ich, dass eine Szene unfassbar spannend ist, die nächsten dann aber an Spannung langsam verlieren. Ich finde solche Bücher immer am spannendsten und interessantesten.

Veröffentlicht am 10.06.2020

Das Cover hat mich schon gleich angesprochen so dass ich mich entschloss mal reinzulesen.
Die Leseprobe hat dann meine Erwartungen erfüllt.
Mary mit ihrer Schreibblockade kam mir direkt sympatisch rüber ...

Das Cover hat mich schon gleich angesprochen so dass ich mich entschloss mal reinzulesen.
Die Leseprobe hat dann meine Erwartungen erfüllt.
Mary mit ihrer Schreibblockade kam mir direkt sympatisch rüber und auch Greta und Mr. Bayle mit ihrem Gezicke um die Gunst von Mary schienen mir echt.
Hendrik de Jong konnte ich noch nicht einschätzen. Er ist mir ein bisschen suspekt und der arme Pianist, den Mary ja schon von ihrer ersten Kreuzfahrt auf der Queen Mary kannst tut mir leid. Was hat ihn wohl so aus der Fassung gebracht.
Hier erhoffe ich mir vom Fortgang der Handlung das es sich aufklärt und Mary auch herausfindet was die Dame mit dem taubstummen Mädchen vielleicht noch dazu beitragen kann.