Leserunde zu "Mord braucht keine Bühne" von Frances Brody

Tod im Theater – ein neuer Fall für Kate Shackleton

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Mord braucht keine Bühne" von Frances Brody und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 09.01.2019 - 29.01.2019
    Bewerben
  2. Lesen 13.02.2019 - 05.03.2019
  3. Rezensieren 06.03.2019 - 19.03.2019

Countdown

12 Tage

Bewerben bis 29.01.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 68

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch
Cover-Bild Mord braucht keine Bühne
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Frances Brody (Autor)

Mord braucht keine Bühne

Kate Shackleton ermittelt

Sabine Schilasky (Übersetzer)

Kate Shackleton liebt verzwickte Kriminalfälle. Und sie liebt das Theater. Dass sich beides miteinander verbinden lässt - nun, damit hätte die Kriegswitwe und Gelegenheitsdetektivin wahrlich nicht gerechnet. Dies geschieht jedoch, als Kate nach einem Theaterbesuch in Harrogate über einen Toten stolpert, aus dessen Brust ein Dolch ragt. Ihr detektivisches Interesse ist rasch geweckt, vor allem, da der Ermordete enge Verbindungen zum Theaterensemble pflegte. Als schließlich die Hauptdarstellerin des Stücks entführt wird, ahnt Kate: Der letzte Vorhang dieser mörderischen Inszenierung ist noch lange nicht gefallen.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.01.2019

Ich lese gern Fantastik und cosy crime. An Leserunden habe ich bereits teilgenommen, aber noch nie bei Lesejury, da ich erst vor kurzem entdeckt habe, dass es die hier auch gibt. Habs wahrscheinlich vorher ...

Ich lese gern Fantastik und cosy crime. An Leserunden habe ich bereits teilgenommen, aber noch nie bei Lesejury, da ich erst vor kurzem entdeckt habe, dass es die hier auch gibt. Habs wahrscheinlich vorher überlesen. Von einer Leserunde erwarte ich nicht nur dass jeder seine Meinung zu den Abschnitten postet sondern auch ein bisschen Diskussion und gemeinsames Rätseln.
Mein Eindruck der Leseprobe ist der einer pfiffigen Laiendetektivin, die sich im geliebten Theatermileu auf die Suche begibt und vielleicht etwas unkonventionell ermittelt. Das Cover mutet schon fast wie die von Agatha Christie an, spielt aber eher später denke ich.

Veröffentlicht am 17.01.2019

Ich mag die Bücher von Agatha Christie. Dieses erinnert mich daran. Ich mag den Schreibstil, witzig und interessant.

Ich mag die Bücher von Agatha Christie. Dieses erinnert mich daran. Ich mag den Schreibstil, witzig und interessant.

Veröffentlicht am 16.01.2019

Witzig, spannend und ich liebe alte Ladies auf kriminalistischer Spur

Witzig, spannend und ich liebe alte Ladies auf kriminalistischer Spur

Veröffentlicht am 16.01.2019

Der Ausschnitt liest sich super. Würde das Buch sehr gern lesen.

Der Ausschnitt liest sich super. Würde das Buch sehr gern lesen.

Veröffentlicht am 16.01.2019

Ich selbst bin tatsächlich ein Cover-Käufer bzw. ziehen schöne Cobver mich magisch an. Mein Mann verdreht schon immer leicht die Augen wenn wir an einem Buchladen vorbeikommen, denn er weiß dass wir nicht ...

Ich selbst bin tatsächlich ein Cover-Käufer bzw. ziehen schöne Cobver mich magisch an. Mein Mann verdreht schon immer leicht die Augen wenn wir an einem Buchladen vorbeikommen, denn er weiß dass wir nicht nur für 10 Minuten drin sein werden.

Beim Schreibstil bin ich glaube noch ein wenig unsicher in wieweit er mir tatsächlich gefällt. Er hört sich "einfach" an, könnte aber auch jetzt sehr täuschen. Der Hauptcharakter hört sich charmant mit Witz an. Als hätte sie es faustdick hinter den Ohren. Ich hoffe man erfährt auch ein wenig über ihr früheres Leben, bevor sie Kriegswitwe wurde. Aufgrund meiner Einschätzung des Hauptcharakters hoffe ich auf eine eher holprige Ermittlung mit Charme und Witz, trotz des tragischen Ereignisses.