Leserunde zu "Muse of Nightmare - Das Geheimnis des Träumers" von Laini Taylor

Die Fortsetzung des Leserlieblings "Strange the Dreamer"
Cover-Bild Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers
Produktdarstellung
(38)
  • Cover
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
  • Figuren

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Laini Taylor (Autor)

Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers

Roman

Ulrike Raimer-Nolte (Übersetzer)

Sarai ist die Muse der Albträume. Seit sie denken kann, quält sie die Bewohner von Weep mit ihren schlimmsten Ängsten. Sie ist sich sicher, dass sie jede noch so furchtbare Grausamkeit gesehen hat. Doch damit liegt sie falsch. Unendlich falsch. Denn plötzlich findet sich Sarai selbst in einem Albtraum wieder, aus dem sie nicht aufwachen kann. Ihre Liebe, ihr Leben und das aller Bewohner von Weep stehen auf dem Spiel ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.04.2020 - 24.05.2020
  2. Lesen 08.06.2020 - 28.06.2020
  3. Rezensieren 29.06.2020 - 12.07.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Muse of Nightmare - Das Geheimnis des Träumers" und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Wichtiger Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch nicht korrigierte Version. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.05.2020

Das Cover ist ein Hingucker und sieht sehr schön aus. Der Schreibstil ist flüssig und gefällt mir. Die Charaktere sind besonders, haben Tiefe und sind stark. Ich erwarte einen spannenden Fortgang mit einigen ...

Das Cover ist ein Hingucker und sieht sehr schön aus. Der Schreibstil ist flüssig und gefällt mir. Die Charaktere sind besonders, haben Tiefe und sind stark. Ich erwarte einen spannenden Fortgang mit einigen überraschenden Wendungen.

Veröffentlicht am 23.05.2020

Ich liebe Laini Taylors märchenhaft, magischen Schreibstil und freue mich nach Weep zurück zu kehren. Wir setzen dort an, wo wir die Handlung verlassen haben und ich bin wirklich gespannt, wie sie aus ...

Ich liebe Laini Taylors märchenhaft, magischen Schreibstil und freue mich nach Weep zurück zu kehren. Wir setzen dort an, wo wir die Handlung verlassen haben und ich bin wirklich gespannt, wie sie aus der verzwickten Lage wieder heraus kommen sollen. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Liebesgeschichte zwischen Lazlo und Sarai eine neue Chance bekommt und sie die Möglichkeit haben werden sich auch körperlich nahe zu kommen...wie das allerdings möglich sein soll, frage ich mich auch.

Ich bin auch gespannt, wie Lazlo mit seiner neuen Identität umgeht, und ob wir noch weiteren Kindern der Mesarthim begegnen, die ebenfalls auf der Welt zerstreut waren wie Lazlo

Veröffentlicht am 23.05.2020

Das Cover ist sehr schön und spannend gestaltet. Es fällt einem sofort ins Auge und macht auf den Inhalt neugierig.

Laini Taylor hat es wieder geschafft eine außergewöhnliche und faszinierende Welt zu ...

Das Cover ist sehr schön und spannend gestaltet. Es fällt einem sofort ins Auge und macht auf den Inhalt neugierig.

Laini Taylor hat es wieder geschafft eine außergewöhnliche und faszinierende Welt zu erschaffen. Ihr Schreibstil ist super flüssig und es macht echt Spaß ihre Geschichten zu lesen.
Leider habe ich die ersten zwei Bänder noch nicht gelesen, aber das werde ich jetzt nach der Leseprobe auf jeden Fall ändern!!

Die Charaktere sind verschieden und interessant gestaltet. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte über Nova und Kora weitergeht. Mir gefällt die Stärke, die von beiden ausgeht und ihre Beziehung zueinander ist sehr beeindruckend.
Über Sarai würde ich auch gerne mehr erfahren, da sie nur kurz in der Leseprobe vorgestellt wurde.

Die Story verspricht eine aufregende und spannende Handlung und ich bin sehr neugierig ob die zwei Schwestern ebenfalls starke Gaben haben.

Veröffentlicht am 23.05.2020

Nachdem mir Band 1 und Band ziemlich gut gefallen haben, war ich sehr froh, dieses Buch hier bei Lesejury zu entdecken.
Ich finde es unglaublich gut, dass Band 3 der Reihe rund um Sarai und Lazlo den ...

Nachdem mir Band 1 und Band ziemlich gut gefallen haben, war ich sehr froh, dieses Buch hier bei Lesejury zu entdecken.
Ich finde es unglaublich gut, dass Band 3 der Reihe rund um Sarai und Lazlo den ersten beiden Bänden so ähnlichsieht und sie so gut zusammenpassen.
Ich mochte den Schreibstil der Autorin schon bei ihrer „Zwischen den Welten“ Trilogie sehr. Auch in Band 1 und von Strange the dreamer konnte mich der Schreibstil total mitreißen. Und auch die Leseprobe zu Muse of Nightmares konnte mich vom Schreibstil her sofort wieder überzeugen. Ich mag einfach das bildhafte, märchenhafte und wie die Autorin mit ihrem besonderen Schreibstil so tolle Welten erschafft.
Im ersten Kapitel lernen wir Nova und Kora kenne, deren Mutter von den Mesarthim auserwählt wurde. Weshalb auch ihre beiden Töchter sehr gespannt und aufgeregt sind, als ihr Dorf wieder von Mesarthim besucht wird, um nach Begabungen zu suchen. Sie gehen fest davon aus auch Auserwählte zu sein. Im Folgenden bin ich wirklich gespannt, ob sie es wirklich sind und welche Begabung bei beiden besitzen. Nova und Kora sind sehr selbstbewusst und bieten vor allem ihrer Stiefmutter die Stirn. Mich interessiert vor allen, ob die beiden wirklich so stark sind oder ob sie sich doch nur so überheblich geben.
Allerdings muss ich sagen, dass ich zunächst etwas verwirrt war und nicht so ganz wusste, ob Band 3 bzw. das erste Kapitel zeitlich nun vor Band 1 und 2 spielt oder nun doch in der Gegenwart. Das zweite Kapitel hat da aber ein bisschen Klarheit geschaffen und ich gehe davon aus, dass dieses Buch in der Gegenwart spielt. Im Weiteren bin ich besonders darauf gespannt, wie sich die Geschichte entwickelt, und ob man ein bisschen mehr Klarheit bekommt, da das bisher Geschehene nicht ganz im Einklang mit dem Ende von Band 2 steht. Ich bin also wirklich sehr gespannt wie es weitergeht.
Kapitel 2 mit Sarai hat mir wieder sehr gut gefallen. (Sie ist sowieso eine meine liebsten Charaktere aus der Story) Sie gibt sich wieder sehr nachdenklich. Insgesamt bin ich gespannt, wie sich die Sache mit Lazlo weiterentwickelt und ob er es schafft zwischen den verhärteten Fronten zu vermitteln.

(Als Beleg, dass ich Band 1 und 2 schon gelesen habe, verlinke ich hier meine Rezension zu Band 2 von Strange the Dreamer: https://www.instagram.com/p/B6uq6Y9Hryu/ )

Veröffentlicht am 23.05.2020

Das Cover gleicht sich schön an die ersten beiden Bücher an, ist aber noch mädchenhafter (möglicherweise wegen der beiden Schwestern aus dem langen Prolog).

Ich erwarte (erhoffe) mir von dem Buch vor ...

Das Cover gleicht sich schön an die ersten beiden Bücher an, ist aber noch mädchenhafter (möglicherweise wegen der beiden Schwestern aus dem langen Prolog).

Ich erwarte (erhoffe) mir von dem Buch vor allen Dingen die Aufnahme der Geschichte um Lazlo und Sarai (und alle liebgewonnenen und verhassten Figuren aus den Vorgängern) und meinetwegen auch ein bisschen die Geschichte um Nova und Kora und die Mesarthim. Da die jungen Damen vor Selbstbewusstsein nur so überfließen, bin ich mir gar nicht sicher, ob sie nicht eher in eine überhebliche Schiene abdriften werden und sich als Herren der Welt(en) aufspielen, wenn sie ausgewählt werden. Bei Letzterem bin ich mir sicher, sonst hätte die Autorin sich nicht die Mühe mit so vielen Seiten, Wörtern und Buchstaben machen müssen.
Aber ob Sarai und Lazlo wirklich zueinander finden - gerade durch den Tod getrennt - das interessiert mich brennend.