Leserunde zu "Muse of Nightmare - Das Geheimnis des Träumers" von Laini Taylor

Die Fortsetzung des Leserlieblings "Strange the Dreamer"
Cover-Bild Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Laini Taylor (Autor)

Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers

Roman

Ulrike Raimer-Nolte (Übersetzer)

Sarai ist die Muse der Albträume. Seit sie denken kann, quält sie die Bewohner von Weep mit ihren schlimmsten Ängsten. Sie ist sich sicher, dass sie jede noch so furchtbare Grausamkeit gesehen hat. Doch damit liegt sie falsch. Unendlich falsch. Denn plötzlich findet sich Sarai selbst in einem Albtraum wieder, aus dem sie nicht aufwachen kann. Ihre Liebe, ihr Leben und das aller Bewohner von Weep stehen auf dem Spiel ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.04.2020 - 24.05.2020
  2. Lesen 08.06.2020 - 28.06.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 29.06.2020 - 12.07.2020
  1. Abschnitt 1, KW 23, Seite 1 bis 113 (inkl. Kapitel 10) bis 14.06.2020
  2. Abschnitt 2, KW 24, Seite 114 bis 230 (inkl. Kapitel 20) bis 21.06.2020
  3. Abschnitt 3, KW 25, Seite 231 bis Ende bis 28.06.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Muse of Nightmare - Das Geheimnis des Träumers" und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Wichtiger Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch nicht korrigierte Version. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.05.2020

Der erste Eindruck von Außen ist einfach nur "Wow". Ich liebe dieses Cover! Die Rottöne sind sehr edel und wunderschön - ein Eyecatcher im Bücherregal.

Das Buch überzeugt aber auch von innen. Laini Taylor ...

Der erste Eindruck von Außen ist einfach nur "Wow". Ich liebe dieses Cover! Die Rottöne sind sehr edel und wunderschön - ein Eyecatcher im Bücherregal.

Das Buch überzeugt aber auch von innen. Laini Taylor ist eine Künstlerin der Feder. Anders kann ich es nicht beschreiben. Ihr Schreibstil ist wahnsinnig detailverliebt, poetisch und er lädt zum Träumen ein. Sie zaubert fantastische Bilder in meinen Kopf.

Die Leseprobe war leider viel zu kurz; ich wäre gerne noch ein bisschen bei Kora und Nova geblieben. Ich wünsche den zwei Schwestern so sehr, dass sie "ihr richtiges Leben" beginnen können. Die Mädchen sind mir schnell ans Herz gewachsen. Ich bewundere ihren Tatendrang und ihre Stärke, die sie trotz ihres Schicksales beweisen. Ob sie ihre Mutter auf dem Himmelsschiff finden werden? Oder vielleicht auf ihrer Reise? Ich hoffe und fiebere mit ihnen.
Natürlich bin ich auch schon auf Sarai gespannt. Immerhin ist das Buch ihr gewidmet. Noch haben wir nicht viel von "unserer" Muse lesen dürfen, aber das kleine bisschen hat auf jeden Fall Potenzial. Ich spekuliere mal darauf, dass sich die Wege von Kora, Nova und Sarai irgendwann kreuzen werden.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mein erster Leseeindruck meine Erwartungen übertroffen hat und mehr als positiv ist. Schon das erste Kapitel endet so spannend, dass man einfach weiter lesen muss!

Veröffentlicht am 24.05.2020

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es sehr schön, dass sich an den Originalcovern orientiert wurde.
Auch der Schreibstil gefällt mir im dritten Buch wieder sehr gut. Ich empfinde ihn als sehr ausladend ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es sehr schön, dass sich an den Originalcovern orientiert wurde.
Auch der Schreibstil gefällt mir im dritten Buch wieder sehr gut. Ich empfinde ihn als sehr ausladend und nicht einfach so zum schnellen weglesen. Man muss sich auf die Geschichte einlassen und auch wirklich Zeit dafür nehmen. Aber ich mag auch die Welten sehr, die Laini Taylor erschafft.

Ich finde die neuen Charaktere Nova und Kora sehr interessant. Werden sie auserwählt werden? Welche Gabe könnten sie haben? Sind die fünf Wesen aus dem Schiff unsere Charaktere aus den ersten beiden Büchern? Oder gibt es noch mehr dieser Schiffe?
Auch bin ich gespannt, wie es mit Lazlo und Sarai weiter gehen wird. Dieser kleine Ausschnitt hat mir einfach nicht gereicht.

Ich kann mir vorstellen, dass Nova und Kora auserwählt werden. Vielleicht baut Laini Taylor die Welt rund um Weep und die Wesen noch viel gigantischer auf als bisher. Zutrauen würde ich es ihr.
Ich lasse mich einfach überraschen und würde mich freuen bei der Leserunde dabei zu sein.

Veröffentlicht am 24.05.2020

Die Leseprobe hat mich richtig überrascht, da es vorrangig eben nicht um die im Klappentext angesprochene Sarai geht, sondern um Kora und Nova. Über die beiden und auch die Mesarthim erfährt man bereits ...

Die Leseprobe hat mich richtig überrascht, da es vorrangig eben nicht um die im Klappentext angesprochene Sarai geht, sondern um Kora und Nova. Über die beiden und auch die Mesarthim erfährt man bereits einige Informationen. Das Leben der beiden Schwestern wirkt eher trostlos und als Leser konnte ich ihre Hoffnung richtig spüren. Schon früh entzog man ihnen die Mutter, die von den Mesarthim mitgenommen wurde und die beiden Mädchen erhoffen sich nun auch dieses Privileg. Werden ihre Kräfte stark genug sein? Bereits Kapitel 1 schließt mit einer Art Cliffhänger ab, was es ungemein spannend macht, denn jeder Leser will nun wohl unbedingt den Ausgang des Tests wissen! Laini Taylor weiß, wie man Spannung aufbaut.

Der Anriss von Kapitel 2 hat mich eher verwirrt. Sarai, die Muse der Albträume wird uns hier vorgestellt, ich kann mir durch die kurzen Abschnitte jedoch noch kein konkretes Bild machen.

Insgesamt sehe ich wahnsinniges Potenzial im weiteren Fortgang der Handlung. Letztendlich erscheint mir nichts sicher zu sein, was mein Interesse an der Geschichte noch mehr hebt.

Auch der Schreibstil ist beeindruckend, denn bereits auf wenigen Seiten fühle ich mich in die Geschichte hinein gezogen.

Veröffentlicht am 24.05.2020

Erstmal was für ein tolles Cover , es ist wirklich ein eyecatcher und hat sofort mein Interesse geweckt . Die Leseprobe hat ihr übriges getan um mich zu überzeugen , alleine die Buchidee finde ich total ...

Erstmal was für ein tolles Cover , es ist wirklich ein eyecatcher und hat sofort mein Interesse geweckt . Die Leseprobe hat ihr übriges getan um mich zu überzeugen , alleine die Buchidee finde ich total spannend .
Die Geschichte fing bereits spannend an , man erfährt viel über die Charaktere und man kann einen ersten Eindruck gewinnen . Ich erwarte eine außergewöhnliche Geschichte auf die ich mich sehr freuen würde . Der Schreibstil ist wie von der Autorin bekommt super zu lesen , ohne das man die Lust verliert .

Veröffentlicht am 24.05.2020

Angefangen bei, Cover: Ich finde es schön, dass Elemente aus dem englischen Cover übernommen worden sind und doch ein stimmiges Gesamtbild mit dem vorherigen Bänden weiterverfolgt wird. Ich bin mir sicher, ...

Angefangen bei, Cover: Ich finde es schön, dass Elemente aus dem englischen Cover übernommen worden sind und doch ein stimmiges Gesamtbild mit dem vorherigen Bänden weiterverfolgt wird. Ich bin mir sicher, dass dieser Band neben den bisherigen traumhaft aussehen wird.

Nachdem der letzte Teil mit einem großen Umbruch endete und nun viele Möglichkeiten bereit liegen, die Geschichte weiterzuführen, kann ich mir noch gar nicht so recht vorstellen, was uns noch so alles erwarten mag. Laini Taylor hat mich bei ihren Büchern schon oft mit spannenden Wendungen begeistert und ich traue ihr zu, dass sie noch vieles auf Lager hat.
Ich vermute aber, dass, obwohl Lazlos überraschende Herkunft enthüllt worden ist, Sarai mehr zur Geltung kommen wird. Ebenso haben mich zwei neue Figuren in der Leseprobe überrascht. Anscheinend erwarten uns neue Handlungsstränge, die die magische Welt um Weep noch mehr erweitern. Ich bin sehr gespannt darauf, zu erfahren, wie sie sich in das Ganze einfügen und welche Überraschungen sie bereithalten.