Leserunde zu "Pfad der Lügen" von Lucy Dawson

"Verworren, mitreißend und absolut überzeugend" (Jenny Blackhurst)

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Sallys Albtraum beginnt, als sie eines morgens an der Küste von Cornwall zu sich kommt – über 200 Meilen von zu Hause entfernt und mit einem Abschiedsbrief in der Tasche. Es ist der Anfang eines perfiden Psycho-Spiels, bei dem nichts so ist, wie es scheint.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Pfad der Lügen" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 31.07.2018 - 28.08.2018
    Bewerben
  2. Lesen 12.09.2018 - 02.10.2018
  3. Rezensieren 03.10.2018 - 16.10.2018

Countdown

9 Tage

Bewerben bis 28.08.2018.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 110

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch
Cover-Bild Pfad der Lügen
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Lucy Dawson (Autor)

Pfad der Lügen

Thriller

Andreas Kasprzak (Übersetzer)

Sallys Albtraum beginnt, als sie eines morgens an der Küste von Cornwall zu sich kommt - über 200 Meilen von zu Hause entfernt und mit einem Abschiedsbrief in der Tasche. Ein Spaziergänger kann gerade noch verhindern, dass sie die Klippen hinabstürzt. Sally hat keine Erinnerung an die letzte Nacht, trotzdem ist sie felsenfest überzeugt: Sie wollte sich nicht umbringen. Ihre Familie glaubt ihr nicht, hält sie für labil. Sally muss sich fragen: Wer hat es auf sie abgesehen? Wer sagt die Wahrheit?

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.08.2018

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Wenn man die Inhaltsangabe liest kann man direkt die Verbindung ziehen.

Der erste Leseeindruck ist sehr positiv. Der Schreibstil ist gut und leicht verständlich. ...

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Wenn man die Inhaltsangabe liest kann man direkt die Verbindung ziehen.

Der erste Leseeindruck ist sehr positiv. Der Schreibstil ist gut und leicht verständlich. Ich bin sehr neugierig geworden, wie es weiter geht.

Ich möchte gern erfahren, was wirklich gesehen ist und ob es ein "Mordversuch" oder letztendlich doch der eigene Wille ist, an den sie sich nicht mehr erinnre kann. Es klingt schon sehr konspirativ.

Veröffentlicht am 18.08.2018

Das Cover ist sehr ansprechend. Man hat den Eindruck dort zu sein wo Sally zu Beginn aufwacht. Der Steg oder Stufen zeigen einen Weg. Die des Covers bringFarbet eine gewisse Spannung mit auf.

Der Schreibstil ...

Das Cover ist sehr ansprechend. Man hat den Eindruck dort zu sein wo Sally zu Beginn aufwacht. Der Steg oder Stufen zeigen einen Weg. Die des Covers bringFarbet eine gewisse Spannung mit auf.

Der Schreibstil gefällt mir sehr. Es hat Spaß gemacht die Leseprobe zu lesen.

Sally und ihr Mann haben Rollen aus dem wirklichen Leben. Beide sind überfordert mit ihren zwei Kindern, dem Haushalt und der Arbeit zu Lasten ihrer Ehe.
Sally weist die Hilfe ihres Mannes ab, um ihn zu entlasten. Sie versucht sich immer wieder zurück zu halten damit es nicht weiter eskaliert. Sie scheint am Ende ihrer Kräfte zu sein.
Matthew ist ebenfalls überfordert, weniger mit den Kindern und dem Haushalt, sondern mehr mit seiner Arbeit. Er setzt sich sehr unter Druck um finanziell für seine Familie sorgen zu können.
Ihre Ehe durchlebt gerade eine harte Zeit. Es ist kaum Zeit für Zweisamkeit, Komplimente und Aufmerksamkeiten. Scheinbar tägliche Konflikte zwischen den beiden stellen alles auf die Zerreißprobe.
Doch trotzdem scheinen die beiden sich zu lieben und auch aus Liebe zu ihren Kindern wollen die beiden ihre Ehe nicht aufgeben.

Die Leseprobe hat mich neugierig gemacht und ich würde gerne wissen wie es weiter geht.
Welche Charaktere werden noch in die Handlung mit eingebracht? Welche Rolle spielen diese in Bezug auf den Vorfall, dass Sally früh morgens weit weg von Zuhause aufwacht?
Vielleicht war Sally auch nicht bei klarem Verstand und hat in einer Art Trance gehandelt.

Veröffentlicht am 18.08.2018

Das Cover und der Titel haben mich sofort angesprochen und das Cover entspricht meiner Vorstellung der Story nach der Leseprobe. Sally macht auf den ersten Seiten einen verstörten, jedoch sympathischen ...

Das Cover und der Titel haben mich sofort angesprochen und das Cover entspricht meiner Vorstellung der Story nach der Leseprobe. Sally macht auf den ersten Seiten einen verstörten, jedoch sympathischen Eindruck. Mir gefiel besonders, dass man gleich Mitten in der Story ist und ich mir schon auf den ersten Seiten hundert Gedanken gemacht habe, was passiert sein könnte. Den Rückblick finde ich auch ganz Interessant und denke, dass dies auch fortgesetzt wird im weiteren Verlauf, somit erhält man einen Einblick was vorher passiert ist und wie es zu der Taxifahrt und dem Abschiedsbrief gekommen ist. Ich bin auch schon gespannt, wie Matthew auf die Geschichte mit der Taxifahrt reagieren wird...

Veröffentlicht am 18.08.2018

Nach der Leseprobe möchte ich direkt wissen, was mit Sally passiert ist. Wieso findet sie sich plötzlich ohne Hab und Gut in einem Taxi wieder, was ist mit ihrer Familie?
Das Cover gefällt mir sehr gut, ...

Nach der Leseprobe möchte ich direkt wissen, was mit Sally passiert ist. Wieso findet sie sich plötzlich ohne Hab und Gut in einem Taxi wieder, was ist mit ihrer Familie?
Das Cover gefällt mir sehr gut, es drückt eine düstere Stimmung aus und ich verbinde damit den Beginn der Geschichte: was macht Sally in Cornwall bei den Klippen? In ihrem eigenen Kopf scheint ebenso wie auf dem Cover alles im Nebel zu liegen.

Veröffentlicht am 18.08.2018

Das Cover assoziiere ich mit der Brücke, auf der Sally in Cornwall vom „Hundemann“ umgerannt wurde. Es ist deshalb passend und regt auf jeden Fall die Fantasie an. Der Schreibstil hält sich sehr an die ...

Das Cover assoziiere ich mit der Brücke, auf der Sally in Cornwall vom „Hundemann“ umgerannt wurde. Es ist deshalb passend und regt auf jeden Fall die Fantasie an. Der Schreibstil hält sich sehr an die Alltagssprache, so dass ein guter Lesefluss entstehen kann.
Der Titel "Pfad der Lügen" deutet darauf hin, dass Sally, wie in der Leseprobe angedeutet, ständig von allen missverstanden wird und es ihr so vorkommt als würden alle Antagonisten lügen.
Dass Sally am vorherigen Tag Streit mit ihrem Mann Matthew hatte, würde ihren Kater und Erinnerungsverlust erklären. Denn der Abschiedsbrief an ihren Mann spielt darauf an, dass sie ihn betrunken aus Trauer und Wut geschrieben hat. Nichtsdestotrotz kommt mir Sally so vor, als würde Sie ihr Vorhaben nicht alleine zustande gebracht haben. Ist noch etwas anderes in der Nacht passiert, als sich Matthew bei ihr entschuldigt hat? Sind weitere Personen an ihrem scheinbaren Selbstmordversuch beteiligt? Und wie konnte sie nur ihre Kinder alleine lassen? Wie wird es mit ihrer Ehe weitergehen, nachdem sie zu so einer Tat gegriffen hat? Alles Fragen, die Lust auf mehr erzeugen.

Ich freue mich auf meine 1. Leserunde :)