Leserunde zu "Queen of Blood" von Jill Myles

Die Bestimmung

Für alle Fans von romantischer High Fantasy: Freut euch auf die mitreißende Geschichte der jungen Gänsemagd Seri, die sich entscheiden muss, ob sie ihr Volk oder ihre Liebe verraten soll ...

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Queen of Blood" von Jill Myles und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 26.06.2018 - 22.07.2018
    Bewerben
  2. Lesen 06.08.2018 - 26.08.2018
  3. Rezensieren 27.08.2018 - 09.09.2018

Countdown

1 Tag

Bewerben bis 22.07.2018.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 155

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch
Cover-Bild Queen of Blood
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jill Myles (Autor)

Queen of Blood

Die Bestimmung. Roman

Frauke Meier (Übersetzer)

Seit Jahrzehnten wird das Volk der Vidari grausam von den Athoniten unterdrückt. Durch einen Zufall gelangt die junge Gänsemagd Seri an den Hof der geheimnisvollen Herrscher. Dort soll sie für den Widerstand der Vidari spionieren. Als sie den Blutprinzen Graeme kennenlernt, kommen Seri Zweifel an ihrer Mission. Doch in dem heraufziehenden Krieg ist kein Platz für Zweifel oder Gefühle - und schon bald muss sich Seri entscheiden, ob sie ihr Volk oder ihre Liebe verraten soll.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 21.07.2018

Das Cover ist wunderschön gestaltet und macht mit der auffälligen Farbgebung direkt einen sehr starken Eindruck, der einen guten Hinweis auf den Inhalt des Buches.
Die Geschichte ist nicht total außergewöhnlich, ...

Das Cover ist wunderschön gestaltet und macht mit der auffälligen Farbgebung direkt einen sehr starken Eindruck, der einen guten Hinweis auf den Inhalt des Buches.
Die Geschichte ist nicht total außergewöhnlich, ein Mädchen aus einem unterdrückten Volk lehnt sich gegen die Eroberer auf und verliebt sich in den bösen Prinzen. Aber die Figuren machen schon zu Beginn einen starken, einprägsamen Eindruck. Seri muss für ihre Schwester und ihren Vater jeden Tag auf Neue ums Überleben, während Graeme nun seinen Platz als Blutprinz einnehmen muss. Man kann schon bei ihrer ersten Begegnung die starke Spannung zwischen den beiden spüren und es wird interessant diese weiterzuverfolgen.

Veröffentlicht am 21.07.2018

Das Cover finde ich richtig gut, erweckt gleich meine Aufmerksamkeit.

Den Schreibstil finde ich bisher genau richtig und ich bin neugierig auf die weitere Handlung.

Das Cover finde ich richtig gut, erweckt gleich meine Aufmerksamkeit.

Den Schreibstil finde ich bisher genau richtig und ich bin neugierig auf die weitere Handlung.

Veröffentlicht am 21.07.2018

Mir ist das Buch bei den Neuerscheinungen direkt aufgefallen. Vom wunderschönen Cover angelockt, habe ich mir den Klappentext etwas näher angeschaut und "Queen of Blood" dann ziemlich schnell auf meine ...

Mir ist das Buch bei den Neuerscheinungen direkt aufgefallen. Vom wunderschönen Cover angelockt, habe ich mir den Klappentext etwas näher angeschaut und "Queen of Blood" dann ziemlich schnell auf meine Wunschliste gesetzt. Auch wenn doch inhaltlich nicht allzu viel preisgegeben wird, haben die wenigen Informationen dennoch gereicht und meine Neugier geweckt.

In die Leseprobe habe ich dann lediglich kurz hineingeschnuppert - ich lasse mich lieber von der Geschichte überraschen! Aber das Wenige, was ich gelesen habe, war auf jeden Fall vielversprechend!

Veröffentlicht am 21.07.2018

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt hervorragend zu dem Buch,immerhin geht es ja auch direkt in den ersten Kapiteln um das Schloss,in das der Prinz einzieht. Dazu die Frau mit dem roten Kleid,was ...

Das Cover gefällt mir richtig gut und passt hervorragend zu dem Buch,immerhin geht es ja auch direkt in den ersten Kapiteln um das Schloss,in das der Prinz einzieht. Dazu die Frau mit dem roten Kleid,was ja in Verbindung mit dem Blut hängt,jedenfalls würde ich das so implizieren. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen,was gerade bei solchen Geschichten mit erfundenen Städten und Wesen wichtig ist.
Seri scheint sehr bodenständig zu sein und sich um jeden zu kümmern beziehungsweise zu sorgen. Sie hat sich mit dem einfachen Leben abgefunden,das sie führt, und versucht das beste daraus zu machen,was sie in meinen Augen zu einer starken Persönlichkeit macht,weil sie sich eben nicht hängen lässt und für ihren kranken Vater und ihre blinde Schwester alles tut.
Graeme ist das,was einem als erstes einfällt,wenn man an einen unsterblichen "Vampir"prinzen denkt: Überheblich,gelangweilt und denkt er sei etwas besseres. Ich bin gespannt,wie sehr Seri ihn ändern kann und wie er reagiert,wenn er entdeckt,dass er eben doch mehr fühlen kann und dass es die sagenumwobene Eterna eben doch gibt. Daher erwarte ich gerade von ihm eine unglaubliche Charakterwandlung,dass er vielleicht seinem Vater die Stirn bietet und mit Seris Hilfe den Vidari hilft wieder eigenständiger zu werden. Natürlich erwarte ich auch einige Zerwürfnisse und Machtspielchen,da sowas immer am Königshof passiert,aber auch weil Seris Volk es sicherlich nicht gut finden wird,wenn sie sich mit denen abgibt. Desweiteren hat sie ja eigentlich auch einen Verlobten. Also gibt es sehr viel Potential für Streitereien und alles mögliche. Und dennoch gibt es sicherlich auch genug Raum für die Romantik.

Veröffentlicht am 20.07.2018

Mein erster Eindruck nach der Leseprobe ist sehr prositiv. Denn sowohl der Schreibstill als auch Charakter die bisher ihren Auftritt in dem Buch hatten. Alles in allen hat sich die Leseprobe deswegen sehr ...

Mein erster Eindruck nach der Leseprobe ist sehr prositiv. Denn sowohl der Schreibstill als auch Charakter die bisher ihren Auftritt in dem Buch hatten. Alles in allen hat sich die Leseprobe deswegen sehr gute lesen lassen... sie hätte auch gerne etwas länger sein können :)

Beim Cover sticht das rot eindeutig heraus und zieht damit auch die Blicke auf sich. Bei der Frau musste ich jedoch genauer hinschauen um sie richtig wahrzunehmen (vorallen wegen der Körperhaltung der Person).