Leserunde zu "Strange the Dreamer" von Laini Taylor

Lass dich hineinziehen in eine Welt voller Träume
Cover-Bild Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Laini Taylor (Autor)

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte

Buch 1

Ulrike Raimer-Nolte (Übersetzer)

Lazlo ist ein Träumer. Und immer häufiger schleichen sich Bilder der vergessenen Stadt in seine Träume, um die sich so viele Geschichten ranken. Immer wieder taucht dabei auch das blauhäutige Mädchen Sarai auf. Als Freiwillige gesucht werden, die sich auf die Suche nach dem mystischen Ort machen, schließt Lazlo sich der Reise an. Dies ist das Abenteuer, auf das er immer gewartet hat! Doch als sie die Stadt erreichen, wird ihm klar, dass ihm das wahre Abenteuer seines Lebens erst noch bevorsteht.

Countdown

4 Tage

Bewerben bis 25.08.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 40
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 180

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.07.2019 - 25.08.2019
    Bewerben
  2. Lesen 09.09.2019 - 29.09.2019
  3. Rezensieren 30.09.2019 - 13.10.2019

Bewirb dich jetzt für die Leserunde zu "Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte" von Laini Taylor und sicher dir die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 29.07.2019

Ich finde, das Cover strahlt mit diesem dunklen Blau etwas Verträumtes aus, ohne dabei aufdringlich oder zu düster zu wirken. Besonders gefällt mir, dass man eine Motte aus dem Prolog aufgenommen hat.

Den ...

Ich finde, das Cover strahlt mit diesem dunklen Blau etwas Verträumtes aus, ohne dabei aufdringlich oder zu düster zu wirken. Besonders gefällt mir, dass man eine Motte aus dem Prolog aufgenommen hat.

Den Schreibstil finde ich sehr poetisch und anschaulich. Schön finde ich auch, dass Definitionen vorhanden sind.

Lazlo wirkt auf mich, wie ein sehr wissbegieriger Junge, der mutig und tapfer ist.
Die Leseprobe macht auf jeden Fall einen sehr guten Eindruck, und ich kann es kaum abwarten, zu erfahren, wie es mit Lazlo weitergeht und was es mit der namenlosen Stadt auf sich hat.

Veröffentlicht am 29.07.2019

Lazlo ist im erste Augenblick nicht mein Favorit und es hört sich nicht unbedingt stark an. Als dann aber der Name der Stadt verloren ging, "horchte" ich auf! Was? Er ist weg? Wieso? Wie geht das? Ok, ...

Lazlo ist im erste Augenblick nicht mein Favorit und es hört sich nicht unbedingt stark an. Als dann aber der Name der Stadt verloren ging, "horchte" ich auf! Was? Er ist weg? Wieso? Wie geht das? Ok, jetzt will ich es wissen und lesen. Komm, Lazlo, wir gehen auf ein Abenteuer!

Veröffentlicht am 29.07.2019

Erst Mal ist das Cover einfach wunderschön. Der Schreibstil der Autorin ist einfach großartig. Er ist ein wenig poetisch und genau das liebe ich. Das Buch ist genau das Richtige, um den Leser in eine andere ...

Erst Mal ist das Cover einfach wunderschön. Der Schreibstil der Autorin ist einfach großartig. Er ist ein wenig poetisch und genau das liebe ich. Das Buch ist genau das Richtige, um den Leser in eine andere Welt zu entführen. Auch die Geschichte die hier konstruiert wird hört sich wahnsinnig gut an und macht definitiv Lust auf mehr! Ehrlich gesagt bin ich jetzt schon ein wenig frustriert nicht weiterlesen zu können. Lazlo wirkt sehr kindlich und er ist als Hauptcharakter sehr interessant. Ich glaube, dass das Buch perfekt für eine verstrickte Handlung ist und den Leser vielleicht auch manchmal an der Nase herumführen wird. Aber gerade das ist ja das Spannende!

Veröffentlicht am 29.07.2019

Grrr... Ich weiß schon warum ich Leseproben normalerweise nie lese.... Jetzt bin ich frustriert weil ich nicht weiter lesen kann. -.-

Laini Taylor hat mich schon mit dem Prolog abgeholt. Ihr bildlicher ...

Grrr... Ich weiß schon warum ich Leseproben normalerweise nie lese.... Jetzt bin ich frustriert weil ich nicht weiter lesen kann. -.-

Laini Taylor hat mich schon mit dem Prolog abgeholt. Ihr bildlicher Schreibstil hat mich sofort an Karou & Co. erinnert und ich hab nur darauf gewartet dass sie, Aliva oder - noch besser - Brimstone um die Ecke kommt... stattdessen lesen wir von dem blauen Mädchen das vom Himmel fällt und aufgespießt wird. Ihr Geist löst sich und ich wüsste zu gern was weiter mit ihr passiert allerdings wird das natürlich noch nicht verraten.

Bei Teil eins steht eine Begriffsklärung und Erklärung zur Aussprache. So was liebe ich ja, da fühle ich mich der Geschichte irgendwie näher wenn ich sicher weiß wie etwas ausgesprochen wird. ^^

Lazlo hat es überhaupt nicht leicht... Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen. Nicht weil er arm dran ist und bisher keine besonders schöne Lebensgeschichte hat, sondern weil er wirklich ein absoluter Träumer ist. Es war so schön zu lesen wie er in seinem Tagtraum abgetaucht ist, die Bäume als Gegner und er selbst als mächtiger Tizerkan. Sein halbtoter Käfer als Skorpion der ihm mit Magie hilft. Einfach toll! Er wirkt trotz seinem nicht so schönen Leben völlig losgelöst.
Ich frage mich was es mit Bruder Cyrus auf sich hat. Er ist bestimmt kein normaler Mönch... Warum weiß er so gut über die Geschichten Bescheid und warum ist auch ihm der Name der Stadt plötzlich entfallen?! Was geht da nur plötzlich vor? Aaaaaahhhh, ich mag sofort weiter lesen!!!! -.-

Veröffentlicht am 29.07.2019

Das Cover ist wunderschön und geheimnisvoll. Der Schreibstil ist extravagant (im Prolog) und sehr flüssig. Man kommt richtig in die Atmosphäre rein die das Buch vermittelt. Die Charaktere wirken geheimnisvoll ...

Das Cover ist wunderschön und geheimnisvoll. Der Schreibstil ist extravagant (im Prolog) und sehr flüssig. Man kommt richtig in die Atmosphäre rein die das Buch vermittelt. Die Charaktere wirken geheimnisvoll und sympathisch auf mich. Ich erwarte dass das Buch genau so prickelnd weitergeht und spannend bleibt.