Leserunde zu "Verborgen im Gletscher" von Arnaldur Indriðason

Der Beginn einer neuen Serie: Kommissar Konráð ermittelt
Cover-Bild Verborgen im Gletscher
Produktdarstellung
(19)
  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Stimmung
  • Figuren

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Arnaldur Indriðason (Autor)

Verborgen im Gletscher

Island Krimi

Anika Wolff (Übersetzer)

In den Tiefen des Langjökull-Gletschers wird die Leiche eines seit Jahrzehnten vermissten Geschäftsmanns entdeckt. Damals wurde die Suche nach ihm eingestellt. Zwar war ein Kollege des Mannes des Mordes verdächtigt worden, aber die Beweise fehlten. Kommissar Konráð blieb jedoch stets von dessen Schuld überzeugt. Inzwischen ist Konráð pensioniert, aber der Fund des Vermissten lässt die Erinnerungen wieder wach werden. Und Konráð beschließt, den Fall noch einmal aufzurollen. Mit dramatischen Folgen ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 11.09.2019 - 01.10.2019
  2. Lesen 16.10.2019 - 05.11.2019
  3. Rezensieren 06.11.2019 - 19.11.2019
    Rezensieren

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Verborgen im Gletscher" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.09.2019

Island war 2011 Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse und in diesem Zusammenhang las ich damals einen Artikel über die Lesegewohnheiten der Isländer. Die Einwohner der am wenigsten dicht besiedelten ...

Island war 2011 Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse und in diesem Zusammenhang las ich damals einen Artikel über die Lesegewohnheiten der Isländer. Die Einwohner der am wenigsten dicht besiedelten Insel Europas lesen und schreiben die meisten Kriminalromane. Grund: Lichtmangel macht die Menschen angeblich depressiv und einsam, darum finden die wenigen - meist sehr gelangweilten - Menschen abends zusammen und erzählen sich Schauermärchen - so wird vermehrt Adrenalin ausgeschüttet und das tut den Menschen gut ... *lol*

Diese Erklärung fand ich einfach genial, so dass ich neugierig bin. Zugegeben, ich habe noch keinen Island-Krimi gelesen.

Zum Cover kann ich nur sagen: Sensationell! Man weiß instinktiv sofort, wo sich die Geschichte abspielt. Obwohl es sich um einen Geysir handelt, musste ich automatisch auch an ein Feuerwerk denken.

Ich vermute, dass die Handlung ähnlich aufregend und explosiv sein wird. Also ein richtiger KNALLER

Veröffentlicht am 11.09.2019

Eine Leiche, die bereits etliche Jahre im (schmelzenden) Gletscher gelegen hat - eine gruselige Entdeckung für eine Reiseleiterin und ihre Touristenschar! Wie von Indriðason gewohnt, kommt der Autor ...

Eine Leiche, die bereits etliche Jahre im (schmelzenden) Gletscher gelegen hat - eine gruselige Entdeckung für eine Reiseleiterin und ihre Touristenschar! Wie von Indriðason gewohnt, kommt der Autor gleich "zur Sache". Mit Spannung verfolgt der Leser die Situation und fragt sich: Welche Verbindung mag zwischen dem Toten und dem inzwischen pensionierten Kommissar bestehen?

Veröffentlicht am 11.09.2019

Sehr spannend und macht definitiv Lust auf mehr.

Sehr spannend und macht definitiv Lust auf mehr.

Veröffentlicht am 11.09.2019

Cover ist der Hammer und Schreibstil sehr interessant. Bin echt gespannt wie es weiter geht, ob der verdächtigte wirklich was damit zu tun hat oder nicht. Finde es auch echt klasse das der eine trotz Pensionierung ...

Cover ist der Hammer und Schreibstil sehr interessant. Bin echt gespannt wie es weiter geht, ob der verdächtigte wirklich was damit zu tun hat oder nicht. Finde es auch echt klasse das der eine trotz Pensionierung sich den Fall trotzdem nach dem leichenfund nochmal annimmt

Veröffentlicht am 11.09.2019

Das Cover dieses Romans ist sehr interessant und entspricht meinem Geschmack für einen spannenden Thriller. Der Stil des Autors spricht mich an.

Das Cover dieses Romans ist sehr interessant und entspricht meinem Geschmack für einen spannenden Thriller. Der Stil des Autors spricht mich an.