Leserunde zu "Verloren sind wir nur allein" von Mila Summers

Ein wundervoller Roman über die heilende Kraft der Liebe
Cover-Bild Verloren sind wir nur allein
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mila Summers (Autor)

Verloren sind wir nur allein

Roman

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

Countdown

4 Stunden

Bewerben bis 19.01.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 272

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.12.2019 - 19.01.2020
    Bewerben
  2. Lesen 03.02.2020 - 23.02.2020
  3. Rezensieren 24.02.2020 - 08.03.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Verloren sind wir nur allein" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Mila Summers" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Hinweis: Bitte beachtet, dass es sich bei der Leserunde um eine noch nicht korrigierte Fassung handelt. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.01.2020

Ich bin hin und weg von der Leseprobe. Der Schreibstil ist schön und einfach gehalten und dennoch so detailreich. Ich kann die Weite Texas' förmlich riechen.
Obwohl die Leseprobe nicht viele Seiten umfasst, ...

Ich bin hin und weg von der Leseprobe. Der Schreibstil ist schön und einfach gehalten und dennoch so detailreich. Ich kann die Weite Texas' förmlich riechen.
Obwohl die Leseprobe nicht viele Seiten umfasst, habe ich schon ein recht genaues Bild von Sky und ihrer Mutter. Man merkt den beiden an wie sehr sie am plötzlichen und unerwarteten Tod des Vaters zu arbeiten haben. Dabei hat jede einen anderen Zugang zur Trauerbewältigung. Während Sky's Mutter versucht positiv in die Zukunft zu gehen, igelt Sky sich ein. Sie kam mit ein bisschen wie ein bockiges Kleinkind vor. Ich bin gespannt, ob Jeff ihr aus ihrem Loch heraus helfen kann. Er scheint ja auch ein schweres Päckchen mit sich herum zu schleppen. Ich habe bei Jeff den Eindruck, dass er nach Außen den Spaßvogel mimt, innen drinnen aber genau so verletzt wie Sky ist. An dieser Stelle lasse ich mich gerne überraschen. Ich bin gespannt darauf zu erfahren wie die Protagonisten aufeinander zu gehen, sich (wieder) annähern und was die Zukunft für Sky und ihre Familie bringt.

Veröffentlicht am 18.01.2020

Das Cover ist ein wahrer Eye-Catcher und hat mich sofort angesprochen. Ebenso der Titel, der zum einen traurig klingt, aber auch schon darauf hindeutet, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt könnte, ...

Das Cover ist ein wahrer Eye-Catcher und hat mich sofort angesprochen. Ebenso der Titel, der zum einen traurig klingt, aber auch schon darauf hindeutet, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt könnte, da man nur allein verloren sei, was impliziert, dass es zu zweit anders aussehen mag.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, was auch durch die gewählte Ich-Perspektive zustande kommt. So erhält der Leser direkten Einblick in die Gedanken und Gefühle von Sky und merkt schon auf den ersten Seiten, dass ihr der Umzug auf die Ranch keineswegs leicht gefallen ist und sie immer noch mit der Situation überfordert ist, dass ihr Vater nicht mehr lebt. Sie fühlt sich fremd und einsam und hat das Gefühl, ihrer Mutter egal zu sein, seit sie ihren neuen Freund kennengelernt hat, bei dem sie jetzt wohnen.
Und auch das erste Zusammentreffen mit Jeff ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Dass man sich erschreckt, wenn er morgens einfach so ins Zimmer kommt, ohne zu klopfen oder sich bemerkbar zu machen und sich vorzustellen, ist verständlich. Doch Sky kann ihre Wut nicht bändigen und fängt einen Streit mit ihrer Mutter an. Erneut wird deutlich, wie unwohl und einsam sie sich fühlt. Aber zugleich hat sie bei dem Zusammentreffen mit Jeff bemerkt, dass sie sich auf unerklärliche Weise ein bisschen zu ihm hingezogen fühlt und dass er einfach unglaublich ist.
Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und was hinter Jeff´s Geheimnis bzw. hinter seiner düsteren Vergangenheit steht.

Veröffentlicht am 18.01.2020

Das Cover ist wunderschön gestaltet, ich finde das es sehr passend auf den Inhalt abgestimmt wurde. Es hat mich auf den ersten Blick neugierig gemacht.

Mir hat es sehr gefallen, dass man sich hier gleich ...

Das Cover ist wunderschön gestaltet, ich finde das es sehr passend auf den Inhalt abgestimmt wurde. Es hat mich auf den ersten Blick neugierig gemacht.

Mir hat es sehr gefallen, dass man sich hier gleich mitten im Geschehen befindet und ich konnte mich direkt gut in die junge Sky hineinversetzen. Ich konnte ihre Enttäuschung und den Verrat, den sie durch das Verhalten ihrer Mutter empfindet absolut verstehen. Sie ist einfach hilflos und fühlt sich verloren, als sei sie auf sich ganz alleine gestellt. Das spürt man schon nach wenigen Seiten.
Ich bin neugierig, wie Sky Jeff kennenlernt, aber auch wie Sky sich in der neuen Umgebung einlebt. Was hat Jeff erlebt und wie stark beeinträchtigt ihn das Erlebte?

Veröffentlicht am 18.01.2020

Das Cover finde ich traumhaft schön. Von der Leseprobe war ich sofort gefesselt und hatte keine Probleme in die Geschichte hineinzukommen. Der Schreibstil gefällt mir auch richtig gut und ich bin schon ...

Das Cover finde ich traumhaft schön. Von der Leseprobe war ich sofort gefesselt und hatte keine Probleme in die Geschichte hineinzukommen. Der Schreibstil gefällt mir auch richtig gut und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 18.01.2020

Das Cover ist wunderschön. Ich liebe die weibliche Hauptperson und wie sie immer ihre Meinung sagt, was man ja nun wirklich schon an den ersten Seiten erkennen konnte. Aber auch Jeff war mir direkt sympathisch, ...

Das Cover ist wunderschön. Ich liebe die weibliche Hauptperson und wie sie immer ihre Meinung sagt, was man ja nun wirklich schon an den ersten Seiten erkennen konnte. Aber auch Jeff war mir direkt sympathisch, wie er sich nicht einschüchtern lassen hat und nur amüsiert zugesehen hat. Außerdem interessiert mich auch der sensible Teil mit dem Tod ihres Vaters sehr, da ich denke, dass es im Laufe der Handlung noch sehr gefühlvoll werden könnte.