Leserunde zu "Verloren sind wir nur allein" von Mila Summers

Ein wundervoller Roman über die heilende Kraft der Liebe
Cover-Bild Verloren sind wir nur allein
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mila Summers (Autor)

Verloren sind wir nur allein

Roman

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

Countdown

3 Stunden

Bewerben bis 19.01.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 273

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.12.2019 - 19.01.2020
    Bewerben
  2. Lesen 03.02.2020 - 23.02.2020
  3. Rezensieren 24.02.2020 - 08.03.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Verloren sind wir nur allein" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Mila Summers" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Hinweis: Bitte beachtet, dass es sich bei der Leserunde um eine noch nicht korrigierte Fassung handelt. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.12.2019

Ich habe super in die Geschichte rein gefunden und mich gleich mit Sky identifizieren können.Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut.
Ich bin sehr gespannt, wie sich die Beziehung zwischen ihrer Mutter ...

Ich habe super in die Geschichte rein gefunden und mich gleich mit Sky identifizieren können.Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut.
Ich bin sehr gespannt, wie sich die Beziehung zwischen ihrer Mutter und ihr entwickelt und wie es mit Jeff weitergeht.
Das Cover hat mich auch gleich angelacht.
Ich würde mich freuen, wenn ich teilnehmen dürfte.

Veröffentlicht am 23.12.2019

Ein Cover, an welchem ich in keiner Buchhandlung vorbei laufen könnte und ein Schreibstil, den ich sehr gern lese, machen dieses Buch für mich zu einem Must-Have/Must-Read dieser Tage.
Was erwarte ich ...

Ein Cover, an welchem ich in keiner Buchhandlung vorbei laufen könnte und ein Schreibstil, den ich sehr gern lese, machen dieses Buch für mich zu einem Must-Have/Must-Read dieser Tage.
Was erwarte ich von diesem Buch? Ich hoffe auf eine wunderschöne Geschichte, die mich abholt und mich meinen Alltag für ein paar schöne Lesestunden, vergessen lässt ...

Veröffentlicht am 23.12.2019

Super berührendes Buch!

Super berührendes Buch!

Veröffentlicht am 23.12.2019

Das Cover sagt erst mal über die Geschichte gar nichts aus. Es ist sehr romantisch gestaltet mit den Rosenranken die sich um die Schrift schlingen. Zur Geschichte eines problembeladenen Teenagers scheint ...

Das Cover sagt erst mal über die Geschichte gar nichts aus. Es ist sehr romantisch gestaltet mit den Rosenranken die sich um die Schrift schlingen. Zur Geschichte eines problembeladenen Teenagers scheint es auf den ersten Blick nicht zu passen.

Geschrieben ist das Buch in der Ich-Form aus der Sicht von Sky. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, so dass man schnell in der Geschichte drin ist.

Sky ist ein 17-jähriges Mädchen, das über den zwei Jahre zurückliegenden Tod des Vaters noch nicht hinweg gekommen ist und von der Mutter auf die abgelegene Ranch des neuen Lebensgefährten verpflanzt wird. Sie verhält sich ein wenig kindisch, indem sie sich dem neuen Leben völlig verweigert. Trotzdem tut sie mir sehr leid, ich würde sie gerne in den Arm nehmen.

Die Mutter scheint mir etwas egoistisch zu sein, hat sie doch auf Sky recht wenig Rücksicht genommen, als sie sich zum Umzug entschieden hat. Sie ist mir auf den ersten Blick nicht sehr sympathisch.

Jeff ist ins Skys Alter, vielleicht kann er ihr helfen sich in der neuen Umgebung einzuleben. Über ihn kann ich noch nichts sagen, er ist in der Leseprobe zu kurz vorgekommen.

Ich bin sehr gespannt, ob es Sky gelingen wird, sich in das Leben auf der Ranch zu integrieren. Kann ihr Jeff dabei helfen? Wird sie sich mit Roger nur arrangieren oder kann er ihr ein väterlicher Freund werden? und was wird mit der Beziehung zu ihrer Mutter? Auf all diese Fragen erwarte ich eine Antwort.

Veröffentlicht am 23.12.2019

Das Cover wäre wohl eines, an dem ich in der Buchhandlung vorbei gehem würde. Aber inhaltlich sagt mir dieses Buch enorm zu. Ich finde dieses Buch scheint so, als würde es Hoffnung geben. Man sollte immer ...

Das Cover wäre wohl eines, an dem ich in der Buchhandlung vorbei gehem würde. Aber inhaltlich sagt mir dieses Buch enorm zu. Ich finde dieses Buch scheint so, als würde es Hoffnung geben. Man sollte immer weiter machen. Pausen zum Trauern sind natürlich in Ordnung. Aber das Leben geht weiter.