Leserunde zu "Zeilen ans Meer" von Sarah Fischer

Was braucht die Liebe, um zu bleiben?

Eine Geschichte, die ans Herz geht: über vergessene Träume, zweite Chancen und eine neue Liebe.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Zeilen ans Meer" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Besonders freuen wir uns, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Sarah Fischer" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 11.02.2019 - 03.03.2019
    Bewerben
  2. Lesen 18.03.2019 - 07.04.2019
  3. Rezensieren 08.04.2019 - 21.04.2019

Countdown

8 Tage

Bewerben bis 03.03.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 113

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch
Cover-Bild Zeilen ans Meer
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sarah Fischer (Autor)

Zeilen ans Meer

Roman

Der Australier Sam findet auf seiner Joggingrunde eine Flaschenpost. Die hat vor über fünfzehn Jahren die junge Deutsche Lena am Ende ihres Work & Travel-Jahres ins Meer geworfen, darin ein Brief mit ihren Wünschen und Träumen für die Zukunft.

Er schreibt ihr, ohne mit einer Antwort zu rechnen. Doch Lena bedankt sich beim Finder, und es beginnt eine Freundschaft, die sich mit jedem Brief vertieft. Bis die Liebe ins Spiel kommt. Doch kann man sich in einen Menschen verlieben, den man noch nie gesehen oder gesprochen hat? Dem man sich nah fühlt, obwohl er so weit weg ist?


Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 20.02.2019

es hört sich spannend an.

es hört sich spannend an.

Veröffentlicht am 20.02.2019

Das Cover wirkt auf mich träumerisch, und ich finde es unglaublich schön. Es greift so ein bisschen die Atmosphäre auf, die auf den ersten Seiten durch die Briefe vermittelt wird. Dieses Sehnsüchtige und ...

Das Cover wirkt auf mich träumerisch, und ich finde es unglaublich schön. Es greift so ein bisschen die Atmosphäre auf, die auf den ersten Seiten durch die Briefe vermittelt wird. Dieses Sehnsüchtige und Träumerische aus Lenas erstem Brief, ebenso wie den tollen, bildhaften Schreibstil.
Das alles kann ich im Cover erkennen.
Der Schreibstil ist wie gesagt wirklich schön, sehr bildhaft und spannend zugleich. Außerdem liebe ich Geschichten, die in Briefform geschrieben sind. Es macht unglaublich viel Spaß, die Briefe zu lesen. Die beiden Charaktere finde ich bisher interessant gezeichnet. Lena ist mir sehr sympathisch, weil sie so gerne träumt und das Leben ein bisschen anders sieht als andere. Und Sam ist mir total sympathisch, weil er auch gerne liest :D
Ich weiß nicht, was ich vom Fortgang der Handlung erwarte. Vermutlich hauptsächlich Antworten. Ob die beiden sich wirklich nahe kommen, ohne sich je gesehen zu haben - und ob das klappt... Ich bin gespannt! Und ich werde mich überraschen lassen :)

Veröffentlicht am 20.02.2019

Romantischer kann der Einstieg in diese Liebesgeschichte gar nicht sein:
Vor 15 Jahre hat ein Mädchen während ihres Work and Travels in Australien eine Flaschenpost geschrieben. Nach langer Zeit wurde ...

Romantischer kann der Einstieg in diese Liebesgeschichte gar nicht sein:
Vor 15 Jahre hat ein Mädchen während ihres Work and Travels in Australien eine Flaschenpost geschrieben. Nach langer Zeit wurde sie von einem Jogger durch Zufall gefunden und prompt antwortet er. Daraus entsteht eine Flut von Briefen.
Ich liebe es, wenn Bücher durch verschiedene Sichtweisen und dann auch noch in Briefform geantwortet werden. Ich erwarte, dass die beiden in den Briefen immer offener werden, mehr von ich preisgeben und sich langsam, aber sicher Gefühle für einander entwickelt und das über diese Distanz.
Das Cover ist still, unaufgeregt - mir gefällt es.

Veröffentlicht am 20.02.2019

Die Leseprobe hat mich einfach vollkommen von den Socken gehauen. Schon wenn Australien und die schönen Strände so ausführlich beschrieben werden, bekommt man wirklich Fernweh. Auch ich habe Freunde, die ...

Die Leseprobe hat mich einfach vollkommen von den Socken gehauen. Schon wenn Australien und die schönen Strände so ausführlich beschrieben werden, bekommt man wirklich Fernweh. Auch ich habe Freunde, die im Moment ein Auslandsjahr in Australien machen und ihre Bilder und Eindrücke machen mich doch etwas neidisch. Ich habe noch einundeinhalb Jahre in der Schule zu sitzen, meine Abi zu machen und kann nur von so schönen Stränden träumen.
Die Briefe faszinieren mich wirklich. Ich finde es sehr gut, dass der Roman (bis jetzt zumindest) nur aus Briefen besteht und kein anderer Text dazwischen steht. Mir gefällt ebenfalls der Humor von Lena und Sam. Die Beiden scheinen schon eine Verbindung aufzubauen und schwimmen auf der gleichen Wellenlänge. Lena beschreibt das Leben in Deutschland perfekt und ich kann mich gut in sie hineinversetzen, da meine Schwester zum Beispiel auch als Dolmetscherin und Übersetzerin arbeitet, wobei ich ihr ab und zu helfe. Auch Sams Leben scheint einfach traumhaft und mir schmerzt es, dass ich Australien nicht direkt mit eigenen Augen erkunden kann.

Veröffentlicht am 20.02.2019

Ich liebe das Meer. Und eine Liebesgeschichte die mit dem Meer beginnt, kann nur mein Fall sein. Die Vorstellung sich in einen Menschen zu verlieben, dem man auf diese Weise näher kommt finde ich einzigartig.

Das ...

Ich liebe das Meer. Und eine Liebesgeschichte die mit dem Meer beginnt, kann nur mein Fall sein. Die Vorstellung sich in einen Menschen zu verlieben, dem man auf diese Weise näher kommt finde ich einzigartig.

Das Cover finde ich sehr passend. Es verspricht eine Ferne und Nähe gleichzeitig.

Ich erwarte eine einzigartige Liebesgeschichte die ans Herz geht und mein Fernweh weckt.