Leserunde zu "Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" von Mary E. Garner

Stell dir vor, du könntest in dein Lieblingsbuch reisen!
Cover-Bild Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich
Produktdarstellung
(29)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mary E. Garner (Autor)

Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich

Roman

Nichts ist für die Londonerin Hope Turner schöner, als sich in die Bücher ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, als sie sich eines Tages in die Buchhandlung Mrs. Gateway’s Fine Books verirrt und dort einem mysteriösen Gentleman begegnet. Der attraktive Fremde geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch da ist auch der grimmige und unnahbare Rufus Walker, der sie regelrecht zu verfolgen scheint. Bis er ihr schließlich Unglaubliches offenbart: Der Buchladen ist das einzige Portal in die Welt der Bücher, in der die Romanfiguren ein Eigenleben führen. Doch diese Welt ist in Gefahr ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 16.03.2020 - 05.04.2020
  2. Lesen 20.04.2020 - 17.05.2020
  3. Rezensieren 18.05.2020 - 31.05.2020

Bereits beendet

Auftakt der bezaubernden Trilogie um eine Reise in die Welt der Bücher.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Das Buch der gelöschten Wörter" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 05.04.2020

Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich war wie immer viel zu schnell auf der letzten Seite angekommen. Ich habe mich irgendwie sofort mit Hope identifizieren können. Zwar nicht, weil ich dem gleichen ...

Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich war wie immer viel zu schnell auf der letzten Seite angekommen. Ich habe mich irgendwie sofort mit Hope identifizieren können. Zwar nicht, weil ich dem gleichen Job wie sie nachgegangen bin, sondern wirklich nach einer Beziehung gesucht habe. Aber wir beide sind bei einem Mann ins Straucheln gekommen, wo wir es nicht gedacht hätten (ich bin heute mit diesem Mann verheiratet ;) )
Die Szene in der kleinen Buchhandlung war etwas komisch. Man hat die Beklemmung von Hope spüren können. Ich bin sehr gespannt, wie es da weitergeht. Diese kleine Buchhandlung hat definitiv noch eine größere Bedeutung!

Ich liebe Bücher und Geschichten über Wörter und Bücher. Deshalb würde mich auch diese Geschichte sehr interessieren. Was passiert denn nun mit den gelöschten Wörtern?

Das Cover passt für mich hervorragend zur Geschichte bzw. zu dem, was angedeutet wird. Sowohl das Cover als auch der Titel haben mich sehr neugierig gemacht und ich würde mich sehr freuen, es weiterlesen zu dürfen!

Veröffentlicht am 05.04.2020

Der Schreibstil ist witzig, eindeutig und ein wenig sarkastisch, so als hätte Jane Austen plötzlich New York entdeckt und würde mit einem Cappuccino bei Starbucks schreiben. Auf jeden Fall sehr viel versprechend. ...

Der Schreibstil ist witzig, eindeutig und ein wenig sarkastisch, so als hätte Jane Austen plötzlich New York entdeckt und würde mit einem Cappuccino bei Starbucks schreiben. Auf jeden Fall sehr viel versprechend.

Veröffentlicht am 04.04.2020

Ich kann bis jetzt nur positives über das Buch schreiben. Das Cover haut einen um! Man möchte am liebsten dort leben. Der Prolog ist ein super Einstieg in das Buch gewesen. Er war spannend und ich wollte ...

Ich kann bis jetzt nur positives über das Buch schreiben. Das Cover haut einen um! Man möchte am liebsten dort leben. Der Prolog ist ein super Einstieg in das Buch gewesen. Er war spannend und ich wollte sofort wissen, wie es weitergehen würde. Ich wurde direkt von der Welt verzaubert! Im Kapitel eins fand ich, wurde ein sehr guter Anfang hingelegt, indem man ihn interessant und überhaupt nicht langweilig gestaltet beziehungsweise geschrieben hat. Nichts anderes kann man von Kapitel zwei behaupten. Ich denke, dass ein sehr großer Teil der Schreibstil dazu beiträgt, denn dieser ist sehr ansprechend. Überhaupt nicht verklemmt, sondern locker. Die Protagonistin Hope Turner wirkt auf mich sehr vertraut. Wahrscheinlich aus dem Grund, weil sie viele Charaktereigenschaften aufweist, die ich ebenfalls besitze. Deshalb kann ich mich irgendwie auch in sie hineindenken. Das Buch hat mich ab Sekunde eins in seinen Bann gezogen und völlig begeistert. Mrs. Gateway wirkt auf den ersten Blick sehr kühl, doch auf dem zweiten Blick ist sie auch nur eine alte Dame, die ihre Geschichte mit sich herumträgt. Zu Rufus kann ich noch nicht viel sagen, außer dass er bis jetzt nett auf mich wirkt. Doch ich denke, dass das nicht der ganzen Wahrheit entspricht. Irgendwie kam er mir im Klappentext sehr geheimnisvoll vor. Was mich persönlich in der Handlung sehr überrascht hat, war das Mrs. Gateway sehr erschrocken reagierte, als Hope ihr ihren Namen sagte. Darauf bin ich auch schon sehr gespannt. Außerdem möchte ich noch anmerken, was gibt es schöneres, als eine alte Bibliothek, die auf mich, trotz des eigenartigen Geruches, sehr romantisch und attraktiv wirkt!!! Das Lesen verging bei mir wie im Fluge. Erst hatte ich ein Kapitel begonnen und auf einmal war ich schon wieder fertig damit. Ich denke, dass sich Hope, in wen auch immer, verlieben und die Welt der gelöschten Wörter retten wird. Zudem bin ich noch sehr gespannt, welch' spannender, außergewöhnlicher, netter oder auch böser Charakter sich noch entfalten wird. Ich muss nochmal anmerken, wie verzaubert ich jetzt schon von dieser Welt bin und dass ich das Buch unbedingt in der Leserunde lesen möchte!! Achso... Ich empfinde genauso wie Mary, als sie sagte, dass Bücher mehr als nur gedruckte Worte sind. Für mich ist jedes einzelne Buch ein ganz besonderer Schatz!!!

Veröffentlicht am 04.04.2020

Der erste Eindruck war super. Das Cover ist wunderschön. Der schreibstiel ist perfekt und ermöglicht ein flüssiges lesen. Ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen und war traurig als die Leseprobe ...

Der erste Eindruck war super. Das Cover ist wunderschön. Der schreibstiel ist perfekt und ermöglicht ein flüssiges lesen. Ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen und war traurig als die Leseprobe zu Ende war. Ich würde gerne weiterlesen.

Veröffentlicht am 04.04.2020

Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und der Schreibstil lässt mich schnell in die Handlung einfinden. Es ist nicht schwer den Gedanken der Hauptfigur Hope zu folgen. Ich bin gespannt, wie es ihr ...

Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und der Schreibstil lässt mich schnell in die Handlung einfinden. Es ist nicht schwer den Gedanken der Hauptfigur Hope zu folgen. Ich bin gespannt, wie es ihr in der neuen und fremden Welt der Romanfiguren ergeht. Ich habe bereits ein Buch gelesen, in dem es eine änhliche Parallelwelt der Romanfiguren gab und bin nun sehr gespannt, wie es Mary E. Garner schafft mich in diese Welt und den Bann ihrer Geschichte zu ziehen.
Ich hoffe, dass Hope sehr viele spannende neue Charaktere in derBuchwelt kennenlernt und ihr leben ein wenig spannender wird, als sie es momentan findet.