Leserunde zu "Das Schicksal der Henkerin" von Sabine Martin

Sie will ein Leben retten – und muss dafür töten
Cover-Bild Das Schicksal der Henkerin
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sabine Martin (Autor)

Das Schicksal der Henkerin

Historischer Roman

Dr. Helmut Pesch (Illustrator)

Sie will ein Leben retten - und muss dafür töten

Rottweil, 1340. Die ehemalige Henkerin Melisande lebt mit ihrer Familie ein ruhiges, glückliches Leben. Bis sie der Hilferuf eines Mannes erreicht, der behauptet, ihr Bruder Rudger zu sein. Der aber ist seit Jahren tot, sie selbst hat ihn sterben sehen und seinen Mörder gerichtet. Hat sie sich damals geirrt? Ihr angeblicher Bruder sitzt unschuldig im Kerker von Esslingen, nur sie kann ihn retten. Kurzentschlossen reist Melisande zu ihm - und tappt in eine Falle, die nicht nur ihr eigenes Leben in höchste Gefahr bringt ...

Liebe, Hoffnung, Verrat, Intrigen - Sabine Martin macht das Mittelalter lebendig

Countdown

3 Tage

Bewerben bis 09.08.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 68

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 20.07.2020 - 09.08.2020
    Bewerben
  2. Lesen 24.08.2020 - 13.09.2020
  3. Rezensieren 14.09.2020 - 27.09.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Das Schicksal der Henkerin" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 05.08.2020

Bitte, bitte lasst mich weiterlesen. Ich bin total gespannt auf das Buch. Das Cover ist wunderschön und ich hoffe dass ich die Gelegenheit bekomme mitzumachen.

Bitte, bitte lasst mich weiterlesen. Ich bin total gespannt auf das Buch. Das Cover ist wunderschön und ich hoffe dass ich die Gelegenheit bekomme mitzumachen.

Veröffentlicht am 04.08.2020

Der Schreibstil war sehr flüssig und das Cover finde ich sehr schön und passend zur Geschichte; es hat etwas Altertümliches an sich.
Melisande ist ein sehr interessanter Charakter, über den ich mehr erfahren ...

Der Schreibstil war sehr flüssig und das Cover finde ich sehr schön und passend zur Geschichte; es hat etwas Altertümliches an sich.
Melisande ist ein sehr interessanter Charakter, über den ich mehr erfahren möchte. Ich will wissen, wie sie zur Henkerin werden konnte. Und ausserdem möchte ich auch mehr über ihren Bruder und ihre gemeinsame Vergangenheit erfahren. Auch ihr Mann verbirgt Geheimnisse, die ich gerne wüsste.
Ich erwarte eine Spiel der Intrigen, wie es für diese Zeiten üblich war und das starke Band zwischen zwei Geschwistern, das auf die Probe gestellt wird.

Veröffentlicht am 04.08.2020

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zu einem historischen Roman. Das es hier mal eine weibliche Henkerin gibt, finde ich besonders interessant. Auch die Tatsache, dass Melisandes Bruder eigentlich ...

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zu einem historischen Roman. Das es hier mal eine weibliche Henkerin gibt, finde ich besonders interessant. Auch die Tatsache, dass Melisandes Bruder eigentlich tot sein soll und sich jetzt doch bei ihr meldet ist ein spannender Plot. Ich bin gespannt in welche Falle sie getappt ist und ob der Mann wirklich ihr Bruder ist.

Veröffentlicht am 03.08.2020

Das Cover fand ich toll, da es mir sofort aufzeigte das es sich um einen historischen Roman handelt. Eine Frau als Henkerin, wie sollte das gehen, ohne das sie sich als Mann ausgegeben hat war mein Gedanke. ...

Das Cover fand ich toll, da es mir sofort aufzeigte das es sich um einen historischen Roman handelt. Eine Frau als Henkerin, wie sollte das gehen, ohne das sie sich als Mann ausgegeben hat war mein Gedanke. In der Leseprobe wurde es dann ja schon geklärt, das sie sich als stummer Melchior ausgab.
Ich denke es wird schwierig sein Rudger aus dem Gefängnis zu befreien. Warum hat man den Durchgang den sie kannte zugemauert? Hat man auf sie gewartet. War Rudger eingeweiht. Opfert er für seine Freiheit seine Schwester ans Messer, oder weiß er auch selbst nicht das es sich um eine Falle handelt.
Interessant fand ich den Wechsel zwischen ihrer Kindheit und nun als erwachsene Frau. Sie hat auf jeden Fall schon viel mitgemacht in ihrem Leben, das wurde auf den ersten Seiten schon klar und hat mich neugierig gemacht auf mehr. Der Schreibstil gefällt mir. Er lässt sofort Bilder vor meinem inneren Auge entstehen. Deshalb würde ich gerne an der Leserunde teilnehmen.

Veröffentlicht am 02.08.2020

Eine Henkerin, sehr spannend! Im Mittelalter waren sie oft gar nicht so rückschrittlich wie man meinen könnte! Dass Frauen das machen durften....Die Leseprobe ist gut geschrieben, man ist gleich mittendrin ...

Eine Henkerin, sehr spannend! Im Mittelalter waren sie oft gar nicht so rückschrittlich wie man meinen könnte! Dass Frauen das machen durften....Die Leseprobe ist gut geschrieben, man ist gleich mittendrin im Geschehen, man kann sich auch alles bildlich gut vorstellen. Es scheint ja sehr spannend zu werden mit der Suche bzw. Rudger, ob er ihr Bruder ist oder nicht Das Cover ist typisch für das Genre, man weiß sofort, was man bekommt.. Ich würde mich sehr freuen, das Buch mit euch lesen zu dürfen!