Leserunde zu "Der Traum von Freiheit" von Fenja Lüders

Hamburger Kaufmannsfamilie in den dramatischen Dreißiger Jahren
Cover-Bild Der Traum von Freiheit
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Fenja Lüders (Autor)

Der Traum von Freiheit

Speicherstadt-Saga. Roman

Hamburg Anfang der 1940er: Hakenkreuzfahnen wehen über der Hansestadt. Die Lage für die Familie Deharde spitzt sich so zu, dass Mina daran denkt, ihre Lieben außer Landes zu bringen. Doch dann braucht Edo ihre Hilfe, um eine Gruppe Flüchtiger zu verstecken, und sie packt mit an, ohne Rücksicht auf die Folgen für das Kontor. Selbst als beim Bombenangriff 43 das Haus in Flammen aufgeht und Mina in den Keller ziehen muss, macht sie weiter. Bis sie sich und andere in große Gefahr bringt ...

Countdown

5 Tage

Bewerben bis 16.05.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 75

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Leseexemplar
  • Leseexemplar + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 26.04.2021 - 16.05.2021
    Bewerben
  2. Lesen 31.05.2021 - 20.06.2021
  3. Rezensieren 21.06.2021 - 04.07.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der Traum von Freiheit" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Achtung: Dies ist nicht die finale Version. Es wurden noch nicht alle Korrekturen eingearbeitet. 

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 26.04.2021

Es ist wie ein Heimkommen, auch wenn wieder ein paar Jahre ins Land gegangen sind nachdem ich Mina Lohmeyer und ihre Lieben verlassen musste. Inzwischen läuft das Kontor wieder super. Agnes hat ihren Anton ...

Es ist wie ein Heimkommen, auch wenn wieder ein paar Jahre ins Land gegangen sind nachdem ich Mina Lohmeyer und ihre Lieben verlassen musste. Inzwischen läuft das Kontor wieder super. Agnes hat ihren Anton geheiratet. Die Großmutter klebt immer noch an ihrem Stammesdünkel. Irma ist nach wie vor eine Frohnatur, auch wenn ich auch ein wenig um sie in Sorge bin, da sie erneut schwanger ist und sie es eigentlich nicht mehr werden sollte.
Edo wieder in Amerika und meldet sich nicht. Da zittere ich auch schon wieder mit Mina.
Hoffentlich geht es auch dieses Mal wieder gut für sie aus. Auf Ella und Amelie bin ich nun noch gespannt. Wie sie wohl inzwischen so sind?

Ich würde auf jeden Fall wieder gerne dabei sein und schnell weiter lesen können wie es mit Mina weiter geht. Ob Agnes und Anton bald ein Haus finden, oder ob es daran liegt das er Jude ist.
Warum Edo nun in die Staaten musste und warum er von Toledo aus nicht schreibt. Ist vielleicht seine Frau wieder aufgetaucht? Macht man ihm den Prozess und hat ihn unter Vorspiegelung falscher Tatsachen dort hin gelockt?

Alles sehr spannend.

Veröffentlicht am 26.04.2021

Das Buchcover gefällt mir sehr gut.
Der Klapptext hat mich neugierig gemacht und ich würde mich sehr freuen wenn ich das Buch lesen könnte und auch zu bewerten.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut.
Der Klapptext hat mich neugierig gemacht und ich würde mich sehr freuen wenn ich das Buch lesen könnte und auch zu bewerten.

Veröffentlicht am 26.04.2021

Das Cover ist wieder wunderschön geworden. Besonders gut gefällt mir, dass man sofort erkennt, dass es zu den anderen beiden Teilen gehört, aber an der Kleidung der Frau auch sieht, dass wir uns in einer ...

Das Cover ist wieder wunderschön geworden. Besonders gut gefällt mir, dass man sofort erkennt, dass es zu den anderen beiden Teilen gehört, aber an der Kleidung der Frau auch sieht, dass wir uns in einer neuen Zeit befinden.
Der Schreibstil von Fenja Lüders ist wie gewohnt toll und ich war sofort wieder mitten im Geschehen.

Es freut mich, dass Edo wieder so fit ist, dass er Mina täglich im Kontor unterstützt und mit ihr zusammen arbeitet. Die zwei sind einfach ein unschlagbares Team. Interessant fand ich, dass nun etwas Licht in Edos Zeit in Amerika kommt, auch wenn das für ihn leider kein so rühmliches Kapitel war. Hoffentlich geht seine Reise gut aus und er ist bald wieder in Hamburg.
Auch dass Agnes jetzt so viel im Kontor mitarbeitet gefällt mir gut. Sie hat sich wirklich toll entwickelt und ist selbstbewusst ihren Weg gegangen. Auch ihr Verhältnis zu Mina scheint nun immer besser zu werden.

Jetzt bin ich sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Sowohl Edo und Anton werden es als Juden in den nächsten Jahren nicht leicht haben. Hoffentlich geht das für beide gut aus. Und natürlich bin ich auch gespannt, wie Mina diese neue Herausforderung meistern wird.
Werden wir Frederick nochmal treffen? Ich fürchte ja, dass er nochmal als Nazi auftauchen und Mina das Leben schwer machen wird.
Für Irma hoffe ich auch sehr, dass die Schwangerschaft und Geburt gut verläuft und sie Mina bis zum Schluss der Geschichte als verlässliche Freundin zur Seite stehen wird.

Veröffentlicht am 26.04.2021

Ich fande sie sehr interessant und spannend. Ich würde sehr gerne weiterlesen und mich in die Geschichte einfinden.

Ich fande sie sehr interessant und spannend. Ich würde sehr gerne weiterlesen und mich in die Geschichte einfinden.

Veröffentlicht am 26.04.2021

Das Cover passt perfekt in die Reihe und ich mag den Stil sehr gerne. Auch der Schreibstil der Autorin ist wieder angenehm, lebendig und flüssig zu lesen, versetzt sie einen direkt um 100 Jahre zurück ...

Das Cover passt perfekt in die Reihe und ich mag den Stil sehr gerne. Auch der Schreibstil der Autorin ist wieder angenehm, lebendig und flüssig zu lesen, versetzt sie einen direkt um 100 Jahre zurück nach Hamburg. Nun erfährt man auch etwas über Edos Vergangenheit in Amerika, leider ist das alles andere als schön und nun soll er auch noch zurück. Ich kann gut verstehen, dass Mina ihn nicht allein lassen möchte und dass es ihr schwer fällt ihn reisen zu lassen.

Agnes ist direkt wie immer und Irma schwanger. Da bleibt nur zu hoffen, dass alles gut geht. Ich würde ihn jedem Fall gerne mehr erfahren.

Auf den Abschluss dieser Reihe bin ich sehr gespannt und würde gerne wieder das Flair und die Atmosphäre der Zeit und von Hamburg genießen.