Leserunde zu "Neon Birds" von Marie Graßhoff

Ein technologischer Virus droht die Menschheit auszulöschen
Cover-Bild Neon Birds
Produktdarstellung
(9)
  • Cover
  • Geschichte
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Marie Graßhoff (Autor)

Neon Birds

Roman

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.10.2019 - 27.10.2019
  2. Lesen 11.11.2019 - 01.12.2019
  3. Rezensieren 02.12.2019 - 15.12.2019
    Rezensieren

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Neon Birds" und sichert euch die Chance auf eines von 25 Leseexemplaren!

Wir freuen uns besonders darüber, dass die Autorin die Leserunde begleiten wird. Unter "Fragen an Marie Graßhoff" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Abschnitt 2, KW 47, Seite 157 bis 310 (inkl. Kapitel 20)

Profilbild von NanasLesetapsen

NanasLesetapsen

Mitglied seit 04.01.2019

Veröffentlicht am 18.11.2019 um 10:23 Uhr


Es ist geschehen! Ich habe mich verliebt. Offiziel. Geh weg Byth. Geh weg Andra. Ich nehme Okjien! Ich mag ihn einfach. Warum? Er hat wirklich ein Herz aus Karamell. Er ist einfach..toll? Liebenswert? Ich hätte nie gedacht, dass ich Okjien so mögen würde. Vor allem, weil er sich in der Leseprobe noch so arrogant angehört hat. Jedoch war ich auch erstaunt, wie Flover reagiert hat, als Luke von GREAT einfach mitgenommen wurde. Und vor allem..wer hat das Regal wieder aufgestellt? Greta sicher nicht! Ich frage mich allerdings immer noch, wer Liza Moore eigentlich ist. Ich meine klar. Sie ist Generalin, ein hohes Ross vom Weltenrat und hat eine Menge zu sagen. Und vor allem, sie ist immer noch die Mutter von Flover. Aber sie wirkt so kalt. So unnahbar. Und doch setzt sie sich so wegen Luke ein. Wegen ihrem Sohn. Das sie natürlich deshalb nicht erfreut war, war zu erwarten. Aber das sie den ganzen Laden hochnimmt, nur um den besten Freund ihres Sohnes - welche irgendwie wirklich kaum Mutterliebe bekommt - rauszuholen, fand ich beeindruckend. Außerdem mag ich Byth nicht sonderlich. Sie scheint mir zu viele Geheimnisse zu haben und vielleicht tut mir Okjien an dieser Stelle auch nur sonderlich leid, denn anscheinend macht er sich wirklich Gedanken darüber, warum Byth einfach gegangen ist und Schluss gemacht hat. Das es eine Säuberung geben wird, hat mich nicht sonderlich schockiert, sondern eher wie man sowas schön Reden kann. Ja, die Moja sind böse. Ja, Kami scheint ebenfalls eine Gefahr zu sein. Aber am Ende waren die Moja auch nur Opfer einer von Menschen entwickelten Technologie. Und ich frage mich, ob die Moja nicht schon längst eine Gen 4 besitzen und vielleicht doch Sprechen können. Ob hinter ihnen nicht mehr steckt, als nur Kami. Ich freu mich auf jeden Fall auf den nächsten Abschnitt!

Profilbild von Schugga

Schugga

Mitglied seit 26.05.2016

Spannung siegt!

Veröffentlicht am 18.11.2019 um 14:16 Uhr

Zitat von NanasLesetapsen

Es ist geschehen! Ich habe mich verliebt. Offiziel. Geh weg Byth. Geh weg Andra. Ich nehme Okjien! Ich mag ihn einfach. Warum? Er hat wirklich ein Herz aus Karamell. Er ist einfach..toll? Liebenswert?



Ein Herz aus Karamell klingt ja süß.

Zitat von NanasLesetapsen

Ja, die Moja sind böse. Ja, Kami scheint ebenfalls eine Gefahr zu sein. Aber am Ende waren die Moja auch nur Opfer einer von Menschen entwickelten Technologie.



Endlich mal jemand, der auch in die Richtung denkt wie ich. Die Forscher bauen Bockmist, der komplett inhuman war - und die Opfer wurden einfach mal beseitigt. Die Geister, die sie riefen, wurden sie nur leider nicht mehr los. Das wusste schon Goethe, als er seinen Zauberlehrling schrieb.

Profilbild von Kira_B

Kira_B

Mitglied seit 01.07.2017

Veröffentlicht am 19.11.2019 um 07:27 Uhr

NanasLesetapsen schrieb am 18.11.2019 um 10:23 Uhr


Es ist geschehen! Ich habe mich verliebt. Offiziel. Geh weg Byth. Geh weg Andra. Ich nehme Okjien! Ich mag ihn einfach. Warum? Er hat wirklich ein Herz aus Karamell. Er ist einfach..toll? Liebenswert? Ich hätte nie gedacht, dass ich Okjien so mögen würde. Vor allem, weil er sich in der Leseprobe noch so arrogant angehört hat. Jedoch war ich auch erstaunt, wie Flover reagiert hat, als Luke von GREAT einfach mitgenommen wurde. Und vor allem..wer hat das Regal wieder aufgestellt? Greta sicher nicht! Ich frage mich allerdings immer noch, wer Liza Moore eigentlich ist. Ich meine klar. Sie ist Generalin, ein hohes Ross vom Weltenrat und hat eine Menge zu sagen. Und vor allem, sie ist immer noch die Mutter von Flover. Aber sie wirkt so kalt. So unnahbar. Und doch setzt sie sich so wegen Luke ein. Wegen ihrem Sohn. Das sie natürlich deshalb nicht erfreut war, war zu erwarten. Aber das sie den ganzen Laden hochnimmt, nur um den besten Freund ihres Sohnes - welche irgendwie wirklich kaum Mutterliebe bekommt - rauszuholen, fand ich beeindruckend. Außerdem mag ich Byth nicht sonderlich. Sie scheint mir zu viele Geheimnisse zu haben und vielleicht tut mir Okjien an dieser Stelle auch nur sonderlich leid, denn anscheinend macht er sich wirklich Gedanken darüber, warum Byth einfach gegangen ist und Schluss gemacht hat. Das es eine Säuberung geben wird, hat mich nicht sonderlich schockiert, sondern eher wie man sowas schön Reden kann. Ja, die Moja sind böse. Ja, Kami scheint ebenfalls eine Gefahr zu sein. Aber am Ende waren die Moja auch nur Opfer einer von Menschen entwickelten Technologie. Und ich frage mich, ob die Moja nicht schon längst eine Gen 4 besitzen und vielleicht doch Sprechen können. Ob hinter ihnen nicht mehr steckt, als nur Kami. Ich freu mich auf jeden Fall auf den nächsten Abschnitt!

Neeeein! Okijen gehört mir xD Du hast wirklich recht. Er ist so liebenswürdig ...

Profilbild von Schugga

Schugga

Mitglied seit 26.05.2016

Spannung siegt!

Veröffentlicht am 19.11.2019 um 14:41 Uhr

Kira_B schrieb am 19.11.2019 um 07:27 Uhr

Neeeein! Okijen gehört mir xD Du hast wirklich recht. Er ist so liebenswürdig ...

Ihr wollt alle an dem Typen rumbasteln?

Profilbild von JuliesBookhismus

JuliesBookhismus

Mitglied seit 07.11.2018

#IchbaumirmeineeigeneBibliothek <3 „Legere est peregrinari“ „Sei mutig, wild und wunderbar!“

Veröffentlicht am 19.11.2019 um 17:50 Uhr

Ich habe die Charaktere nun ein bisschen besser kennen gelernt und muss sagen, dass mir Okijen, Luke und Flover am besten gefallen. Mit Andra kann ich im Moment nicht so viel anfangen, aber vielleicht ändert sich das ja noch im Laufe der Geschichte.
Dass Luke nach seiner Schwester sucht ist nachvollziehbar, sie war offenbar seine einzige Bezugsperson nach dem Tod seiner Eltern. Dass er aber ernsthaft glaubt, sie zu finden, macht mich eher traurig. Was glaubt er, wie er ihr helfen will? Für eine Impfung ist es zu spät, die Säuberung ist bis dahin in vollem Gang und erschießen wird er sie sicherlich nicht. Ich befürchte ja schon fast, dass er sich infiziert, nur um bei ihr sein zu können. Was mich ehrlich erschrecken würde, da er so ein toller Kerl zu sein scheint und eigentlich wegrennen möchte und mit dem Ganzen nichts zutun haben will. Die Untersuchungen über ihn fand ich tatsächlich sehr brutal und an den Haaren herbeigezogen. Sie konnten keinen vernünftigen Grund für seine Festnahme oder sein Verhör nennen.
Zum Glück war Flover so mutig und hat seine Mutter dazu geholt. Mal abgesehen von der Standpauke, die sich die beiden danach anhören durften, fand ich das doch ganz ordentlich von ihr. Jedenfalls bis zur Verkündung der Säuberung. Was denken die sich dabei? Sind die wirklich so überheblich, zu glauben, sie könnten KAMI einfach so mal eben kaputt machen? Ich denke, es wird das Gegenteil eintreten. Da die Reihe allerdings 3 (!!!) Bände haben wird, werden wir es in diesem hier wohl nicht mehr erfahren… Schade…
Flover ist unheimlich Klug! Im Leben hätte ich nicht gesehen, dass die Pflanzen in der Küche einen Knick hatten. Da merkt man, dass er in einer Spezialeinheit dient und dafür lebt. Auch den Undercover-Einsatz fand ich sehr mutig von ihm! Auch, wenn er mehr oder weniger in die Hose gegangen ist, aber das lag ja nicht an ihm. Ich hoffe sehr, dass er sich im letzten Abschnitt noch mehr öffnet.
Okijen ist so ein typischer Fall für sich. Ein Einzelgänger, der ein warmes Herz hat, aber lieber das Arschloch raushängen lassen will, um sich zu schützen. Klappt nur irgendwie nicht so richtig, ist mein Eindruck. Man könnte sich aber trotzdem direkt in ihn verlieben <3 Wenn Andra es nicht tut, dann tue ich es auf jeden Fall xD Ich bin gespannt, ob er zum Militär zurückkehrt. Mit seinen Fähigkeiten kann man sich das eigentlich nur wünschen, dennoch gönne ich ihm auch seinen „Ruhestand“ mit 21 lach Kann man mal machen, würde ich sagen.
Andra ist mir zu verschlossen. Klar, sie hat gerade ihre Familie und den Rest des Dorfes verloren. Aber hey, da bietet ihr jemand an, bei ihm zu wohnen und ihr zu helfen. Da könnte sie doch ruhig mal ein paar Infos raushauen oder? Ich hoffe sehr, dass sie sich noch öffnet und vielleicht sogar an Okijens Seite kämpft und zum Militär geht. Jedenfalls könnte ich mir das sehr gut für die vorstellen, weil sie eine Kämpfernatur ist. Ich glaube auch dass sie sich unbewusst in Okijen verliebt hat.
Ob sich unsere 4 Helden irgendwann treffen? Das wäre so cool! Okijen und FLover verstehen sich ja eigentlich ganz gut, wenn man ihr erstes Telefonat mal auslässt. Ich denke, die 4 wären ein wahnsinnig tolles Team im Kampf gegen KAMI und auch gegen die Regierung…

Profilbild von Schugga

Schugga

Mitglied seit 26.05.2016

Spannung siegt!

Veröffentlicht am 19.11.2019 um 18:48 Uhr

Zitat von JuliesBookhismus

Andra ist mir zu verschlossen. Klar, sie hat gerade ihre Familie und den Rest des Dorfes verloren. Aber hey, da bietet ihr jemand an, bei ihm zu wohnen und ihr zu helfen. Da könnte sie doch ruhig mal ein paar Infos raushauen oder?



Wie du sagst: Sie hat alles verloren, Familie, Freunde - alles! Da kannst du von ihr nun bitte wirklich nicht erwarten, dass sie erzählfreudig ist. Ich stünde an ihrer Stelle auch unter Schock und ich sag mal eher: Hut ab, dass sie versucht, wenigstens einigermaßen weiter zu leben in diesem Zustand. Die Arme ist doch völlig fertig! Ich weiß, wie es ist, jemanden zu verlieren... Gib ihr die Zeit, ihre Trauer auszuleben. Jeder Mensch ist da individuell.

Profilbild von JuliesBookhismus

JuliesBookhismus

Mitglied seit 07.11.2018

#IchbaumirmeineeigeneBibliothek <3 „Legere est peregrinari“ „Sei mutig, wild und wunderbar!“

Veröffentlicht am 20.11.2019 um 07:44 Uhr

Schugga schrieb am 19.11.2019 um 18:48 Uhr

Zitat von JuliesBookhismus

Andra ist mir zu verschlossen. Klar, sie hat gerade ihre Familie und den Rest des Dorfes verloren. Aber hey, da bietet ihr jemand an, bei ihm zu wohnen und ihr zu helfen. Da könnte sie doch ruhig mal ein paar Infos raushauen oder?



Wie du sagst: Sie hat alles verloren, Familie, Freunde - alles! Da kannst du von ihr nun bitte wirklich nicht erwarten, dass sie erzählfreudig ist. Ich stünde an ihrer Stelle auch unter Schock und ich sag mal eher: Hut ab, dass sie versucht, wenigstens einigermaßen weiter zu leben in diesem Zustand. Die Arme ist doch völlig fertig! Ich weiß, wie es ist, jemanden zu verlieren... Gib ihr die Zeit, ihre Trauer auszuleben. Jeder Mensch ist da individuell.

Ich versteh dich, keine Frage. Jeder geht anders mit Trauer um, ich muss zum Beispiel darüber reden. Alles in sich hinein zu fressen, ist definitiv der falsche Weg. Deswegen bin ich bei Andra eben unschlüssig, was ich von ihr halten soll... Im Moment mag ich sie nicht, finde es aber interessant, wie es mit ihr weitergehen wird.

Ein Zwiespalt Haare rauf

Profilbild von Schugga

Schugga

Mitglied seit 26.05.2016

Spannung siegt!

Veröffentlicht am 20.11.2019 um 08:02 Uhr

Mir gefielen die weiteren Einblicke wie die von der Regierung gelenkte Religion, Byth als nerdige Mechanikerin, Okijens Kybernetik, Marshalls eigene Stadt und den perfiden Plan, die Sekte als Vorwand zu nutzen, um die Säuberung zu legitimisieren. In meinen Augen ist das der reinste Genozid, was die da planen!!! Zudem rächt sich jetzt, dass viele zum Militär gingen, um günstig studieren zu können - jetzt müssen sie teuer dafür bezahlen, sich dem Militär verschrieben zu haben.
Übrigens: Als Luke inMilitärhaft war konnte er KAMI hören. Jetzt hab ich 2 Theorien: 1. Das waren Halluzinationen. 2. Luke ist mit Nanobots der 4. Generation infiziert, welche vom Militär nicht erkannt werden. KAMI lernt schließlich auch dazu.
Meine momentane Idee ist ja: Nanobots entwickeln, welche Computervirus-Partikel in sich tragen, und über Vögel die Mojas damit infizieren. Der Virus darf sich erst in den Cyborgs bilden, um nicht erkannt zu werden - und soll KAMI lahmlegen. Wenn KAMI ausgeschaltet ist, kann die KI die Cyborgs nicht mehr steuern und man kann sich um die betroffenen Menschen kümmern.
Dann ist da noch der Punkt, dass Luke hofft, seine Schwester Shiva in Sao Paulo zu finden. ALs wenn der bei dem Angriff noch Zeit dafür hätte?!
Interessant sind für mich Byth, Marshall Lloyd und Andra. Ebenso Okijen, der wohl an PTS leidet. Flovers Bild find ich am genialsten Luke langweilig und naiv.

Profilbild von Schugga

Schugga

Mitglied seit 26.05.2016

Spannung siegt!

Veröffentlicht am 20.11.2019 um 08:05 Uhr

JuliesBookhismus schrieb am 20.11.2019 um 07:44 Uhr

Ich versteh dich, keine Frage. Jeder geht anders mit Trauer um, ich muss zum Beispiel darüber reden. Alles in sich hinein zu fressen, ist definitiv der falsche Weg. Deswegen bin ich bei Andra eben unschlüssig, was ich von ihr halten soll... Im Moment mag ich sie nicht, finde es aber interessant, wie es mit ihr weitergehen wird.

Ein Zwiespalt Haare rauf

Es gibt doch verschiedene Stadien der Trauer, sie steht noch ganz am Anfang. Da verdrängt man noch, um seine Seele zu schützen, "kann" es noch nicht recht begreifen. Ein Wunder in meinen Augen, dass sie nicht komplett auf Automatik läuft. Voll der Horror, wirklich ALLES zu verlieren

Profilbild von meinHerzimBuch

meinHerzimBuch

Mitglied seit 25.03.2019

Lesen, lesen, lesen?

Veröffentlicht am 20.11.2019 um 09:19 Uhr

Ich liebe die Illustrationen und auch im Verlauf des Romans stechen die Charaktere so gut raus und auch die Beziehungen zueinander werden deutlicher.
Die Welt und die Handlungen werden mehr aufgegriffen und es bleibt auf jeden Fall spannend.
Man erfährt mehr über Sao Paulo und auch die „Verschwörungstheorie“.
Eine besondere Rolle scheint Andra mit dem Lied zu spielen und Lukes Geschichte mit seiner Schwester fand ich auch sehr herzzerreißend. Und ich glaube ich habe mich etwas in Flover verliebt :D
Das Ende dieses Abschnittes hat mich sehr geschockt.