Leserunde zu "Neon Birds" von Marie Graßhoff

Ein technologischer Virus droht die Menschheit auszulöschen
Cover-Bild Neon Birds
Produktdarstellung
(23)
  • Cover
  • Geschichte
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Marie Graßhoff (Autor)

Neon Birds

Roman

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.10.2019 - 27.10.2019
  2. Lesen 11.11.2019 - 01.12.2019
  3. Rezensieren 02.12.2019 - 15.12.2019

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Neon Birds" und sichert euch die Chance auf eines von 25 Leseexemplaren!

Wir freuen uns besonders darüber, dass die Autorin die Leserunde begleiten wird. Unter "Fragen an Marie Graßhoff" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Abschnitt 3, KW 48, Seite 311 bis Ende

Profilbild von meinHerzimBuch

meinHerzimBuch

Mitglied seit 25.03.2019

Lesen, lesen, lesen?

Veröffentlicht am 25.11.2019 um 09:39 Uhr

Da das Ende des vorigen Abschnittes mich leicht geschockt zurückgelassen hat (ich finde Alaska kann sehr gut Massen hinsichtlich der Säuberung manipulieren), sodass ich unbedingt sofort weiterlesen musste.
Jetzt nach Ende des Romans aber will ich sofort Band 2.
Es ist einfach unglaublich, dass KAMI sich nun in einem Moja „manifestieren“ kann und ich würde einfach gerne mehr Erfahrungen hinsichtlich Okijen, Andra, Marshall und Alaska.
Die Situation in der Zone mit Flover, Luke und den Soldaten, genauso wie später Flovers Infizierung und das Gemetzel von Shiva – ausgerechnet sie!- war wirklich krass.
Obwohl ich mir zwischendurch gedacht hatte „hey werft doch einfach eine Bombe rein“.
Ich bin sehr gespannt, wie die Story sich weiterentwickelt.
Es ist echt ein krasser Science-Fiction Dystopieroman, den man so noch nicht gelesen hat.

Platzhalter für Profilbild

Pia-K

Mitglied seit 19.04.2018

Veröffentlicht am 25.11.2019 um 14:52 Uhr

Die letzten hundert Seiten nahmen rasant an Spannung auf und endluden sich in einen großartigen Countdown.
Aber erstmal zurück zu unseren Figuren.
Ich fande es toll das wir auch endlich Caden kennenlernen konnten.
Ich bin gespannt was mit ihr passiert ist und wie es um zweiten Teil mit ihr weiter gehen wird.
Okjien ist nach wie vor mein Liebling und ich mag seinen Charakter super gerne und hoffe mal das er, Caden und Andra nicht zu sehr für den Einbruch bestrafte werden. Besonders was jetzt überhaupt mit ihm passiert nach dem großen Showdown.
Für Andra hoffe ich das sie bald befreit wird und man im zweiten Teil ehrlich mal mehr über ihre Vergangenheit erfährt und wie es für sie und Okjien weitergeht.
Byth finde ich nach dem letztern Drittel des Buches auf jeden Fall sympathischer als noch am Anfang wo wie sie kennengelernt haben. Mich würde auch die Geschichte interessieren wie sie und Caden sich kennengelernt haben.
Luke und Flover ihre Geschichte fande ich wurde von Kapitel zu Kapitel spannender und auch einfach mal was am Ende alles über Luke seine Vergangenheit doch noch raus kam hat mir überrascht, ich dachte davon wie manches erst im zweiten Teil rauskommen.
Besonders das mit Shiva war sehr cool gelöst . Auch wenn ich schon lange eine Vermutung in diese Richtung hatte.
Dadurch wie es im zweiten Teil bestimmt noch zu vielen Streitigkeiten kommen.
Marschall und Alaska sind mir unsympathisch und ich hoffe das Alaska noch qualvoll stirbt.
Aber alles in allem war das Buch für mich auf jeden Fall ein Highlight und ich kann es kaum erwarten das der nächste Teil rauskommt.
Danke Marie für dieses großartige Buch.

Profilbild von SillyT

SillyT

Mitglied seit 22.08.2016

Lesen ist dem Alltag entfliehen und in die Rolle eines anderen zu schlüpfen.

Veröffentlicht am 25.11.2019 um 19:02 Uhr

Ich musste dann gestern das Buch noch beenden, denn was sich da zusammenbraute, war echt beängstigend und es kam noch "schlimmer" als ich gedacht hatte.

Der letzte Abschnitt ist dann mal so richtig spannend und ich würde am liebsten sofort weiterlesen.


Caden ist ein interessanter Charakter und ich bin gespannt, ob man noch erfahren wird, was mit ihr passiert ist.

Andras Rolle scheint noch größer zu sein, als bisher vermutet, denke ich zumindest, denn irgendwie steckt da noch viel mehr hinter. Allein das Kami dieses Lied "singt". Sehr unheimlich, das konnte ich beinahe schon hören.

Die Szene in Sao Paulo, bzw erst einmal der Versuch des Teams da vorzudringen war extrem fesselnd. Hätten sie doch nur auf Flover gehört.

Das dann auch noch so ein großer Einsatz unter Okijens Leitung scheitert, hat mich irgendwie getroffen. Gerade so, wie ich Okijen einschätze, wird er da noch sehr dran zu knabbern haben. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es mir gehen würde.

Das dann ausgerechnet Lukes Schwester solch eine Rolle spielt, fand ich echt gelungen. Ob es Luke gelingt, zu seiner Schwester durchzudringen oder ist da überhaupt noch was von ihr vorhanden?

Das Ende und Flovers Infektion fand ich hart. Ich hoffe, dass es einen Weg für ihn geben wird.

Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem Buch, richtig mitreißend geschrieben, tolle Charaktere und ein erschreckendes Worldbuilding. Ich freue mich riesig auf den zweiten Band und bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Profilbild von rainbowly

rainbowly

Mitglied seit 02.05.2016

Veröffentlicht am 26.11.2019 um 10:19 Uhr

Zitat von SillyT

Das dann auch noch so ein großer Einsatz unter Okijens Leitung scheitert, hat mich irgendwie getroffen. Gerade so, wie ich Okijen einschätze, wird er da noch sehr dran zu knabbern haben. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es mir gehen würde.



Mir tat es auch so unendlich leid... er hat ja eh schon mit einem schlechtem Gewissen zu kämpfen und jetzt auch noch das...

Profilbild von rainbowly

rainbowly

Mitglied seit 02.05.2016

Veröffentlicht am 26.11.2019 um 10:39 Uhr

Schon fertig... wow! Wirklich eine mitreissende Story! Es sind noch so viele Fragen offen, dass ich einfach unbedingt weiter lesen muss!
Krass wie sich KAMI weiter entwickelt hat! Und was hat es mit Andras Lied auf sich? Was hat KAMI jetzt vor? Was passiert mit Flover? Kann Luke ihm helfen? Oder steckt er sich selbst an? Wie verkraftete Okijen den missglückten Einsatz? Und kommt er vor ein Kriegsgericht? Und Andra und Calen?
Ok, es gibt noch viel mehr Fragen, aber ich höre jetzt auf

Es gab zwei Kapitel bei denen mir der Wechsel zum nächsten Kapitel etwas sprunghaft war... Ende Kapitel 21 will Marshall Okijens Geheimnis hören und im nächsten Kapitel geht es einfach damit weiter, dass sie Calen aufsuchen. Man erfährt nicht was Okijen erzählt, nicht wie Marshall reagiert und wie sie diese Informationen einsortieren. Das finde ich ein bisschen schade, weil so diese Erkenntnis von Luke und Flover irgendwie ganz unter den Tisch fällt.
Und dann kurz drauf nochmal: Team Okijen macht einen Plan um die Säuberung zu verhindern und im nächsten Kapitel startet sie einfach. Man erfährt nicht wieso sie es nicht geschafft haben, was in der Zwischenzeit passiert ist und in den Kapiteln danach scheint es eigentlich so, dass ihr Plan ganz gut lief.

Ach und dann noch der Anfang von Kapitel 21. Die Erzählung wie Andra sich zur Sperrzone geschlichen hat... hatten wir das nicht früher schon mal?! Hab mal nachgeschaut, Kapitel 17 startet genauso? Oder ist das mit Absicht, weil die Geschichte ja dann noch weiter erzählt wird?! Ich hab auf jeden Fall zuerst gedacht, ich hätte mich verblättert

Aber insgesamt konnte mich die Geschichte begeistern! Ich finde das Worldbuilding klasse! Ich finde Marie hat eine ganz grossartige Art Informationen über die Charaktere oder die Welt in der sie leben in die Geschichte einzubauen. Und die Charaktere lebendig werden zu lassen! Ich freue mich tierisch auf Band 2!

Profilbild von SillyT

SillyT

Mitglied seit 22.08.2016

Lesen ist dem Alltag entfliehen und in die Rolle eines anderen zu schlüpfen.

Veröffentlicht am 26.11.2019 um 15:37 Uhr

rainbowly schrieb am 26.11.2019 um 10:19 Uhr

Zitat von SillyT

Das dann auch noch so ein großer Einsatz unter Okijens Leitung scheitert, hat mich irgendwie getroffen. Gerade so, wie ich Okijen einschätze, wird er da noch sehr dran zu knabbern haben. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es mir gehen würde.



Mir tat es auch so unendlich leid... er hat ja eh schon mit einem schlechtem Gewissen zu kämpfen und jetzt auch noch das...

Oh ja, gerade Okijen mit dem Herz aus Gold, ich habe so mit ihm mitgelitten.

Profilbild von Snarky

Snarky

Mitglied seit 22.09.2016

Man hat immer Zeit zum Lesen.

Veröffentlicht am 26.11.2019 um 20:31 Uhr

Überraschung, ich bin vor dem Wochenende mit dem letzten Abschnitt durch. Aber es war so spannend, da konnte ich nicht aufhören.

Wow, wie sich die Kami weiterentwickelt haben. Ich muss gestehen, dass ich sie mir zum Schluss immer mehr wie Terminatoren vorgestellt hab Bezüglich Shiva hatte ich schon so meine Vermutungen und die Enthüllung fand ich klasse. Vor allem dann gleich im Anschluss Flovers Enthüllung. Ich bin ja gespannt, wie es dann umzweiten Buch weiter geht.

Was mit etwas gefehlt hat oder vielleicht hab ich es überlesen. Flover hatte Okijen doch zu Marshall geschickt, um rauszufinden was los ist. Hatten die beiden den nochmal Kontakt oder nicht. Es kam mir vor, als ob esich keiner mehr erinnert. Genauso wie Andras Pfeile. Oder wird darauf vielleicht näher in den nächsten Büchern eingegangen? Vielleicht die Waffe gegen die Kami?

Profilbild von ronja_reads_books

ronja_reads_books

Mitglied seit 21.12.2018

Veröffentlicht am 27.11.2019 um 17:20 Uhr

Bin sogar vor dem Wochenende fertig geworden, aber es ging ja auch genauso spannend weiter wie bisher!

Ich fand gerade die Szene in der Zone mit Flover und Luke richtig cool, also wie sie versucht haben um ihr Leben zu kämpfen. Deren Teamleiter war aber leider auch ganz schön von sich überzeugt und hätte lieber mal auf Flovers Wahnung bezüglich einer möglichen Fälle gehört.
Was mich mehr überrascht hat, war dass Luke wirklich alles für Flover getan hat, um ihn lebend raus zu bekommen. Jede andere Person hätte sich wahrscheinlich nur um sich selbst und sein Leben geschert, großen Respekt dafür.

Das mit Shiva noch was kommt, hatte ich mir schon gedacht. Auch dass sich KAMI in einer Form/Körper manifestieren würde, hat mich an Ultron aus dem Marvel Universum erinnert. Aber das KAMI wirklich solche Fähigkeiten entwickeln konnte und scheinbar andere Moja in sich aufnehmen kann?! Unfassbar. Bisschen traurig bin ich schon, weil ich mir KAMI eher in einem männlichen Körper geformt vorgestellt hatte, aber ist wohl eher Wunschdenken gewesen.^^

Jetzt bin ich nur noch gespannt, wie mit Andra, Okijen und Co. weitergeht. Vorallem mache ich mir Sorgen um Flover. Eigentlich hatte ich schon bei der Kapitelüberschrift ":Dying" gewusst was kommen würde, aber krasser wäre es glaube ich gewesen, wenn er sich selbst gleich nach der Erkenntnis mit der Infiezierung die Kugel gegeben hätte. Davor hatte ich nämlich die ganze Zeit Angst, auch wegen seiner Depression.

Trotzdem klasse Abschluss. Werde Band 2 unbedingt sofort lesen, wenn er erscheint, schließlich will ich wissen wie der Kampf zwischen Supersoldat vs. Zombie Cyborgs weitergeht Und hoffentlich werden dann auch manche Dinge näher angesprochen (Bsp. das Marshell Alaska nicht zur Rede gestellt hatte, nach dem sie erfahren hat, was er vor ihr verheimlicht hatte oder nicht versucht hat Okijen wirklich zu helfen oder Andras Pfeile, was aus Calen und Byth wurde...).

Profilbild von ronja_reads_books

ronja_reads_books

Mitglied seit 21.12.2018

Veröffentlicht am 27.11.2019 um 17:26 Uhr

Zitat von SillyT

Andras Rolle scheint noch größer zu sein, als bisher vermutet, denke ich zumindest, denn irgendwie steckt da noch viel mehr hinter. Allein das Kami dieses Lied "singt". Sehr unheimlich, das konnte ich beinahe schon hören.



Alles was KAMI oder besser gesagt bisher das Medium von sich gegeben hat war sehr beunruhigend. Ich frage mich halt, ob gerade Andras Lied der Anstoß für KAMI war so über die Menschen zu denken und angefangen hat zu sprechen.

Profilbild von ronja_reads_books

ronja_reads_books

Mitglied seit 21.12.2018

Veröffentlicht am 27.11.2019 um 17:29 Uhr

rainbowly schrieb am 26.11.2019 um 10:39 Uhr

Schon fertig... wow! Wirklich eine mitreissende Story! Es sind noch so viele Fragen offen, dass ich einfach unbedingt weiter lesen muss!
Krass wie sich KAMI weiter entwickelt hat! Und was hat es mit Andras Lied auf sich? Was hat KAMI jetzt vor? Was passiert mit Flover? Kann Luke ihm helfen? Oder steckt er sich selbst an? Wie verkraftete Okijen den missglückten Einsatz? Und kommt er vor ein Kriegsgericht? Und Andra und Calen?
Ok, es gibt noch viel mehr Fragen, aber ich höre jetzt auf

Es gab zwei Kapitel bei denen mir der Wechsel zum nächsten Kapitel etwas sprunghaft war... Ende Kapitel 21 will Marshall Okijens Geheimnis hören und im nächsten Kapitel geht es einfach damit weiter, dass sie Calen aufsuchen. Man erfährt nicht was Okijen erzählt, nicht wie Marshall reagiert und wie sie diese Informationen einsortieren. Das finde ich ein bisschen schade, weil so diese Erkenntnis von Luke und Flover irgendwie ganz unter den Tisch fällt.
Und dann kurz drauf nochmal: Team Okijen macht einen Plan um die Säuberung zu verhindern und im nächsten Kapitel startet sie einfach. Man erfährt nicht wieso sie es nicht geschafft haben, was in der Zwischenzeit passiert ist und in den Kapiteln danach scheint es eigentlich so, dass ihr Plan ganz gut lief.

Ach und dann noch der Anfang von Kapitel 21. Die Erzählung wie Andra sich zur Sperrzone geschlichen hat... hatten wir das nicht früher schon mal?! Hab mal nachgeschaut, Kapitel 17 startet genauso? Oder ist das mit Absicht, weil die Geschichte ja dann noch weiter erzählt wird?! Ich hab auf jeden Fall zuerst gedacht, ich hätte mich verblättert

Aber insgesamt konnte mich die Geschichte begeistern! Ich finde das Worldbuilding klasse! Ich finde Marie hat eine ganz grossartige Art Informationen über die Charaktere oder die Welt in der sie leben in die Geschichte einzubauen. Und die Charaktere lebendig werden zu lassen! Ich freue mich tierisch auf Band 2!

Jetzt wo du es sagst, sind mir auch ein paar "Lücken" oder Zeitsprünge aufgefallen. Ich fand es aber wahrscheinlich in dem Moment nicht so schlimm und wollte nur schnell wissen wie es weitergeht, will aber auch dass manche Dinge noch etwas klargestellt oder noch angesprochen werden.^^