Leserunde zu "Teufelskrone" von Rebecca Gablé

Waringham: Die Erfolgs-Saga geht weiter!
Cover-Bild Teufelskrone
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Rebecca Gablé (Autor)

Teufelskrone

Ein Waringham-Roman. Historischer Roman

England 1193: Als der junge Yvain of Waringham in den Dienst von John Plantagenet tritt, ahnt er nicht, was sie verbindet: Beide stehen in Schatten ihrer ruhmreichen älteren Brüder. Doch während Yvain und Guillaume of Waringham mehr als die Liebe zur selben Frau gemeinsam haben, stehen die Brüder John Plantagenet und Richard Löwenherz auf verschiedenen Seiten - auch dann noch, als John nach Richards Tod die Krone erbt. Denn Richards Schatten scheint so groß, dass er John schon bald zum Fluch zu werden droht ...

Countdown

2 Tage

Bewerben bis 21.07.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 40
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 142

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.07.2019 - 21.07.2019
    Bewerben
  2. Lesen 05.08.2019 - 01.09.2019
  3. Rezensieren 02.09.2019 - 15.09.2019

Endlich erscheint der sechste Teil der Waringham-Saga! Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Teufelskrone" und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 16.07.2019

Ich habe schon fast alle Bücher von Rebecca Gablè gelesen. Dieses reizt mich so sehr, dass ich mich bewerbe.
Das Cover passt super zu den Anderen.

Ich habe schon fast alle Bücher von Rebecca Gablè gelesen. Dieses reizt mich so sehr, dass ich mich bewerbe.
Das Cover passt super zu den Anderen.

Veröffentlicht am 16.07.2019

Ich möchte jetzt nicht selbst einen Roman schreiben, doch zur Leseprobe möchte ich gerne noch sagen, dass ich den Einstieg in die Handlung schon unfassbar atmosphärisch fand. Beim Überschreiten des Mönchkopfs ...

Ich möchte jetzt nicht selbst einen Roman schreiben, doch zur Leseprobe möchte ich gerne noch sagen, dass ich den Einstieg in die Handlung schon unfassbar atmosphärisch fand. Beim Überschreiten des Mönchkopfs und dem ersten Betreten von Waringham-Castle hatte ich direkt das Gefühl, nach Hause zu kommen.

Dieses Mal werden die Protagonisten Richard Löwenherz und John "Ohneland" Plantagenet zur Seite stehen. Im Prolog lernt man neben Guillaume of Waringham auch den legendären Richard Löwenherz kennen, der nach einem Kreuzzug in Österreich gelandet ist und von Richards Erzrivalen, dem österreichischen Herzog, gefangen genommen wird.
Auf der anderen Seite lernt man zu Hause in Waringham die eigentliche Hauptfigur, den jugendlichen Yvain of Waringham kennen, Guillaumes jüngerer Bruder, sowie Amabel, dem Mündel der Waringhams. Yvain schwärmt heimlich für Amabel, die allerdings mit Guillaume verheiratet werden soll..... Hach, das ist alles direkt so aufwühlend aufregend.

Die insgesamt 40 Seiten der Leseprobe haben mich so sehr in die Handlung versinken lassen, dass ich heulen könnte, dass ich jetzt nicht direkt weiterlesen kann.

ICH HOFFE SEHR AUF EIN TICKET FÜR DIESE LESERUNDE!!!!!!!!!!!!

Veröffentlicht am 15.07.2019

Wie bei den übrigen Romanen von Rebecca Gable ist man auch hier von Beginn an mitten im Geschehen. Der Erzählstil ist sehr anschaulich und mitreißend.
Ich habe schon einiges über die Gefangennahme von ...

Wie bei den übrigen Romanen von Rebecca Gable ist man auch hier von Beginn an mitten im Geschehen. Der Erzählstil ist sehr anschaulich und mitreißend.
Ich habe schon einiges über die Gefangennahme von Richard Löwenherz gehört, aber dass ein Waringham dabei war, wusste ich noch nicht ;)
Yvain wirkt sympathisch – eben ein richtiger Waringham, einschließlich der Vorliebe für Pferde. Ich konnte seine Zweifel hinsichtlich seines künftigen Lebensweges gut nachvollziehen und bin schon gespannt, ob er tatsächlich zu den Tempelrittern kommt und wie es ihm dort ergehen wird.

Veröffentlicht am 15.07.2019

Cover und Schreibstil gefallen mir sehr gut. Man erkennt sofort den einzigartigen Stil von Rebecca Gablé, die es schafft, von der ersten Seite an Spannung aufzubauen und sich sofort in die Zeit und die ...

Cover und Schreibstil gefallen mir sehr gut. Man erkennt sofort den einzigartigen Stil von Rebecca Gablé, die es schafft, von der ersten Seite an Spannung aufzubauen und sich sofort in die Zeit und die Charaktäre zu versetzen.

Ich erwarte weitere Spannung und manch unerwartete Wendung im Plot, so wie in den anderen Büchern der Reihe auch.