Schnell-Leserunde zu "Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen" von Anne Scheller

Der Zauber aus der dritten Schublade von rechts
Cover-Bild Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen
Produktdarstellung
(19)
  • Cover
  • Geschichte
  • Handlung
  • Lesespaß
  • Fantasie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Anne Scheller (Autor)

Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen

Band 1

Larisa Lauber (Illustrator)

Eigentlich soll Lenni nur auf Herrn Wunders Spielzeugladen aufpassen, solange der verreist ist. Doch plötzlich passieren dort allerhand merkwürdige Dinge: Nachts dringen seltsame Geräusche aus dem Laden, Spielzeuge liegen nicht mehr da, wo sie noch am Vortag waren, und ein magisches Kribbeln erfüllt die Luft. Werden die Spielzeuge etwa in der Nacht lebendig? Und was hat die dritte Schublade im Ladentisch damit zu tun, die Lenni auf keinen Fall öffnen darf?

Mit magischem Aktivteil zum Mitmachen

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 19.08.2019 - 08.09.2019
  2. Lesen 23.09.2019 - 29.09.2019
  3. Rezensieren 30.09.2019 - 13.10.2019

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Schnell-Leserunde zu "Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Das Buch ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Die Teilnehmer der Leserunde erhaltenen das gedruckte Buch per Post und haben eine Woche Zeit, um die Geschichte zu lesen. Anschließend könnt ihr eure Rezensionen veröffentlichen.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 02.10.2019

Ein Spielzeugladen, wie ihn sich jedes Kind wünscht...

2

Lennart Lindenbaum wird langsam groß und interessiert sich vor allem fürs Biken. Den Spielzeugladen von Herrn Wunder, unten im seinem Haus betritt er nur noch äußerst selten. Als dann Herr Wunder plötzlich ...

Lennart Lindenbaum wird langsam groß und interessiert sich vor allem fürs Biken. Den Spielzeugladen von Herrn Wunder, unten im seinem Haus betritt er nur noch äußerst selten. Als dann Herr Wunder plötzlich in den Urlaub fährt und Lenni bittet seinen Laden zu hüten fällt ihm immer mehr auf, wie fantastisch und magisch Herr Wunders Laden tatsächlich ist. Denn die Spielzeuge erwachen jede Nacht zum Leben – bis plötzlich manche nicht mehr aufwachen. Mit Hilfe seiner neuen Freundin Merle will Lenni die Spielzeuge retten, auch wenn er dafür Herr Wunders Anweisung missachten und die dritte Schublade von rechts öffnen muss…

Bevor ich zum Inhalt komme möchte ich erstmal über dieses tolle Cover sprechen, das mich sofort gepackt hat. Mit Hilfe der Farben ist es wirklich super gut gelungen eine magische und geheimnisvolle Aura zu schaffen. Die wunderschönen Illustrationen ziehen sich übrigens auch über das restliche Buch und man bekommt immer mal wieder ein tolles Bild oder kleinere Zeichnungen zu sehen.

Nun zum Inhalt: Die Geschichte erinnerte mich von Anfang an sehr an Toy Story und da ich diese Filme liebe, war es für mich genau richtig. Anders als in diesem Filmen erlebt man diese Geschichte jedoch nicht aus Sicht der Spielzeuge, sondern aus der eines Jungen, der langsam erwachsen wird. Der Spannungsbogen bleibt in diesem Buch immer oben und man will natürlich wissen wie es weitergeht. Man merkt, dass die Charaktere der Geschichte mit viel Liebe erschaffen wurden und besonders die Tierliebe und aufmerksame Merle hat mich begeistert.
Die Autorin greift in dieser Geschichte einige Themen auf, die Kinder alltäglich begegnen und beschäftigen. So zeigt sie die Ambivalenz zwischen erwachsen werden und immer noch Kind sein auf, aber auch Themen wie Trennung und Freundschaft werden angeschnitten.
Für mich hätte Merle ruhig noch etwas taffer sein und die Zügel mehr in die Hand nehmen können, um dem genderdefinierten Stereotyp noch etwas zu entkommen. Allerdings fühlen sich von dieser Geschichte sicherlich auch viele Mädchen angesprochen.

Durch meinen Beruf habe ich das Buch natürlich auch etwas durch die Lehrerin-Brille gelesen. Dabei ist mir besonders im Hinblick auf die immer größer werdende Anzahl von Kindern nicht deutscher Muttersprache aufgefallen, dass das Buch sprachlich nicht immer ganz einfach ist. Manche Abschnitte halte ich für etwas schwierig, ich weiß zum Beispiel nicht, ob allen Kindern die Bedeutung der Phrase: „Es ist fünf vor zwölf.“ noch bekannt ist.

Abschließend muss man sagen, dass das Buch sich super lesen lies und man wissen wollte wie es weitergeht. Vielen Dank für diese wunderbare magische Reise in einen Spielzeugladen, wie ich ihn mir als Kind selber gewünscht habe.

Veröffentlicht am 02.10.2019

Ein tolles Kinderbuch

2

Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen hat mich sofort angelacht als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe.

Ich lese normalerweise keine Kinderbücher, aber da ich einen kleinen Sohn habe, bin ich ...

Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen hat mich sofort angelacht als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe.

Ich lese normalerweise keine Kinderbücher, aber da ich einen kleinen Sohn habe, bin ich immer wieder mal auf der Suche nach tollen Kinderbüchern, die ich ihm in ein paar Jahren dann vorlesen kann. Bzw. Bücher, die er dann selbst einmal lesen kann.


Ich war doch sehr überrascht, dass das Buch doch so viele Seiten hatte. Es war total süß illustriert und das Cover ist sowieso absolut niedlich aufgemacht.



Der Schreibstil von Anne Scheller war wirklich amüsant und ließ sich superschnell lesen.

Überraschenderweise hat mich die Geschichte um Lenni und Waldo Wunders fantastischem Spielzeugladen sofort total in ihren Bann gezogen. Die Geschichte war einfach absolut zuckersüß, spannend und es hat sogar mir als Erwachsene wirklich Spaß gemacht, das Buch zu lesen.



Die liebevoll gestalteten Charaktere und die Spielsachen waren einfach unglaublich süß und ich kann es kaum erwarten, meinem Sohn die Geschichte eines Tages vorzulesen. Ich bin mir sicher, er wird sie genauso toll finden wie ich und mit Lenni und Merle bei ihrem großen Abenteuer im Spielzeugladen mitfiebern.



Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen ist ein absolut gelungenes, zauberhaftes Kinderbuch an dem bestimmt noch viele, viele Kinder ihre große Freude daran haben werden.

Veröffentlicht am 01.10.2019

Spannung und Magie

2

„Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen“ – bereits das Cover hat mich angesprochen und ich hatte sofort Lust darauf dieses Buch mit meinem Patenkind zu lesen. Bisher kannte ich Anne Scheller als Kinderbuchautorin ...

„Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen“ – bereits das Cover hat mich angesprochen und ich hatte sofort Lust darauf dieses Buch mit meinem Patenkind zu lesen. Bisher kannte ich Anne Scheller als Kinderbuchautorin und Larisa Lauber als Illustratorin noch nicht.
Der Klappentext verspricht Spannung und Magie. Lenni soll während einer überstürzten Reise von Waldo Wunder auf dessen Spielzeugladen aufpassen. Dabei ist er ja, mit seinen 10 Jahren, aus dem Alter raus, um mit Spielzeug zu spielen. Doch dann passieren allerhand merkwürdige Dinge und er darf auf keinen Fall die dritte Schublade im Ladentisch öffnen. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und er ist auch noch auf Merles Hilfe angewiesen. Aber auch zusammen stoßen sie auf ungeahnte Hindernisse, doch kommen auf wundersame Weise Helfer.
Mein Patenkind und ich, haben beschlossen jeden Tag 3 Kapitel zu lesen. Das erste liest er und danach übernehme ich. Er ist gerade in die 2. Klasse gekommen und liest zwar gut, aber noch etwas holperig. Es gab am Anfang ein paar Worte, bei denen ich helfen musste, z.B. Tomahawk, ansonsten ist es aber sehr gut für Erstleser geschrieben und eignet sich auch für Kinder, die sonst nicht so gern lesen. Natürlich haben wir nicht immer nach 3 Kapiteln aufgehört, dafür wurde es mit jedem Kapitel spannender und er feilschte jeden Tag ums Weiterlesen.
Die Geschichte wird witzig und spannend, in authentischen Dialogen erzählt. Die Kapitel lassen sich flüssig lesen, die Schrift ist etwas größer, so dass auch ungeübte Leser sie gut erfassen können. Magie in diesem Buch, wird nicht nur durch die Worte, sondern auch durch die liebevollen, detailreichen Zeichnungen, die genau zur Geschichte passen, und in einer Nachtszene durch weiße Schrift auf schwarzem Untergrund transportiert. Zum Schluss gibt es einen fantastischen Aktivteil, der nochmal zum Gespräch anregt und die Geschichte ausklingen lässt.
Eine dicke Leseempfehlung! Wir haben beschlossen auch die beiden anderen Bücher der Autorin gemeinsam zu lesen.

Veröffentlicht am 01.10.2019

Fantastischer Spielzeugladen,Magie pur!!!

2

Mit diesem fantastischen Spielzeugladen von Waldo Wunder wurde ich in eine wunderschöne und sehr spannende Kindergeschichte entführt,die mehr als fünf Sterne verdient hat.
Hier hat jedes einzelne Spielzeug ...

Mit diesem fantastischen Spielzeugladen von Waldo Wunder wurde ich in eine wunderschöne und sehr spannende Kindergeschichte entführt,die mehr als fünf Sterne verdient hat.
Hier hat jedes einzelne Spielzeug aus dem Spielzeugladen mindestens einen Stern verdient.
Die Autorin Anne Scheller hat mich mit ihrem tollen Kinderbuch "Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen "beeindruckt. Magie für Kinder,wirklich grossartig.
Es hat mir grossen Spass gemacht,dieses fantastische Buch zu lesen und vor zu lesen .
Alleine das Cover ist wunderschön,hier sieht man den tollen Spielzeugladen mit den wundervollen und einzigartigen Spielzeugen,die Autorin beschreibt ihn aber auch genauso detailliert im Buch,man lernt einige Spielzeuge besser kennen und weiss schnell,was die Besonderheiten sind.
Auch Lenni und Merle sieht man hier,zwei tolle Kinder,die sehr viel Mut und einen liebevollen Character besitzen.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und für Kinder einfach zu verstehen,er ist so spannend geschrieben,Kinder tauchen automatisch in diese tolle Geschichte ein und sind schnell mitten in diesem fantastischen Spielzeugladen.
Die knapp 190 Seiten lange Geschichte hat 20magische Kapitel,Kinder werden schnell von diesem Buch beeindruckt sein,sodass man immer weiter lesen möchte,aufhören fällt hier sehr schwer.
Immer wieder kommen schöne kleine Illustration vor,die liebevoll gestaltet sind und die Kinder noch näher in die Geschichte bringen.


Lenni kommt eines Tages nach der Schule nach Hause und ihn erwartet ein Paket im Laden unter ihm,dem fantastischen Spielzeugladen von Waldo Wunder.
Da er den Laden sehr gut kennt ,bittet Herr Wunder,ein paar Tage auf ihn und die Spielzeuge aufzupassen. Er muss dringend ganz schnell verreisen,und Lenni bekommt die Aufgabe als Aufpasser aufgetragen.
Doch kurze Zeit später passieren dort nachts merkwürdige Dinge,Spielzeuge liegen an einem anderen Platz,Geräusche dringen aus dem Laden, aber keiner ausser Lenni hat einen Schlüssel.
Schnell merkt er,dass der Spielzeugladen ein grosses Geheimnis hat .
Herr Wunder hat Lenni ausserdem noch ausdrücklich davor gewarnt,in dem Spielzeugladen NIEMALS die dritte Schublade von rechts zu öffnen,NIEMALS.
Zusammen mit seiner ebenfalls mutigen Freundin Merle entdecken Sie das wunderbare und magische Geheimnis des Ladens und sie erleben eine aufregende und spannende Zeit,die wirklich wunderschön geschrieben ist.
Zweit sehr tolle Kinder,die hilfsbereit und mutig sind,klasse Vorbilder für kleine Leser.
Die Spielzeuge werden teilweise extrem lustig und süss dargestellt,ich musste öfter schmunzeln.
Ein schlaues Buch aus dem Laden hat es mir besonders angetan,toll.

Nach der Geschichte erwarten ausserdem noch fantastische Aktivteile zum mitmachen für die kleinen Leser,die ebenfalls toll sind.
Ein sehr zu empfehlendes Kinderbuch,dass man nicht verpassen sollte.
Meinen Kindern und mir hat diese schöne Geschichte ausgezeichnet gefallen.

Veröffentlicht am 30.09.2019

Lasst die Magie beginnen

2

Lenni, der eigentlich Lennart heisst aber nicht so genannt werden möchte, lebt mit seiner Mutter zwei Stockwerke über Herrn Waldo Wunders Spielzeugladen. Er ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der ...

Lenni, der eigentlich Lennart heisst aber nicht so genannt werden möchte, lebt mit seiner Mutter zwei Stockwerke über Herrn Waldo Wunders Spielzeugladen. Er ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der am liebsten mit seinen Freunden im Park skatet. Doch Waldo Wunder scheint viel mehr in ihm zu sehen und vertraut Lenni sogar seinen Laden an, als er verreisen muss. Lenni übernimmt die Aufgabe voller Vorfreude darauf, ungestört und vor allem unbeobachtet im Laden spielen zu können. Doch als dann merkwürdige Dinge geschehen, steckt er bald mitten drin in einem zauberhaften Abenteuer.


Auch als Leser fühlt man sich magisch von Waldo Wunders Spielzeugladen angezogen und die Neugierde darauf, was nachts im Spielzeugladen los ist, hat einen schnell gepackt. Neben all dem Zauberhaften kommt auch die Spannung nicht zu kurz und die Geschichte entwickelt eine Art Sorg und man möchte unbedingt rasch weiterlesen. Die Figuren sind in Worten und auch in den Illustrationen liebevoll gezeichnet und wirken sehr lebendig. Die Sprache ist altersgerecht und das Buch eignet sich wunderbar zum Selberlesen, Vorlesen oder auch um es miteinander zu lesen. Die eigene Phantasie wird angeregt und man kann über die Geschichte lebhaft diskutieren und spekulieren. Den „magischen Aktivteil zum Mitmachen“ finde ich ebenfalls sehr schön gestaltet und mir gefällt vor allem, dass die „Mitmachenden“ sich hier auch nochmal ausführlicher mit dem schön gestalteten Cover beschäftigen können.


Ich habe mich mit der Geschichte trotz meinem Alter sehr wohlgefühlt. Ich wünsche mir ganz viele Leser für dieses zauberhafte Buch, das Magie, Abenteuer aber auch Freundschaft in den Vordergrund stellt. Also auf in Waldo Wunders fantastischen Spielzeugladen und lasst die Magie beginnen!