Gewinnt den Roman "Strange The Dreamer" von Laini Taylor

Jetzt mitmachen und gewinnen

Tauche ein in eine Welt voller Träume! Endlich erscheint die neue Reihe von Bestseller-Autorin Laini Taylor in der deutschen Übersetzung. "Strange The Dreamer" ist eine bild- und sprachgewaltige Fantasygeschichte, die sich um die großen Fragen von Liebe, Verrat und Loyalität dreht.

Im September habt ihr die Chance, den ersten Band der Reihe zu gewinnen! Was ihr dafür tun müsst? Erzählt uns in den Kommentaren von eurem witzigsten, schönsten, absurdesten oder außergewöhnlichsten Traum und mit ein wenig Glück gehört der Roman bald euch. Mitmachen könnt ihr bis zum 30.09.2019 (23:59 Uhr). Unter allen Teilnehmern losen wir fünf Gewinner aus. Viel Glück!

Laini Taylor

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte

Buch 1

Lazlo ist ein Träumer. Und immer häufiger schleichen sich Bilder der vergessenen Stadt in seine Träume, um die sich so viele Geschichten ranken. Immer wieder taucht dabei auch das blauhäutige Mädchen Sarai auf. Als Freiwillige gesucht werden, die sich auf die Suche nach dem mystischen Ort machen, schließt Lazlo sich der Reise an. Dies ist das Abenteuer, auf das er immer gewartet hat! Doch als sie die Stadt erreichen, wird ihm klar, dass ihm das wahre Abenteuer seines Lebens erst noch bevorsteht.

Mehr erfahren

Eure außergewöhnlichsten Träume

Eure außergewöhnlichsten Träume

Eure Beiträge

Profilbild von Dark_Rose

Dark_Rose

Mitglied seit 05.02.2019

Ein Buch ist ein Freund - sei gut zu ihm und es entführt dich in fremde Zeiten und Welten.

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 01:09 Uhr

Das ist schwierig. Ich habe schon oft seltsames Zeug geträumt.

Ich glaube das seltsamste und gleichzeitig schönste, was ich je geträumt habe, war vor 3 Jahren. Meine Oma lag im Krankenhaus und es sah sehr schlecht aus. An dem Tag ging es ihr aber deutlich besser. In der Nacht habe ich geträumt, sie käme aus dem Krankenhaus wieder nach Hause und es würde ihr wieder gut gehen, sie hatte keine Schmerzen mehr und das Leben ging weiter wie zuvor.

Am nächsten Tag haben mir meine Eltern dann gesagt, dass sie in der Nacht einen Anruf bekommen hatten und ins Krankenhaus gefahren waren. Sie hatten mich nicht informiert, weil sie dachten, ich wolle meine Oma so nicht sehen. In der Nacht ist sie gestorben.

Manchmal glaube ich, dass sie mir im Traum sagen wollte, dass es ok sei und es ihr jetzt besser geht. Dann denke ich wieder, ich spinne, weil ich auf solche Ideen komme. Aber ich möchte es glauben. Es ging ihr so schlecht, dass ich wirklich glauben will, dass es für sie eine Erleichterung war und sie jetzt glücklich ist.

Profilbild von Traumweltlesen

Traumweltlesen

Mitglied seit 10.03.2017

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 10:29 Uhr

Ich habe schon oft wirres und schönes Geträumt aber wenn ich mich für einen Traum entscheiden müsste den ich immer wieder träumen will.
Dann sind es diese Träume von meiner Oma , Opa und Uroma , die sich nach dem Aufwachen so echt anfühlen und man sich fragt habe ich das nur geträumt.
Das ist so verrückt so echt und lebhaft zu träumen und das Gefühl zu haben das es echt war. Das sie wieder da sind und einen in die Arme nehmen kömnnen.

Profilbild von sabinehw

sabinehw

Mitglied seit 25.09.2017

Es gibt so viele gute Bücher ich kann sie nur leider nicht alle lesen :-D

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 11:12 Uhr

Mein Vater ist nach einem Herzinfarkt, zwei Tage später, im Krankenhaus verstorben. Ich konnte ihn nicht mehr im Krankenhaus besuchen und mich nicht von ihm verabschieden.

Ich hatte monatelang immer den gleichen Traum!
Mein Vater sitzt im fahrenden Zug und ich winke ihm an der Bahnstrecke stehend zu, doch er sieht mich nicht.
Eines nachts sieht er mich endlich winken und winkt zurück. Seit dieser Zeit träumte ich diesen Traum nicht mehr.

Profilbild von Paulajosina

Paulajosina

Mitglied seit 05.01.2019

Tauche ein in ferne fremde Welten ...

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 12:27 Uhr

Ich glaube, dass absurdeste was ich je geträumt habe war sogar diese Nacht.

Ich habe in einem Edeka gearbeitet und musste möglichst schnell die Regale auffüllen, da draussen vor der Ladentür Aliens standen. Wenn die Regale voll waren konnte die Menschenheit überleben und wenn nicht, dann musste ich kämpfen.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass ich einfach zu viel Videospiele in letzter Zeit gespielt habe :D

Profilbild von TochterAlice

TochterAlice

Mitglied seit 15.08.2017

“Oh, to be reborn within the pages of a book.” Patti Smith

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 12:45 Uhr

Ich habe einen Kollegen, den ich gerne mag und mit dem ich gut befreundet bin. Wir sind völlig unterschiedlich, kommen aber prima miteinander klar.

Vor langer Zeit - da kannte ich ihn noch nicht so gut - habe ich mal geträumt, wir hätten eine Affäre, was vollkommen absurd war. Ich konnte ihm danach wochenlang nicht in die Augen gesehen. Inzwischen ist es so lange her, dass ich kaum noch daran denke.

Profilbild von MyLittleBookWorld

MyLittleBookWorld

Mitglied seit 02.05.2016

Es gibt nicht zu viele Bücher, nur zu wenige Regale und zu wenig Zeit!

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 12:57 Uhr

Wenn ich träume, dann ist es oft wirr und meistens habe ich eher Alpträume als schöne Träume.
So habe ich z.B. schonmal von Killer-Robben geträumt...
An einen meiner wohl schönsten Träume kann ich mich kaum noch erinnern, nur dass alle meine Freunde da waren und ich mich einfach unglaublich glücklich und geborgen gefühlt habe. Wenn es mir schlecht geht und ich mal wieder schlecht geträumt habe, versuche ich mich einfach an dieses Gefühl zu erinnern.

Profilbild von tigerbaer

tigerbaer

Mitglied seit 09.07.2016

"Deshalb sind wir hier. Damit die Liebe nicht stirbt." ("Ich will das Leben küssen" - M. Schreinemakers)

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 14:21 Uhr

Meistens kann ich mich an meine Träume nicht erinnern, aber einer ist mir wirklich in Erinnerung geblieben, weil er so total bescheuert war.

Man muss - um den Irrsinn des Traumes verstehen zu können - wissen, dass mein Mann und ich keine Kinder kriegen können. In meinem 20er Jahren habe ich über einen längeren Zeitraum hinweg eine Kinderwunschbehandlung durchführen lassen, aber leider hat das Ganze nie zu einer Schwangerschaft geführt. Mittlerweile habe ich mich mit dieser schmerzlichen Tatsache abgefunden und darf auch ohne Kind ein erfülltes und glückliches Leben führen.

Nun aber zu dem Traum: Ich habe geträumt, dass ich schwanger bin und in den Geburtswehen liege. Es waren jede Menge Leute um mich herum, auch eine Hebamme, die mir immer wieder erklärt hat, dass ich "pressen" muss. Selbst im Traum war mir klar, dass ich nicht schwanger sein und auch unmöglich in den Wehen liegen kann und das wollte ich auch meinem Umfeld einschließlich der Hebamme klar machen, aber es hat mir keiner zugehört. Innerhalb kürzester Zeit war ich dermaßen genervt, dass mir keiner glauben wollte, wenn ich gesagt habe, dass ich nicht schwanger sein kann, dass ich von meiner eigenen Widerrede am Ende sogar aufgewacht bin.

Ein wirklich irrer Traum, der mir auch noch Jahre später in Erinnerung geblieben ist.

Profilbild von buecherwurm94

buecherwurm94

Mitglied seit 26.08.2019

Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde mehr leben lassen, als das Leben uns in zwanzig Jahren gewährt.

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 15:21 Uhr

Ich träume meistens sehr realistisch, sodass ich nicht unterscheiden kann, was wahr ist und was nicht.

Ich bin Erzieherin und mein Beruf lässt mich auch nachts oft nicht los. Vor Kurzem habe ich geträumt, ein Kind hätte einen Stift genommen, und ihn nicht wieder zurückgelegt . Ich muss laut im Schlaf mit ihm geschimpft haben. Mein Freund hat mich daraufhin aufgeweckt und ich wusste gar nicht, was los war. Stattdessen habe ich ihn angemault, dass er den blöden Stift endlich ins Regal räumen soll, weil er sonst kein Eis als Nachtisch bekommt. Danach bin ich wieder ins Bett gegangen und habe seelig weitergeschlafen :)

Profilbild von Konstanzhe

Konstanzhe

Mitglied seit 30.07.2019

Friede im Herzen ist besser als Zorn. Ägyptische Weisheit

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 15:26 Uhr

Meinen außergewöhnlichsten Traum hatte ich mit Mitte 20:
Ich war wieder im Audimax meiner alten Uni und wusste, dass ich Telekinese und das Fliegen beherrsche. Also ließ ich zur staunenden Freude einiger Kommilitonen Dinge schweben und schließlich auch mich selbst.
Alle Anwesenden hatten Spaß, es war eine locker familiäre Atmosphäre und ich genoss es, so positiv besetzt im Mittelpunkt zu stehen. - Obwohl letzteres im Wachzustand so gar nicht meiner Natur entspricht.

Profilbild von LetannasBuecherblog

LetannasBuecherblog

Mitglied seit 18.05.2016

"Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält." William Somerset Maugham Zitate

Veröffentlicht am 02.09.2019 um 16:04 Uhr

Meine Mutter ist bereits seit 25 Jahre tot, sie ist sehr früh gestorben. Es kommt sogar heute noch vor, dass ich von ihr träume und die Träume sind oft so real, dass ich am Morgen, wenn ich aufwache, denke, sie lebt noch.

Teilnahmebedingungen

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Bastei Lübbe AG (im Folgenden: „Bastei Lübbe“ oder „wir“). Weitere Angaben über die Bastei Lübbe AG finden Sie im Impressum.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptieren die Teilnehmer diese Bedingungen für die Teilnahme am Gewinnspiel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeberechtigung

Die Teilnahme ist grundsätzlich nur volljährigen natürlichen Personen gestattet; eine Teilnahme von Minderjährigen darf nur mit vorheriger Zustimmung der Erziehungsberechtigten erfolgen. Eine Gewinnausschüttung unmittelbar an Minderjährige ist nicht vorgesehen.
Eine Sammelteilnahme (insbesondere unter Einbeziehung hierauf ausgerichteter Unternehmen) ist ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für eine Teilnahme von Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen (einschließlich deren Angehörige) der Bastei Lübbe AG, mit der Bastei Lübbe AG verbundene Unternehmen oder deren Dienstleister.
Teilnehmer müssen persönlich mitspielen und dürfen sich keinerlei unerlaubter technischer Hilfsmittel bedienen. Besteht der begründete Verdacht, dass doch Hilfsprogramme, o. Ä. benutzt worden sind, behalten wir uns vor, betroffene Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen. Im Übrigen behalten wir uns vor, das Gewinnspiel aus zwingenden rechtlichen Gründen (z.B. gerichtliches oder behördliches Durchführungsverbot, etc.) sowie im Falle technischer Manipulationen und einer Störung ordnungsgemäßer Durchführung (z.B. Hackerangriff, Datenverlust, etc.) insgesamt einzustellen oder – sofern ausreichend – die Teilnahmebedingungen anzupassen.

Teilnahme und Rechte an Inhalten

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt durch die Beantwortung der Gewinnspielfrage in Form eines Kommentars und die Angabe der vollständigen Adressdaten des Teilnehmers.
Soweit mit der Teilnahme eine Einreichung oder Veröffentlichung von Inhalten durch den Teilnehmer verbunden ist (z.B. Einsendung von Bildern, Texten, etc. zum Zwecke einer Gewinnspielteilnahme), ist der Teilnehmer dafür verantwortlich und steht dafür ein, dass er Inhaber sämtlicher Rechte (insbesondere Urheberrechte) an diesen Inhalten ist. Er räumt Bastei Lübbe mit der Teilnahme unentgeltlich und unwiderruflich ein zeitlich, inhaltlich und räumlich unbeschränktes, übertragbares Nutzungsrecht zur (werblichen) Verwendung der Inhalte in allen erdenklichen Medien, insbesondere Print, Internet, TV, mobile Telekommunikationsplattformen ein. Der Nutzer stimmt ausdrücklich zu, dass Bastei Lübbe die Inhalte online zur Bewerbung eigener Produkte verfügbar machen darf. Bastei Lübbe ist außerdem berechtigt, die Inhalte anderen Verlagen sowie Buchhandlungen zur Bewerbung ihrer Produkte zur Verfügung zu stellen.

Gewinn und Ermittlung der Gewinner

Verlost werden 5 Exemplare des Titels "Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte". Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden.
Die Preise werden unter allen Teilnehmern verlost. Das Gewinnspiel beginnt am 01.09.2019 um 0:00 Uhr und endet am 30.09.2019 um 24:00 Uhr. Die Verlosung wird nach Ablauf des Teilnahmezeitraums durchgeführt.
Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt; wir behalten uns die Nutzung eines alternativen Kommunikationskanals vor, sofern der Teilnehmer im Rahmen seiner Teilnahme sonstige Kontaktdaten für die Kontaktaufnahme übermitteln sollte.

Datenschutz

Die anlässlich einer Gewinnspielteilnahme an uns übermittelten Daten werden nur für die Durchführung des Gewinnspiels und zur Benachrichtigung der Gewinner verwendet, sofern nicht der Teilnehmer in eine weitergehende Nutzung seiner Daten eingewilligt hat, namentlich unseren Newsletter im Rahmen der Gewinnspielteilnahme abonniert hat. Rechtsgrundlagen bilden Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO (Verarbeitung für die Durchführung des Gewinnspiels) und im Falle einer Einwilligung des Teilnehmers Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO.
Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Datenschutzhinweise unter der Rubrik Datenschutz. Dort finden Sie insbesondere auch Hinweise auf die Betroffenen zustehenden Rechte.