Cover-Bild Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 07.02.2020
  • ISBN: 9783473479962
Alana Falk

Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss

"Du darfst mich niemals küssen.

Du darfst niemals auch nur daran denken, mich zu küssen.

Versprich mir das!"

Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall College: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hades - und dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu stehlen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens Nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln …

Verhängnisvoll, verboten, verführerisch.

Band 1 der knisternden College-Romantasy-Reihe von Alana Falk

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2020

Moderne Rachegöttin

0

"Du darfst mich niemals küssen.
Du darfst niemals auch nur daran denken, mich zu küssen.
Versprich mir das!"

Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall College: ...

"Du darfst mich niemals küssen.
Du darfst niemals auch nur daran denken, mich zu küssen.
Versprich mir das!"

Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall College: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hades - und dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu stehlen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens Nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln ...

Ein packender Auftaktband. Toll geschrieben, das Collegefeeling kommt gut dabei rüber. Elin versucht ihre Schwester zu schützen und ihren Freund.
Toller Schreibstil, die Charaktere sind sympathisch, typische junge Studenten.
Ich fand es mal was anderes als das ewige arme Mädchen, reicher Typ, tolle Liebe Klischee und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Veröffentlicht am 22.04.2020

Ein toller Romantasy-Ausflug in die griechische Mythologie mit einer sympathischen Protagonistin

0

Erin ist eine Rachegöttin von Hades und stiehlt mit ihrem Kuss die Seele des Anderen. Auf einer Party trifft sie Arden und auf einmal ist ein Kuss nicht mehr nur Mittel zum Zweck, sondern absolut gefährlich ...

Erin ist eine Rachegöttin von Hades und stiehlt mit ihrem Kuss die Seele des Anderen. Auf einer Party trifft sie Arden und auf einmal ist ein Kuss nicht mehr nur Mittel zum Zweck, sondern absolut gefährlich für ihn, was er aber nicht wissen darf...

Mir hat dieser Ausflug in die Welt von Hades und damit die griechische Mythologie an einem amerikanischen College richtig gut gefallen. Erin ist eine starke Persönlichkeit, die in einer, für sie, aussichtslosen Situation steckt. Da die Kapitel jeweils aus Sicht von Erin oder Arden geschrieben sind, lernt man beide kennen und fiebert mit ihnen mit. Ich habe bereits mehrere Bücher von Alana Falk gelesen und mag den angenehm lockeren Schreibstil total. Durch die detailreichen Beschreibungen der Situationen und Settings ist man beim Lesen quasi dabei. Außerdem hat sie mich mit dem Ende wirklich überrascht!!

Das Cover ist mit seinen tollen Farben (auch unter dem Schutzumschlag) echt ein absoluter Hingucker.

Für mich war “Gods of Ivy Hall – Cursed Kiss” eine tolle Ablenkung von der momentanen Realität und hat mich total in seinen Bann gezogen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht und freue mich, Erin und Arden noch einmal begegnen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2020

Ich will den zweiten Band!!

0

Das Buch ist der Hammer. Zum ersten ist das Cover einfach ein Traum und funkelt sogar in der Sonne. Zum zweiten ist die Geschichte einfach wundervoll, aber sie reisst einem gegen Ende das Herz heraus. ...

Das Buch ist der Hammer. Zum ersten ist das Cover einfach ein Traum und funkelt sogar in der Sonne. Zum zweiten ist die Geschichte einfach wundervoll, aber sie reisst einem gegen Ende das Herz heraus.

Ich brauche den zweiten Band so dringend und kann den August kaum abwarten. Das Buch ist voller Spannung und Rätsel, aber auch Liebe.

Ich habe mich so über die Geschichte und die Entwicklung der beiden Protagonisten gefreut. Doch wäre es kein gutes Buch, wenn es kein Plottwist hätte…

Dieser Plottwist ist echt unerwartet und hat mir das Herz rausgerissen. Ich hätte wirklich mit allem gerechnet, nur nicht damit… Ich bin so gespannt auf den zweiten Band und kann wirklich nur hoffen, dass da alles in Ordnung kommt.

Mir sind die Protagonisten total sympathisch. Bei dem Namen Izanagi musste ich schmunzeln, da ich erst letztes Semester eine Arbeit über das japanische Götterpaar geschrieben hatte.

Doch das Ende hat mich wirklich fertig gemacht. Es ist wie eine Seifenblase, die platzt. Mehr verrat ich jedoch nicht.

Allerdings kann ich euch dieses Buch wirklich nur empfehlen!! Ich habe es so verschlungen und ahhh alleine dieses wunderschöne Cover lohnt den Kauf!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Rachegöttin in Nöten

0

Erin ist eine Rachegöttin, die einmal pro Woche einem Menschen durch einen Kuss die Seele rauben muss. Sie sucht sich dafür regelmäßig Jungen aus, die ihre Freundinnen so schlecht behandelt haben, dass ...

Erin ist eine Rachegöttin, die einmal pro Woche einem Menschen durch einen Kuss die Seele rauben muss. Sie sucht sich dafür regelmäßig Jungen aus, die ihre Freundinnen so schlecht behandelt haben, dass sie es verdient hätten. Alles hätte so einfach sein können, wenn sie sich nicht verliebt hätte. Nur leider darf sie ihren Auserwählten nie küssen. Was sich zunächst wie eine zuckersüße Liebesgeschichte liest, nimmt zum Ende eine rasante Wendung und lässt den Leser sprachlos zurück. Der Autorin gelingt es, den Leser so einzulullen, dass man mit diesem Wandel der Ereignisse an dieser Stelle nicht gerechnet hat. Dadurch wird die Geschichte aber erst richtig interessant. Der Autorin ist eine äußerst interessante und bildreiche Geschichte gelungen. Alle Protagonisten, einschließlich der Nebendarsteller werden sehr plastisch und facettenreich beschrieben. Hierbei handelt es sich um den 1. Teil, der neugierig auf den 2. Teil macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2020

wer griechische Mythologie mag, ist hier gut aufgehoben

0

Mit „Gods of Ivy Hall: Cursed Kiss“ ist Alana Falk ein richtig gutes Buch gelungen, welches sich in der jetzigen Zeit spielt und dabei die griechische Mythologie einbindet. Denn es gibt schon so einige ...

Mit „Gods of Ivy Hall: Cursed Kiss“ ist Alana Falk ein richtig gutes Buch gelungen, welches sich in der jetzigen Zeit spielt und dabei die griechische Mythologie einbindet. Denn es gibt schon so einige Bücher mit diesem Setting und doch ist dieser erste Teil einer Dilogie (oder sogar einer Trilogie?) durch seine stetige Steigerung und den wirklich für mich nicht annähernd geahnten Plottwists sehr gelungen.

Im ersten Teil lernen wir Erin kennen, die durch gewisse Umstände sich dazu gezwungen sah, ein Angebot des Gottes Hades anzunehmen und für ihn als Rachegöttin zu arbeiten. Allerdings hatte sie damals nicht bedacht, wie sich dieser Vertrag auf ihr Leben auswirken würde. Sicherlich kann man sich denken, dass sie, je mehr sie erfährt, nicht begeistert ist von ihren Optionen. Dabei gibt sie alles, um ihre Schwestern zu schützen.

Die Geschichte startet schon recht schnell, aber bekommt aber im Verlauf noch eine tiefere Dimension durch nicht vorhersehbare Wendungen. Zudem kreiert die Autorin durch die Beschreibungen der Gefühle ein Setting, in dem man geradezu mit der Protagonistin mitfiebert.

Was mir ebenfalls sehr gefallen hat, ist, dass die Geschichte NICHT mit einem fiesen Cliffhanger endet, aber dennoch die Spannung aufrecht erhalten wird um ich daher gerne wissen möchte, wie es mit Erin weitergehen wird und ob sie sich durch das Erlebte ändern wird, wofür ich 5 von 5 Punkte vergebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere