Cover-Bild Forever, Ida - Wir oder ihr
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 11.10.2021
  • ISBN: 9783570313503
Alex Pohl

Forever, Ida - Wir oder ihr

Eine Schule mit einer glatten Fassade. Ein Mädchen, das dahinter schaut.

Das Leben läuft gut für Adi: Sie ist beliebt an ihrer neuen Schule, hat Freunde gefunden und hofft darauf, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich lassen zu können. Doch ihre neue Popularität führt dazu, dass sie wieder in den sozialen Medien auftaucht – und damit auch für ihren Stalker sichtbar wird. Gleichzeitig werden in Sonderberg nachts Autos demoliert und Kris, ein Freund von Adi, gerät immer mehr in den Fokus der Ermittlungen. Auch Adi selbst hegt einen schlimmen Verdacht gegen Kris ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2021

Spannende Fortsetzung von Forever, Ida

0

🍂Story:

Zurück an der Fritz, läuft es für Adi besser. Nach den letzten Ereignissen hat sie endlich Freunde gefunden und ist zudem auch beliebt.
Aber das führt dazu das Adi nun auch wieder in den sozialen ...

🍂Story:

Zurück an der Fritz, läuft es für Adi besser. Nach den letzten Ereignissen hat sie endlich Freunde gefunden und ist zudem auch beliebt.
Aber das führt dazu das Adi nun auch wieder in den sozialen Medien auftaucht und sich ihre Vergangenheit bei ihr meldet. Dazu kommt das ihr Freund Kris immer mehr in Vorkommnisse verwickelt ist und Adi aufhorchen lässt.

🍂Meinung:

Auf den zweiten Band war ich sehr gespannt, denn für einen Jugendkrimi/Thriller war es faszinierend die ganzen Vorkommnisse zu enträtseln.
Sozialkritische Themen kommen sehr gut zum Vorschein und nicht immer scheint auf den ersten Blick, alles so wie es scheint.
Adi spielt wieder eine große Rolle und man kann sehen, wie sich ihr Charakter mit all den Geschehnissen weiterentwickelt und immer stärker wird.
Auch werden Themen wie Mobbing, psychischer Druck und Stalking aufgenommen und gut umgesetzt, so das auch ein jüngeres Publikum verstehen kann um was es geht. Ich wünschte in meiner Jugend hätte es solche Bücher gegeben!
Was mir auch wieder gefallen hat war dass es nicht als stumpfer Text herunter gerasselt wurde. Die Mitschnitte, Interviews, Befragungen und Eindrücke der einzelnen Protagonisten wurde wieder aufgegriffen.
Alex Pohl hat definitiv eine vielversprechende Fortsetzung geschrieben und das macht auch Vorfreude auf den dritten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2021

Ein spannender und lebendiger Jugendkrimi!

0

Das Leben läuft gut für Adi: Sie ist beliebt an ihrer neuen Schule, hat Freunde gefunden und hofft darauf, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich lassen zu können. Doch ihre neue Popularität führt dazu, ...

Das Leben läuft gut für Adi: Sie ist beliebt an ihrer neuen Schule, hat Freunde gefunden und hofft darauf, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich lassen zu können. Doch ihre neue Popularität führt dazu, dass sie wieder in den sozialen Medien auftaucht – und damit auch für ihren Stalker sichtbar wird. Gleichzeitig werden in Sonderberg nachts Autos demoliert und Kris, ein Freund von Adi, gerät immer mehr in den Fokus der Ermittlungen. Auch Adi selbst hegt einen schlimmen Verdacht gegen Kris ...


"Forever, Ida - Wir oder ihr" ist der zweite Band der Forever-Ida-Reihe von Alex Pohl, der am 11. Oktober 2021 im cbt-Verlag erschienen ist. Auf diesen Jugendkrimi haben meine Tochter und ich hingefiebert, da uns der erste Band "Forever, Ida – Und raus bist du" schon unheimlich gut gefallen hat. Dass es in der Reihe noch einen dritten Band geben wird, der am 9. Mai 2022 erscheint, freut uns riesig, denn Adi und ihre Freunde haben uns erneut wahnsinnig gut unterhalten. Diese Geschichte enthält spannende Krimielemente, die für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet sind.

Adi (Adriana) kommt ursprünglich aus Bremen und ist mitten im Schuljahr nach Sonderberg gezogen, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Nachdem sie im ersten Band gezeigt hat, was in ihr steckt, indem sie kriminalistisches Gespür gezeigt hat, ist sie an ihrer neuen Schule richtig beliebt. Sie kämpft für Gerechtigkeit und geht Dingen auf den Grund, die sie einfach nicht ignorieren kann. Außerdem hat sie Freunde gefunden, ist beliebt und sie blickt positiv in die Zukunft. Doch als sie plötzlich wieder seltsame Nachrichten von ihrem Stalker auf ihrem Smartphone erhält, wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Gleichzeitig läuft nachts ein Randalierer in Sonderberg herum, der Autos demoliert. Durch unüberlegtes Handeln gerät Kris in Verdacht, im Endeffekt ist die ganze Schule von seiner Schuld überzeugt. Denn in seinem Schulspind macht der Direktor eine Entdeckung, die keine Zweifel mehr übrig lassen und Kris in keinem guten Licht dastehen lässt. Doch was der wahre Grund für sein Geheimnis ist, kommt nach und nach ans Licht. Adi erfährt Dinge, die sie nicht zulassen kann. Deshalb beweist sie erneut ihr kriminalistisches Gespür, um eine schreckliche Sache aufzuklären.

In diesem Band erfuhr ich mehr über Ida. Was sie für Adi bedeutet und wie sie ihr in schwierigen Situationen geholfen hat. Deshalb schreibt Adi regelmäßig Briefe an Ida, weil es ihr hilft, das Geschehen aus der Vergangenheit zu verarbeiten. Denn als sie in Bremen auf schlimme Weise gemobbt wurde, war Ida ihr Fels in der Brandung. Adi ist ein unheimlich sympathisches Mädchen, dessen Charakter unheimlich stark ist. Ich mag ihre Art, denn sie ist freundlich und hilfsbereit. Für ihre Freunde ist sie immer da und bereit, alles zu tun, was ich auch in dieser Geschichte sehr stark gemerkt habe. Kris ist ein schüchterner Außenseiter in der Schule, der das Haus nie ohne seine digitale Kamera verlässt und als Nerd abgestempelt wird. Er sammelt Geheimnisse, die er heimlich fotografiert und archiviert. Doch dass er diesmal in den Fokus der Ermittlungen gerät, hat viel zur Spannung beigetragen. Denn Kris lüftet ein Geheimnis, worüber ich sehr schockiert war. Wie sich nach und nach ein riesengroßes Missverständnis aufklärt hat mir gut gefallen, denn die Handlung ist gut durchdacht und geschickt aufgebaut.

Der moderne Schreibstil ist vielfältig, locker, unterhaltsam, authentisch und für die heutige Jugend perfekt getroffen. Es wird wieder aus verschiedenen Ich-Erzählperspektive der Schüler geschrieben, sodass ich die Protagonisten gut verstehen und dessen Gedanken und Handlungen nachvollziehen konnte. Verschiedene, kurze Gesprächsprotokolle wurden zwischendurch eingeblendet, wo Schüler zu den Vorkommnissen befragt wurden. Langweile kennt die Geschichte überhaupt nicht, denn es gibt keine langatmigen Stellen. Die Handlung ist rasant, die leichte Spannung sorgt für einen schnellen Lesefluss. Die kurzen Kapitel sind leicht und verständlich zu lesen, die Protagonisten sind unheimlich gut ausgearbeitet. Sie werden mit ihren Ecken und Kanten sehr authentisch rübergebracht.

Wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind, wurde sehr deutlich. Vorurteile und Mobbing sind ebenfalls Themen, die gut eingearbeitet wurden und vor Augen halten, wie wichtig es ist, Freunde zu haben. Freunde, denen man vertrauen kann, egal in welcher Situation man steckt. Denn dieser Zusammenhalt ist wichtig, um gemeinsam zu wachsen. Wir oder ihr - diese Aussage des Titels wurde sehr deutlich und zeigt, dass auch Erwachsene sich nicht immer korrekt benehmen und durch falsche Gerüchte/Verdächtigungen viel zerstören können. Natürlich endet die Geschichte wie im Vorgängerband mit einem fiesen Cliffhanger, was die Vorfreude auf das Finale steigern lässt. Am Ende gibt es noch wichtige Anmerkungen vom Autor, denn dort sind wichtige Telefonnummern und Adressen aufgelistet, falls seine Leser/innen anonym über Probleme sprechen möchten. Diese unkomplizierte und anonyme Hilfe für Jugendliche in Krisensituationen finde ich sehr nützlich und eine super Idee, dies am Ende ausdrücklich zu erwähnen. Denn in diesem Jugendroman wird klar erläutert und aufgegriffen, was Mobbing anstellen kann. Dieses aktuelle Thema wurde super in eine spannende Handlung eingebaut, von mir wieder eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

Ein spannender und lockerer Krimi für Jugendliche

0

Adi ist gut in Sonderberg angekommen und hofft sehr darauf ihrer Vergangenheit endgültig hinter sich zu bringen.
Neue Freundschaften konnte sie mittlerweile gewinnen, doch mit mehr Popularität kommt auch ...

Adi ist gut in Sonderberg angekommen und hofft sehr darauf ihrer Vergangenheit endgültig hinter sich zu bringen.
Neue Freundschaften konnte sie mittlerweile gewinnen, doch mit mehr Popularität kommt auch altes wieder hoch.
So befindet sich eines Tages auch ein Bild von ihr im Internet und wird so für ihre Stalker aus ihrer Vergangenheit sichtbar. Nun befürchtet sie, dass sie von ihrer Vergangenheit wieder eingeholt wird. Aber auch in Sonderberg geschehen auf einmal merkwürdige Sachen. In der Nacht werden Lehrerautos demoliert und Adi´s Freund Kris gerät dabei in Verdacht. Und woher kam auf einmal die Fake-Waffe, die sie bei Kris gefunden haben?
Selbst Adi hegt einen schlimmen Verdacht…

Der Autor Alex Pohl hat mit dem Buch „Forever, IDA- Wir oder Ihr“, sein zweites Buch aus der Buchreihe „Forever,IDA auf dem Buchmarkt gebracht.
Ich hatte auch beim zweiten Band, einen guten Einstieg in die Geschichte. Der Schreibstil des Autors liest sich flüssig, modern und durch die detaillierte Darstellung sorgte so für eine klare Vorstellung im Kopf.
Die einzelnen Abschnitte werden aus mehreren Perspektiven erzählt und mit Datum und Uhrzeit versehen. So hat das Buch ein Effekt, von einem Tagebuch.
Die Charaktere der einzelnen Protagonisten lassen sich leicht unterscheiden und sind authentisch dargestellt.
Wie schon im ersten Buch werden auch hier wieder auf alltägliche Probleme von Jugendlichen hingewiesen. Dies gefällt mir sehr gut, denn so kommen die jungen Leser mit den einzelnen Themen leicht in Kontakt und können eventuell, dass ein oder andere eher erkennen.

🔹Fazit🔹
Mir hat auch der zweite Jugendkrimi aus der Buchreihe „Forever, IDA“ sehr gut gefallen und spreche eine klare Leseempfehlung aus.
Geeignet ist dieses Buch ab einem Lesealter von ca. 14 Jahren.

Von mir gibt es ☆☆☆☆☆ von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere