Cover-Bild NeuGier | Erotischer Roman

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90
inkl. MwSt
  • Verlag: blue panther books
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 31.05.2013
  • ISBN: 9783862772339
Alexa McNight

NeuGier | Erotischer Roman

Aus dem ersten Seitensprung wird eine leidenschaftliche Affäre mit ungewissem Ende ...
Neugier ist das Verlangen,
Neues zu erfahren und
Verborgenes kennenzulernen.

Ein flüchtiges, zufälliges Telefonat
und die NeuGier ist geweckt ...

Kate braucht Sex!
Und Jackson will nur Sex!

Aus dem ersten Seitensprung
mit verbundenen Augen
wird eine leidenschaftliche Affäre
mit ungewissem Ende ...

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2019

Erotisch schöne Geschichte

0

Das Cover & Buch:
Das Cover ist wie ich finde sehr ansprechend und geschmackvoll gestaltet. Auch das Buch selbst hat eine sehr handliche Größe und fühlt sich hochwertig an. Auch die Buchstaben sind in ...

Das Cover & Buch:
Das Cover ist wie ich finde sehr ansprechend und geschmackvoll gestaltet. Auch das Buch selbst hat eine sehr handliche Größe und fühlt sich hochwertig an. Auch die Buchstaben sind in einer gut lesbaren Größe.
Rundum also perfekt.


Meine Meinung:
Meine Leseausflüge in das Erotik Genre ist noch recht bescheiden und ich habe das Buch erst einmal nach dem lesen auf mich wirken lassen. NeuGier ist das erste Buch der Autorin welches ich gelesen habe.

Autorin Alexa McNight und ihr Buch "NeuGier" war für mich persönlich genau richtig und kein bisschen übertrieben geschweige denn obszön oder anstößig. Die Geschichte und Storyline ist gut durchdacht und mit ihren einzelnen Protagonisten auch nachvollziehbar. Es gibt sicherlich auch in der Realität so manche Beziehungen die mit den Jahren etwas einschlafen oder manchmal sich sogar auch Gleichgültigkeit einschleicht. Trotzdem wird an der Beziehung festgehalten, auch wenn eine Trennung bei manch einem besser wäre. Wie bei den Protagonisten Henry und Kate, die nach fünf Jahren Beziehung nicht gerade nett miteinander umgehen.
Die Autorin erzählt in kurzen Kapiteln jeweils aus der Perspektive von Kate und Jackson.

Die Story ins sich wird fließend, leicht und locker erzählt bzw wurde in flüssigem Schreibstil von der Alexa McNight geschrieben.
Ich persönlich finde Kate und Jackson als die beiden Hauptprotagonisten recht sympathisch, wobei Henry und Kates beste Freundin Jill mit Sympathie Punkten bei mir nicht gerade gut wegkommen. Henry ist als Künstler zwar ziemlich eigenwillig, dennoch behandelt man niemanden so wie er. Was Jill betrifft, gerade weil sie die beste Freundin von Kate ist, was sie macht (mit Henry) ist genauso ein no-go wie das Fremdgehen von Kate.
Was mich etwas gestört hat waren die SMS Nachrichten zwischen Jackson und Kate. Ich hätte es besser gefunden wenn der Austausch nicht in schwarzem Hintergrund gewesen wäre, ich denke dass es in einer anderen Schriftart Plus eventuell in kursiv besser zu lesen gewesen wäre.
Das Kate sich solange von ihrem Freund Henry so behandeln lässt kann ich selbst zwar nicht nachvollziehen, aber es soll ja sowas kommt ja in Wirklichkeit doch häufiger vor als man denkt.

Alles in allem hat mir das Buch von Autorin Alexa McNight "NeuGier" von "blue Panther books" gut gefallen und hat mir mit ihrer erotischen (Liebes-) Gschichte auch gleich noch Lust auf mehr gemacht.


Fazit:
Mit NeuGier und zwei mir sympathischen Hauptprotagonisten ist Autorin Alexa McNight eine tolle Geschichte mit viel erotik und Gefühl gelungen, bei deren lesen es an der einen oder anderen Stelle es einem etwas warm werden kann. Durch die kurzen Kapitel hat man das Gefühl, dass man förmlich nur so durch die Seiten fliegt. Die schwarz hinterlegten SMS haben mich jedoch leider etwas gestört. Für diese Leistung bekommt “NeuGier” von mir volle 4 Bücher und bin schon gespannt auf mehr von der Autorin.



Kauf- und Leseempfehlung✒
Aber klar doch

Veröffentlicht am 02.05.2017

Neugier von Alexa McNight

0

Wunderbar! Alexa McNight, hat mal wieder einen schönen erotischen Roman zu bieten. Sie hat eine ganz besondere Art mit Worten umzugehen und das verleiht ihren Romanen die tiefe, die ich gerne lesen. Erotik ...

Wunderbar! Alexa McNight, hat mal wieder einen schönen erotischen Roman zu bieten. Sie hat eine ganz besondere Art mit Worten umzugehen und das verleiht ihren Romanen die tiefe, die ich gerne lesen. Erotik ist zwar schön und gut aber ohne die richtige Handlung, die passenden Charaktere und der perfekte Hintergrund ist das alles nichts für mich. Ich will eine Geschichte lesen und nicht nur, wie zwei (oder mehrere) Leute Sex haben. Alexa verpackt ihre Fantasien mit einer wunderschönen Geschichte.

"Es führt und dahin, wo wir hin wollen." Er zögerte, bevor er weitersprach. "Wenn du das hier beenden willst, wieso reden wir jetzt noch? Ich bin mir sicher, wir tun es, weil wir es wollen und weil ich für dich ebenso interessant bin, wie du für mich."

(Seite 32)

Die beiden Hauptcharaktere Kate und Jackson sind ab der ersten Sekunde sympathisch. Kate ist Schmuckdesignerin und sehr erfolgreich aber sie lebt in einer Beziehung, die sie stück für Stück zerstört. Da ist es doch gerade passend, dass sie eine falsche Nummer wählt und bei Jackson landet. Allein das erste Gespräch zwischen den beiden lässt einem Jackson ans Herz wachsen. Er ist nett, humorvoll und kommt auf den Punkt. Zwischen den beiden wird Klartext geredet. Er will Sex und sie braucht ihn. Die Geschichte mit den beiden fängt schon gleich interessant an. Es ist eine bestimmte Anziehung zwischen ihnen zu spüren und Kate findet Jackson so interessant, dass sie ihn wieder sehen will. Sie beginnen also eine heiße Affäre.

Damit es nicht langweilig wird und auch keine lästigen Gespräche über Privates aufkommen kann hat Jackson eine Idee. Sie treffen sich immer freitags und jede Begegnung ist, als begegneten sie sich zum ersten Mal. Ob im Poolhaus oder in einer Lagerhalle ... es ist nur SEX.

Wie man sich denken kann, bleibt es nicht dabei und Alexa verpackt das alles aber so geschickt, dass es wirklich nach und nach passiert. Sie können nicht mehr ohne einander. Es passiert nicht zu plötzlich und es ist auch alles so ... echt. Die Geschichte ist zwischen den Sexszenen wirklich süß und man kann sie auch auf das reale Leben beziehen.

Fazit:
Eine hervorragende Mischung aus prickelnden Szenen, umwerfenden Charakteren, einer süßen Handlung drum herum und viel Witz. Das ist ein erotischer Roman, wie ich ihn lieber Leser. Keine stumpfsinnigen Sexspiele sonder Gefühl. Die Beziehung baut sich nach und nach auf und die Charaktere verstricken sich immer weiter in der Geschichte. "Neugier" hat mir sogar besser gefallen als "Sehnsucht" von Alexa McNight.

Veröffentlicht am 31.01.2017

*2Love*

0

Mit Neugier hat Alexa McNight nun ihren zweiten erotischen Roman auf den Markt gebracht. Nachdem ich von ihrem Debütroman SehnSucht so gefesselt war, war für mich gleich klar: ich muss meine NeuGier befriedigen! ...

Mit Neugier hat Alexa McNight nun ihren zweiten erotischen Roman auf den Markt gebracht. Nachdem ich von ihrem Debütroman SehnSucht so gefesselt war, war für mich gleich klar: ich muss meine NeuGier befriedigen! (welch Wortspiel biblischen Ausmaßes!).

Ich habe ihn nun also gestern in einem Ritt gelesen und endete wohl nicht recht selten mit geröteten Wangen und einer inneren Unruhe. Wie ich es von Frau McNight gewohnt bin, konnte sie mich mit ihren Figuren (außer Henry) wirklich fesseln und in ihren Bann ziehen. Die erotischen Szenen sind sehr direkt, bildhaft, ohne jedoch dabei ins ordinäre abzurutschen. Also wirklich ein Erotikroman ganz nach meinem Geschmack, der auch über die Gefühlskomponente verfügt.

Was ich auch lobend erwähnen muss ist, dass sich NeuGier nicht liest wie SehnSucht. Sie hat es geschafft, einen eigenständigen zweiten Roman zu schreiben, ohne das er sich liest wie SehnSucht Punkt 2 . In Neugier gibt es Sexszenen, die andere Ideen aufweisen. Ein anderes Setting, zum Teil mit anderen Wörtern beschrieben, einfach großartig.

Die Figuren an sich sind äußerst liebenswert, auch wenn mir Kate mit unter ein Rätsel bleibt. Sie ist im Buch mit einem bekannten Maler zusammen, der in einer Schaffenskrise steckt und somit seinen ganzen Frust an Kate auslässt. Er ist regelrecht abartig fies zu ihr. Jede Frau mit gesunden Menschenverstand wäre schon nach der ersten Szene die zwischen Henry und Kate ablief meilenweit davon gerannt. Kate bleibt aber bei ihm und lässt sich weiter erniedrigen. Oftmals hätte ich gern ins Buch gegriffen und sie geschüttelt.

Jackson jedoch ist toll (na bis auf sein Aussehen..ich mag Männer mit kurzen Haarstoppeln nicht, weswegen ich ihn mir einfach mit einer längeren Mähne erdacht habe). Was ist? Das ist die Freiheit des Lesers :P

Alles in allem hat mich NeuGier wieder in seinen Bann ziehen können. Es ist nicht nur ein plumper "Sexroman" sondern viel eher ein Liebesroman mit sehr, sehr vielen, wirklich gut beschriebenen Erotikszenen.
Ich fand ihn nicht ganz so gut wie Sehnsucht, aber dennoch sehr lesenswert.
Und wie immer stellt sich mir die Frage:

Wann kommt denn ihr nächster Roman heraus, Frau McNight? Ich warte nämlich schon voller Sehnsucht und Neugierde ;)

PS: Die 2Love-Kollektion würde ich unglaublich gerne mal sehen....sie erscheint mir großartig!