Cover-Bild Lore. Die Spiele haben begonnen. Sie kämpft um ihr Leben
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Arena
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 584
  • Ersterscheinung: 11.08.2022
  • ISBN: 9783401606385
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Alexandra Bracken

Lore. Die Spiele haben begonnen. Sie kämpft um ihr Leben

Urban Fantasy um die Jagd auf Götter in New York
Sabine Schilasky (Übersetzer)

Actionreiche Götter-Fantasy mit starker Heldin von #1-New-York-Times-Bestsellerautorin Alexandra Bracken.

Lore versucht, einfach nur normal zu sein und zu vergessen, dass sie dazu ausgebildet wurde, griechische Götter zu jagen. Doch dann steht die nächste Jagd bevor und jemand sucht ihre Hilfe, der sie und ihresgleichen eigentlich hasst: Athene.
Die Göttin bietet Lore ein Bündnis gegen den neuen Ares an, der vor Jahren Lores Familie ermordet hat - und seitdem noch mächtiger geworden ist.
Sieben Tage ist Ares sterblich und die Rache für ihre Familie in greifbarer Nähe für Lore. Doch reicht das Bündnis mit Athene aus, um Ares aufzuhalten, der die menschliche Welt in Schutt und Asche legen will?

Die Jagd auf die Götter ist eröffnet!

 

„Ein Epos vom Anfang bis zum Ende. Bracken webt gekonnt einen Wandteppich voll neuer Mythologie, durchzogen von antiken Legenden - eine Geschichte über Macht, alte Wunden und Liebe, getragen von einer Protagonistin, die ich von der ersten Seite an, als sie kampfbereit und mutig aufgetreten ist, angefeuert habe.“
Marie Lu, New-York-Times- & Spiegelbestsellerautorin

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.11.2022

Die Rache naht...

0

Griechische Mythologie in der heutigen Zeit mit einer turbulenten Story, viele Charakteren und einem sehr dicken Buch.

Was will ich mehr. Ich habe im September angefangen und war nach 2 Kapiteln sehr ...

Griechische Mythologie in der heutigen Zeit mit einer turbulenten Story, viele Charakteren und einem sehr dicken Buch.

Was will ich mehr. Ich habe im September angefangen und war nach 2 Kapiteln sehr gut dabei. Dennoch musste es noch ein bisschen liegen bleiben bis ich es eindlich weiter gelesen habe.

Mit den Häusern und welcher Zugehörigkeit sie verbunden waren musst ich auch ab und zumal nachschlagen. Denn es gibt viele Charaktere zu entdecken.

Castor und Lore haben ihre Geschichte in diesem Buch, doch es ist nur ein kleiner Teil.

Der große Teil sind die Gottheiten, die Jagd und die Rache. Denn das spielt hier eine ziemlich große Rolle. Was sage ich da nur, es ist eigentlich nur diese eine. Egal welches Haus, egal welche Person. Rache ist der Antrieb des ganzen Spiels.
Es wird blutrünstige, sowohl die alten Geschichten, als auch die heutige Jagd.

Ob es nun etwas für ab 14 jährige ist, da kann sich jeder drüber streiten. Nur einfache Kost ist es nicht. Wobei es für junge Erwachsene schon eher gestaltet ist.

Wer sich ein wenig für griechische Mythologie interessiert oder interessiert hat und dann das Prinzip des modernen "HungerGames" mag, kommt mit diesem Buch auf seine Kosten.

Ein schön gestaltetes Buch und eine Story mit vielen aufregenden Stellen. Nur das Ende war mir persönlich zu abrupt und einfach gestaltet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2022

… verschlingend, berauschend, voller Mythologie, Kampfgeist & erstaunlicher Charaktere…

0

Lore wollte vor ihrer Vergangenheit und ihrem Erbe fliehen. Natürlich gelingt ihr das nicht, da diese sie einholt.
Alles, was sie für wahr erachtet hat, zerrinnt in ihren Händen und doch riskiert sie alles, ...

Lore wollte vor ihrer Vergangenheit und ihrem Erbe fliehen. Natürlich gelingt ihr das nicht, da diese sie einholt.
Alles, was sie für wahr erachtet hat, zerrinnt in ihren Händen und doch riskiert sie alles, damit der Kampf gegen die Götter ein Ende hat.

Eine wunderschöne erschaffene Welt voller Mythologie, Kampfgeist und einem Erbe, voller Pein und auferlegter Pflichten.
Besonders der Widerwille gegen das System, der Kampf gegen Götter und die Sehnsucht nach Befreiung und Leben haben mich zutiefst beeindruckt.
Ich bin durch die Seiten geflogen und genoss es, mich in der Welt und dem Kampfgeist von Lore zu verlieren.

Eine eindrucksvolle Geschichte, die sofort nahe geht und von der Protagonistin einnimmt.


Gefangen in dem Konstrukt der Spiele, ist die Jagd eröffnet. Götter gegen Götter. Lore, mit der Sehnsucht nach Leben, Freiheit und eigen gewählten Schicksal mitten drin.

Lest selbst, lasst euch in eine rasante und spannungsgeladenen Geschichte ziehen, lernt unglaubliche facettenreiche Persönlichkeiten kennen und verliert euch in dem gefährlichen und brutalen Spiel.

Ich war direkt vom ersten Moment am gefesselt, mitgenommen von Lores Kampfgeist und Willensstärke. Sie bewältigt alles, um ihre Leben im Verborgen zu halten, riskiert dies jedoch, damit der Kampf ein Ende hat. Ihre Rache an äußerster Stelle, sodass die Nähe der anderer Götter zu Verbündeten als kleineres Übel werden.
Sie stellt sich jeder Herausforderung und zeigt Gegenwehr, womit keiner so gerechnet hätte.

Lore ist eine eindrucksvolle junge Persönlichkeit, so intelligent, voller Stärke, Elan und mit eisernen Willen.

Eine spannende als auch nervenaufreibende Handlung beginnt, lässt das Buch in einem Stück verschlingen, hofft auf einen guten Ausgang, damit endlich Lore ihr eigenes Schicksal leben kann. Hoffnungsvoll etwas Glück und Liebe verdient.

Protagonisten bietet, die einem viel zu schnell ans Herz wachsen, immer wieder verwirren als auch beschützend und fürsorglich sein können.

Ein geniales Werk, das mich begeistert hat. Ich wurde gepackt, habe mit Lore mitgefiebert, jeden Wendepunkt mit Schrecken als auch Genuss verschlungen.

Gesteigert wird dies von einem Schreibstil, der begnadet jede Zeile verschlingen lässt, an den Worten der Autorin hängen ließ und mich vollkommen in den Bann gezogen hat. Trotz Fülle der Seitenzahl habe ich das Buch in einem Rutsch verschlungen und konnte nicht aufhören zu lesen.

Ich bleibe daher zutiefst zufrieden und sehnsüchtig nach mehr aus der Feder der Autorin zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.


LORE

DieSpielehabenbegonnen

SiekämpftumihrLeben

AnnaBenning

ArenaVerlag

Rezension


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2022

𝐸𝑖𝑛𝑒 𝐽𝑎𝑔𝑑 𝑓𝑢̈𝑟 𝑑𝑖𝑒 𝑈𝑛𝑒𝑛𝑑𝑙𝑖𝑐ℎ𝑘𝑒𝑖𝑡🐍

0

*unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar
Ich muss gestehen, am Anfang hab ich das Cover nicht verstanden. Wieso die Medusa? Ja, hier geht es um die griechische Mythologie, aber Sie?
Nach dem ich das Buch ...

*unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar
Ich muss gestehen, am Anfang hab ich das Cover nicht verstanden. Wieso die Medusa? Ja, hier geht es um die griechische Mythologie, aber Sie?
Nach dem ich das Buch gelesen hatte, sehe ich wie genial das Cover ist!
Hier steht die Medusa für ein Opfer das zu einer starken Kriegerin wurde, eine Frau mit Stärke und Rachedurst.
Das passt natürlich perfekt zu Lore.
Die Story ist unglaublich fließend geschrieben, wundervoller Schreibstil! 🖋
Ich bin schon lange nicht mehr so durch eine Geschichte geflogen. Man merkt kaum, dass es über 500 S. sind. 🥰
Es gibt immer mal wieder Rückblenden-Kapitel, um das Buch abzurunden und die Gegenwart verständlicher zu machen.
Die Story hat sehr viele Wendungen, das Ende war deshalb absolut nicht absehbar.
Zitate: 📚
„Er kam die Treppe herunter wie ein Sonnenstrahl, der am Morgen zum Fenster hereinfällt.“
„Töte oder werde getötet…“
„Aus Wut wurde erst Verwirrung, dann Instinkt und schließlich Verlangen.“
„Monster lebten in den Schatten. Um sie zu jagen, durfte man keine Angst haben, ihnen dorthin zu folgen.“
„Bei meiner Geburt wurden mir drei Fähigkeiten verliehen - zu atmen, zu träumen und dich zu lieben.“
Die Charaktere sind super ausgearbeitet.
Hinter jedem findet man eine tiefere Vergangenheit und gut überlegte Charaktereigenschaften.
Alle Charaktere sind vielfältig und wunderschön gestaltet.✨

Absolute Fantasy-Empfehlung, ein Highlight! 🤩

Dankeschön an den ArenaVerlag für das Leseexemplar.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2022

Spannendes und actionreiches Abenteuer um Leben und Tod mit super tollen Charakteren aus der griechisches Mythologie

0

Das nenne ich mal ein actionreiches Abenteuer! Ich habe ja einen absoluten Fabel für die griechische Mythologie, sodass ich dann – natürlich – nicht an diesem Buch vorbei konnte. Anfangs sind zwar die ...

Das nenne ich mal ein actionreiches Abenteuer! Ich habe ja einen absoluten Fabel für die griechische Mythologie, sodass ich dann – natürlich – nicht an diesem Buch vorbei konnte. Anfangs sind zwar die Begrifflichkeiten etwas schwer sortierbar, aber mit dem weiteren Lesen bekommt man das super gut hin. Es wird in dem Buch viel „gemetzelt“, wenn das also manche nicht mögen, sollten sie sich eventuell doch überlegen, ob sie dieses Buch lesen wollen. Ich habe mich während des Lesens immer wieder an der Seite von Lore, Castor, Miles und Van gesehen und habe jede noch so schlimme Hürde gemeinsam mit ihnen genommen und am Ende hat es sich ausgezahlt. Das Ende ist für mich ein klares Cliffhanger-Ende, aber das muss nicht zwingend heißen, dass es einen Band 2 geben wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt und hoffe auf einen Band 2! Ich konnte mich mit den ganzen Charakteren gut identifizieren und habe ganz besonders Lore, Cas und Miles in mein Herz geschlossen. Pure Spannung auf 584 Seiten und keine Seite davon war langweilig – nicht eine! Ich liebe dieses Buch und bewerte es definitiv und ganz klar mit 5 von 5 Sternen! Auch als Lesehighlight geht dieses Buch bei mir ins Jahr 2022 ein. Eine absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2022

Spannende Fantasygeschichte!

0

Zum Cover/Stil:

Das Cover hatte mir auf Anhieb gefallen! Und es passte auch teilweise zum Titel und zum Inhalt! Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und spannend war es ebenfalls sehr! Das war das ...

Zum Cover/Stil:

Das Cover hatte mir auf Anhieb gefallen! Und es passte auch teilweise zum Titel und zum Inhalt! Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und spannend war es ebenfalls sehr! Das war das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe! Mir waren folgende Charaktere sympathisch: Lore, Castor, Van, Miles, Iro und teilweise die Odysseiden. Denn die Antagonisten mochte ich eher weniger, auch wenn sie Spannung reinbrachten!

Zum Inhalt des Buches: ACHTUNG

Es geht um Lore, die letzte Sterbliche aus dem Haus Perseus. Als der Mann den sie gepflegt hatte gestorben ist, wurde sie von den anderen Göttern und Jägern wieder wahrgenommen, denn aufgrund der Kette die sie getragen hatte war sie unsichtbar für die Götter und all die anderen. Sie konnte ja nicht ahnen das dahinter Gil steckte der sie beschützt hatte vor den anderen Göttern. Aber damit war nun Schluss, sie musste nun Kämpfen um zu überleben! Und dann begegnete sie auch noch Athene! Ich an ihrer Stelle hätte ihr nicht sehr vertraut. Aber Lore nahm Athene mit ins Haus das sie zusammen mit ihrem besten Freund Miles bewohnte, das ihr Gil vermacht hatte! Und dann machte sich Lore auch noch auf die Suche nach Castor den sie letztendlich auch fand, auch wenn er nun etwas anders war! Denn er hatte nun etwas göttliches an sich, denn er hatte die Kraft von Apollo übertragen bekommen. Nur wusste Castor nicht mehr genau wie es dazu gekommen ist. Das fällt ihm erst viel später wieder ein! Castor floh zusammen letztendlich vor Wrath sowie vor Philip Achilleos, denn der wollte Castor das Leben nehmen in dessen Schlafzimmer! Aber sehr gut das Lore zur Stelle war. Kurz danach kam auch Van in das Schlafzimmer von Castor, aber erst nachdem Artemis ein Anschlag auf Castor verübt hatte! Danach fuhren sie zum Haus das Lore bewohnt. Als Castor und Van der sterblichen Göttin Athene gegenüber stehen, hätten sie sie am liebsten um die Ecke gebracht, aber Lore bekam Castor dazu die Göttin Athene zu heilen!

Und wer wissen möchte was sonst noch so passiert und ob Lore die Aigis holt und auch Wrath besiegt, möge dieses Buch lesen.

Mein Fazit:

Also mir hat das Buch sehr gut gefallen, deshalb empfehle ich es weiter. Ich hoffe das es ein Einzelband bleibt! Denn es hatte reichlich viele Seiten fand ich! Auch wenn es Bücher mit noch mehr Seiten gibt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere