Cover-Bild Meine Sterne in deiner Nacht
(19)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 318
  • Ersterscheinung: 18.11.2019
  • ISBN: 9783749468492
Alexandra Fischer

Meine Sterne in deiner Nacht

Liebe findet man auch in der Dunkelheit.

Seit dem Tod ihrer Eltern liegt die Welt der 18-jährigen Skye in Scherben. Obwohl sie sich bemüht, weiterhin Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, erinnert sie jede Begegnung mit ihnen nur daran, wie unbeschwert sie nicht mehr ist. Doch dann trifft sie Asher mit den dunklen Augen, die so düster sind wie das Loch, in das Skye bisweilen fällt. Asher, der ihr so auf die Nerven geht, dass sie ihn Ashhole nennt. Asher, der ihr klarmacht, dass man Eltern auf unterschiedliche Art verlieren kann.
Skye beginnt Vertrauen zu fassen und begleitet Asher auf eine spontane Reise, die sie wieder ins Leben zurückholt. Doch sehr bald wird ihr klar, dass Asher größere Probleme hat, als sie denkt. Und dass sie womöglich eins davon ist.

Eine Geschichte über das Schicksal und die Sterne, die Hoffnung in der Dunkelheit und eine Liebe, die sich finden musste.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.01.2020

Eine wunderbare Geschichte voller Gefühl!

0

"Meine Sterne in deiner Nacht" war mein erster Roman der Autorin Alexandra Fischer und wird mit Sicherheit nicht der letzte gewesen sein. Ich bin begeistert! Absolut!
Eine Geschichte voller Emotionen....aufreibend ...

"Meine Sterne in deiner Nacht" war mein erster Roman der Autorin Alexandra Fischer und wird mit Sicherheit nicht der letzte gewesen sein. Ich bin begeistert! Absolut!
Eine Geschichte voller Emotionen....aufreibend und bezaubernd! Der wunderschöne, romantische Titel und das stimmige Cover halten , was sie versprechen!

Klappentext:
"Seit dem Tod ihrer Eltern liegt die Welt der 18-jährigen Skye in Scherben. Obwohl sie sich bemüht, weiterhin Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, erinnert sie jede Begegnung mit ihnen nur daran, wie unbeschwert sie nicht mehr ist. Doch dann trifft sie Asher mit den dunklen Augen, die so düster sind wie das Loch, in das Skye bisweilen fällt. Asher, der ihr so auf die Nerven geht, dass sie ihn Ashhole nennt. Asher, der ihr klarmacht, dass man Eltern auf unterschiedliche Art verlieren kann.

Skye beginnt Vertrauen zu fassen und begleitet Asher auf eine spontane Reise, die sie wieder ins Leben zurückholt. Doch sehr bald wird ihr klar, dass Asher größere Probleme hat, als sie denkt. Und dass sie womöglich eins davon ist…"


Der Schreibstil der Autorin ist sehr erfrischend, flüssig und mit viel Witz, "kreativen Schreibbildern" , aber auch dem nötigen Ernst für diese Geschichte.
Die Story ist toll, wie aus dem echten Leben und nichts den Zufall überlassen.
Was mir besonders gefallen hat: Die Charaktere sind wunderbar! Lebendig und bunt beschrieben, sehr sympathisch (zumindest die, die es sein sollen), man muss sie einfach mögen und lacht und weint mit ihnen. Ich habe mich wohl tatsächlich ein bisschen in Asher verknallt hach....
Die Geschichte ist soviel mehr als die üblichen Lovestorys, es geht um Verlust, Trauer, Freundschaft (echte wie falsche), um das Sich-selbst-finden und natürlich auch die Liebe.

Eine ganz klare Leseempfehlung von meiner Seite!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2020

Wunderbares Buch, das ans Herz geht.

0

Ich habe das eBook im Rahmen einer Leserunde als Rezensionsexemplar erhalten. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine Bewertung.

Das Cover und der Buchtitel passen wunderbar zu diesem Buch! Man wird entführt ...

Ich habe das eBook im Rahmen einer Leserunde als Rezensionsexemplar erhalten. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine Bewertung.

Das Cover und der Buchtitel passen wunderbar zu diesem Buch! Man wird entführt in eine Welt der Sterne und in eine Geschichte voller Verlust, Freundschaft, Liebe und Erwachsen werden.
Als ich den Klappentext gelesen hatte, war ich sofort begeistert und das Buch hält, was der Klappentext verspricht und noch so viel mehr.

Alexandra Fischer hat einen wunderbaren und angenehmen Schreibstil, der es einem ermöglich die Geschichte um Skye und Asher flüssig zu lesen. Dies sorgt dafür, dass man gar nicht merkt, wie die Seiten an einem vorbei ziehen. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive aus Sicht von Skye geschrieben, es gibt hier keine Perspektivwechsel.
Außerdem empfand ich die Länge der Kapitel als sehr angenehm.

Anfangs empfand ich die Charaktere noch als sehr oberflächlich skizziert, das änderte sich dann aber doch wieder recht zügig. Man lernt Skye kennen, die ihre Eltern verloren hat und nun versucht mit dem Verlust umzugehen und ihr Leben weiter zu führen und dabei niemandem mit ihrem Kummer zur Last zu fallen. Ich mochte Skye sehr! Ich konnte ihr Verhalten, ihre Gefühle und Entscheidungen gut nachvollziehen und habe es sehr genossen ihre Entwicklung im Verlauf des Buches zu verfolgen. Sie liebt die Sterne und entführt uns zwischendurch immer wieder in eine zauberhafte, wissenswerte Welt des Universums. Diese kleinen Abschnitte sind liebevoll und einfach erklärt, sodass man dem auch als Laie folgen kann und noch etwas lernt.

Asher konnte ich schlecht einschätzen, aber genau das hat seinen Reiz ausgemacht. Er ist sehr verschlossen, gibt wenig von sich preis und trägt ein Geheimnis mit sich. Man möchte wissen warum er so ist, wie er ist und ich konnte seine Handlungen nicht immer nachvollziehen und war neugierig auf seine Vergangenheit. Man erhält immer mal ein paar kleine Einblicke, die aber nie ausreichen das Puzzle zu vollenden. Ich hatte mehrere Vermutungen und habe sein Geheimnis dann trotzdem erst kurz vor der Auflösung erahnt.

Außerdem gibt es in dieser Geschichte natürlich auch noch einige Nebencharaktere, die auch sehr liebevoll ausgearbeitet wurden. Es gibt einige Klichees, aber keiner der Charaktere ist überzogen oder unglaubhaft.

Fazit:
Ein wunderbaren Buch, das ans Herz geht.
Mit einer sympathischen, starken Protagonistin, einem geheimnisvollen, verschlossenen Jungen und einem ganzen Himmel voller Sterne.

Empfehlung von Herzen und ich vergebe verdiente 4,5/5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2020

Feuer und Eis 🌟

0

🌠
Hallo Bookies ‼️Kennst Ihr schon?
*****
Titel: Meine Sterne in deiner Nacht
[Zur Verfügung gestellt von der lieben Autorin des Werkes] [Testleseexemplar] [Testleser] [Vorableser]
Autor: Alexandra Fischer ...

🌠
Hallo Bookies ‼️Kennst Ihr schon?
*****
Titel: Meine Sterne in deiner Nacht
[Zur Verfügung gestellt von der lieben Autorin des Werkes] [Testleseexemplar] [Testleser] [Vorableser]
Autor: Alexandra Fischer
Erscheinungsdatum: 21.11.2019
Ebook [Kindle]
Genre: Young Adult Roman
Begonnen: Mittwoch, 13.11.2019
Beendet: Donnerstag, 12.12.2019
🌠
KURZ UND KNAPP:

Skye und Asher sind wie Feuer und Eis und bekommen sich regelmäßig in die Haare. Dennoch haben die Zwei mehr gemeinsam als sie zu Anfang ahnen. Die Beiden kommen einander langsam näher und aus Abneigung wird Zuneigung.
🌠
KEYWORDS:

AlexandraFischer

Blogger

Buchblog

Bookblog

Bücherwurm

Bookworm

Leseratte

Bookstagram

Vorablesen

MeineSterneInDeinerNacht

Reading

YoundAdultBooks

eBook

LesenMachtSpaß

KindlePaperwhite

BloggerTeam

WeepingAngelsBlog

Bücherwurm

WeepingAngelsBookBlog

Bookworm

Testlesen

Vorablesen

Testleser

Vorableser

WeepingAngelsBookstagram

Leseratte

WeepingAngelsBuchBlog

BloggerLeben

BloggerAlltag

Buchblog

Bookblog

Bookstagram

LesenMachtSpaß

ReadingIsFun

BooksAreLife

OneBookThousendWorlds
🌠
DIE CHARAKTERE IM BUCH… sind alle wirklich liebenswert und mit viel Liebe zum Detail geschaffen worden.
🌠
DIE STORY… ist absolut und uneingeschränkt wundervoll. Man bekommt alles geboten was eine gute Geschichte braucht. Liebe, Hoffnung, Angst, Neid, Hass und Abenteuer.
🌠
DER SCHREIBSTIL … ist wie man es von der Autorin gewohnt ist flüssig, interessant und man kommt ohne weiteres in die Geschichte hinein.
🌠
DAS COVER … ist echt schön. Es zeigt einen bewölkten Sternenhimmel. Die gewählte Schrift passt gut zu dem einfach, elegant gestalteten Cover.
🌠
DAS BUCH … ist wundervoll. Was einem sofort ins Auge sticht ist das einfache, elegante Cover, gefolgt von der Inhaltsangabe, die neugierig macht und das jedes Kapital seine eigene Überschrift mit kleinen Zeichnungen [Sternschnuppen] hat. Ich mag Überschriften bei Kapiteln, die andeuten was als nächstes passiert.

Alles in allem kann ich das Buch wärmstens empfehlen, großartiges Lesevergnügen!
🌠
Meine Bewertung zum Buch:

Story 5🌟
Originalität 4🌟
Spannung 4🌟
Überraschungseffekt 4🌟
Humor 5🌟
Emotionen 4🌟
Schreibstil 4🌟
Cover 4🌟
Lesespaß 5🌟
Weiterempfehlung 5🌟
🌠

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2020

Die Sterne weisen uns den richtigen Weg

0

Skye ist nach dem Tod ihrer Eltern still und in sich gekehrt. Die Freundschaft zu ihrer besten Freundin Nell hängt auch am seidenen Faden, nachdem die ihr gesagt hat das sie nach New Yorrk geht. Im letzten ...

Skye ist nach dem Tod ihrer Eltern still und in sich gekehrt. Die Freundschaft zu ihrer besten Freundin Nell hängt auch am seidenen Faden, nachdem die ihr gesagt hat das sie nach New Yorrk geht. Im letzten Somme in San Diego lernen sie Asher kennen. Diese Freundschaft und später Liebe sollte Skye's Leben auf den Kopf stellen, als sie von Asher's Geheimnis erfährt.

Ein sehr emotionaler Roman über Liebe, Verlust und wahre Freundschaft. Einige Ereignisse hätte man etwas kürzer fassen können aber die emotionalen Momente kamen gut rüber. Mir hat das Buch gefallen und ich kanne es weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Tief berührende Geschichte über Verlust, Trauer, Hoffnung, Verrat und Liebe

0

Klappentext:
Liebe findet man auch in der Dunkelheit...

Seit dem Tod ihrer Eltern liegt die Welt der 18-jährigen Skye in Scherben. Obwohl sie sich bemüht, weiterhin Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, ...

Klappentext:
Liebe findet man auch in der Dunkelheit...

Seit dem Tod ihrer Eltern liegt die Welt der 18-jährigen Skye in Scherben. Obwohl sie sich bemüht, weiterhin Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, erinnert sie jede Begegnung mit ihnen nur daran, wie unbeschwert sie nicht mehr ist. Doch dann trifft sie Asher mit den dunklen Augen, die so düster sind wie das Loch, in das Skye bisweilen fällt. Asher, der ihr so auf die Nerven geht, dass sie ihn Ashhole nennt. Asher, der ihr klarmacht, dass man Eltern auf unterschiedliche Art verlieren kann.

Skye beginnt Vertrauen zu fassen und begleitet Asher auf eine spontane Reise, die sie wieder ins Leben zurückholt. Doch sehr bald wird ihr klar, dass Asher größere Probleme hat, als sie denkt. Und dass sie womöglich eins davon ist…
Eine Geschichte über das Schicksal und die Sterne, die Hoffnung in der Dunkelheit und eine Liebe, die sich finden musste.

Meine Meinung:
„Man kann seine Eltern auch verlieren, ohne dass sie sterben...“
Allein dieser Satz bereitet mir schon Gänsehaut. Skye und Asher "Ashhole" haben doch viel mehr gemeinsam als es auch den ersten Blick scheint.

Das Cover mit dem Sternenhimmel sieht wunderschön aus und lädt zum Träumen ein. Der Schreibstil von Alexandra Fischer ist so berührend, ich konnte mich von der ersten Seite an nicht los reißen von dem Buch und habe es leider innerhalb kürzester Zeit gelesen. Ich hätte Skye und Asher sehr gerne noch weiter begleitet.

Nach dem Tod ihrer Eltern verschanzt sich Skye ziemlich, sie trifft sich zwar mit ihren Freunden und gibt ihr "Skyepedia-Wissen" von sich, aber ihre Gefühle behält sie für sich. Asher gehört erst seit diesem Sommer zu ihrer Clique. Er bemüht sich sehr um Skye und je mehr sie ihn von sich schiebt, desto mehr versucht er, hinter ihre Fassade zu kommen. Ich habe beide sehr ins Herz geschlossen und mit ihnen gelitten, geweint, gelacht, mein Herz wurde gebrochen und wieder geheilt. Besonders gefallen hat mir immer wieder der Bezug zu den Sternbildern. Auch die Ortsbeschreibungen waren so detailliert, dass ich mich an manchen Ort gewünscht habe.

Ich vergebe für dieses tief berührende Buch, welches noch eine Weile nachklingen wird,
5 ⭐⭐⭐⭐⭐von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere