Cover-Bild Gustav von Bergmann

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

35,00
inkl. MwSt
  • Verlag: V&R unipress
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 197
  • Ersterscheinung: 12.11.2018
  • ISBN: 9783847109051
Alexandra Hünsche

Gustav von Bergmann

Pionier einer Wissenschaft der Psychosomatik

»Krankheit als Ausdruck gestörter Funktion« ist ein Konzept, welches erstmalig von dem psychosozial orientierten Internisten Dr. Gustav von Bergmann (1878–1955) beschrieben wurde. Mit seiner Theorie der Funktionellen Pathologie (1932) postulierte er ein dynamisches Krankheitsgeschehen, welches in Zusammenhang mit heftigen Affekten sowie der individuellen Lebenssituation des Betroffenen stehen kann. Die Autorin untersucht die Beiträge Gustav von Bergmanns hinsichtlich seiner Einflussnahme auf die Entwicklung der Psychosomatik im deutschsprachigen Raum und setzt sie in Bezug zu seiner Biographie. Dabei wird vor allem deutlich, dass er als Lehrer Thure von Uexkülls wesentliche Impulse zu einer noch heute bedeutsamen Psychosomatik gab.

“Illness as an expression of disturbed functions” is a concept which was firstly described by the psycho-social oriented internist Dr Gustav von Bergmann (1878–1955). With his theory of a functional pathology (1932) he postulated a dynamic course of disease, which can be related to severe affects and the individual live situation of the person in question. The author analyses the contributions of Gustav von Bergmann with regard to his influence on the psychosomatics in German speaking countries and puts them in relationship to his biography. Here, it becomes clear that he as a teacher of Thure von Uexküll set fundamental ideas for a still relevant psychosomatics.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.