Cover-Bild Die letzte Kiya 3: Blutthron

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 25.02.2021
  • ISBN: 9783551303400
Alexandra Lehnert

Die letzte Kiya 3: Blutthron

Vampir-Liebesroman über eine verschollene Thronerbin und den geheimnisvollen Kronprinzen der Nacht

**Royal Vampires – Kämpfe um den Thron der Nacht!**
Ein tragischer Todesfall erschüttert Lilya und ihre Verbündeten. Während sie sich in tiefer Trauer von den körperlichen Folgen ihres Kampfes mit Valentin erholen muss, hadert sie gleichzeitig mit dem Vertrauensbruch ihrer großen Liebe Dimitri. Als ein mysteriöser Mann, dem sie nähersteht, als sie zunächst ahnt, das Schloss besucht, versetzt seine Botschaft nicht nur ihre Untertanen in Aufruhr. Lilya erkennt schnell, dass die Wahrheit über das Schicksal ihrer Blutlinie womöglich noch immer im Schatten verborgen liegt. Verzweifelt versucht sie an Dimitris Seite ihre Lieben zu beschützen. Doch schon bald muss sie sich fragen, wem sie überhaupt noch trauen kann …

Eine ganz besondere Vampirgeschichte
In der dramatisch-düsteren Vampir-Reihe entführt Alexandra Lehnert ihre Leser in das außergewöhnliche Leben der royalen Vampire. Eine großartige Fantasy-Trilogie mit der perfekten Mischung aus Spannung und atemberaubender Liebesgeschichte.

Leserstimmen:
»Suchtgefahr!! Absolut grandios«
»Eine Geschichte mit Gänsehautfeeling«
»Vampire mal anders«

//Dies ist der dritte Band der dramatisch-düsteren Vampir-Reihe »Die letzte Kiya«. Alle Bände der Fantasy-Liebesgeschichte bei Impress:
-- Die letzte Kiya 1: Schattenerbe
-- Die letzte Kiya 2: Nachtkrone
-- Die letzte Kiya 3: Blutthron//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Winniehex in einem Regal.
  • Winniehex hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2021

War das, dass Ende

0

Ein tragischer Todesfall erschüttert Lilya und ihre Verbündeten. Während sie sich in tiefer Trauer von den körperlichen Folgen ihres Kampfes mit Valentin erholen muss, hadert sie gleichzeitig mit dem Vertrauensbruch ...

Ein tragischer Todesfall erschüttert Lilya und ihre Verbündeten. Während sie sich in tiefer Trauer von den körperlichen Folgen ihres Kampfes mit Valentin erholen muss, hadert sie gleichzeitig mit dem Vertrauensbruch ihrer großen Liebe Dimitri. Als ein mysteriöser Mann, dem sie nähersteht, als sie zunächst ahnt, das Schloss besucht, versetzt seine Botschaft nicht nur ihre Untertanen in Aufruhr. Lilya erkennt schnell, dass die Wahrheit über das Schicksal ihrer Blutlinie womöglich noch immer im Schatten verborgen liegt. Verzweifelt versucht sie an Dimitris Seite ihre Lieben zu beschützen. Doch schon bald muss sie sich fragen, wem sie überhaupt noch trauen kann … (Klappentext Buch/Verlag)

Eigentlich müsste jetzt im dritten Teil die große Aufklärung kommen. In der Tat, dass macht Sie auch. Die Autorin lässt nun einige Dingen zusammenstecken wie bei einem Puzzle, so lernen wir die Familie von Lilya kennen und auch den Grund, warum Sie die „Auserkorene“ sein sollte. Aber dazu möchte ich hier jetzt nicht schreiben. Was mich etwas gestört hat ist, dass dieses ganze hin- und her mit Valentin einfach so nebenbei verlief. Ich denke, dass hätte ein Showdown werden können, aber gut die Autorin hat sich dabei schon was gedacht. Mir persönlich hat es ganz gut gefallen, wenn ich auch nicht mit allem zufrieden bin, kann ich hier von guten 4 Sternen sprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2021

zu viele Konflikte – zu einfach gelöst

0

Achtung: 3. Band. Rezension kann inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern enthalten.

Die Handlung setzt kurz nach den Ereignissen des zweiten Bandes ein. Es gibt keine Rückblicke, allerdings wird auf viele ...

Achtung: 3. Band. Rezension kann inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern enthalten.

Die Handlung setzt kurz nach den Ereignissen des zweiten Bandes ein. Es gibt keine Rückblicke, allerdings wird auf viele vergangene Ereignisse aufgebaut. Ein gutes Gedächtnis oder eine frische Lektüre vom Rest wird also vorausgesetzt.
Da Band 2 für mich bereits fast ein Jahr zurücklag, hatte ich ein paar Schwierigkeiten, mich wieder in die Welt und Figuren hineinzudenken.

Das Finale ist definitiv ereignisreich und hat einige Wendungen zu bieten. Insgesamt ist mir dieser Abschlussband aber zu vollgestopft, wobei alles viel zu schnell wieder abgehandelt wird. Als wäre Valentin nicht schon Problem genug, tauchen noch eine handvoll anderer Figuren auf, die für einige Minuten Unheil sorgen und dann einfach wieder von der Bildfläche verschwinden.
Dabei gab es gerade im letzten Viertel ein für mich total überraschendes Ereignis. Ich begann bereits, mich zu fragen, wie dieses riesige Problem PLUS die ohnehin noch vorhandenen Konflikte nun auf den recht wenigen verbliebenen Seiten noch gelöst werden sollen. Aber: großes Problem, fixe Lösung. Keine 20 Seiten später war alles schon wieder vergessen.
Bei der Gelegenheit kann man dann auch noch einigen Charakteren, die einem bisher nur Böses wollten, mal fix wieder verzeihen…

Leider zieht sich dieses Problem für mich durch das ganze Buch. Zwar sorgen die vielen Ereignisse für Abwechslung und Spammungsmomente, aber letztlich werden die einzelnen Situationen relativ zügig wieder aufgelöst. Selbst der ganz große Konflikt, der sich durch den ganzen letzten Band zog, wird in einer vergleichsweise kurzen Szene vergleichsweise einfach gelöst.

Intensiver betrachtet wird hingegen das Gefühlsleben der einzelnen wechselnden Ich-Erzähler/innen, wobei sich hier einige Gedankengänge wiederholen. Besonders Dimitri und Lilya drehen sich bezüglich Dimitris Vergangenheit und seiner Veränderung immer mal wieder im Kreis. Spannender fand ich hingegen Soleys Entwicklung. Ihre Geschichte birgt einige emotionale Momente.

Fazit

Interessante Vampyrwelt, ereignisreiche Handlung und viele Konflikte. Leider werden die meisten Probleme viel zu schnell und einfach wieder gelöst. Es ist eine Aneinanderreihung von immer neuen Schwierigkeiten und Stolpersteinen, bevor sogar der große Showdown viel zu leicht aufgelöst wird.

Veröffentlicht am 17.01.2021

schöner Abschluss.....

0

Inhalt
Band 3 :

*Royal Vampires – Kämpfe um den Thron der Nacht!*
Ein tragischer Todesfall erschüttert Lilya und ihre Verbündeten. Während sie sich in tiefer Trauer von den körperlichen Folgen ihres Kampfes ...

Inhalt
Band 3 :

*Royal Vampires – Kämpfe um den Thron der Nacht!*
Ein tragischer Todesfall erschüttert Lilya und ihre Verbündeten. Während sie sich in tiefer Trauer von den körperlichen Folgen ihres Kampfes mit Valentin erholen muss, hadert sie gleichzeitig mit dem Vertrauensbruch ihrer großen Liebe Dimitri. Als ein mysteriöser Mann, dem sie nähersteht, als sie zunächst ahnt, das Schloss besucht, versetzt seine Botschaft nicht nur ihre Untertanen in Aufruhr. Lilya erkennt schnell, dass die Wahrheit über das Schicksal ihrer Blutlinie womöglich noch immer im Schatten verborgen liegt. Verzweifelt versucht sie an Dimitris Seite ihre Lieben zu beschützen. Doch schon bald muss sie sich fragen, wem sie überhaupt noch trauen kann …

Eine ganz besondere Vampirgeschichte
In der dramatisch-düsteren Vampir-Reihe entführt Alexandra Lehnert ihre Leser in das außergewöhnliche Leben der royalen Vampire. Eine großartige Fantasy-Trilogie mit der perfekten Mischung aus Spannung und atemberaubender Liebesgeschichte.

Leserstimmen:
»Suchtgefahr!! Absolut grandios«
»Eine Geschichte mit Gänsehautfeeling«
»Vampire mal anders«

//Dies ist der dritte Band der dramatisch-düsteren Vampir-Reihe »Die letzte Kiya«. Alle Bände der Fantasy-Liebesgeschichte bei Impress:
-- Die letzte Kiya 1: Schattenerbe
-- Die letzte Kiya 2: Nachtkrone
-- Die letzte Kiya 3: Blutthron//
Diese Reihe ist abgeschlossen.



Meinung

Ach, wie ich dieses Cover mag. Ich mag diese Rottöne und die Eleganz der Frau, die vorne auf dem Bild drauf ist. Auch die Schrift harmoniert mit dem ganzen Cover.

Mal wieder hat mich Alexandra Lehnert voll und ganz überzeugt. Der Schreibstil war flüssig und gut verständlich. Ich kam sofort wieder in der Story rein. Die Charaktere sowie die Szenen wurden detailliert ausgearbeitet und bescherten mir ein wirklich spannendes Kopf Kino.

Ich habe mich sehr auf den Final Band der Reihe gefreut und wurde definitiv nicht enttäuscht von der Autorin. Es ist mal eine ganz andere Vampirstory, die es in sich hat. Lilya habe ich schon vom ersten Augenblick gemocht. Sie wurde in der Reihe immer selbstbewusster. Ein wirklich toller Mensch.

Alles in allem bin ich voll überzeugt von der Story es war spannend und aufregend und ich hatte keine Langeweile deswegen gibt es von meiner Seite aus eine klare Leseempfehlung.

Von mir bekommt "Die letzte Kiya - Blutthron" 5/5 Sterne.

Danke an Netgalley und den Carlsen Impress Verlag für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere