Cover-Bild Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe
(37)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Rütten & Loening Berlin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 479
  • Ersterscheinung: 11.06.2024
  • ISBN: 9783352010071
Ali Hazelwood

Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe

Roman | Limitiert: farbiger Buchschnitt exklusiv in der 1. Auflage.
Anna Julia Strüh (Übersetzer)

In der Liebe und der Wissenschaft ist alles erlaubt – oder etwa nicht?

Rue Siebert musste lange für das kämpfen, was ihr im Leben Halt gibt: wenige, aber gute Freunde, auf die sie zählen kann, jene finanzielle Sicherheit, nach der sie sich als Kind immer gesehnt hat, und eine Karriere als Biotech-Ingenieurin bei Kline, einem aufsteigenden Startup in der Lebensmitteltechnologie. Aber dann droht ein Investor, genauer: dessen attraktiver Vertreter Eli, alles kaputtzumachen.

Eli Killgore und seine Geschäftspartner wollen Kline – Punkt. Eli hat seine eigenen Gründe, diesen Deal zu forcieren, und er ist ein Mann, der bekommt, was er will. Mit einer einzigen, umso peinvolleren Ausnahme: Rue. Die Frau, die für ihn ein absolutes No-Go ist. Die Frau, an die er immer wieder denken muss.

Hin- und hergerissen zwischen Professionalität und Anziehungskraft, werfen Rue und Eli schon bald jegliche Vorsicht aus den Laborfenstern. Ihre Affäre bleibt geheim, unverbindlich und hat eine logische Deadline: den Tag, an dem eines ihrer Unternehmen die Oberhand gewinnen wird. Aber das Spiel mit dem Herzen ist ein riskantes – und es hat einen hohen Preis …

Spicy und verletzlich wie nie: die erste aus zwei Perspektiven erzählte Lovestory von SPIEGEL-Bestsellerautorin Ali Hazelwood

»Hazelwood ist ein absolutes Romance-Powerhouse.« Christina Lauren

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2024

Starke Anziehungskraft

0

Was für eine Anziehungskraft zwischen Rue und Eli - dabei haben die zwei Gründe, sich eigentlich nicht so sehr zu mögen. Doch nach und nach lernen sie sich kennen und entdecken mehr Gemeinsamkeiten als ...

Was für eine Anziehungskraft zwischen Rue und Eli - dabei haben die zwei Gründe, sich eigentlich nicht so sehr zu mögen. Doch nach und nach lernen sie sich kennen und entdecken mehr Gemeinsamkeiten als auf Anhieb gedacht. Rue, die sich eigentlich lieber von Menschen fernhält, lernt neue Seiten an sich kennen und muss die ein oder andere Annahme revidieren. Dabei gehts zwischen den beiden heiß her und es werden einige intime Situationen geschildert.
Ich habs sehr gern gelesen, da die Charaktere mal etwas anders angelegt waren, als bei den meisten Liebesromanen. Man taucht tiefer in die persönlichen Entwicklungen ein. Ich hatte das Glück eine Charakterkarte dazu zuerhalten, die für mich die zwei Protagonisten gut eingefangen hat.

Das Setting war ganz interessant, denn mit Chemielaboren kenn ich mich gar nicht aus. Einige Verfahren wurden kurz angeschnitten sowie Begriffe aus der Finanzwelt, die die Geschichte authentisch haben wirken lassen.

Der Erzählstil wechselt zwischen der Sicht von Rue und Eli hin und her. Jedoch wird nur Rue aus der Ich-Perspektive erzählt. Das irrierte mich zuerst etwas.

Ein Stern zieh ich ab, da mir die Story leider etwas zu vorhersehbar war. Insgesamt aber ein tolles Buch, das ich in zwei Tagen verschlungen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2024

Not in love

0

Am Anfang des Buches finden wir ein paar Worte der Autorin. Vor allem geht ging es in den paar Zeilen darum, "dass Not in Love in seinem Ton ein bisschen anders ist als" ihre vorherigen Bücher. Das merkt ...

Am Anfang des Buches finden wir ein paar Worte der Autorin. Vor allem geht ging es in den paar Zeilen darum, "dass Not in Love in seinem Ton ein bisschen anders ist als" ihre vorherigen Bücher. Das merkt man auch direkt wenn man beginnt zu lesen.

Der Schreibstil hier ist ernster und hab daher auch irgendwie ein bisschen länger gebraucht reinzukommen. Wir haben hier unsere zwei Protagonisten, die sich über eine App kennen lernen und schwups, steht der anderen dann im Büro der anderen. Und das war natürlich nicht so geplant.

Das was sich hier aufbaut ist keine kitschige Lovestory wie man es kennt. Dennoch spürt man die Anziehungskraft der beiden aufeinander.

Eine Geschichte über Personen, die auch ein Päckchen mit sich tragen und daher sehr authentisch wirkt. An manchen Stellen fehlte mir die Tiefe aber dennoch ein gutes und etwas anderes Buch von Ali Hazelwood (übersetzt von Anna Strüh).

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2024

ein lesenswertes aber durchaus überraschendes Buch der Autorin

0

Ich muss zugeben: Ali Hazelwoods Bücher sind für mich ein „Blindkauf“. Ihr einzigartiger Stil, der Humor, die Tiefe der Gefühle und die authentischen Charaktere packen mich jedes Mal aufs Neue. Auch mit ...

Ich muss zugeben: Ali Hazelwoods Bücher sind für mich ein „Blindkauf“. Ihr einzigartiger Stil, der Humor, die Tiefe der Gefühle und die authentischen Charaktere packen mich jedes Mal aufs Neue. Auch mit ihrer neusten Story konnte sie mich trotz diverser neuer Kniffe erneut gut unterhalten.

Hazelwood wagt sich in "Not in Love" erneut in ein wissenschaftliches Setting und bietet einige meiner liebsten Tropes wie Forbidden Love und He Falls First. Neben ihrem humorvollen Schreibstil gefiel mir besonders die Erzählperspektive, die diesmal aus 2 Perspektiven erzählt wird. Ebenfalls eine willkommene Abwechslung für mich sind die ernsteren Themen, die die Geschichte tiefgründiger machen, mir leider jedoch im Laufe der Geschichte etwas zu sehr in den Hintergrund rücken.

Mit den Charakteren wurde ich erst im Laufe der Geschichte wirklich warm. Aufgrund ihrer anfänglichen Zurückhaltung, berührten sie mich kaum. Aber nach und nach mit dem Aufdecken ihrer Vergangenheit konnte ich ihr Verhalten immer mehr nachvollziehen und mit ihnen mitfiebern. Ich bin zwar ein Fan von Spice, jedoch hätte man sich damit etwas mehr zurückhalten können und dafür der Story mehr Raum geben.

Insgesamt ein lesenswertes aber durchaus überraschendes Buch der Autorin. Empfehlenswert für alle Hazelwood Fans, die sich etwas mehr Tiefe wünschen aber nicht auf den humorvollen Schreibstil verzichten möchten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2024

Nicht ihr stärkstes Buch, dennoch lesenswert

0

Ali Hazelwood gehört zu den Autorinnen, von denen ich einfach blind jedes Buch kaufe und einfach immer wieder begeistert bin. Not in Love ist ihr aktuellstes Werk, das wieder im MINT- bzw. Tech-Bereich ...

Ali Hazelwood gehört zu den Autorinnen, von denen ich einfach blind jedes Buch kaufe und einfach immer wieder begeistert bin. Not in Love ist ihr aktuellstes Werk, das wieder im MINT- bzw. Tech-Bereich spielt.

Ich liebe das Aliversum, bei denen die Autorin Frauen in der Wissenschaft in den Mittelpunkt ihrer Bücher stellt. So auch bei Not in Love, in dem Rue Siebert als Biotech-Ingenieurin im Rahmen ihrer Arbeit bei einem Startup auf Eli trifft, der als Investor ein Interesse am Startup hat. Beide stehen sich zunächst etwas feindselig und skeptisch gegenüber, doch eine gewisse Vorgeschichte und eine körperliche Anziehung können beide nicht leugnen.

Rue war mir als Charakter etwas wenig zugänglich und wirkte spröde, das ist aber durchaus von der Autorin so angelegt. Deshalb steht auch die körperliche Beziehung der beiden Protagonisten im Vordergrund, es ist wirklich sehr spicy. Aber tatsächlich nicht grundlos, sondern weil sich beide und vor allem Rue emotional schwertun, sich zu öffnen. ich fand diesen Aspekt der Story wirklich gelungen und man kann den beiden Protagonisten dabei zusehen, wie sie mit sich selbst und ihren Gefühlen kämpfen und eigene Wege gehen.

Vielleicht nicht ganz das stärkste Buch der Autorin, mir hat an vielen Stellen die Leichtigkeit und der Witz der anderen Bücher gefehlt. Dennoch schreibt Ali Hazelwood einfach in ihrer eigenen Liga - von ihr ist jedes Buch empfehlenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2024

Spicy Romance von Ali Hazelwood

0

„Not in Love“ ist ein Romance Buch von Ali Hazelwood.

Sie selber schreibt am Anfang des Buches das es etwas Anders wie ihre vorherigen Bücher ist.

Dies kann ich so nicht beurteilen, da dies mein erstes ...

„Not in Love“ ist ein Romance Buch von Ali Hazelwood.

Sie selber schreibt am Anfang des Buches das es etwas Anders wie ihre vorherigen Bücher ist.

Dies kann ich so nicht beurteilen, da dies mein erstes Buch der Autorin war.



Im Buch geht es um die Ingenieurin Rue.

Die Firma in der sie arbeitet droht von einer Investmentfirma übernommen zu werden.

Diese Investmentfirma gehört unter andrem Eli.

Ausgerechnet dem Eli, mit dem sie einen Tag zuvor noch eine Verabredung hatte.

Die Anziehungskraft der Beiden ist weiterhin da, aber Rue trifft sich nie mehr als einmal mit dem selben Kerl.

Zudem hat Eli´s Firma ganz bestimmte, persönliche Gründe, die Firma für die Rue arbeitet, übernehmen zu wollen.

Können Sie der Anziehung dennoch widerstehen?



Die Geschichte wird aus der Sicht beider Hauptcharaktere erzählt.

Bei Rue aus der Ich-Perspektive, bei Eli allerdings aus der Erzählperspektive („Er“).

Dies fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, bin aber trotzdem schnell in die Story reingekommen.

Das wissenschaftliche Setting, über das Ali ja scheinbar häufiger schreibt, fand ich auch ganz interessant und mal was Anderes.



Rue als Charakter war sehr speziell.

Ich fand es interessant mal keinen 08/15 Charakter zu erleben sondern einen wirklich originellen, individuellen Charakter.

Eli hat mir als Protagonist wahnsinnig gut gefallen.

Er war so aufmerksam und lieb; konnte in den spicy Szenen aber auch dominant und bestimmend sein.

Von den erwähnten spicy Szenen gab es auch einige.



Alles in Allem konnte mich das Buch wirklich gut unterhalten und ich habe es gerne gelesen.

Es war eine nette Mischung aus Spice und Romance.

Ich werde mir bestimmt noch mal ein anderes Buch von Ali angucken um zu sehen ob dieses wirklich etwas anders ist ;)



Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt was aber keinen Einfluss auf meine Bewertung hatte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere