Cover-Bild Wenn dein Blick mich trifft - FORBIDDEN HEARTS

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783785727362
Alisha Rai

Wenn dein Blick mich trifft - FORBIDDEN HEARTS

Roman
Nicole Hölsken (Übersetzer)

Einmal im Jahr treffen sich Nicholas Chandler und Olivia Kane irgendwo auf der Welt für eine einzige leidenschaftliche Nacht - aber nicht für mehr. So lautet ihr unausgesprochenes Arrangement, denn nach einem schrecklichen Unfall sind die Familien Chandler und Kane verfeindet. Bis Olivia eines Tages nicht auftaucht und Nicholas sich fragen muss, ob seine Gefühle für sie nicht doch viel größer sind, als er dachte ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.05.2021

Toller Auftakt der "Forbidden Hearts"-Reihe

0

"Wenn dein Blick mich trifft" ist der erste Teil der "Forbidden-Hearts"-Reihe von Alisha Rai.
Einmal im Jahr, irgendwo auf der Welt treffen sich Olivia und Nicholas für eine einzige Nacht. Aber nicht für ...

"Wenn dein Blick mich trifft" ist der erste Teil der "Forbidden-Hearts"-Reihe von Alisha Rai.
Einmal im Jahr, irgendwo auf der Welt treffen sich Olivia und Nicholas für eine einzige Nacht. Aber nicht für mehr.
Durch einen schrecklichen Unfall in der Vergangenheit sind die beiden Familien zerstritten. Unter Druck seines Vaters trennt sich Nicholas von Olivia. Doch beide können und wollen ihre Gefühle füreinander nicht verleugnen.
Die Geschichte ist schön und flüssig geschrieben. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der Hauptprotagonisten erzählt, dadurch ist es mir leicht gefallen, mich in die Figuren hineinzuversetzen.
Das Cover ist ein absoluter Hingucker.
Im Herbst bzw. Winter erscheinen die nächsten Teile der Reihe.
Gerne vergebe ich dafür 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

So anders, so gut

0

Egal wie perfekt deine Maske sitzt, Liebe lässt sich nicht verstecken.

Wow, was für ein Buch. Die Story ist wuchtig und derart heiß, dass ich in Flammen aufgehe, dabei steckt eine Kälte in den Seiten, ...

Egal wie perfekt deine Maske sitzt, Liebe lässt sich nicht verstecken.

Wow, was für ein Buch. Die Story ist wuchtig und derart heiß, dass ich in Flammen aufgehe, dabei steckt eine Kälte in den Seiten, die mich zittern lässt. Was für ein Leseerlebnis. Das Buch hält sich nicht mit Schnörkeln auf. Es geht schonungslos zur Sache. Der Klang des Erzählers ist rau, kalt, feurig und von einer Schönheit geprägt, der ich mich nicht entziehen kann.

Eindrucksvolle Figuren:
Olivia Kane, genannt Livvy, ist 30 Jahre alt. Sie verdient ihr Geld als Tätowiererin sehr zum Missfallen ihrer Mutter und hat ihr Herz seit Teenagertagen Nicholas Chandler geschenkt. Livvy ist auf der Suche nach so viel. Ein wenig Wärme, Liebe und Anerkennung innerhalb ihrer Familie. Ach, wenn sie doch nur gesehen würde für einen winzigen Moment. Sie wirkt auf mich wie ein kleines Vögelchen, dem man die Flügel nicht nur gestutzt, sondern ausgerissen hat, aber mit dem Schnabel eines Greifvogels ausgestattet ist. Unnachgiebig und stolz und dabei zutiefst verletzt. Was für ein wunderschöner Mensch, dessen seelische Schatten alles überdecken. Fast alles.

Nicholas Chandler ist 33 Jahre alt und arbeitet in der Firma seines Vaters. Ein Familienbetrieb, dessen Vergangenheit wie ein Schandfleck über den Familien Kane und Chandler liegt. Nicholas ist ein Kontrollfreak, Ordnungsfanatiker, verdammt heiß und sich selbst gegenüber am wenigsten ehrlich. Er hat seine Fehler, seine Schwächen und seine Stärken und ich liebe sie alle.

Es tanzen einige Nebenfiguren in den Seiten. Allen voran Livvys Tante Maile, die ich zum Knutschen finde und Sadia, Livvys Schwägerin. Diese bekommt im Folgeband ihre Geschichte, auf die ich mich irre freue. Obendrein hat Livvy einen Zwillingsbruder Jackson, auf den ich meganeugierig bin.

Das Buch fängt mich geschickt ein:
Puh, der Einstieg ist dunkel, kalt und doch von jeder Menge glühender Gefühle geflutet. Ich befinde mich zwischen zwei Menschen, die eindeutig füreinander sterben würden, aber sich ihre ehrlichen Gefühle nur wenige Stunden im Jahr zeigen. Und dann nur jene Emotionen, die mit wahrer Leidenschaft zu tun haben. Das macht es mir zum Beginn des Buches etwas schwierig, die Story einzuordnen, aber genau das ist es, was mich gnadenlos in der Geschichte gefangen hält. Wie beide nach und nach ihre Masken fallen lassen, ehe sie sie wieder aufsetzen, berührt mich.

Ich erfahre alles aus Sicht der 3. Person und mir bleibt nichts verborgen. Es gibt einige intime Momente, die ich aus tiefstem Herzen und mit jeder Menge Bauchkribbeln inhaliere. Die beiden sind rau und heftig miteinander und das passt verdammt gut zu ihnen. Der Schreibstil ist unverblümt, nur an wenigen Stellen poetisch und doch kommt die Romantik nicht zu kurz. Diese Lovestory finde ich mindestens so gelungen wie die von Romeo und Julia. Zwei die nicht zusammenkommen können und doch zusammengehören. Mein Herz schmerz nicht nur einmal beim Lesen.

Mein Fazit:
„Wenn dein Blick mich trifft“, alleine der Titel ist so passend und die Story unfassbar heiß, direkt, gepaart mit einer rauen Schönheit, die im Zorn der widersprüchlichen Gefühle entsteht und mich kompromisslos mitreißt. Ein kleiner Tipp von mir: Wer ungern explizite Szenen liest, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Es geht um einen tiefgreifenden Konflikt, der in zwei Familien schwelt, unbewältigte Vergangenheiten innerhalb der Familien und Schuldgefühle, die den Mount Everest überragen. Und mittendrin existieren Nicholas und Livvy, denn mehr als das tun sie nicht. Vom Leben sind sie weit entfernt und es bricht mir das Herz, ihr Unglück und Leid mitzuerleben. Ich habe das Buch verschlungen und wenn mein Alltag mich nicht immer wieder davon losgerissen hätte, dann wäre ich an einem Tag damit durch gewesen. Jetzt fiebere ich dem Folgeband entgegen.

Von mir erhält „Wenn dein Blick mich trifft“ 5 ergreifende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2021

Wenn dein Blick mich trifft...

0

KLAPPENTEXT:

Einmal im Jahr treffen sich Nicholas Chandler und Olivia Kane irgendwo auf der Welt für eine einzige leidenschaftliche Nacht - aber nicht für mehr. So lautet ihr unausgesprochenes Arrangement, ...

KLAPPENTEXT:

Einmal im Jahr treffen sich Nicholas Chandler und Olivia Kane irgendwo auf der Welt für eine einzige leidenschaftliche Nacht - aber nicht für mehr. So lautet ihr unausgesprochenes Arrangement, denn nach einem schrecklichen Unfall sind die Familien Chandler und Kane verfeindet. Bis Olivia eines Tages nicht auftaucht und Nicholas sich fragen muss, ob seine Gefühle für sie nicht doch viel größer sind, als er dachte ...

MEINE MEINUNG:
Ich hatte ehrlich gesagt noch nie zuvor ein Buch der Autorin gelesen und auch noch nie etwas über ihre Bücher gehört. Nachdem ich das Buch aber durch Zufall beim stöbern entdeckt habe und ich den Klappentext gelesen habe, ist es sofort auf meine Wunschliste gewandert!
Der Schreibstil der Autorin war meiner Meinung nach wirklich angenehm und leicht zu lesen, sodass ich sehr schnell durch das Buch durch kam. Dementsprechend hatte ich einen guten Lesefluss und mochte es sehr, dass die Geschichte aus der Sicht beider Protagonisten erzählt wird. So kann man sich viel besser in beide hineinversetzen!
Olivia war meiner Meinung nach eine wirklich sympathische Protagonistin, die ganz anders war, als ich sie mir vorgestellt hatte! Sie ist tough und versucht einfach nur aus allem das Beste zu machen. Leider funktioniert das aber nicht so ganz und sie stößt in diesem ganzen Durcheinander an ihre Grenzen.
Nicholas mochte ich auch sehr gerne gerade, da man seine Liebe zu Olivia so deutlich spüren konnte! Er hat stark an den Verpflichtungen in seiner Familie zu leiden und versucht immer wieder die Wogen zu glätten, um die zu schützen, die er liebt.
Die Handlung war für mich auch zu keiner Zeit langweilig und es herrschte die ganze Geschichte über eine leicht fesselnde Atmosphäre, auch wenn manche Stellen mal ruhiger waren als andere. Ich bin auf jeden Fall positiv überrascht worden!

FAZIT:
Ich bin komplett ohne Erwartungen an dieses Buch herangegangen und konnte auf jeden Fall von der Geschichte und den Charakteren überzeugt werden! Es ist in meinen Augen eine empfehlenswerte New Adult Geschichte und ich freu mich schon auf den nächsten Band.

Veröffentlicht am 17.04.2021

Ich bin positiv überrascht

0

Nachdem mich das Cover und der Klappentext sehr neugierig auf das Buch gemacht habe, habe ich mich darauf gefreut in die Geschrieben einzutauchen, hatte aber keine wirklichen Erwartungen, da ich die Autorin ...

Nachdem mich das Cover und der Klappentext sehr neugierig auf das Buch gemacht habe, habe ich mich darauf gefreut in die Geschrieben einzutauchen, hatte aber keine wirklichen Erwartungen, da ich die Autorin vorher auch noch nicht kannte. So hat mich „Wenn dein Blick mich trifft“ wirklich extrem positiv überrascht und steckt viel mehr in dem Buch, als erwartet.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir recht leicht gefallen und war die Story von Beginn an sehr mitreißend, da schnell eine fesselnde, besondere Atmosphäre entsteht. Der Schreibstil von Alisha Rai konnte mich extrem von sich überzeugen, er hat sich extrem schnell und angenehm gelesen und einen wirklich in den Bann der Geschichte gezogen.
Sie schafft es extrem gut Emotionen zu übermitteln und der Story auch eine gewisse Tiefe einzuhauchen, sodass ich mich - trotz der dritten Erzählperspektive, bei der ich das immer schwerer finde - dem Geschehen sehr nah gefühlt habe.

Livvy und Nicholas waren wirklich wundervolle Protagonisten, anfangs habe ich ein wenig gebraucht, um eine Bindung zu ihnen aufzubauen, doch dann konnte ich sie total ins Herz schließen.
Livvy ist eine sehr starke Frau, selbstständig, eigenwillig und besonders nach außen hin auch sehr selbstbewusst. Doch steckt in ihr auch eine verletzte Seele und Schwächen, die sie mit ihrem direkten Auftreten und ihrem sarkastischen Humor zu bedecken versucht und die sie gleichzeitig einfach extrem authentisch und lebendig machen. Sie musste schon einiges durchmachen und hat es auch mit ihrer Familie nicht immer einfach, doch war Livvy unfassbar liebenswert und konnte ich auch sehr gut mit ihr fühlen und sie verstehen.
Nicholas konnte ich anfangs ein wenig schwer einschätzen, doch bekommt man schon bald einen guten Einblick in seine Gedanken und Gefühlswelt und habe ich mich ihm so auch näher gefühlt. Er versucht in seinem Leben möglichst alles unter Kontrolle zu halten und allem eine Ordnung zu geben, wobei er manchmal ein wenig braucht um komplett zu seinen Gefühlen zu stehen, was er aber dann aus vollem Herzen tut. Genauso hat er aber auch eine sehr beschützende Art, steht für die ein, die er liebt, und entwickelt sich im Laufe der Geschichte immer weiter.
Auch die anderen Charaktere mochte ich sehr gerne und waren sie größtenteils sehr lebendig ausgearbeitet, besonders Sadia habe ich sehr gern gewonnen und auch Jackson ist ein extrem interessanter Charakter, über den es noch einiges zu erfahren gibt, weshalb ich mich sehr auf seine Geschichte freue.

In der Story steckt viel mehr, als ich zunächst erwartet hatte und schlägt sie auch eine ganz andere Richtung ein, die mir aber sehr gut gefallen hat. Es kommt recht schnell eine Spannung auf, die einen immer weiter zieht, und gab es auch einige Überraschungen und kleinere Wendungen. An einigen Stellen geht die Geschichte auch wirklich in die Tiefe und konnte mich dadurch auch emotional wirklich mitnehmen und berühren. Besonders interessant war es auch mehr über die Vergangenheit und den Konflikt zwischen den beiden Familien zu erfahren, der immer noch besteht.
Es hat ein wenig gebraucht bis mich die Liebesgeschichte komplett catchen konnte, doch dann konnte ich sehr gut mit Livvy und Nicholas fühlen. Die beiden verbindet ein tiefes Band und haben sie eine Vorgeschichte, über die man nach und nach mehr erfährt. Ich mochte unfassbar gerne, wie die beiden miteinander umgegangen sind und wie sich ihre Verbindung im Laufe des Buches nochmal entwickelt hat, da es auch kein übertriebenes Drama und dafür viele wunderschöne Szenen zwischen ihnen gab.
Auch sonst mochte ich die Beziehungen der Charaktere untereinander sehr gerne, sie waren echt gut ausgearbeitet und realistisch und haben die Geschichte an vielen Stellen nur noch interessanter gemacht.
Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen, es hat sich langsam alles geklärt und so hat es einfach die Geschichte wunderschön abgerundet, sodass ich mich nach diesem tollen Buch auch sehr auf die anderen Bände der Reihe freue.

Fazit: Ich bin extrem positiv überrascht! In „Wenn dein Blick mich trifft“ steckt viel mehr als erwartet und konnte mich die Geschichte mit ihren sympathischen Charakteren, einem tollen, emotionalen Schreibstil, einer fesselnden Story mit einigen Überraschungen und einer wunderschönen, besonderen Liebesgeschichte überzeugen, weshalb ich sehr gespannt auf die anderen Bände bin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Ein wundervolles Buch!

0

Das Cover dieses Buches mag ich wirklich sehr, sehr gerne! Es ist wunderschön, düster und sehr ansprechend! Es passt perfekt zum Inhalt und es ist wirklich ein Blickfang.

Mit dem Schreibstil der Autorin ...

Das Cover dieses Buches mag ich wirklich sehr, sehr gerne! Es ist wunderschön, düster und sehr ansprechend! Es passt perfekt zum Inhalt und es ist wirklich ein Blickfang.

Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich wunderbar zurecht und ich konnte das Buch wirklich flott durchlesen, es hat mir wirklich einige tolle Lesestunden bereitet.



Olivia ist eine tolle Protagonistin, ebenso wie Nicholas. Sie waren mir beide von Anfang an sehr sympathisch und das hat das Lesen sehr toll gemacht, man hatte einen richtigen Bezug zu den beiden, was mir sehr gut gefallen hat.

Beide müssen lernen ihre Hindernisse zu überwinden und ich habe von Seite zu Seite eine tolle Entwicklung der beiden mitverfolgen dürfen.



Die Story wird abwechsend aus Olivias und Nicholas Sicht erzählt, wodurch man die beiden sehr gut kennenlernen kann und besser mitfühlen kann.

Den Aufbau der Geschichte fand ich auch sehr gut, einige kleine Stellen waren für mich ab und an ein bisschen verwirrend, aber von großer Bedeutung ist das nicht.

An sich ein wirklich toller Auftakt für die Reihe, das Buch hat mich richtig neugierig auf Band zwei gemacht und ich freue mich schon wie es weitergehen wird!

Vergebe 4/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere