Cover-Bild Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 13.10.2017
  • ISBN: 9783423761833
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Amie Kaufman, Jay Kristoff

Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Gerald Jung (Übersetzer), Katharina Orgaß (Übersetzer)

Dieses Buch definiert Lesen neu

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 97 Regalen.
  • 5 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 48 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 15 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2019

Die besondere Innenaufmachung passt perfekt zu dieser spannenden Sci-Fi-Geschichte

1

Inhalt:

Die illegale Kerenza Siedlung wird von BeiTech angegriffen. Das ist die Konkurrenzfirma von WUC dem Unternehmen, das Kerenza ins Leben gerufen hat. Nur drei Raumschiffe können fliehen. Das Forschungsschiff ...

Inhalt:

Die illegale Kerenza Siedlung wird von BeiTech angegriffen. Das ist die Konkurrenzfirma von WUC dem Unternehmen, das Kerenza ins Leben gerufen hat. Nur drei Raumschiffe können fliehen. Das Forschungsschiff Hypatia, der Schwerfrachter Copernicus und der Schlachtkreuzer Alexander, der Kerenza zu Hilfe kam.

Kady und Ezra ein frischgetrenntes Paar konnten gemeinsam zu einem der Schiffe gelangen. Allerdings wir Ezra angeschossen und kommt auf die Alexander, Kady auf die Hypatia.

So schnell gibt BeiTech nicht auf, darum verfolgt die Lincoln die drei Fluchtschiffe. Im Weltall kommt sie immer näher, und dann spielt auch noch AIDAN, die KI (künstliche Intelligenz) der Alexander verrückt.


Meinung:

Dieses Buch war einfach wow. Allein von der Inngestaltung her. Illuminae besteht ja größtenteils aus Chats, Kameraberichten usw. Trotzdem war es sehr angenehm zu lesen, nur am Anfang war es für mich sehr ungewohnt und ich kannte mich nicht so richtig aus. Ich brauchte erst einmal einige Seiten um mich wirklich zurechtzufinden. Nicht nur wegen der etwas anderen Aufmachung, sondern auch wegen der Story, die zuerst schwierig zu lesen war. Dadurch, dass es kein "richtiges Buch" war, wurde auch nichts erklärt und das meiste musste ich mir selbst zusammenreimen.

Etwas das allerdings nie fehlte war die Spannung. Ich habe fast das ganze Buch an einem Stück gelesen, weil es einfach nie langweilig wurde. Wenn man sich denkt da ist jetzt der Höhepunkt, dann bemerkt man nach ein paar Seiten, dass es noch spannender, noch besser, noch schockierender wird.

Zweimal war ich außerdem zu Tränen gerührt und musste auch zum Taschentuch greifen. Ich finde es beeindruckend, dass ein Buch so vielseitig sein kann. Einerseits ist es eine Sci-Fi-Abenteuer-Geschichte, andererseits ist es eine berührende Liebesgeschichte.

Die ganze Geschichte war allgemein schon so schön zum Lesen, aber das Ende... Das war toll. Überhaupt nicht vorhersehbar und sehr erleichternd. Es war perfekt auf die Geschichte abgestimmt. Außerdem gab es einen Cliffhanger, der mich sofort auf den zweiten Band neugierig gemacht hat.

Auch die Charaktere mochte ich gerne, Kady obwohl sie so ein Sturkopf war und Ezra benutzte ziemlich viele Schimpfwörter aber trotzdem oder genau darum waren sie sehr liebenswert. Sie standen für ihre Liebsten ein, bewiesen Mut und Tapferkeit und hatten vor allem Humor.

Bewertung:

Eindeutige und wohlverdiente 5/5 Sterne!

Veröffentlicht am 12.07.2019

Tolle Erzählweise und starke Hauptprotagonistin

0

Inhalt:

Kady hat gerade mit Ezra Schluss gemacht, als ihre Kolonie von BeiTech überfallen wird. Die zwei werden gerettet, befinden sich aber auf unterschiedlichen Raumschiffen. Nicht nur, dass BeiTech ...

Inhalt:

Kady hat gerade mit Ezra Schluss gemacht, als ihre Kolonie von BeiTech überfallen wird. Die zwei werden gerettet, befinden sich aber auf unterschiedlichen Raumschiffen. Nicht nur, dass BeiTech die Verfolgung aufnimmt, nein, es bricht auch noch eine seltsame Krankheit aus und AIDEN, die künstliche Intellegenz der Flotte, übernimmt plötzlich die Kontrolle ...

Meinung:

Nachdem ich so viel über dieses Buch gehört habe, musste ich es auch lesen. Allerdings habe ich es nicht nur gelesen sondern gleichzeitig auch gehört. Beides zusammen ergab einen Lesegenuss der höchsten Art. Die Geschichte wird mit Hilfe von Berichten, Chatprotokollen, Funksprüchen usw erzählt. Im Hörbuch gibt es für jeden Charakter eine eigene Stimme und teilweise hört man auch zusätzliche Geräusche.

Ich konnte mich sehr schnell mit Kady identifizieren und habe mit ihr mitgefiebert, gelitten und gefreut. Kady ist eine sehr starke junge Frau bzw bleibt ihr hier auch gar nichts anderes übrig, als stark zu sein.

Es war mehr oder weniger mein erster Sci-Fi-Roman und er hat mir wahnsinnig gut gefallen.

Fazit:
Tolle Erzählweise und starke Hauptprotagonistin!

Veröffentlicht am 04.07.2019

Anders als alles bisher Gelesene

0

Kady Grant hat sich gerade von ihrem Freund Ezra Mason getrennt, als ein Ereignis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen sollte.
Ihre Heimatkolonie Kenenza wird überfallen. Das Schlachtschiff Alexander ...

Kady Grant hat sich gerade von ihrem Freund Ezra Mason getrennt, als ein Ereignis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen sollte.
Ihre Heimatkolonie Kenenza wird überfallen. Das Schlachtschiff Alexander befindet sich gerade in der Nähe und empfängt die Notrute von Kenenza und eilt zur Hilfe
Viele unschuldige Zivilisten sterben, doch Kady und Ezra gelingt die Flucht. Die Flotte der Alexander wird allerdings stark beschädigt und muss fliehen. Verfolgt von
letzten Schlachtschiff des Feindes, bgeinnt eine Jagd durch das Universum. Getrennt und auf verschiedenen Schiffen der Alexanderflotte untergebracht, werden Kady und
Ezra nicht nur Zeugen von Tod, Leid, Kampf und Intrigen, sondern verstricken sich immer mehr in die Geschehnisse im All.

Dieses Buch ist anders, als alle Bücher, die ich bisher gelesen habe. Innovativ, futuristisch und modern. Packend, mitreißend und spannend bis zur letzten Seite.
Ich muss zugeben, dass ich lange nur mit den Illuminae Akten geliebäugelt habe, da ich viel gutes gehört hatte, das Genre, aber grundsätzlich nicht so mein Ding ist.
Nun bin ich vollständig überzeugt, gefesselt und im Bann dieser Story, des Buchaufbaus und des Schreibstils, weil es halt so anders war.
Den Autoren ist es gelungen, die Story außerhalb der klassischen Erzählformen in Mails, Chatverläufen, Berichten, Videoanalysen, Protokollen etc. so zu vermitteln,
dass sich das ganze trotz so verschiedener Dokumente extrem flüssig liest und eine fortlaufende Geschichte erzählt wird. Wer hätte gedacht, dass mittels Protokollen
und Berichten Emotionen vermittelt werden können? Doch es funktioniert. Vor jedem Umblättern, war man wieder gespannt, was einen inhaltlich, sowohl auch optisch auf
den nächsten Seiten erwarten wird. Mich begeistert die detaillierte Gestaltung der einzelnen Seiten. Geschwärzte Flüche und Schimpfwörter, Logos, Grafiken - immer wieder
wurde man überrascht.

Auch Storytechnisch steckte die ein oder andere Überraschung im Buch. Anfangs hätte ich nicht so einen Grenremix erwartet. Aber umso weiter ich ins Buch vordringen konnte,
umso mehr faszinierten mich die überraschenden Wendungen und Geschehnisse. Mit Kady, Ezra und Aiden wurden die perfekten Protagonisten geschaffen. Die Entwicklung der
Bezieheung zwischen Kady und Ezra konnte man toll nachvollziehen und Schmerz und Verbitterung, aber auch Liebe, Verbundenheit und Zusammenhalt toll nachempfinden.
Auch die KI Aiden wurde toll beschrieben. Mir gefiel besonders, wie Aiden zum Ende hin irgendwie menschlicher wurde und sich vom Sachlichen entfernte.

Die ganze futuristische Atmosphäre wurde durch die Gestaltung des Buches natürlich extrem unterstützt, aber auch in den Beschreibungen und Texten ausführlich wiedergegen.
Ich für meinen Teil konnte mir alles sehr gut vorstellen und war ebenfalls auf der Alexander.

Dieses Buch ist eine Innovation unter den Büchern. Frisch, modern und einfach mal anders konnte es mitreißen, begeistern und fesseln. Ich bin extrem gespannt auf die
Fortsetzung und kann jedem nur raten, sich dem Abenteuer Illuminae Akten einmal zu stellen. Ihr werdet begeistert sein.


Veröffentlicht am 30.05.2019

Rezension: Illuminae

0

Ich habe sehr lange überlegt, ob ich "Illuminae" lesen soll, denn ich habe noch nie ein Buch aus dem Genre Science Fiction gelesen und hatte aus diesem Grund meine Zweifel. Dennoch habe ich mich dann dafür ...

Ich habe sehr lange überlegt, ob ich "Illuminae" lesen soll, denn ich habe noch nie ein Buch aus dem Genre Science Fiction gelesen und hatte aus diesem Grund meine Zweifel. Dennoch habe ich mich dann dafür entschieden, weil mich die besondere und ausgefallene Aufmachung, aber vorallem die Meinung von anderen Lesern sehr gereizt hat, dieses Buch zu lesen. Falls ihr auch schon länger mit dem Gedanken spielt und euch aber noch unsicher seid, weil ihr vielleicht auch noch kein Buch aus dem Science Fiction Bereich gelesen habt, lohnt es sich weiter zu lesen.

Das Besondere an dem Buch ist, dass es keinen normalen Aufbau hat und aus ganz vielen Akten, Chats, Videoaufnahmeberichten, Emails, ... besteht. Aus diesem Grund wird die Geschichte auch aus der Sicht von vielen Charakteren erzählt und ich habe oftmals den Überblick über die ganzen Namen verloren und konnte zu manchen Personen keinen Bezug herstellen. Dennoch gab es zwei Personen, die sich stark herauskristallisiert haben und die aus diesem Grund auch die Protagonisten der Geschichte darstellen.

Wahrscheinlich hat man schon anhand des Klappentextes erkennen können, dass es sich bei den beiden Protagonisten um Kady und Ezra handelt.
Kady ist ein wahnsinnig toller Charkter, denn sie ist wissensbegierig, einfallsreicher, humorvoll, führsorglich, frech und unglaublich stark. Auch Ezra konnte mit seinem Humor, seinem Beschützerinstinkt und seiner Art bei mir Punkten und ich habe beide Charaktere unglaublich doll in mein Herz geschlossen und wollte sie beinahe nicht mehr loslassen.

Ich hatte ja die Angst, dass mir das Buch zu komplex und zu unvollständig ist und leider hat sich meine Angst, zumindest in dem ersten Teil des Buches, bewarheitet. Ich hatte unheimliche Startschwierigkeiten und konnte so gar nicht mit der Geschichte warm werden, denn obwohl die Aufmachung echt toll und ausgefallen ist, fiel es mir dennoch schwer, die Zusammenhänge verstehen zu können, denn dadurch dass man nicht alles an einem Stück gelesen hat, war es sehr abgehackt und der Kontakt mit den Charakteren nur distanziert.

Dennoch bin ich dann nach ungefähr 150 Seiten gut ins Geschehen gekommen und mich hat die Story ab diesen Zeitpunkt total gepackt und nicht mehr losgelassen!

Zu dem Schreibstyl von Jay Kristoff und Amie Kaufman kann ich tatsächlich nicht so viel sagen, denn der Großteil des Buches bestand wie gesagt aus Akten, Chats, Emails und und und. Aus diesem Grund waren auch EXTRA! einige Schreibfehler eingebaut, um das Ganze realistischer wirken zu lassen und auch die Schimpfwörter die in den Akten zu finden waren, wurden immer zensiert. Das hat mir echt gut gefallen!
Allerdings hat man zum Beispiel bei der Analyse von den Videoaufnahmen immer wieder längere Texte gelesen und da konnte ich nicht immer ganz mithalten.
Der Rest hat mir aber trotzdem echt gut gefallen.

Bis zum Ende hin gab es immer wieder ein paar kleine Stellen, die mich etwas verwirrt zurückgelassen haben, denn da ich am Anfang so wenig verstanden habe, gab es später ein paar Lücken. Ich habe dann aber einfach immer wieder ein paar Seiten zurückgeblättert um nochmal nachzulesen, was es mit der jeweiligen Situation beziehungsweise Person auf sich hat.

Insgesamt war das Buch dennoch ein echtes Meisterwerk und es hat mich so manchmal in die Irre führen können. Vorallem das Ende hat mich ziemlich umgehauen und ich möchte den zweiten Teil aus diesem Grund auch unbedingt noch lesen! Zudem glaube ich, dass ich nach diesem einfallsreichen Science Fiction Roman noch viele weitere Bücher aus dem Genre verschlingen möchte!

Veröffentlicht am 24.05.2019

ILLUMINEA

0

Definitiv ein 5 Sterne Buch

Ein sehr Abwechslungsreiches Buch voller überraschender Wendungen.

Die Charaktere TOP
Die Story TOP
Der Plot-Twist TOP

Das Buch hatte eine sooo Schöne und Außergewöhnliche ...

Definitiv ein 5 Sterne Buch

Ein sehr Abwechslungsreiches Buch voller überraschender Wendungen.

Die Charaktere TOP
Die Story TOP
Der Plot-Twist TOP

Das Buch hatte eine sooo Schöne und Außergewöhnliche Aufmachung das man nur durch die Seiten fliegen Konnte.

Ich bin schon sehr gespannt auf den Zweiten teil der Illuminea Akten!!!