Cover-Bild Nordlichtglanz und Rentierglück
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 254
  • Ersterscheinung: 29.10.2020
  • ISBN: 9783551303059
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Ana Woods

Nordlichtglanz und Rentierglück

New Adult Winter Romance  

**Herzklopfen auf einer Rentierfarm in Lappland**
It-Girl Zoey fühlt sich wie im falschen Film: Sie muss tatsächlich ihre Heimat New York verlassen, um im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms nach Lappland zu ziehen. Fortgerissen von ihrem bisherigen Luxusalltag sieht sie sich gezwungen, ihr Leben bei ihrer neuen Familie auf einer urigen Rentierfarm zu akzeptieren. Im Gegensatz zur Stadt, die niemals schläft, wirkt das verschneite Finnland wie in einem ewigen Winterschlaf.  Wäre da nicht der taffe Shane, der sie ständig auf die Palme bringt und bei dem sie trotzdem jedes Mal Herzklopfen bekommt, wenn ihr Blick seine bernsteinfarbenen Augen trifft. Doch als Zoey plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt und alles bedroht wird, was ihr etwas bedeutet, ist Shane der Einzige, auf den sie sich verlassen kann … 

Alle Herzen zum Schmelzen bringende Liebesgeschichte im eiskalten Norden
Der neue Liebesroman von Ana Woods hat alles: Herzkribbeln, Spannung und das perfekte Wintersetting. Der ideale Roman, um sich an kalten Tagen in die malerische Natur Finnlands entführen zu lassen.

//»Nordlichtglanz und Rentierglück« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.// 

 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2021

Nordlichtglanz und Rentierglück

0

Inhalt:

*Herzklopfen auf einer Rentierfarm in Lappland*
It-Girl Zoey fühlt sich wie im falschen Film: Sie muss tatsächlich ihre Heimat New York verlassen, um im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms nach ...

Inhalt:

*Herzklopfen auf einer Rentierfarm in Lappland*
It-Girl Zoey fühlt sich wie im falschen Film: Sie muss tatsächlich ihre Heimat New York verlassen, um im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms nach Lappland zu ziehen. Fortgerissen von ihrem bisherigen Luxusalltag sieht sie sich gezwungen, ihr Leben bei ihrer neuen Familie auf einer urigen Rentierfarm zu akzeptieren. Im Gegensatz zur Stadt, die niemals schläft, wirkt das verschneite Finnland wie in einem ewigen Winterschlaf. Wäre da nicht der taffe Shane, der sie ständig auf die Palme bringt und bei dem sie trotzdem jedes Mal Herzklopfen bekommt, wenn ihr Blick seine bernsteinfarbenen Augen trifft. Doch als Zoey plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt und alles bedroht wird, was ihr etwas bedeutet, ist Shane der Einzige, auf den sie sich verlassen kann …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, modern und frisch, gut verständlich und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir leicht gefallen, obwohl Zoey es mir am Anfang nicht gerade leicht gemacht hat.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen, obwohl sie sehr vorhersehbar war. Dies hat meinem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch getan. Eine zuckersüße, zarte Liebesgeschichte, mit Humor, einem Hauch Spannung und einem wundervollen Setting. Huskys und Rentiere, eine faszinierende Landschaft und ein Hauch Weihnachten im hohen Norden sorgen für eine tolle Stimmung. Eine Geschichte zum Eintauchen und Wohlfühlen.

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten, eine wundervolle, winterliche Geschichte.

Fazit:

Eine zuckersüße und winterliche Liebesgeschichte mit tollem Setting, die mich trotz der Vorhersehbarkeit wunderbar unterhalten hat.

Veröffentlicht am 04.01.2021

Eine wunderschöne Story, die zum Träumen einlädt.

0

Am Ende der Welt …

Genau das denkt sich It-Girl Zoey Hartford, die von jetzt auf gleich vom FBI nach Finnland in die Einöde verfrachtet wird und das bei Minusgraden. Zoey, die im Zeugenschutzprogramm ...

Am Ende der Welt …

Genau das denkt sich It-Girl Zoey Hartford, die von jetzt auf gleich vom FBI nach Finnland in die Einöde verfrachtet wird und das bei Minusgraden. Zoey, die im Zeugenschutzprogramm ist muss sich jetzt Cora Bryce nennen, die eine Cousine der Familie Bryce ist, die eine gutgehende Rentierfarm betreiben.
Unfassbar denkt Zoey und während sie es immer noch nicht fassen kann, geht ihr ihr neuer Cousin Shane nicht mehr aus dem Kopf. Denn bei ihm fliegen die Wortgefechte und er bringt Zoeys Herz zum rasen.
Dabei kann sie ihn doch überhaupt nicht leiden … oder?

Meine Meinung

Ich liebe das Feeling das man hier bekommt.
Die Traumhafte Landschaft und vor allem die spannende Story.
Hier lernt man Zoey kennen, die es gewohnt ist im Luxus zu leben und von heute auf Morgen im Zeugenschutzprogramm steckt beim FBI.
Ihr Vater wird bedroht von Gangstern und er soll in kriminelle Machenschaften verwickelt worden sein. Da die Gangster gedroht haben seine Tochter Zoey zu entführen, wurde die kurzerhand nach Finnland verfrachtet zu der Familie Bryce die eine Rentierfarm betreiben.
Dabei hasst Zoey Kälte, die überstürzte Aktion und ist unzufrieden mit allem und jedem.

Da kommt ihr der gutaussehende Shane gerade recht. Zwischen beiden fliegen die Fetzen und doch bringt er ihr Herz zum rasen.
Ich liebe die Wortgefechte der zwei und vor allem das Zoey hier wieder mehr auf den Boden kommt.
Ein anderes Leben als das des It-Girls lebt und das in einer Traumhaften Landschaft.
Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft und flüssig und die Story sehr gelungen. Ich konnte mir die Szenerie bildhaft vorstellen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2020

Süße Weihnachtsgeschichte

0

Zoe wird ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und muss zu ihrer Sicherheit nach Finnland reisen und dort eine arme, angehende Studentin spielen, dabei kennt sie eigentlich nur Partys und Luxusleben. Doch ...

Zoe wird ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und muss zu ihrer Sicherheit nach Finnland reisen und dort eine arme, angehende Studentin spielen, dabei kennt sie eigentlich nur Partys und Luxusleben. Doch auch das Leben auf der Rentierfarm scheint ihr mit ihrem neuen "Cousin" manchmal ganz verlockend zu sein.

Das Cover des Buches ist süß und verspricht eine romantische Weihnachtsgeschichte.

Die Inhaltsangabe zum Buch hat mir gut gefallen und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil von Ana Woods ist sehr schön und flüssig. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, weil mir die Protagonisten sehr gut gefallen haben und ich mich direkt wohlgefüht habe. Da der Roman sehr bildlich und emotional geschrieben ist, finde ich ihn sehr gelungen.

Es ist eine schöne Weihnachtsgeschichte, die ich sehr gerne gelesen habe und weiterempfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

Leichte romantische Lektüre

0

Ein sehr gelungener Roman, der aufzeigt was wirklich wichtig ist im Leben. Zoey ist verwöhnt und anfangs fehlen ihr all die materiellen Dinge. Doch in Finnland merkt sie schnell, was wirklich wichtig ist, ...

Ein sehr gelungener Roman, der aufzeigt was wirklich wichtig ist im Leben. Zoey ist verwöhnt und anfangs fehlen ihr all die materiellen Dinge. Doch in Finnland merkt sie schnell, was wirklich wichtig ist, die Familie.
Shane ist ein toller junger Mann, der das Herz am rechten Fleck hat. Er bietet Zoe paroli und fässt sie nicht mit Samthandschuhen an.
Ganz bildhaft geschrieben, so konnte ich mir die wunderschönen Handlungsorte genau vorstellen und genießen. Das Buch liest sich dank des flüssigen Schreibstils sehr schnell und locker durch. Man fiebert am Ende einfach mit. Wunderschöne leichte romantische Lektüre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

Ein totaler Wohlfühlroman

0

"Nordlichtglanz und Rentierglück" ist eine total süße, humorvolle und romantische Geschichte!

Zoey wird im Zuge eines Zeugenschutzprogramms auf eine Rentierfarm im tiefsten Finnland versetzt. In ihrem ...

"Nordlichtglanz und Rentierglück" ist eine total süße, humorvolle und romantische Geschichte!

Zoey wird im Zuge eines Zeugenschutzprogramms auf eine Rentierfarm im tiefsten Finnland versetzt. In ihrem bisherigen Leben als reiches It-Girl musste sie nichts selbst machen. Und plötzlich findet sie sich mit der Mistgabel im Rentierstall. Außerdem ist da noch Shane, ihr neu zugeteilter Cousin, der unglaublich arrogant und nervig ist, aber auch wirklich attraktiv...

Ich liebe diese kurzweilige Geschichte und habe sie an einem Abend verschlungen. Das Buch hat aber auch vergleichsweisewenig Seiten. Die verschneite Landschaft, die Rentiere, das Weihnachtsdorf - all das hat mich direkt in Weihnachtsstimmung versetzt.

Und auch die Liebe kommt natürlich nicht zu kurz! Zwischen Zoey und Shane bauen sich starke Gefühle auf, was wir immer wieder deutlich zeiwchen den Zeilen spüren.

Die Geschichte ist in Ich-Perspektive aus Sicht von Zoey beschrieben, was mir sehr gut gefällt. So lernen wir Zoey zunächst als verwöhntes, reiches Mädchen kennen, lernen aber schnell, dass mehr in ihr steckt. Sie wird sehr einfühlsam, sympathisch und stark und ich fiebere sofort mit ihr mit.

Einzig der Epilog hat für mich persönlich nicht hundertprozentig gepasst. Aber er war ok und tut dem Lesevergnügen in keinster Weise einen Abbruch.

Ein richtiger Wohlfühlroman, der einen direkt in die Weihnachtszeit versetzt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere