Cover-Bild Geburtstagskind

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Paperback
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Polit und Justiz
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 560
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783864931451
Anders Roslund

Geburtstagskind

Kriminalroman
UIla Ackermann (Übersetzer)

Die Krimisensation aus Schweden!

Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch dieser Tag verändert alles für ihre Familie. Dabei wollte sie nur mit allen "Happy Birthday!" singen.

Als Kommissar Ewert Grens das Stockholmer Apartment betritt, nehmen ihm der Geruch schlecht gewordenen Essens und der Geruch nach Verwesung den Atem. Was er dann erblickt, wird er nie wieder vergessen. Fast zwanzig Jahre später steht er wieder in demselben Apartment. Jemand ist zurückgekehrt und sucht nun nach Zana. Grens weiß, die Zeit ist knapp, er muss Zana vor ihren Verfolgern finden.

Anders Roslund erzählt von Verrat und Rache, seine Ermittler Grens und Hoffman gehen drei Tage lang durch die Hölle.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2020

Anders als erwartet, aber dennoch fesselnd

1

Als junger Polizist wird Kommissar Ewert Grens in eine Stockholmer Wohnung gerufen, in der sich ihm ein schockierendes Bild bietet.
Zwischen den verwesenden Leichen ihrer Familie tanzt Zana um ihren Geburtstagskuchen ...

Als junger Polizist wird Kommissar Ewert Grens in eine Stockholmer Wohnung gerufen, in der sich ihm ein schockierendes Bild bietet.
Zwischen den verwesenden Leichen ihrer Familie tanzt Zana um ihren Geburtstagskuchen mit den fünf Kerzen darauf und singt "Happy Birthday".
20 Jahre später wird der selbe Kommissar zu einem Einbruch in die selbe Wohnung gerufen und an den Schauplatz eines Mordes, der Parallelen zu dem 20 Jahre alten Fall aufweist.
Ist Zana als einzige Überlebende der damaligen Tat in Gefahr?
Bald findet sich Kommissar Grens auf direktem Weg in die Hölle in einem Strudel aus Verrat, Haß und Rache wieder.

Der Einstieg in das Buch mit der schockierenden Darstellung der "Geburtstagsfeier" hat sich als Bild in meinen Kopf gebrannt und ist stets präsent geblieben.
Auch als sich die Geschichte von hier aus in unterschiedlichen Erzählsträngen plötzlich in eine völlig andere Richtung bewegt, gelingt es dem Autor mich mit überraschenden Wendungen, einer komplexen Handlung und einem konstanten Spannungsbogen zu fesseln.

Aber...ich war andererseits trotz allem auch enttäuscht, denn ich hatte anhand des Klappentextes völlig andere Erwartungen an das Buch.
Wäre mir dies vor dem Lesen bewußt gewesen, hätte ich mich nicht für das Buch entschieden.

Dennoch vergebe ich gerne 4 Sterne, denn die raffinierte und gut durchdachte Handlung und die überzeugende Charaktere haben mich gefesselt und gespannt weiterlesen lassen.

Veröffentlicht am 20.10.2020

Kein 08/15 Krimi

0

Nach dem Buchtitel, dem Klappentext und der Leseprobe habe ich mir eine vollkommen andere Geschichte vorgestellt. Bis zum ersten Drittel hatte ich starke Probleme mit dem Buch. Zeitweilig wollte ich es ...

Nach dem Buchtitel, dem Klappentext und der Leseprobe habe ich mir eine vollkommen andere Geschichte vorgestellt. Bis zum ersten Drittel hatte ich starke Probleme mit dem Buch. Zeitweilig wollte ich es schon aus der Hand legen. Teilweise sehr verwirrend und undurchsichtig. Aber dann fesselten mich die Seiten immer mehr. Es wurde spannend und es entwirrten sich die Fäden.

Fast 20 Jahre sind vergangen als man die damals 5jährige Zana neben ihrer ermordeten Familie fand. Jetzt wurde in der ehemaligen Wohnung eingebrochen und es tauchen drei Leichen auf, mit der gleichen Waffe erschossen und den gleichen Einschüssen. Kommissar Evert Grens weiß, dass sich die damalige einzige Überlebende in großer Gefahr befindet. Der ehemalige verdeckte Ermittler Piet Hoffmann wird damit erpresst, seiner Familie etwas anzutun, wenn er sich dem Willen wieder setzt und einen Bandenkrieg anzettelt.
Hier laufen die Stränge langsam zusammen und Piet und Evert beginnen gemeinsam zu ermitteln, um das Komplott aus Waffenschmuggel und Korruption aufzudecken.
Die beiden Hauptprotogonisten kamen sehr sympathisch rüber, Evert als einsamer Wolf, kurz vor seiner Pensionierung. Stur geht er seinen Weg. Piet Hoffmann lässt sich so einiges einfallen um seine Familie zu schützen. Erscheinen mir auch einige Dinge unrealistisch, spannend ist es alle Male.
Ich bin froh, das ich das Buch zu Ende gelesen habe

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Anders als erwartet

0

Ein Alptraum: An Zana's 5. Geburtstag wird ihre gesamte Familie in ihrer Wohnung auf die gleiche Art und Weise erschossen. Erst nach Tagen, als seltsamer Geruch durchs Treppenhaus zieht, wird die Polizei ...

Ein Alptraum: An Zana's 5. Geburtstag wird ihre gesamte Familie in ihrer Wohnung auf die gleiche Art und Weise erschossen. Erst nach Tagen, als seltsamer Geruch durchs Treppenhaus zieht, wird die Polizei gerufen. Kommissar Ewert Grens ist als erster vor Ort und ihm bietet sich ein Bild des Grauens, Zana musste tagelang mit ihrer toten Familie leben.

Zwanzig Jahre danach kommt es zu einem Einbruch in der selben Wohnung. Kommissar Grens ist sich sicher: Hier besteht ein Zusammenhang.

Der Prolog eröffnet für den Leser eine grausame Tat, doch danach sackt die Spannung für einige Seiten in sich zusammen und die Story ist etwas verwirrend. Doch dann legt sie an Tempo zu und die einzelnen Fäden werden im Laufe des Buches stimmig verknüpft.Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven und unterschiedlichen Zeiten in einem wirklich packenden Schreibstil.

Die Charaktere wurden vom Autor sehr gut ausgearbeitet, allerdings waren die Hinweise auf die Vorgeschichten der beiden Protagonisten Ewert Grens und Piet Hoffmann etwas verwirrend, das liegt vielleicht daran, dass Anders Roslund bereits zusammen mit Börge Hellström jeweils eine Serie mit den beiden Protagonisten geschrieben hat.

Das Thema dieses Thrillers hat mir nicht so zugesagt. Die Handlung war vielleicht ein bisschen überspannt aber gut durchdacht, sodass mich das Buch schlussendlich doch in seinen Bann gezogen hat. Daher eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Spannender Anfang, enttäuschende Handlung

0

Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch dieser Tag verändert alles für ihre Familie. Dabei wollte sie nur mit allen "Happy Birthday!" singen.
Als Kommissar Ewert ...

Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch dieser Tag verändert alles für ihre Familie. Dabei wollte sie nur mit allen "Happy Birthday!" singen.
Als Kommissar Ewert Grens das Stockholmer Apartment betritt, nehmen ihm der Geruch schlecht gewordenen Essens und der Geruch nach Verwesung den Atem. Was er dann erblickt, wird er nie wieder vergessen. Fast zwanzig Jahre später steht er wieder in demselben Apartment. Jemand ist zurückgekehrt und sucht nun nach Zana. Grens weiß, die Zeit ist knapp, er muss Zana vor ihren Verfolgern finden.

Mein Fazit:
Ich war von der Einleitung hell auf begeistert und hatte großes Interesse daran, es zu lesen.
Leider legte sich die Freude schnell, denn plötzlich stand nicht mehr Kommissar Grens und seine Fallermittlung im Vordergrund. Es gab plötzlich einen anderen Schauplatz, und hier dauerte es sehr lange bis man verstand was es damit auf sich hatte und es zog sich sehr in die Länge.
Der Schreibstil war oft sehr undurchsichtig und sehr anstrengend zum lesen.
Es spielte an Ende zwar alles zusammen, dennoch tat ich mich sehr schwer der Geschichte und deren Handlungen zu folgen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Ganz nach meinem Geschmack

0

Siebzehn Jahre zuvor wird in eine Wohnung während einer Geburtstagfeier eingebrochen. Gestohlen wird nichts, doch die ganze Familie wird brutal ermordet. Nur das Geburtstagskind, ein fünfjähriges Mädchen ...

Siebzehn Jahre zuvor wird in eine Wohnung während einer Geburtstagfeier eingebrochen. Gestohlen wird nichts, doch die ganze Familie wird brutal ermordet. Nur das Geburtstagskind, ein fünfjähriges Mädchen überlebt. Ewert Grens wird alarmiert und erblickt das Grauen aus nächster Nähe.
Der Fall konnte nie gelöst werden, das kleine Mädchen wurde mit falscher Identität in ein neues Leben geschickt und Grens machte weiter. Bis ihn der alte Fall wieder eingeholt hat...
Ein beeindruckender Auftakt zu einem swedischen Thriller, fesselnd und mitreißend mit einem nicht lockerlassenden Plot, der den Leser festnagelt bis die Geschichte zu Ende ist. Die Auflösung an sich ist nicht vorsehbar, die Charaktere sind vielschichtig und die Atmosphäre dicht und durchgehend spannend.
Für Skandinavien-Thriller Fans sicherlich ein wertvoller Tip. Aber auch sonst eine klare Leseempfehlung.