Cover-Bild Das Letzte, was du hörst
(86)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 14.06.2022
  • ISBN: 9783499007514
Andreas Winkelmann

Das Letzte, was du hörst

Ein Podcast, der Tausende begeistert. Der süchtig macht. Der den Tod bringt … 

Lehn dich zurück. Höre diese Stimme. Vergiss deinen Alltag, den Job, den Ärger, die Sorgen. Vertrau dich den Worten an. Sie sind nur für dich. Aber Vorsicht: Wenn du einmal gefangen bist in dieser Welt, kommst du nicht mehr hinaus. Diese Stimme – sie ist das Letzte, was du hörst.

Sarah ist süchtig nach dem Podcast «Hörgefühlt». Die Stimme von Podcaster Marc Maria Hagen ist wie ein seidiges Kissen, seine Worte sind Trost für die Seele. Doch Sarah ahnt nicht, was hinter den Kulissen vor sich geht. Dass hinter den weichen Worten der Tod lauert.

Nr.-1-Bestsellerautor Andreas Winkelmann mit einem neuen Thriller, der dem Bösen eine Stimme gibt. 

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2022

Ein Podcast, der begeistert, süchtig macht - und tötet

0

Hier gibt der Bestsellerautor dem Bösen eine ganz eigene Stimme...

Lehn dich zurück. Höre diese Stimme. Vergiss deinen Alltag, den Job, den Ärger, die Sorgen. Vertrau dich völlig diesen Worten an. Sie ...

Hier gibt der Bestsellerautor dem Bösen eine ganz eigene Stimme...

Lehn dich zurück. Höre diese Stimme. Vergiss deinen Alltag, den Job, den Ärger, die Sorgen. Vertrau dich völlig diesen Worten an. Sie sind nur für dich bestimmt. Aber Vorsicht: Wenn du einmal angefangen bzw. gefangen bist in dieser speziellen Welt, dann gibt es kein Entkommen mehr. Diese Stimme, die für dich wie Balsam klingt, oh ja, sie ist das Letzte, was du hörst...

Puh, Sarah ist süchtig nach "Hörgefühlt", ihrem Lieblingspodcast. Sie liebt diese ganz besondere Stimme von Marc Maria Hagen einfach! Dann diese Worte, die so tröstend daherkommen - ja, sie kann bald an Nichts anderes mehr denken bzw. ihre Zeit für nichts Anderes nutzen...leider ahnt sie nicht, was für ein schwarzer Abgrund sich hinter diesen weichen Worten auftut und, wie grausam gar abgefahren es hinter den Kulissen abgeht...aber, das ist erst der Anfang...
Krass, perfide, brutal, pervers, grausam und abgrundtief böse, dazu mit einem stetigen GänsehautFeeling - was für ein neuer Pageturner aus der Feder eines Meisters seines Fachs mit 13 WahnsinnsKapiteln. Mirgefiels bombastisch gut ❤

Kein Buch für schwache Nerven, dafür für lange LeseNächte!
Absolut empfehlenswert dank der verschiedenen PerspektivWechsel und einem unerwarteten Ende...
Danke, denn genauso geht German Thrill vom AllerFeinsten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2022

Ein Podcast als Lockmittel

0

Andreas Winkelmann hat in seinem neuesten Thriller einen Ansatz gewählt, den ich bisher noch nicht kannte. Durch seinen Podcast „Hörgefühlt“ zieht Marc Maria Hagen seine Hörerinnen in seinen Bann. Seine ...

Andreas Winkelmann hat in seinem neuesten Thriller einen Ansatz gewählt, den ich bisher noch nicht kannte. Durch seinen Podcast „Hörgefühlt“ zieht Marc Maria Hagen seine Hörerinnen in seinen Bann. Seine samtweiche und verständnisvolle Stimme verzaubert die Hörerinnen. Sie sind nahezu süchtig nach seinen Podcasts und können es kaum erwarten, bis es eine neue Folge gibt.
Aber dieser Podcast hat ganz dunkle Schattenseiten und zu spät merken seine Hörerinnen, dass dahinter der Tod lauert.
Winkelmann versteht es hervorragend, die Leserschar lange über Motiv und Täter im Unklaren zu lassen.

Mein Fazit:
Das Cover hat einen sehr guten Bezug zum Inhalt. Mit diesem neuen Thriller hat der Autor eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er einer der besten deutschen Thriller-Autoren ist, der auch keinen Vergleich mit der internationalen Konkurrenz zu scheuen braucht. Der Spannungsbogen wird schnell aufgebaut und auf einem hohen Level gehalten. Die Handlung ist glaubwürdig und nachvollziehbar – ein echter Pageturner.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2022

Ein Podcast,der süchtig macht

0

Der Podcast des charismatischen Sprechers Marc Maria Hagen trägt den Titel„Hörgefühlt“und hat die Herzen von vielen Zuhörerinnen im Sturm erobert. Auch die Altenpflegerin Sarah,die sich in ihrem Job mehr ...

Der Podcast des charismatischen Sprechers Marc Maria Hagen trägt den Titel„Hörgefühlt“und hat die Herzen von vielen Zuhörerinnen im Sturm erobert. Auch die Altenpflegerin Sarah,die sich in ihrem Job mehr und mehr unter Druck gesetzt fühlt, gehört zu seinen Fans. Der Abend, an welchem der beliebte Podcast neu erscheint,ist ihr heilig,was zunehmend zu Spannungen zwischen ihr und ihrem Freund Björn führt. Als sie einen der begehrten Plätze für ein Coaching Seminar des neuen Gurus erhält, sieht sie sich am Ziel ihrer Träume, doch dazu kommt es nicht.
Als kurz darauf zwei Leichen von jungen Frauen gefunden werden, die zur Zeit ihres Todes den Podcast gehört hatten, vermutet die Polizei, in Person von Carola Bareis,einen Zusammenhang,zumal auch die Partner ermordet werden. Sie trifft dabei auf die Journalistin Freya,welche in eigener Sache recherchiert,auch hier gibt es eine Spur zu dem bekannten Podcaster. Sie freunden sich an und bündeln ihre Erkenntnisse,wobei sie das ein oder andere Mal in große Gefahr geraten.
Die Geschichte wird aus Sicht einer dritten Person erzählt und wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, welche zum Schluss auf eine ganz überraschende Weise zusammen geführt werden.

Ich habe das Buch als Hörbuch geradezu inhaliert,was zum einen an der besonders charismatischen Stimme des Erzählers Charles Rettinghaus lag und zum andern an dem faszinierenden Schreibstil von Andreas Winkelmann. Ich kenne schon mehrere Bücher von ihm, in welchem er genau so wie in diesem Fall ,mit einem brilliant konstruierten Plot aufwartet. Von Anfang an war ich von der Geschichte fasziniert, habe immer wieder neue Fährten verfolgt und wurde letztendlich mit einem ausgeklügelten und überraschenden Ende überrascht.

Fazit:
Allen Lesern von besonders ausgeklügelten Krimis, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen und vergebe 5/5 Sternen.

Veröffentlicht am 21.07.2022

Der Tod lauert näher als man denkt

0

Der Podcaster Marc Maria Hagen verzaubert mit seinem Podcast „Hörgefühl“ viele begeisterte Zuhörer.
So auch Sarah, denn für sie ist der Podcast mittlerweile ein fester Bestandteil ihres Lebens geworden. ...

Der Podcaster Marc Maria Hagen verzaubert mit seinem Podcast „Hörgefühl“ viele begeisterte Zuhörer.
So auch Sarah, denn für sie ist der Podcast mittlerweile ein fester Bestandteil ihres Lebens geworden. Durch die tröstenden Worte fühlt sie sich verstanden und verfällt zunehmend darin. Doch noch ahnt sie nicht, was hinter den Kulissen geschieht. Denn der Tod lauert näher, als man denkt.

Im Thriller von Andreas Winkelmann geht es um einen bestimmten Podcast, welcher Tausende begeistert und sogar süchtig macht.
Doch zunehmend geschehen merkwürdige Dinge. Einige der Frauen scheinen Selbstmord zu begehen, aber dies ist noch nicht alles. Zuvor nehmen sie ihre Lebenspartner mit in den Tod. Als die Frauen gefunden werden, hörten sie merkwürdigerweise einen ganz bestimmten Podcast.
Wie kann das sein? Hat vielleicht der Podcaster etwas mit den Selbstmorden zu tun?
Die Geschichte wird aus den unterschiedlichsten Sichtweisen in der dritten Person erzählt.
Hier gibt es auch einen Erzählstrang, welcher Bezug auf eine damalige Zeit nimmt. Im weiteren Verlauf erhält man immer mehr Bezug dazu, wodurch eine unglaubliche Spannung aufgebaut werden konnte.
Zum einen möchte man den Hintergrund erfahren und zum anderen wird man vom Podcast selbst fasziniert. Denn dieser wurde gekonnt, in die Geschichte integriert.
Mir haben in der Geschichte die beiden Protagonistinnen Roya Mayer und Carola Bareis sehr gefallen. Hier handelt es sich zum einen um eine Journalistin, welche hinter dem Podcast etwas Schlimmes vermutet und zum anderen um die ermittelnde Kommissarin. Beide waren mir auf Anhieb gleichermaßen sympathisch.
Der Schreibstil des Autors liest sich locker und leicht.
Bis zum Ende konnte die Spannung aufrecht gehalten werden und der Leser wird mit einem verblüffenden Ende überrascht.

FAZIT
Es ist mein erstes Buch vom Autor gewesen und er hat mich gleich nach wenigen Kapiteln gepackt.
Der Thriller hat ein angenehmes Tempo, packende Wendungen und ein Ende, mit dem ich so nicht gerechnet hatte.
Von mir gibt es eine klare Empfehlung.
Somit 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2022

Ein spannender, gut konstruierter und überraschender Thriller!

0

Am 14. Juni 2022 ist der neuste Thriller ,,Das Letzte, was du hörst‎“ von Andreas Winkelmann im Rowohlt-Verlag erschienen. Dieses Buch hat mich zufrieden stellend unterhalten und mir ein paar spannende ...

Am 14. Juni 2022 ist der neuste Thriller ,,Das Letzte, was du hörst‎“ von Andreas Winkelmann im Rowohlt-Verlag erschienen. Dieses Buch hat mich zufrieden stellend unterhalten und mir ein paar spannende Lesestunden beschert. Obwohl der Anfang sich für mich etwas gezogen hat, hat mich ein raffinierter, gut durchdachter und überraschender Plot erwartet. Zu Beginn empfand ich die Menge an Informationen etwas unübersichtlich. Doch als ich diese schließlich sortieren konnte, nahm der Inhalt des Thrillers kontinuierlich an Fahrt auf. Der Autor hat mich tief in böse, menschliche Abgründe blicken lassen, das unvorhersehbare Ende hat selbst mir die Stimme verschlagen. Ich habe schon einige Werke von Andreas Winkelmann gelesen und dieser hier gehört für mich definitiv mit zu den besten.

Der gewohnt flüssige, authentische, lebendige und ausreichend detaillierte Schreibstil lässt sich gut lesen und sorgt für ein schnelles Vorankommen. Auch die kurzen Kapitel tragen zu einem schnellen Lesefluss bei. Die hier beschriebenen brutalen und perfiden Morde haben dazu beigetragen, dass ich ständig am Miträtseln war. Häppchenweise konnte ich diese mit der Zeit zuordnen, die komplette Auflösung am Ende hat mich wie erwähnt komplett überrascht. Dem bösen wird diesmal eine Stimme gegeben, doch was es mit dieser genau auf sich hat, wurde mir mit zahlreichen Wendungen verdeutlicht. Es herrscht eine durchgehend angespannte Atmosphäre, die den Thrill hier besonders gut zur Geltung bringt. Junge Frauen, die plötzlich mit Kopfhörer tot aufgefunden werden, haben eins gemeinsam: das letzte, was sie in ihren letzten Minuten ihres Lebens gehört haben, war die populäre Stimme des beliebten Podcasters und Lebensberaters Marc Maria Hagen. Mit seinen Podcasts ,,Hörgefühlt“ zieht er mit seiner Stimme Menschen mit Problemen magisch an und ich habe mir von Anfang an die Frage gestellt, ob er was mit dem Ableben der Frauen zu tun hat. Da dessen Lebenspartner ebenfalls auf bestialische Weise getötet wurden, geht die Polizei bei den Frauen von Mord mit anschließendem Suizid aus.

Es wird aus mehreren Perspektiven geschrieben, dazwischen erhielt ich aus einem Strang aus der Vergangenheit Informationen, die ich anfangs erst nicht zuordnen konnte. Doch mit der Zeit finden alle Puzzleteile ihren Platz, sodass eine stimmige Geschichte entsteht. Cliffhanger an den richtigen Stellen und eine rasante Handlung zwischen erschreckenden und geheimnisvollen Ereignissen aus der Vergangenheit und der Gegenwart haben bei mir regelmäßig für Gänsehaut und Nervenkitzel gesorgt. Die Hauptprotagonistinnen Carola Barreis und Roya Mayer sind für mich hervorragend ausgearbeitet, da ich ihre Handlungen und ihre Denkweisen sehr gut nachvollziehen konnte.

Carola Barreis ist hier die zuständige Ermittlerin, die deutlich zeigt, dass sie keine Lust mehr auf Mord und Totschlag hat. Die ausgelaugte, ältere und zunächst merkwürdige Ermittlerin wurde mir mit der Zeit immer sympathischer und ihre ehrliche Art hat super zu ihr gepasst. Auch der Journalistin Roya Mayer kommen die angeblichen Selbstmorde spanisch vor, weshalb sie sich auf eine gefährliche Suche nach Antworten macht. Den Podcaster Marc Maria Hagen konnte ich mir bildlich besonders gut vorstellen, da er zwar mit seiner angenehmen Stimme überzeugt, sein Charakter und vor allem sein Äußeres haben mich jedoch sehr überrascht. Barreis verbirgt nicht, was sie von in ihren Augen Betrüger, der das Licht spiegelt und dieses zu Geld macht, hält. Obwohl die verbitterte Kommissarin lieber im Ruhestand wäre, kniet sie sich mit vollem Elan in die Ermittlungen und bringt grausames ans Licht. Mir hat der abwechslungsreiche und raffinierte Thriller sehr gut gefallen, weshalb er von mir fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung erhält.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere