Cover-Bild Zeit der Eismonde

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 02.05.2019
  • ISBN: 9783492281935
Anett E. Schlicht

Zeit der Eismonde

Roman
Wispernde Stimmen in der Dunkelheit, Albträume in der Nacht und grausame Visionen am Tag: Der siebzehnjährige Ouwen glaubt, den Verstand zu verlieren. Als ihn eines Nachts ein mysteriöser Fremder aus dem Schlaf reißt und ihn auffordert, unverzüglich mit ihm aus seiner Heimat zu fliehen, fürchtet er, in einem seiner Albträume gefangen zu sein. Doch der Schattenläufer Hayden ist real - genau wie die dunklen Jäger, die Ouwens Spur aufgenommen haben. Und Ouwen weiß, wer ihnen in die Hände fällt, ist für immer verloren …

Auftakt der Reihe „Zeit der Eismonde”

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 1 Regal.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2019

Einfach nur der Hammer!

0

?️?Rezensionsexemplar??️
(unbezahlte Werbung)
-Piper Verlag-

?️?❄️Zeit der Eismonde❄️??️

Autorin: Anett E. Schlicht
Verlag: Piper TB
Preis: 15€, Broschur
Seiten: 384 Seiten
ISBN: 978-3492281935
Erscheinungsdatum: ...

?️?Rezensionsexemplar??️
(unbezahlte Werbung)
-Piper Verlag-

?️?❄️Zeit der Eismonde❄️??️

Autorin: Anett E. Schlicht
Verlag: Piper TB
Preis: 15€, Broschur
Seiten: 384 Seiten
ISBN: 978-3492281935
Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019

5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.piper.de
Wispernde Stimmen in der Dunkelheit, Albträume in der Nacht und grausame Visionen am Tag: Der siebzehnjährige Ouwen glaubt, den Verstand zu verlieren. Als ihn eines Nachts ein mysteriöser Fremder aus dem Schlaf reißt und ihn auffordert, unverzüglich mit ihm aus seiner Heimat zu fliehen, fürchtet er, in einem seiner Albträume gefangen zu sein. Doch der Schattenläufer Hayden ist real - genau wie die dunklen Jäger, die Ouwens Spur aufgenommen haben. Und Ouwen weiß, wer ihnen in die Hände fällt, ist für immer verloren …
??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️
Weitere Informationen:
https://www.piper.de/buecher/zeit-der-eismonde-isbn-978-3-492-28193-5
⚔️
https://www.lovelybooks.de/autor/Anett-E.-Schlicht/Zeit-der-Eismonde-1801855495-w/
⚔️
https://www.piper.de/autoren/anett-e-schlicht-10001671
⚔️
http://www.anettschlicht.de/
⚔️
https://instagram.com/aeschlicht?igshid=13mdybjtyqzjf
⚔️
https://instagram.com/piperverlag?igshid=stz08so69wtp
⚔️
https://www.facebook.com/Piper.Fantasy/
⚔️
https://www.facebook.com/piper.verlag/
⚔️
https://www.facebook.com/aeschlicht/
??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️??️❄️⚔️
Hallo ihr Süßen?
Ich stehe ja total auf Eis und Kälte und dazu noch eine fantastische Fantasy Geschichte die am besten in diesem Setting spielt und was eignet sich da besser als eine Art Wikinger Feeling. Dieser Band eins der "Zeit der Eismonde" High Fantasy Reihe war ein absoluter genuß. Schon vom ersten Satz an, war ich gefangen und konnte das Buch erst wieder aus meiner Hand legen, als es zu Ende war. Was mit einem riesen Cliffhanger endete, wird hoffentlich bald mit einem knaller in Band 2 beginnen. Ich habe dieses Buch verschlungen und genoßen und ganz besonders der Wolf hat es mir angetan! Ich liebe Wölfe und dieser hier ist etwas ganz besonders. Auch dieses Buch ist eine absolute Empfehlung von mir! Grandioser Auftakt einer Reihe, die hoffentlich bald weiter gehen wird. Ich möchte nicht zu lange auf Band 2 warten müssen! Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Veröffentlicht am 29.05.2019

ein toller Serienstart

0

Ouwen lebt seit dem Tod seiner Mutter alleine mit seinem Vater. Ihn plagen seit einige Zeit seltsame Träume und Visionen und er hat noch keine Ahnung was diese bedeuten. Das ändert sich als eines Nachts ...

Ouwen lebt seit dem Tod seiner Mutter alleine mit seinem Vater. Ihn plagen seit einige Zeit seltsame Träume und Visionen und er hat noch keine Ahnung was diese bedeuten. Das ändert sich als eines Nachts der Schattenläufer Hayden bei ihm auftaucht und ihn auffordert, ihn zu begleiten. Hayden offenbart Ouwen eine Welt voller Magie, aber auch voller Gefahren. Für Ouwen beginnt nun ein neuer Abschnitt in seinem Leben, ein Abschnitt auf dem er sich vor seinen Feinden verstecken muss.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Erzählt wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven und auch auf verschiedenen Zeitebenen. Die Geschichte ist recht komplex, was mir sehr gut gefallen hat. Trotzdem bleibt der Schreibstil immer einfach und verständlich. Die meiste Zeit über wird die Geschichte aber aus der Sicht von Ouwen erzählt.

Der Leser begleitet Ouwen auf seiner Reise. Die Welt, in die uns die Autorin entführt, ist teilweise recht düster und brutal. Am Anfang kennt man die Zusammen hängen noch nicht, die aber im Laufe der Geschichte offenbart werden. Je mehr ich von der Welt erfahre, um so interessanter wird die Geschichte. Der Fantasyanteil ist recht hoch, die Grundidee wirklich sehr gut umgesetzt, die Charakterentwicklung war ebenfalls sehr gut. Ouwen wächst nach und nach an seiner Aufgabe.

Was ich schmerzlich vermisst habe, war eine Karte. Für mich gehören Karten bei High Fantasy immer dazu. Mir hat dieser erste Teil richtig gut gefallen und von mir gibt es die volle Punktzahl.

Veröffentlicht am 23.05.2019

Etwas Geduld ist von Nöten

0

Auf „Zeit der Eismonde“ von Anett E. Schlicht war ich unheimlich gespannt, da es doch auch anders klingt als gängige Fantasybücher. Und doch muss ich sagen, dass mich das Buch zwiegespalten zurücklässt. ...

Auf „Zeit der Eismonde“ von Anett E. Schlicht war ich unheimlich gespannt, da es doch auch anders klingt als gängige Fantasybücher. Und doch muss ich sagen, dass mich das Buch zwiegespalten zurücklässt. Einerseits bin ich von der Idee und der Geschichte wirklich begeistert, andererseits konnte sie mich leider auch nicht richtig packen.
Geschrieben ist Ouwens Geschichte ganz wundervoll. In einem winterlichen, düsteren und atmosphärischen Setting lernen wir ihn kennen und ich war sofort fasziniert. Begleiten ihn doch Träume in denen er Wölfe, Geister und Tote sieht. Plötzlich taucht dazu der Schattenläufer Hayden auf, der ihm offenbart, dass ihn nicht nur Träume quälen, sondern dass er eine ganz besondere Gabe besitzt und in Lebensgefahr schwebt. Denn nicht nur er hat die Gabe von Ouwen erkannt, auch das Böse ist ihm bereits auf der Spur.
Ja und alles ist so spannend und faszinierend. Die Autorin verknüpft mehrere Handlungsstränge miteinander in der aktuellen Zeit und rückblickend, um die Welt perfekt zu gestalten und erklären. Das fand ich wirklich toll gelöst und es blieben zunächst keine Fragen offen. Zumindest bis zum Ende, denn uns wird alles nach und nach offenbart. So bleibt eine gewisse Grundspannung immer vorhanden. Ich wollte die ganze Zeit wissen, was es mit Hayden und Ouwen und ihren Gaben auf sich hat. Und den bösen Mächten, den Gestaltwandlern, den Magiern. Doch genau da lag auch mein Problem mit dem Buch. Mir geht das alles zu langsam, es zieht sich so. Wenn ich das Buch gelesen habe, versank ich in der Geschichte. Aber wenn ich es weggelegt habe, hat es mich nicht so sehr gereizt, sofort wieder danach zu greifen. Ich hoffe, ihr versteht, was ich damit sagen will.
In „Zeit der Eismonde“ passiert gleichzeitig so viel und doch ist es mir zu wenig an Handlung. Für mich ist es eher ein Auftakt, der uns auf besondere Art die erschaffene Welt entdecken lässt. Mir reicht das leider nicht, dass ich da am Ball bleibe und so habe ich mich auch des Öfteren ertappt, wie ich einfach quergelesen habe, besonders ab der Hälfte als immer noch nichts voranging. Die Art muss man mögen, für mich war es zu wenig obwohl mir das Buch im Grunde gefallen hat.
Auch zu den Charakteren konnte ich noch keine Beziehung aufbauen. Sie sind zwar ständig im Blickfeld, aber man erfährt einfach nichts. Wir begleiten sie bei der Jagd, auf der Flucht, beim Trainieren ihrer Gaben und doch lernen wir sie nicht wirklich kennen. Alles bleibt geheimnisvoll. Nur die Welt erschließt sich uns nach und nach. Es ist alles ganz wunderbar gestaltet, aber doch ist es nicht die Art, die ich gerne lese. Deswegen bin ich auch noch unschlüssig, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde, auch wenn es mich doch reizt. Es bleibt abzuwarten.

Mein Fazit:

Für „Zeit der Eismonde“ von Anett E. Schlicht benötigt man viel Geduld. In diesem Auftakt ihrer Reihe führt sie uns auf atmosphärische und geheimnisvolle Art und Weise in ihre erschaffene Welt ein und lässt uns einen ersten blick auf die Charaktere werfen. Diese bleiben mir allerdings zu farblos und auch die Handlung in diesem Band ist etwas dürftig. Alles ist unheimlich faszinierend, wie wir die Magie, die Gestaltwandler und das Böse erleben, aber doch ist es mir im Ganzen zu wenig als dass es mich begeistert hätte. Ich bin recht unschlüssig, denn einerseits finde ich die Geschichte wirklich traumhaft, andererseits brauche ich auch mehr. Es bleibt abzuwarten, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde.

(Meine Bewertung 3,5 Sterne, auf den gängigen Portalen 4)