Cover-Bild Insekten: Das große Summen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783845832630
Angela Diterlizzi

Insekten: Das große Summen

Cornelia Boese (Übersetzer), Brendan Wenzel (Illustrator)

Sie kriechen, sie krabbeln, sie zirpen und singen und manche von ihnen stinken sogar. Wer könnte das sein? Natürlich Insekten! In der Wiese und in der Luft, überall findest du sie. Komm mit in ihre faszinierende Welt und entdecke sie in diesem Buch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 2 Regalen.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2019

Ein wunderbares Buch, mit dem sich die Kinder lange beschäftigen können.

0

Brendan Wenzel, Angela Diterlizzie, Das grosse Summen, arsedition 2019, ISBN 978-3-8458-3263-0
Das große Summen ist schon seit etlichen Jahren in unseren Gärten und auf unseren Wiesen kaum her zu hören. ...

Brendan Wenzel, Angela Diterlizzie, Das grosse Summen, arsedition 2019, ISBN 978-3-8458-3263-0
Das große Summen ist schon seit etlichen Jahren in unseren Gärten und auf unseren Wiesen kaum her zu hören. Nach jüngsten Berichten hat sich der Bestand an Insekten in unserem Land um 80 % reduziert. Schuld daran sind eine extensive Landwirtschaft und die vielen Pestizide, die den Tod für die meisten Insekten bedeuten. Schon 2014 haben die beiden Engländer Brendan Wenzel und Angela Diterlizzie das erkennt und ein wunderbares Sachbilderbuch für Kinder geschrieben, das nun im Jahr 2019 zeitgleich in England und Deutschland erscheint und das von Cornelia Boese ins Deutsche übersetzt wurde.

Mit einem spärlichen Text, der sich wie ein Gedicht reimend von der ersten bis zur letzten Seite zieht, entdecken in einer Rahmengeschichten ein kleiner Junge und seine Katze eine Menge Insekten in ihrem Garten. Die Insekten sind fantasievoll gezeichnet, immer mit großen Augen, aber sind jeweils als Spezies z erkennen. Auch andere Tiere wie etwa ein Waschbär tauchen im Hintergrund auf und können von den das Buch betrachtenden Kindern entdeckt werden.

Kraftvolle und farbenfrohe Bilder laden die Kinder ein, in ihrem eigenen Garten oder auf einer nahe gelegenen Weise selbst auf die Suche nach Insekten und Krabbeltieren zu gehen.

Auf der letzten Doppelseite des Buches sind noch einmal alle im Buch dargestellten Insekten in Wort und Bild gezeigt. Erstaunlich vielfältig zeigt sich eine Insektenwelt, die stark gefährdet ist.

Ein wunderbares Buch, mit dem sich die Kinder lange beschäftigen können.


Veröffentlicht am 10.05.2019

Ein farbenfrohes Buch über Insekten

0

Im Moment genieße ich das Erwachen der Natur – das Sprießen, das Erblühen und das große Summen. Auch bei uns im Garten gibt es gerade in jeder Ecke viele verschiedene Insekten zu entdecken. Sehr zur Freude ...

Im Moment genieße ich das Erwachen der Natur – das Sprießen, das Erblühen und das große Summen. Auch bei uns im Garten gibt es gerade in jeder Ecke viele verschiedene Insekten zu entdecken. Sehr zur Freude meines Sohnes. Egal ob Bienen, Raupen oder Marienkäfer – die Welt der Krabbeltiere fasziniert ihn völlig. Aus diesem Grund sind Bücher wie „Insekten: Das große Summen“ gern gesehene Gäste in unserem Regal.

Sie kriechen, sie krabbeln …
Dieses wimmelige Bilderbuch nähert sich dem Thema Insekten auf eine besondere Weise und nicht so starr, wie es in einigen Sachbüchern der Fall ist. Zusammen mit einem sehr mutigen Marienkäfer, der am Anfang aus einer Regenrinne in den Garten krabbelt, machen wir Leser uns auf die Reise durch die Welt der Krabbeltiere. Wir erleben, welche Abenteuer und Herausforderungen der kleine Käfer zu bewältigen hat. Darunter gibt es einige Situationen, die urkomisch sind. Jedoch ist er nicht der Einzige, der uns durch die Geschichte begleitet. Aber durch seine Sichtweise sehen und erleben wir einfach etwas mehr, als mit dem Kater, der ebenfalls durch den Garten streift.

Sie zirpen und singen …
Im Vordergrund dieses Buches stehen die außergewöhnlichen Illustrationen von Brendan Wenzel mit den wunderbaren Naturschauspielen. Nicht quietsch bunt, aber wohltuend farbenfroh sind die Seiten und die Kulissen mit Leben gefüllt. Die Krabbeltiere und Insekten sind aus einer gelungenen Mischung aus Realität und fantasievoller Kreativität abgebildet. Besonders einnehmend sind hierbei die großen Augen der zauberhaften Tiere.

Der Text, der reimend die Handlung ziert, fügt sich auf dezente Weise, perfekt in die Illustrationen ein. Wenige pointierte Worte sind hierfür völlig ausreichend.

Und manche von ihnen stinken sogar.
Am Ende krabbelt unser kleiner Held wieder zurück in die Regenrinne. Davor gilt es aber noch einmal alle Akteure dieses imposanten Kinderbuches zu bestaunen. Denn auf der letzten Doppelseite werden sie alle noch einmal zusammen abgebildet und benannt.

„Insekten: Das große Summen“ von Brendan Wenzel und Angela Diterlizzi ist ein überaus gelungenes Bilderbuch für kleine und große Naturliebhaber. Es spricht zahlreiche Sinne an und lädt die Leser ein, selbst auf Entdeckungstour im eigenen Garten zu gehen, um das große Summen zu erleben.

https://kathrineverdeen.de/

Veröffentlicht am 02.05.2019

Was summt denn da?

0

Im Garten gibt es viel Leben, nur bei manchem muss man etwas genauer hinsehen, um es entdecken zu können. Kleinere Kinder sind da noch näher dran und schauen auch etwas genauer hin.

Dieses Buch unterstützt ...

Im Garten gibt es viel Leben, nur bei manchem muss man etwas genauer hinsehen, um es entdecken zu können. Kleinere Kinder sind da noch näher dran und schauen auch etwas genauer hin.

Dieses Buch unterstützt die Kinder bei ihrem Entdeckerdrang, fordert sie auf, regt sie an und erklärt auf spielerische Weise.

Meine kleine Tochter(3) war gleich begeistert von dem Buch. Die Illustrationen sind sehr ansprechend. Zeigen die Insekten, verniedlichen diese aber etwas und bilden sie kindgerecht ab. Ein Bild beinhaltet viele Details, die man gemeinsam mit dem Kind entdecken kann. Ein kleiner Spruch weißt auf die Besonderheiten hin. So geht es im Reim von einem zum nächsten Insekt weiter, immer quer durch den Garten. Die Farben sind kräftig, das Buch ist kunterbunt, ohne überladen zu sein. Eine Tochter konnte es gut erfassen und hat sich auch schon einige Male alleine mit dem Buch beschäftigt.

Auf der letzten Doppelseite sieht man im Überblick alle im Buch vorkommenden Insekten. Dies dient zwar vorrangig der Information, da man auch nachlesen kann, um welches Insekt es sich handelt, wir haben aber ein kleines Spiel daraus gemacht: Wo findet sich ein bestimmtes Insekt im Buch?

Fazit:
Ein tolles Buch für kleine und große Entdecker, wundervoll gestaltet und mit einfachen, kindgerechten Reimen versehen, zum selbstentdecken oder gemeinsamen ansehen.

Veröffentlicht am 30.03.2019

Liebevolles und buntes Büchlein für die ganz Kleinen

0

Klappentext: Sie kriechen, sie krabbeln, sie zirpen und singen und manche von ihnen stinken sogar. Wer könnte das sein? Natürlich Insekten! In der Wiese und in der Luft, überall findest du sie. Komm mit ...

Klappentext: Sie kriechen, sie krabbeln, sie zirpen und singen und manche von ihnen stinken sogar. Wer könnte das sein? Natürlich Insekten! In der Wiese und in der Luft, überall findest du sie. Komm mit in ihre faszinierende Welt und entdecke sie in diesem Buch.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um ein kunterbuntes Kinderbuch mit reichlichen Illustrationen und nur wenigen Worten, die ganz kleinen Kindern die Welt der Insekten bildreich und liebevoll näher bringen und anschaulich deren Aufgaben im Kreislauf der Tierwelt erklären.

Ein kleiner Einblick in die Welt der ganz kleinen Lebewesen – der Insekten – egal ob Ameise oder Biene, Schmetterling oder Grashüpfer – sie alle summen, brummen, fliegen oder hüpfen durch unsere Gärten und haben allesamt eine wichtige Aufgabe in der Natur. Einfache, aber schöne Illustrationen, wenige Worte und auch ein kleiner Reim führen durch das Büchlein hindurch. In bunten Farben gehalten erfreut es jedes Auge und schenkt erste Einblicke in die Welt der kleineren und größeren Insekten. Manch ein Insekt war sogar mir nicht allzu bekannt und so habe ich auch neue Begegnungen gehabt und Erkenntnisse gewonnen.

Das Büchlein umfasst zwar nicht viele Seiten, aber gerade deswegen ist es auch ganz besonders für die ganz Kleinen bestens geeignet. Die liebevollen Zeichnungen der Insekten samt der Umgebung fand ich ganz besonders schön und habe sie mir auch gerne betrachtet und ein wenig inne gehalten.

Fazit:

Ein kleines Bilderbüchlein, das den ganz Kleinen einen ersten Einblick in die Welt der Insekten schenkt. Es ist bestens für die ganz jungen Kinder geeignet, um sich ein Bild von den kleinen Bewohnern der Tierwelt machen zu können. Durchgehend bunt illustriert und kindgerecht erzählt. Liebevoll gestaltet, bekommt es von mir 5 Sterne.

Veröffentlicht am 28.03.2019

Supersüß und super...

0

Also ... es gibt eine Sache, die mir bei den meisten Büchern von arsEdition negativ auffällt: Wenig Seiten, hoher Preis. (und das sage ich, der sie als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt bekommt ...

Also ... es gibt eine Sache, die mir bei den meisten Büchern von arsEdition negativ auffällt: Wenig Seiten, hoher Preis. (und das sage ich, der sie als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt bekommt ...).
Aber ... das war's auch schon. Okay fast, negativ an diesem Buch ist tatsächlich, dass es so kurz ist. Denn ich finde es sehr unterhaltsam (vielleicht habe ich auch zu viel Kaffee intus und bin nicht ganz Herr meiner Sinne).
Das ganze Buch ist ein Gedicht (im wörtlichen Sinne) und obwohl ich der Poesie nicht so zugetan bin, hat mich nicht nur der Text erheitert, sondern auch die dazugehörigen Bilder, die den Hauptteil des Buchs ausmachen. Liebevolle Zeichnungen von allerlei Krabbelgetier (mit sechs, acht oder sogar vier Beinen).
Das große Summen ist eine Hommage an die kleinen Lebewesen unserer Welt und ein Aufruf an unsere Kleinen (oder auch an die Erwachsenen), sich bewusster mit der Umwelt auseinanderzusetzen.
Dann erkennt man auch die Schönheit, bzw. das Interessante an den ansonsten meist als eklig abgestellten Sechs- oder Achtbeinern.

Als Bestimmungsbuch ungeeignet, aber zum Vorlesen und Anschauen ein gelungenes Buch.