Cover-Bild Der kleine Vampir und der unheimliche Patient
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon Sauerländer Audio
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 24.02.2021
  • ISBN: 9783839842423
Angela Sommer-Bodenburg

Der kleine Vampir und der unheimliche Patient

Katharina Thalbach (Sprecher), Amelie Glienke (Illustrator)

Was macht ein Vampir beim Psychologen?
Dr. Schwartenfeger leitet nicht nur die Bürgerinitiative "Rettet den alten Friedhof", sondern hat auch einen unheimlichen Patienten in Behandlung: einen Vampir. Was hat er mit dem Patienten vor? Anton stellt Nachforschungen an: Schließlich muss er wissen, ob Dr. Schwartenfeger den Vampiren wohl gesinnt ist …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Hoernchen in einem Regal.
  • Hoernchen hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2021

Legendäre Szenen, tolle Vertonung!

0

Inhalt:
Dr. Schwartenfeger leitet nicht nur die Bürgerinitiative Rettet den alten Friedhof, sondern hat auch einen unheimlichen Patienten in Behandlung: einen Vampir. Was hat er mit dem Patienten vor? ...

Inhalt:
Dr. Schwartenfeger leitet nicht nur die Bürgerinitiative Rettet den alten Friedhof, sondern hat auch einen unheimlichen Patienten in Behandlung: einen Vampir. Was hat er mit dem Patienten vor? Anton stellt Nachforschungen an: Schließlich muss er wissen, ob Dr. Schwartenfeger den Vampiren wohl gesinnt ist …

Meinung:
Anton und seine Eltern sind zurück von ihrem Urlaub im Jammertal. Daher besteht Antons Mutter darauf, dass Anton wieder zu seinen Sitzungen beim Psychologen Dr. Schwartenfeger gehen soll. Anton ist alles andere als begeistert von dieser Idee. Wenigstens in den restlichen Ferien hätte er sich ein bisschen Erholung vor dem Psychologen gewünscht. Anton ändert seine Meinung jedoch schlagartig, als er erfährt, dass Herr Dr. Schwartenfeger der Leiter der Bürgerinitiative „Rettet den alten Friedhof“ ist. Zudem interessiert sich Herr Dr. Schwartenfeger sehr für Vampire und scheint ihnen freundlich gesinnt zu sein. Zudem macht es den Eindruck, dass Dr. Schwartenfeger sogar einen echten Vampir als Patienten hat. Klar, dass Anton sofort Nachforschungen darüber anstellen muss.

Hierbei handelt es sich um den mittlerweile neunten Band der Reihe. Da die einzelnen Geschichten oftmals abgeschlossen enden, kann man bei dieser Reihe auch sehr gut mittendrin anfangen. Am besten ist es jedoch, wenn man zumindest den ersten Band gehört hat, um erste Grundkenntnisse über Anton und die Vampire zu erhalten.

In diesem Band steht vor allen Dingen Antons Beziehung zu seinem Psychologen Herrn Dr. Schwartenfeger im Fokus. Aus Antons erster Abneigung entwickelt sich langsam echtes Interesse an Herrn Dr. Schwartenfeger, denn dieser scheint eine Leidenschaft für das Thema Vampire entwickelt zu haben. Doch kann Anton ihm wirklich trauen? Um diese Frage dreht sich viel im neuen Abenteuer. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ein großer Teil der Geschichte im Haus von Herrn Dr. Schwartenfeger spielt.
Aber auch die Beziehung zwischen Anton und Anna nimmt eine neue Wendung. So muss Anna Anton beichten, dass sie den Kampf gegen das Vampirsein verloren hat. Anna hat nun keine Milchzähne mehr und muss dementsprechend ihre Nahrung umstellen.
Rüdiger der kleine Vampir braucht hingegen mal wieder dringend Antons Hilfe. So muss er sich nach vielen Jahrzehnten unbedingt die Haare waschen. Doch die nächtliche Haarwasch-Aktion im Badezimmer von Anton endet mit wütenden Nachbarn, einer sehr aufgebrachten Mutter und jeder Menge Chaos.

Auch das neueste Abenteuer von Anton, Rüdiger und Anna hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Auf verschiedenen Ebenen wird die Geschichte weitergeführt. Aufgrund der unterschiedlichen Handlungsstränge kommt es dabei auch nicht zu Langeweile.
Viel zu schnell sind die gut drei Hörstunden dann auch schon wieder vorbei.
Gerade das Ende schürt die Vorfreude auf den nächsten Band, da man sich einfach sicher sein kann, dass bei Antons Party doch so einiges schiefgehen wird. Schließlich sind Rüdiger und Anna auch eingeladen.

Wie bei jedem Hörbuch zum kleinen Vampir, kann ich auch bei diesem Titel nichts anderes als Lobeshymnen auf Katharina Thalbach aussprechen. Mindestens genauso gut gefallen mir die musikalischen Einschübe, die das Vampirfeeling noch besser transportieren. Nach so vielen Hörbüchern kennt man die Melodie bereits auswendig. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Melodie für mich mittlerweile zu einem absoluten Ohrwurm geworden ist.

Fazit:
Fans vom kleinen Vampir dürfen sich auch im neunten Band der Reihe auf eine tolle Geschichte, spannende Momente und humorvolle Szenen freuen. Gerade Rüdigers Haarwasch-Aktion in Antons Badezimmer zählt hierbei zu den legendären Szenen der gesamten Reihe. Ich liebe es dank der gelungenen Vertonung von Katharina Thalbach diese Reihe wieder neu erleben zu dürfen.
5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere