Cover-Bild Herz in Reparatur
(23)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 234
  • Ersterscheinung: 04.12.2018
  • ISBN: 9782919804061
Anna Fischer

Herz in Reparatur

Eine romantisch-freche Liebeskomödie über die unergründlichen Wege der Liebe im schillernden Los Angeles von Bestsellerautorin Anna Fischer.

»Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!«

Emma ist von Liebeskummer geplagt. Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er vor allem auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«.

Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch den ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den Babysitter zu spielen.

Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, was Männer wirklich wollen, damit sie ihren Carl wieder zurückerobern kann …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.01.2020

Amüsante Love-Story aus dem sonnigen Kalifornien

0

Die in Los Angeles lebende Kulturredakteurin Emma Baumgartner, wird wegen einer jungen blonden Barbie von ihrem Traummann Carl abserviert. Darunter leidet sie stark, nie hätte sie gedacht das ihr distinguierter ...

Die in Los Angeles lebende Kulturredakteurin Emma Baumgartner, wird wegen einer jungen blonden Barbie von ihrem Traummann Carl abserviert. Darunter leidet sie stark, nie hätte sie gedacht das ihr distinguierter und intellektueller Freund auf solch silikongepimte Frauen steht! Zu allem Übel muss sie sich auch noch um den Neuzugang des Senders kümmern, den arroganten Baseball-Star Matt McKenzie, der eine neue Karriere als Sport-Moderater starten soll. Emma hat plötzlich einen neuen Job als Macho-Babysitter, anstelle von eigener Kultursendung. Tiefer kann Frau ja wohl nicht sinken! Doch laut ihres Chefs, geht um die Rettung des Senders, es gibt daher keine Kompromisse.....

Anne Fischers hübsche Romanze “Herz in Reparatur”, spielt in der sonnigen Kulisse Kaliforniens, in LA. Ihre hübsche Protagonisten-Emma, ist eine etwas sehr biedere und kopfgesteuerte Deutsche, die im amerikanischen Sonnenstaat gelandet ist, um dort ihren persönlichen Auftrag zu leben, den Leuten mehr Kultur zu vermitteln, zu wollen. Dass aber die Kalifornier, eben mehr auf leichte Unterhaltung und Spaß stehen, macht ihr dann auf ungewöhnliche Art der leichtlebige Sportstar Matt klar und gibt der leicht verklemmten Emma gleich noch ein wenig Nachhilfe im Flirten. Sie will ja unbedingt ihren smarten Carl zurückerobern!
Leicht und locker geschrieben, fühlt man sich der Sonne Kaliforniens und der Lebensart der Ostküste nahe. Auch die Gegensätze der zwei Hauptcharaktere sind recht gut herausgearbeitet. Somit passt die Stimmung und es bleibt spannend bis zum Schluss. Es gibt ganz viele einzelne abwechslungsreiche Szenen, die das Buch interessant bleiben lassen und man fiebert am Ende mit, für welchen Weg sich Emma letztendlich entscheiden wird!

Ein flott geschriebener Roman, voller heiterer, frecher und witziger Momente, der Spaß macht! Nette Lektüre für zwischendurch, wenn man mal was fürs Herz braucht;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

Alles schon mal dagewesen

0

Das Buch hat mich ziemlich gelangweilt, die Story war zu vorhersehbar und von dieser makellosen Protagonistin brauchte ich ab und an eine Pause. Zu oft war ich genervt von den platten Sprüchen und bemüht ...

Das Buch hat mich ziemlich gelangweilt, die Story war zu vorhersehbar und von dieser makellosen Protagonistin brauchte ich ab und an eine Pause. Zu oft war ich genervt von den platten Sprüchen und bemüht witzigen Passagen, das war so gar nicht meins. Die Figuren werden nur oberflächlich angerissen und manchmal hatte ich das Gefühl, dass Situationen oder Begegnungen mitten in der Handlung einfach gekappt wurden.
Wem es gefällt, dem sei es gegönnt....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Wo die Liebe hinfällt

0

Die 32jährige Emma Baumgartner, deren Gedanken sich bisher nur um ihre Karriere bei CWLA-TV Sunshine State Kalifornien als Redakteurin im Kulturbereich gedreht hat, wird ohne vorherige Anzeichen von ihrem ...

Die 32jährige Emma Baumgartner, deren Gedanken sich bisher nur um ihre Karriere bei CWLA-TV Sunshine State Kalifornien als Redakteurin im Kulturbereich gedreht hat, wird ohne vorherige Anzeichen von ihrem Liebsten Carl Getty durch eine Neue ersetzt. Nun soll sie auch noch Matthew „Matt“ MacKenzie, diesem aufgeblasenen Baseball Affen die Basics des Journalismus beibringen. Emma lässt an seiner Arbeit kein gutes Haar. Trotzdem macht und sagt Matt was er denkt und lässt sich von Emma nicht kleinkriegen. Bis die Beiden einen Deal aushandeln: Emma kümmert sich weiterhin um Matt und seinen Moderatorenjob. Im Gegenzug bringt er ihr bei, was Männer wirklich wollen, damit sie ihren Carl zurück erobern kann. Doch will sie das überhaupt noch?


War mir Emma anfangs regelrecht unsympathisch, hat sich sich im Laufe des Lesens immer mehr in mein Herz geschlichen. Die anfangs verkopfte, mürrische, zickige, oberflächliche, arrogante und nur auf sich und ihre Karriere bedachte jungen Frau verwandelt sich langsam wie das hässliche Entlein in eine junge Schwänin. Ganz im Gegensatz zu Matt, der von Anfang an sympathisch, manchmal etwas zu selbstverliebt, witzig, selbstbewusst, lebenslustig mit immer einem blöden Spruch auf den Lippen daher kommt.

Obwohl ich von Anfang an wusste, in welche Richtung es für Emma und Matt gehen würde, fand ich die Geschichte einfach zauberhaft und auch spannend. Ich fand es spannend und interessant zu lesen, wie die Beiden lange Zeit um sich herum eiern. Bis endlich Emma ein Licht aufgeht und sie weiß was sie will. Was Matt die ganze Zeit schon wusste.

Die Geschichte lässt sich leicht und locker lesen. Auch die anderen Charaktere haben ihre Ecken und Kanten. Besonders gefallen hat mir auch Matts Familie, besonders sein Bruder. Auch die Begegnungen mit Silicon-Victoria finde ich äußerst spaßig.

Insgesamt ein Buch, bei dem ich von Anfang an weiß, in welche Richtung es sich entwickeln wird. Durch witzige Sprüche und einige nicht vorhersehbare Wendungen habe ich das Lesen aber sehr genossen. Da dies das erste Buch der „Herz...“-Reihe von Anna Fischer ist, werde ich bald auch die anderen beiden Bücher lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2019

Emmas Herz in Reparatur

0

Der neue Liebesroman "Herz in Reparatur" von Anna Fischer ist ein kurzweiliger und amüsanter Roman, der mir wunderbare Lesestunden beschert hat.

Im Fokus steht Emma, die von ihrem Chef gezwungen wird, ...

Der neue Liebesroman "Herz in Reparatur" von Anna Fischer ist ein kurzweiliger und amüsanter Roman, der mir wunderbare Lesestunden beschert hat.

Im Fokus steht Emma, die von ihrem Chef gezwungen wird, den neuen Kollegen Matt, seines Zeichen Baseballprofi und Machoarsch, für die Moderation einer Fernsehsendung fit zu machen.

Ein ausgezeichneter Plot, der sich wunderbar weglesen lässt. Der Schreibstil ist locker und leicht und die Kapitel fliegen nur so dahin. Die Dialoge sind witzig und geistreich und die Entwicklung Emmas ist großartig mit an zu sehen.

Leider hat mir ein wenig die Tiefe gefehlt. Manchmal hätte ich mir mehr Hintergründe oder Gedanken der Protagonisten gewünscht. Dadurch war das Buch auch relativ schnell vorbei und ich hätte gerne noch ein wenig mehr Zeit mit Matt und Emma verbracht.

Alles in allem ein klasse Liebesroman, mit sympatischen Charakteren und einem fabelhaften Plot.

Veröffentlicht am 01.09.2019

Eine romantische und amüsante Liebeskomödie

0

Inhalt:
»Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!«

Emma ist von Liebeskummer geplagt. Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei ...

Inhalt:
»Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!«

Emma ist von Liebeskummer geplagt. Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er vor allem auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«.

Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch den ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den Babysitter zu spielen.

Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, was Männer wirklich wollen, damit sie ihren Carl wieder zurückerobern kann …

Meine Meinung:
"Herz in Reparatur" ist der erste Band der "Herz ..."-Reihe von Anna Fischer. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, denn es war sehr humorvoll und erheiternd.

Der Schreibstil von Anna Fischer ist locker-leicht und somit sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich hätte das Buch am liebsten in einem Stück durchgelesen.

Emma ist eine sympathische und liebenswerte Person, für die man von Anfang an Mitgefühl entwickelt. Das macht es einem leicht, sich in sie hineinzuversetzen und mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern.
Ich habe einen sehr guten Eindruck von ihrer Persönlichkeit sowie ihren Gefühlen bekommen.

Auch die anderen Charaktere werden so gut dargestellt, dass man eine gute Vorstellung von ihnen und auch insgesamt einen sehr guten Einblick bekommt.
Besonders lustig waren hier die Begegnungen mit der Silikon-Barbie.

Auch wenn ich recht früh geahnt habe, in welche Richtung sich das Buch entwickeln wird, hat mir das Lesen dennoch sehr viel Spaß bereitet.

Fazit:
"Herz in Reparatur" von Anna Fischer ist eine sehr lustige Liebeskomödie, die zwar zum Teil etwas vorhersehbar sein mag, aber dennoch sehr viel Spaß bereitet und sowohl durch die Charaktere als auch den Schreibstil überzeugen kann. Ich kann das Buch definitiv weiter empfehlen.