Cover-Bild Wenn die Wahrheit Schatten wirft

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: A TREE & A VALLEY
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 11.04.2019
  • ISBN: 9783947357123
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Anna Nigra

Wenn die Wahrheit Schatten wirft

Cecilia Band 2
Manchmal ist es besser, sein Leben zu riskieren, als sich seinem Schicksal zu ergeben.

Betrogen und verraten! So fühlt Cecilia sich, als sie in Amerika ankommt. Ohne ihre Familie, ohne Noran und Elias. Ihr eigener Onkel hat sie in das amerikanische Königshaus verschleppen lassen. Doch dann erfährt sie, was es mit ihrer Entführung wirklich auf sich hat. Und was die wahren Gründe für ihre Verlobung mit dem Kronprinzen von Europa waren. Wussten die Brüder von der Intrige? War ihre Liebe nur eine große Lüge?
Cecilias Herz ist gebrochen, doch das hält sie nicht davon ab, für ihre Familie zu kämpfen. Wenn es sein muss, an vorderster Front …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2019

Würdiger Nachfolger einer tollen Reihe

0 0

Inhalt:

Cecilia muss sich ohne ihre Familie in Amerika einleben. Ihre Entführung deckt so einige Geheimnisse und Wahrheiten auf, die sie nie für möglich gehalten hätte. Haben Noran und Elias sie überhaupt ...

Inhalt:

Cecilia muss sich ohne ihre Familie in Amerika einleben. Ihre Entführung deckt so einige Geheimnisse und Wahrheiten auf, die sie nie für möglich gehalten hätte. Haben Noran und Elias sie überhaupt je wirklich geliebt oder war alles Teil einer politischen Intrige? Cecilias Herz ist gebrochen, sie ist tieftraurig und fühlt sich verraten. Und doch muss sie stark sein, um ihre Familie aus den Fängen von König Julius von Europa zu befreien. Dabei würde sie auch jederzeit ihr Leben riskieren...



Meine Meinung:

Anna Nigras Schreibstil ist so flüssig, dass man fast schon nicht anders kann, als ihre Bücher gut zu finden, selbst wenn man über die Geschichte unterschiedliche Meinungen haben kann.

Der erste Teil der Reihe hat mich so überzeugt, dass ich sehnsüchtig auf diesen zweiten Teil gewartet habe, der mich letztendlich auch nicht enttäuscht hat.

Wir treffen Cecilia als Protagonistin aus dem ersten Teil wieder an, wobei zusätzliche die Perspektive ihrer Schwester hinzukommt. Dies ist eine schlaue Lösung um gleichzeitig die Geschehnisse in Amerika, aber auch die Entwicklungen in Europa zu beleuchten, da die Schwestern zu Beginn schon getrennt sind.

Cecilia findet mehr über sich und ihre Familie, politische Intrigen und das Machtstreben Europas heraus und muss zwischen all den Problemen und neuen Begegnungen ihre eigene Identität finden. So begleitet der Leser diesmal eine etwas rebellischere junge Frau, die alles für ihre Familie tun würde und lernt, für sie und für sich selbst einzustehen. Cecilia hat also eine Entwicklung zwischen den beiden bisherigen Teilen und auch innerhalb dieses Buches durchlaufen, die interessant zu verfolgen war. Das ist auch eines der größten Themen im Buch, denn die Handlung besteht zum großen Teil aus der Vorbereitung der Rettung ihrer Familie.

Kleine Kritikpunkte, die mir aufgefallen sind, ist die Naivität eines Charakters, die mich doch hat den Kopf schütteln lassen und ein paar kleine Klischees, die auf Charaktere oder Situationen übertragen wurden. Das kann man der Autorin aber ohne Weiteres verzeihen, wenn man bedenkt, welche tollen Charaktere, spannende Schauorte und flüssigen Sätze sie erschaffen hat. Insgesamt wirkte der zweite Teil für mich etwas wie eine Vorbereitung für das Ende und als Sprungbrett für Teil 3, was nicht direkt schlecht ist, einen aber noch gespannter auf den nächsten Band der Reihe macht.

Auch die Emotionen fehlen nicht, man empfindet Hass, Mitgefühl und Vieles ist nicht so typisch vorhersehbar wie in vergleichbaren Jugendbüchern. Diese Reihe sollte viel bekannter sein!



Fazit:

Ein würdiger Nachfolger für Teil 1, etwas schwächer und doch absolut lesenswert.

Veröffentlicht am 16.05.2019

Eine wunderbare Fortsetzung

0 0

Wenn die Wahrheit Schatten wirft: Cecilia (Band 2 von 3) von Anna Nigra

Kurz zum Cover des Buches:
Das Cover passt wunderbar zum ersten Band und ist wunderschön. Während der erste Band ganz in Gelb ...

Wenn die Wahrheit Schatten wirft: Cecilia (Band 2 von 3) von Anna Nigra

Kurz zum Cover des Buches:
Das Cover passt wunderbar zum ersten Band und ist wunderschön. Während der erste Band ganz in Gelb gehalten war, ist dieser hier in Blau gehalten. Auf dem Cover befinden sich 2 Frauen in Ballkleidern. Die Frauen sind dunkel gehalten. Man erahnt nur deren Silhouetten. Auf dem Buchrücken war beim ersten Band ein Vogelwappen, dieses Mal ist es ein Bär.

Klappentext:
Manchmal ist es besser, sein Leben zu riskieren, als sich seinem Schicksal zu ergeben.

Betrogen und verraten! So fühlt Cecilia sich, als sie in Amerika ankommt. Ohne ihre Familie, ohne Noran und Elias. Ihr eigener Onkel hat sie in das amerikanische Königshaus verschleppen lassen. Doch dann erfährt sie, was es mit ihrer Entführung wirklich auf sich hat. Und was die wahren Gründe für ihre Verlobung mit dem Kronprinzen von Europa waren. Wussten die Brüder von der Intrige? War ihre Liebe nur eine große Lüge?
Cecilias Herz ist gebrochen, doch das hält sie nicht davon ab, für ihre Familie zu kämpfen. Wenn es sein muss, an vorderster Front …

Meine Meinung zu dem Buch:
Nach dem fiesen Cliffhanger aus Band 1 habe ich fieberhaft auf den Folgeband gewartet. Doch als er dann endlich herauskam konnte ich ihn nicht sofort lesen. Umso mehr habe ich mich auf das Buch gefreut.
Anfangs dachte ich, ich müsste noch einmal den ersten Band lesen, denn es ist ja schon eine Weile her. Doch ich habe es nicht mehr ausgehalten und war angenehm überrascht, wie schnell ich doch wieder in die Geschichte reingekommen bin und an vieles habe ich mich im Laufe des Buches erinnern können.
Für Cecilia ist eine Welt zusammengebrochen. Sie fühlt sich verraten, betrogen und belogen. Nachdem sie in Amerika angekommen ist, hat sie einiges über ihre Entführung erfahren, was sie zutiefst erschüttert hat. Und es kommt immer noch etwas hinzu, mit dem sie fertig werden muss.
Während Cecilia in Amerika verweilt, sind ihre Schwester Marissa und ihre Eltern noch immer in Europa. Die Kapitel sind abwechselnd aus Cecilias Sicht und aus Marissas Sicht erzählt. Somit erfahren wir gleichzeitig, was in Amerika und was in Europa passiert.
Alle Charaktere machen eine enorme Veränderung durch und es ist als Leser sehr schön, daran teilzuhaben.
Der erste Band zeichnete sich eher durch seine Prinzessinnengeschichte geschmückt mit einer Dreiecksgeschichte aus. Während dieser Band so ganz anders ist. Ich war an diesen Band durchweg gefesselt und konnte ihn kaum aus der Hand legen. Dieser Band hat kaum noch etwas mit der Prinzessinnengeschichte zu tun und Cecilia „Lia“ muss in diesem Band viel leisten, um ihre Familie wiedersehen zu können. Von Seite zu Seite fiebert man mit ihr und möchte ihr am Liebsten helfen.
Immer wieder kommt es zu ungeahnten Wendungen, die mich sehr überrascht haben.
Das Buch endet zwar dieses Mal nicht direkt mit einem fiesen Cliffhanger, doch durch den Epilog wartet man gespannt, auf die Fortsetung!

Fazit:
Was für ein tolles Buch! Ich bin dieser Reihe absolut verfallen und kann es kaum erwarten, dass der dritte Band endlich erscheint und wir weiterlesen können. Ich vergebe verdiente 5 von 5 Schildkröten und eine klare Leseempfehlung!


Veröffentlicht am 13.05.2019

Wenn die Wahrheit Schatten wirft

0 0

Bei diesen Buch handelt es sich bereits um den 2. Band um Cecilia. Er knüpft genau da an, wo der erste Band aufgehört hat. Und das ist auch gut so, denn der 1. Band endete so offen. Offener geht es eigentlich ...

Bei diesen Buch handelt es sich bereits um den 2. Band um Cecilia. Er knüpft genau da an, wo der erste Band aufgehört hat. Und das ist auch gut so, denn der 1. Band endete so offen. Offener geht es eigentlich gar nicht. Es waren so viele Fragen am Ende, dass es eigentlich gar nicht nett war. Aber die offenen Fragen wurden jetzt hier alle beantwortet.
Band 1 hat mir schon wahnsinnig gut gefallen, aber Band 2 toppt jetzt noch mal alles.

Das Schöne ist eben auch, dass diese Geschichte eine Prinzessinnen-Geschichte ist, die in Fantasy eingeordnet wird, die aber komplett ohne Magie, mystische Wesen oder ähnliches auskommt. Und gerade das finde ich großartig und absolut erfrischend. Sonst können die Prinzessinnen immer noch irgendwas magisches und hier einfach mal nicht.
Diese Prinzessinnen-Geschichte ist definitiv anders als 08/15, was man sonst so auf dem Buchmarkt kennt. Und das ist absolut genial.

Die Autorin hat einen so extrem ruhigen Schreibstil, der mir unglaublich gut gefällt. Sie saugt den Leser regelrecht ins Buch und lässt ihn mit ins Schloss ziehen. Es lässt sich sehr schwer beschreiben. Ich liebe den Schreibstil der Autorin einfach sehr.

Vor allem macht sie sich Gedanken über alles. Ja, es ist politisch angehaucht, was mich persönlich gar nicht stört. Europa gegen Amerika. Ein Szenario, dass irgendwie immer realistischer wird. In diesem Buch ist es bereits Realität und beide haben Königshäuser. Also irgendwie Zukunft und Vergangenheit in einem. Wobei, wer weiß. Vielleicht ist die Fiktion aus dem Buch gar nicht so weit hergeholt.

Die Autorin spielt mit den Lesern. Sie baut Charaktere ein, die einen regelrecht ans Herz wachsen und dann machen die etwas abgrundtief böses und verschwinden dann von der Bildfläche. So krass! Gerade bei bestimmten Charakteren kann man nicht einordnen, ob sie gut oder böse sind. Ob man ihnen vertrauen kann.
Ich finde es ja immer großartig, wenn ich als Leserin mir Gedanken darüber mache, ob man den oder den vertrauen kann. Wenn man nicht alles hinnimmt, wie es kommt, sondern man mitdenken kann.

Da in diesem Band Cecilia und ihre Schwester Marissa getrennt sind, kann man auch aus beiden Sichten etwas lesen. Wie die Geschichte, die im Band 1 noch zusammen waren, jetzt getrennt voneinander laufen und hoffentlich wieder zueinander finden. Es bringt total Spaß zu lesen, wie es in beiden “Lagern” abläuft und wie es in beiden Königshäusern abläuft.
Dass Cecilia und Marissa Schwestern sind, merkt man absolut und das obwohl beide Charaktere so unterschiedlich sind. Wirklich sehr gut gemacht.
Die Dreiecks-Beziehungs-Krise von Cecilia, Noran und Elias ist jetzt nicht mehr so sehr im Vordergrund, wie im ersten Band. Was ich richtig genial finde. Ja, sie ist noch da und wird zwischendurch erwähnt, aber die Prioritäten von Cecilia liegen jetzt woanders.

Wie du schon liest, bin ich absolut begeistert von diesem Buch. Ebenso von den bisherigen Reihe. Dieses Mal ist das Ende des Buches nicht ganz offen, verspricht aber einiges. Ich kann es gar nicht abwarten Band 3 in den Händen zu halten und lesen zu können.

Dieses Buch sollte man nur lesen, wenn man Band 1 auch kennt. Und deswegen von mir eine absolute Leseempfehlung von beiden Büchern!

Veröffentlicht am 05.05.2019

Geniale Fortsetzung!

0 0

Betrogen und verraten, so fühlt sich Cecilia, als sie in Amerika ankommt. Den Rest der Familie musste sie zurücklassen, als sie von ihrem eigenen Onkel ins amerikanische Königshaus verschleppt wird. Hier ...

Betrogen und verraten, so fühlt sich Cecilia, als sie in Amerika ankommt. Den Rest der Familie musste sie zurücklassen, als sie von ihrem eigenen Onkel ins amerikanische Königshaus verschleppt wird. Hier erfährt sie die wahren Gründe für die Entführung und für die Verlobung mit dem Kronprinzen von Europa. Wussten die Brüder von der Intrige? War ihre Liebe echt? Cecilias Herz ist gebrochen, doch gerade das spornt sie an, für ihre Familie zu kämpfen und sie zu retten.

Die Erzählung geht nahtlos weiter und man erfährt aus der Sicht von Cecilia und Marissa die jeweiligen Gedanken und Gefühle. Cecilia ist enttäuscht, verletzt und muss sich mit ihrem Schicksal anfreunden. Sie erfährt viele Dinge über die Verbindungen zwischen Europa und Amerika und lernt eine neue Familie kennen und lieben. Cecilia kämpft auf ihre eigene Weise und gibt alles für ihre Familie.
Auch Marissa tut alles dafür, dass ihre Familie überlebt, sie sich doch noch retten können und riskiert einiges.
Die Brüder Noran und Elias entwickeln sich sehr auseinander und die Machtverhältnisse vom König zu seinen Söhnen werden detailliert beschrieben und es ist echt erschreckend, wie viel Macht ein Mensch haben kann.
Der Schreibstil ist gewohnt toll, spannend und mitreißend, so dass die Seiten nur so dahin fliegen.
In diesem Buch passiert sehr viel und die Ereignisse überschlagen sich. Neben den schon bekannten Charakteren, lernt man auch viele neue Personen kennen. Es ist eine ganz andere Familie, bei der so viel Liebe ausgestrahlt wird im Gegensatz zur europäischen Königsfamilie.
Cecilia entwickelt sich in dieser Geschichte sehr prächtig und wird immer sympathischer, im Gegensatz zu Noran, der mir immer unsympathischer wird.
Ich konnte wunderbar eintauchen und mich von der Geschichte einnehmen lassen, ich habe mit Cecilia und Marissa gelitten und gekämpft und fand Cecilia wahnsinnig mutig. In diesem Buch muss man die Spannung nicht suchen, denn sie gibt es auf so vielen Seiten.

Es war eine geniale Fortsetzung, die ein Auf und Ab an Gefühlen beinhaltet und mich begeistern konnte. Jetzt heißt es wieder warten, auf den nächsten Teil und den Abschluss der Reihe! Unbedingte Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 01.05.2019

Wenn die Wahrheit Schatten wirft: Cecilia Band 2

0 0

Die Fortsetzung von Cecilia war grandios. Es ging nahtlos weiter und man war sofort wieder mitten in dieser Geschichte drin. Der Schreibstil ist geblieben, sehr flüssig das man das Buch gut lesen konnte. ...

Die Fortsetzung von Cecilia war grandios. Es ging nahtlos weiter und man war sofort wieder mitten in dieser Geschichte drin. Der Schreibstil ist geblieben, sehr flüssig das man das Buch gut lesen konnte. Die Charaktere kamen auch wieder gut herüber und die Beschreibungen der einzelnen Personen war sehr gut. Klar und deutlich konnte man sie sich vorstellen.
Endlich wurde das Geheimnis von Cecilia aufgedeckt und man verstand warum sie entführt worden ist. Darüber verrate ich jetzt nichts, sonst geht die Spannung verloren.
Mit viel Gefühl hat die Autorin diese Geschichte geschrieben und man hatte einen guten Einblick in Cecilias Gefühle die ein auf und ein ab waren.
Für mich wieder ein sehr schönes Buch. Es hatte nicht nur Feinfühligkeit, es war Actionsgeladen und voller Spannung.