Cover-Bild Lady Blake und das Grab im Meer
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 14.12.2021
  • ISBN: 9783499006029
Anne Glenconner

Lady Blake und das Grab im Meer

Stefanie Kremer (Übersetzer)

Der erste Fall für Lady Veronica Blake, Hofdame im Ruhestand.
Cosy Crime für Fans der Serie «The Crown».

Es war ein traumhafter Sommer auf Mustique. Während die meisten Urlauber die Insel bereits verlassen haben, genießt eine illustre Runde wohlhabender Engländer weiterhin Sundowner und Dinnerpartys, darunter Lady Veronica Blake, Hofdame im Ruhestand. Als eine junge Amerikanerin aus bester Gesellschaft spurlos verschwindet, beginnt sie, auf eigene Faust zu ermitteln, sehr zum Missfallen von Solomon Nile, dem einzigen Polizisten der Insel. Wenige Tage später wird Amanda Fortinis Leiche aus dem türkisblauen Wasser geborgen. Der Mörder ist noch auf der Insel, vermutet Lady Blake. Dann bricht ein Tropensturm los, Mustique ist von der Außenwelt abgeschnitten, und eine weitere Person verschwindet …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2022

Mord im Paradies

0

Auch wenn auf der kleinen Karibikinsel Mustique vorzugsweise gefeiert und die einzigartige Atmosphäre genossen wird, bedeutet dies nicht, dass die Insel von Mord und Totschlag verschont bleibt. Lady Blake, ...

Auch wenn auf der kleinen Karibikinsel Mustique vorzugsweise gefeiert und die einzigartige Atmosphäre genossen wird, bedeutet dies nicht, dass die Insel von Mord und Totschlag verschont bleibt. Lady Blake, die als ehemalige Hofdame von Prinzessin Margaret die Insel und ihre Bewohner wie ihre Westentasche kennt, ist höchst alarmiert als die Tochter ihrer unmittelbaren Nachbarn verschwindet. Ihr Insiderwissen nutzend, versucht sie herauszufinden was passiert ist. Dass sie damit zur Schlüsselfigur in einer Mordermittlung wird, hätte sie sich allerdings nie träumen lassen. Aber sie schlägt sich tapfer – um am Ende festzustellen, dass sie selbst zum Opfer von Äußerlichkeiten geworden ist.

Fazit
Ein beeindruckender Roman, der das angeblich unbeschwerte Leben der Reichen und Schönen, auf charmante Weise von seinem Sockel holt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2021

Ein Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung(en) macht.

0

Lady Blake und das Grab im Meer besticht durch seine Inselbeschreibungen und Zeichnung der beiden Hauptprotagonisten. Die Autorin beweist besonderes Geschick, die Schönheit(en) mit einer spannenden Geschichte ...

Lady Blake und das Grab im Meer besticht durch seine Inselbeschreibungen und Zeichnung der beiden Hauptprotagonisten. Die Autorin beweist besonderes Geschick, die Schönheit(en) mit einer spannenden Geschichte zu verknüpfen. Die Frage nach dem Wieso und Weshalb zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamten 380 Seiten. Anne Glenconner konnte mich mit ihrem Reihenauftakt überzeugen. Vielen Dank für die spannenden und unterhaltsamen Lesestunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2021

Das Geheimnis der Korallen

0

„Jetzt bist du endlich frei und keine Hofdame mehr. Du kannst selbst ins Rampenlicht treten.“ (S. 97)
Vierzig Jahre lang war Lady Veronica Blake die Hofdame von Prinzessin Margaret. Nach deren Tod zieht ...

„Jetzt bist du endlich frei und keine Hofdame mehr. Du kannst selbst ins Rampenlicht treten.“ (S. 97)
Vierzig Jahre lang war Lady Veronica Blake die Hofdame von Prinzessin Margaret. Nach deren Tod zieht sie sich auf die beschauliche Privatinsel Mystique in der Karibik zurück, wo sie und ihr Mann schon lange ein mondänes Anwesen besitzen. Dort lebt auch ihre Patentochter Lily, die sie nach dem frühen Tod von deren Mutter aufgezogen haben. Lily hat sich der Wiederaufforstung des Korallenriffs vor der Insel verschrieben, was nicht nur auf Gegenliebe stößt. Eines Morgens steht an ihrem Boot: „Verschwinde von Mustique oder stirb wie die Korallen.“ (S. 47). Kurze darauf ist Lilis Freundin Amanda verschwunden. Lady Veronica sorgt sich um die junge Frau und beginnt sich umzuhören.
Auch Detective Sergant Solomon Nile, der einzige Polizist der Insel, sucht die Vermisste. Sein einziger Hinweis ist das Stück Koralle mit eingeritzten Voodoo-Zeichen, dass er in ihrem Haus findet.
Dann verschwindet noch jemand, weitere gekennzeichnete Korallenstücke tauchen auf und ein Tropensturm rast auf die Insel zu – niemand kann sie verlassen, der Entführer und die Gesuchten müssen noch irgendwo auf der Insel sein …

Die Bewohner von Mustique führen ein echtes Jet-Set-Leben. Bis auf zwei Luxus-Hotels gibt es nur Privatanwesen, in denen berühmte Musiker, Schauspieler und Mitglieder des englischen Königshauses einen Teil des Jahres leben. Es werden glamouröse Partys gefeiert und man hat keine Geheimnisse voreinander – denkt Lady Veronica wenigstens. Aber bei ihrer Suche nach Amanda fallen ihr immer mehr Ungereimtheiten auf, viele Inselbewohner scheinen plötzlich verdächtig. Da ist zum einen der stumme Gärtner, der überall auftaucht und panisch wirkt, der alternde Rockstar, der endlich zu sich gefunden und von den Drogen gelassen hat, oder der komische schweigsame Vertretungsarzt, der die Insel eigentlich nicht verlassen darf und doch angeblich draußen auf einer fremden Jacht gesehen wurde …

DS Solomon Nile ist erst seit 3 Monaten zurück auf der Insel. Er wurde in Großbritannien ausgebildet und hat viele Jahre dort gearbeitet, doch wegen einer persönlichen Krise und der Parkinsonerkrankung seines Vaters ist er zurückgekehrt. Da das Inselleben so familiär und noch nie was passiert ist, ist er für „richtige“ Polizeiarbeit gar nicht ausgerüstet und muss sich mit dem behelfen, was er vorfindet. Er ist dankbar für das Wissen und die Erkenntnisse, die Lady Veronica besteuern kann – die tropische Miss Marple und er sind ein tolles Team.

Die Handlung wird in kurzen Kapiteln abwechselnd aus der Sicht der beiden Ermittler erzählt und hat durch die Abgeschlossenheit der Insel und den heraufziehenden Sturm Kammerspielcharakter.

„Lady Blake und das Grab im Meer“ ist der Auftakt einer neuen Cosy-Krimireihe mit Spannung, Herz und tropischem Flair und dürfte nicht nur Fans von „Death in Paradise“ begeistern. Das Setting ist einfach traumhaft, das Meer und die Flora und Fauna der Insel werden toll beschrieben und wecken Sehnsüchte. Besonders begeistert hat mich, dass es die Insel wirklich gibt und die Autorin Prinzessin Margarets Hofdame war! Sie gewährt ihren Lesern einen tollen Einblick in ihr Leben und die Arbeit als Hofdame, plaudert aus dem Nähkästchen, z.B. worauf sie achten musste und was ihre Aufgaben waren. Das macht für mich den Charme des Buches aus.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2021

Tödliche Karibik

0

Gerne denkt Lady Veronica Blake an die Zeit zurück, die sie als Hofdame von Prinzessin Margaret auf Mustique verbracht hat. Nun ist die Prinzessin schon seit ein paar Monaten verstorben und Veronica kehrt ...

Gerne denkt Lady Veronica Blake an die Zeit zurück, die sie als Hofdame von Prinzessin Margaret auf Mustique verbracht hat. Nun ist die Prinzessin schon seit ein paar Monaten verstorben und Veronica kehrt nach Mustique zurück, um eine Überraschungsparty für ihre Ziehtochter Lily zu organisieren. Lily hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Korallenriffe um die Insel vor der Korallenbleiche zu retten. Doch im Moment ist sie sehr besorgt um ihre Freundin Amanda, die. obwohl sehr zuverlässig, zu einem Treffen nicht erschienen ist. Ebenfalls auf die Insel zurückgekehrt ist der Polizist Solomon Nile, der sich um seinen kranken Vater kümmern will.

Sie kennt sich aus unter den Reichen und Schönen Lady Veronica genannt Lady Vee. Und doch ist sie recht bodenständig geblieben und sie hat nicht nur die Prinzessin betreut, sondern sich auch ihres Mündels angenommen und die Ausbildung des Inselpolizisten gefördert. Das letzte womit sie bei ihrer Rückkehr auf die Insel rechnet, ist, in einen Kriminalfall zu geraten. Da jedoch die Freundin ihrer Ziehtochter verschwunden ist, will Lady Blake unbedingt an der Suche beteiligt sein. Insbesondere sollte sich herausstellen, dass Lily in Gefahr sein könnte, muss sie alles tun, um die junge Frau zu schützen.

Mit diesem ungewöhnlichen Kriminalroman bekommt man einen kleinen Einblick in eine Welt, zu der man sonst kaum Zugang hat. Doch auch in diesen wohl situierten Kreisen ist man nicht vor menschlichen Gefühlen und deren Untiefen gefeit. Auch wenn am Anfang die Schilderungen der gesellschaftlichen Umstände etwas zu ausführlich geraten, wird einem Lady Blake schnell zur sehr angenehmen Gesellschafterin. Im Wechsel mit DS Nile berichtet sie von den Ereignissen, wobei der stetige Wechsel der Perspektive die Handlung sehr gut abrundet. Denn wo Solomon Nile vor verschlossenen Türen steht, kann Lady Blake übernehmen. Und so bündeln die Beiden ihre Kräfte. Als Leser taucht man in eine karibische Welt ein, von der man sonst kaum etwas erfahren würde. Gerade im momentan vorherrschenden trüben Wetter, begibt man sich in Gedanken gerne mit einem Krimi an einen fernen Strand.